Posts by burninShEeP

    Sorry für die späte Antwort.


    Ja mein Eindruck bleibt doch recht Positiv. Deshalb steht er noch auf meinem Tisch. Einzig das Menu finde ich umständlich mit der Tastenanordnung unten links (am unteren Rand des Rahmens). Als Rechtshänder fehlt es da an Feingefühl. Wenn man aber einmal "rumgeschraubt" hat, kommt man mit seinem Wide Gammut ganz gut ohne Kalibrierung zurecht.
    Die Blickwinkel sind ein Gleichmäßiger Übergang in meist einem schwachen Rotton. Damit kann ich mich arrangieren, denn das habe ich täglich ~10 Stunden auf Arbeit. Wie in an einem NEC 24WMGX³ (doppelt bis dreifach so teuer) feststellte, würde mich etwas Ungleichmäßiges wie dunkle Flecken eher stören. In Spielen fällt der Farbunterschied nicht auf. Das kann jedoch nach Farbgebung im Spiel und Konzentrationsgrad variieren (mir aber nicht aufgefallen).


    Spieletauglichkeit habe ich keine Einschränkungen zu beklagen, außer das meine ebenfalls nicht alte Grafikkarte schon wieder an ihrer Grenze ist (von 1152x864 auf 1920x1200 :D). Die Interpolation hätte aber durch ein Ticken mehr Schärfe mehr Pluspunkte gesammelt. Fällt am ehesten an etwas unsauberer Schrift in Spielen auf (CoD4).


    Hoff das hilft weiter.
    burninShEeP

    Hallo,


    ich habe mir jetzt den LG L246WHX-BN für ~300€ mit Versand gekauft. Habe mich lange schwer getan einen Monitor mit TN Panel in Betracht zu ziehen, aber nachdem ich mir die auf Arbeit ein wenig angeschaut habe, merkte ich das mir der schwache Blickwinkel gar kein Haar in der Suppe ist.
    Ein wenig gesucht nach verschiedenen Kriterien (Preis, 24", USB, mehr Anschlüsse als nur VG und DVI, ...)


    Hier mal meine ersten Eindrücke:


    Bild
    Das Bild finde ich insgesamt doch recht gut. Dafür das er eine matte Oberfläche hat, sind die Farben ganz gut (wohl dem erweiterten Farbraum verschuldet). Ich denke aber mit eine Kalibrierung ist da noch bedeutend mehr heraus zu holen, habe aber nicht die Möglichkeit dazu. Ich betreibe ihn auf nahezu Werkseinstellung. Die Helligkeit habe ich auf unter 40 heruntergedreht und den Kontrast auf ~68.
    Eventuell hat ja jemand ein Vorschlag welche Werte eingestellt gut aussehen.


    Anschlüsse
    Für meinen Geschmack fehlt noch ein richtiger DVI Anschluss der den HDMI Anschluss gut ergänzt hätte. Es liegt zwar ein DVI -> HDMI Kabel bei, aber mit dem zusätzlichen Anschluss wird die PIP Funktion sicher noch attraktiver. Die Geschwindigkeit des USB Hubs im Vergleich zu den direkten Anschlüssen auf den Mainboard habe ich nicht getestet. Habe an den beiden nur meine Webcam und einen Drucker angeschlossen.


    Ergonomie
    Der Standfuß ist gut. Er lässt sich relativ leicht einstellen und behält die Position gut bei. Der Monitor lässt sich vertikal kippen, Horizontal drehen (über eine Platte im Fuß) und in der Höhe verstellen.
    Eine Geräuschentwicklung kann ich in meinem normalen Abstand nicht feststellen. Mein Rechner macht aber auch Geräusche :D
    Am Gerät hab ich nicht gelauscht, da ich vor dem Monitor sitze und nicht auf ihm...


    Spieletauglichkeit
    Habe bisher Civilization 4 und Call of Duty 4 gespielt und mir ist zu keiner Zeit etwas negativ aufgefallen. Habe aber auch da noch nicht mit Akrebie nach Auffälligkeiten gesucht.


    Fotos und Inputlagtest kann ich nicht wirklich anbieten, da ich nur eine 2 Megapixel Handykamera habe. Wer noch etwas wissen möchte kann gerne Fragen, kann aber nur am Wochenende mir den Monitor genauer ansehen.


    Schöne Grüße
    burninShEeP

    Auch bei einem anderen deutschen Test konnte der Monitor als "Eierlegende Wollmilchsau" die Empfehlung der Redaktion einheimsen. Wiedermal sind der fehlende USB Hub und die schwergänige Höhenverstellung das einzigste was dem Gerät vorgeworfen werden kann.


    Na wenn das keine Erklärung für die Preisunterschiede ist, was dann? :D
    Cyberport nimmt denen die also auch ab und kriegen die dafür günstiger...


    Meiner hatte von denen 2 Subpixelfehler und eventuell 1 oder 2 mehr.

    Wenn der Test fertig wäre, hätte es bereits einen Beitrag gegeben. Da noch keiner zu sehen ist, dauerts wohl noch.


    "It's done, when its done."



    Quote

    Original von patbone
    ...
    Leider - nicht ganz unüblich bei NEC-TFTs - findet sich kaum etwas im Netz zu diesem Monitor. Eine Schande eigentlich, handelt es sich doch dabei möglicherweise um die "eierlegende Wollmilchsau", die viele suchen, also ein solides, ergonomisches und ...


    Eine eierlegende Wollmilchsau wird er nicht werden, dafür reichen für meine Begriffe VGA und DVI Anschlüsse nicht aus.

    Tote soll man zwar ruhen lassen, aber ich dachte mir ich schreibe meine Erkenntnisse mal hier dazu.


    Habe auf der Lenovo Seite ein wenig gestöbert und bin stutzig geworden als ich festgestellt habe, dass der L2440X 2 verschiedene Hersteller-Artikelnummern hat.


    Einmal T41HBEU und R41HBEU. Scheinen beide identisch zu sein (auf der Lenovo Seite zumindest), allerdings nicht beim Preis. Der T41HBEU fängt bei knapp 500€ an und der R41HBEU bei 740€.


    Siehe dazu hier:
    und hier:


    Ich vermute, den gibt es nun mit TN und mit VA Panel. Anders ist der Preisunterschied nicht zu erklären, denn auf der Lenovoseite gibt es ja dazu keine Angaben.


    Kann jemand dazu weitere Angaben machen oder mich für verrückt erklären? :D

    Quote

    Original von Necromancer
    Gestern ist dieses Allroundermonster angekommen und eigentlich habe ich am Monitor selbst nichts auszusetzen, ich finde ihn rundum perfekt.
    Bloß ist es so, dass ich in der linken, oberen Ecke (in einem 1,5x1,5cm großen"Quadrat") acht Stück an grauen, verschiedenartigen "Objekte" habe. Tote Pixel (ich habe einen roten, der nur auffällt, wenn auf ihn geachtet wird) sehen doch anders aus, oder? Zumal diese grauen Dinger sich sehr oft durch Größe und Farbintentität bzw. Verschwommenheit voneinander unterscheiden, einer scheint im Panel sogar weiter hinten zu sein als der andere. Dann hab ich noch ganz winzige (um einiges kleiner als der rote) Fehler, die je nach Betrachtungswinkel anders leuchten. Sind das Subpixelfehler? Naja, insgesamt habe ich 19 leuchtende, 14 graue und einen roten, wovon nur neun graue tatsächlich ins Auge fallen, leider sehr unangenehm.
    ...


    Wenn es denn im Regelbetrieb auffällt würde ich den Monitor sofort umtauschen. Wenn Cyberport kein Umtausch vornehmen will, würde ich von meinem Recht nach Fernabnahmegesetz gebrauch machen. Nur hab ich keine Ahnung wie es sich damit außerhalb Deutschlands verhält.


    Mich hat eine nicht homogäne Ausleuchtung (5 unterschiedlich dunkle Flecken am Rand) im Regelbetrieb gestört. Die waren am linken Rand und da wir Linksbündig lesen ist das sehr aufgefallen (beim surfen, schreiben, ...). Mit dem Problem war ich bisher aber wohl ziemlich alleine, weshalb ich meinem Traumgerät (zumindest auf dem Papier) noch eine Chance geben werde :D

    Quote

    Original von Zanarkand
    ...
    Was mir beim testen nur auffiel ist, dass die rechte Seite des Bildes irgendwie heller ist (oder wirkt?!) als der Rest, egal was ich einstelle. Wenn ich den Bildschirm aber vollständig mit schwarz fülle, sieht er schon recht gleichmäßig ausgeleuchtet aus...


    Ich hatte das Gefühl mit dem unteren Bilddrittel. Aber wie bei dir nur Subjektiv. Einen oder 2 probier ich noch....

    Quote

    Original von Counterman2
    ...
    Leider ist das in DLand so, dass man dem Hersteller die Gelegenheit auf Nachbesserung durch Reinstand- oder Neuware geben muss.
    ...


    ...und beim 3 fehlgeschlagenen Versuch einer Ausbesserung, kann man vom Kaufvertrag zurücktreten und er wird Rückabgewickelt. Nur mal so...


    Ich würde das in Anspruch nehmen. Bei einem Gericom Laptop hatte ich auch 6 fehlgeschlagene Reparaturen. Nur leider war der nach der letzten schon 3 Jahre alt und somit außerhalb der Garantie.


    andy87: auch wenns Spaß zu machen scheint (nimmst es ja mit Humor), hätte ich bereits beim dritten defekten Monitor aufgehört. Denn der erste kann ja mal vorkommen, dass er defekt ist. Vielleicht auch noch das erste Tauschgerät, aber wenn der dritte auch noch nicht in Ordnung ist, hätte ich arge Zweifel gegen den Hersteller in Bezug auf seine Qualitätssicherung.


    Von Dell im allgemeinen bin ich soweiso nicht wirklich überzeugt. Wir haben deren Rechner und Monitore auf Arbeit. Die Rechner machen was sie sollen, aber die Monitore haben entweder eine bescheidene Ausleuchtung oder teils katastrophale Einstellungen ab Werk oder beides :D
    Zu mir nach Hause kommt so schnell keiner.

    Quote

    Original von Bondfreak
    ...
    Zu guter Letzt bleibt immer noch das Banding, dass ich in Spielen sowie auch beim Vergrößern von Bildern bemerken konnte. Ein guter Freund, der bei computerb*** arbeitet, konnte dies ebenso bestätigen.
    Es war auch hier in keiner Einstellung möglich das Banding abzustellen, nicht am DVI und nicht am HDMI Eingang - minimieren konnte ich es jedoch.
    ...


    Ich habe auch Banding festgestellt. Und das schon im Alltagsbetrieb nebenbei. Auf der Seite http://www.tomshardware.com/de/ zum Beispiel. Das Blau im Hintergrund wird nach unten immer Heller und das ist bei mir kein Homogener Verlauf. Ebenfalls habe ich das auch beim Windows Vista Anmeldebildschirm (der mit den grünen und blauen Farbverläufen) festgestellt. Und bei manchen Schwarz-Weis Bildern scheinen einige Graustufen ins bräunliche zu rutschen. (werd ich mir aber nur eingebildet haben, finde kein Beispiel mehr)


    Zudem habe ich keine 100% Ausleuchtung. Am linken Rand sind 3 etwas dunklere wölkchen und am rechten Rand einen länglichen schmalen Streifen, etwa 1/3 der Bildhöhe, entlang des Rahmens zu sehen. Das fällt schon auf, grad wenn man es einmal entdeckt hat :rolleyes:.


    Könnte bitte der Tester oder Tiefflieger etwas zu Banding und Ausleuchtung in Bezug auf den NEC sagen?


    @Tiefflieger: Bei deinem Angebot zur Monitoruntersuchung, beachtest du da auch die Ausleuchtung?


    Nun noch ein paar Positive Dinge, wollen ja nicht alles schlecht reden...


    Spieleleistung
    Super. Habe Diablo 2 (2x Zoom) gespielt und finde das Bild super. Hatte befürchtet durch die starke Vergrößerung wird das Bild matschig, aber Irrtum. Für eine Originalauflösung von 800x600 ist das Bild spitze.
    Bei Call of Duty 4 kann ich ebenfalls nicht klagen. Endlich sieht man bei der Auflösung die Gegner bevor sie einen Abschießen :D


    Sound
    Angesichts der Größe und Unauffälligkeit der Lautsprecher finde ich den Klang Klasse wenn man davor sitzt. Sicher könnte man weglaufen wenn man mal bisschen lauter macht, aber bei normaler Lautstärke kann ich nicht meckern.


    Verarbeitung
    Bis auf die Schwergängigkeit des Fußes (dafür steht er Bombenfest) ist die Verarbeitung tadellos.


    Anschlüsse
    Ich denke alles dabei. Soviele brauch ich eigentlich auch gar nicht^^


    Bedienung
    Man muss am Anfang ein bisschen im Handbuch blättern, aber man versteht das Konzept dann ganz schnell.


    Ich habe auch 2 Subpixelfehler. Je einen in den oberen Ecken, allerdings fallen die zu 10000% nie bei "normalen" gebrauch auf (die 2 haben immerhin noch 6,3 Millionen Kollegen). Ich habe sie auch nur mit einfarbigen Testbildern im Vollbild entdeckt. Inklusive "reinkriechen" um sie überhaupt zu sehen.


    Bin da Andi's Meinung. Ich habe jetzt selber in Summe 3 Monate damit verbracht einen Monitor zu finden den ich kaufen kann. Dabei habe ich mich immer wieder geärgert, wenn ein Thread Infos zum Test und Besitzererfahrungen bringt, dann aber in Irgendwelchen anderen Themen (Allgemeines, Einstellungen unter Windows, welche Händler mist ist, und und und) total in den Sand verläuft.


    Ich begrüße es wenn ein Thread wie dieser einfach nur ein Erfahrungsaustausch zum Gerät ist und auch eine Hinterfragung der Tests. Damit kann man schon in etwa mitbekommen, wie stark die Serienstreuung von Modellen ist usw.


    Jetzt fang ich selber schon so an^^


    @Thema: Ich habe ihn mir prompt bestellt, als ich den Test gelesen habe. Denn da stand genau das, was ich seit Monaten gesucht habe. Als ich ihn angeschlossen und eingeschaltet habe, habe ich einfach erstmal Bauklötzer gestaunt. Genial :)
    Im Vergleich zu meiner 17"er Röhre ist selbst ein Foto von 1975 noch besser...und einen neuen Schreibtisch brauch ich auch. Meiner ist jetzt zu klein^^


    Allerdings habe ich 2 tote Subpixel (ein Rotes und ein Blaues) und hab irgendwie den Eindruck, daß die Helligkeitsverteilung nicht ganz so prall ist. Ich denke ich sehe Wolkenbildung, so 15 cm nach innen am Rahmen entlang. Aber irgendwie hab ich auch das Gefühl ich bilde mir das nur ein. Muss ich mir noch näher anschauen.


    Nun aber noch eine Frage: Wenn bei einem Pixel bereits ein Subpixel tot ist, hat das längerfristig Auswirkungen auf das Pixel oder umliegende Pixel? Oder hat es generell Auswirkungen darauf das dann irgendwann ein Pixel nach dem anderen den Geist aufgibt?


    Gruß
    burninShEeP

    Danke für deine gute Antwort.


    Das kann ich mir dann wie bei den 24" Monitoren von Dell (genaues Modell weiß ich nicht, wird aber TN Panel haben) die wir auf Arbeit haben vorstellen. Von denen haben wir mehrere und alle einen Farbstich (Grün oder Rot). Bei einem war es sogar so krass, dass der Raum davon rot beleuchtet wurde...


    Wobei das ein Extrembeispiel sein dürfte.


    Aber mit ein wenig geduld, bekommt man Monitore mit erweitertem Farbraum auch sicherlich mit bloßem Auge halbwegs eingestellt.