Posts by OoOAndreasOoO

    eine eierlegende..... gibt es in der TFT schiene noch immer nicht.


    der dell 22" 2209WA mit e-ips scheint ganz in ordnung zu sein, wobei 300€ für das gebotene schon fast zu viel sind.


    ansonnsten würde ich einen guten TN bevorzugen mit glossy film sofern der raum nicht lichtdurchflutend ist.


    die unschärfe bei s-pva samt entspiegelter matter folie ist für mich ein k.o. punkt (sieht sch.. aus)


    so generell würde ich die monitore eher ausprobiern.



    von teuren monitoren rate ich ab (waste of money) die qualität bezogen auf den preis lässt zu wünschen übrig und das mehr gebotene ist eher ein "gähnen" wert.


    wenn teuer dann 6ms s-ips plus LED plus einwandfreien OSD/einstellungsmöglichkeiten plus korrekte beschichtung (zwischen matt und glossy, also -> mittel) plus einwandfreien overdrive (referenz 20 wgx²pro)
    solange dies nicht am markt ist können sie sich ihre monitore behalten ;)



    ich habe so ziemlich alle monitore durch zw. 200€ und 2000€
    mein favorit bei statischen bildern (kein spielen) ist der 19" sRGB world of vision mit mva panel samt glossy folie (hammer bild - hammer farben .. stellt jeden eizo oder nec in den schatten) ausleuchtung besser als bei der 5 fach so teuren konkurenz, schriftglättung ein traum und super sauber scharf in der darstellung - wie reingeschnitten. :)


    beim TN finde ich aktuelle iiyama ganz gut wegen dem gebotenen und dem preis.
    iiyama war immer schon preis/leistungsmässig absolut top (man erinnere sich and die röhren)



    ps.: der LG W2600HP hat nen ziemlich üblen gelbstich und der weisswert sieht dadurch äusserst vergilbt aus.
    liegt wohl am backlight denn über OSD und oder kalibration habe ich es nicht wegbekommen.
    die ausleuchtung scheint auch sehr zu schwanken bei dem gerät.. naja ich hatte 2 getestet mit neuer revision und hab beide zurückgegeben.
    mit LED backlight denke ich wäre der W2600HP ein super monitor.


    pps.: der 2209WA von dell zeigte auf roas/rot/violetten hintergrund sehr schlimme farbabweichungen im rechten und linken monitorbereich. fast schon um eine ganze farbe - rot - orange - lilla.
    dieses problem hatte bei mir auch das austauschmodell.
    danach habe ich keinen weiteren mehr getestet und den monitor zurückgegeben (zum glück hab ichs zum gross distri nicht weit :D )


    ppps.: eizos sind generell alle sehr stark entspiegelt und bieten ein sehr unreines ... ja fast dreckiges bild. wenn man nicht stetig mit photoshop und grafiken agiert sind sie meiner beruteilung zu folge absolut unbrauchbar für die restlichen anwendungsgebiete da das bild im direktvergleich äusserst "unrein" wirkt.
    ich meine jetzt normalen office/video/multimedia einsatz.
    auch die leichte schattendarstellung des SX modells konnte ich bei einem "billigmonitor" nicht ausmachen trotz DVI.
    keine ahnung wo eizo seine prioritäten bei den monitoren hat , ich hab sie nicht gefunden 8o


    pppps.: bei den necs ging mir die lautstäkre am meisten auf den **** - das ist je nach modell echt nicht zumutbar.


    alles in allem wollte ich hiermit sagen das alle hersteller in etwa das selbe bauen und sich bei den meisten ein aufpreis nicht lohnt.
    selbt no name geräte können besser sein - es ist in der tat so das viele markenhhersteller wohl einfach nur unlabeln und die kunden abzocken.
    eigenentwicklung gibt es kaum und wenn heisst es noch lange nicht das sie gut ist.
    der 24 WMGX ist meiner meinung nach der derzeit beste monitor unterm strich ... leider wurde auf ein LED backlight verzichtet und das gehäusedesign hätte selbst ein 12 jähriger besser hinbekommen.
    aber vorsicht - wie bei nec üblich sind die meisten monitore sehr laut im sinne von brummen/surren.






    Quote

    Vielleicht solltest Du mal bei Prad (am besten bei Andi) nachfragen, ob bei den Foren nicht eine Sparte Titel "Die heutige Glosse" eingeführt werden kann.

    8o da würden sicher hunderte user posten! wenn man sich durch die foren liest glaubt man die ganzen TFT hersteller bauen nur noch schrott.



    @tiefflieger
    dell bietet null pixelfehler an für lau bei viel viel viel billigeren modellen

    der vorteil von guten xva od. ips monitoren ist in erster linie der feine durchwegs homogäne saubere kontrast sowie die 10-12 bit auflösung
    das war es auch schon.


    der blickwinkel von TN monitoren ist je nach modell und zollgrösse absolut ausreichend.



    ps.: die ausleuchtung des s2231w ist je nach glücksmodell in dieser preisklasse als gut bzw. mangelhaft anzusehen. desweiteren haben viele modelle (fast alle) einen rainbow-effekt.
    den monitor vor dem kauf also unbedingt anschauen oder die rücksendung per FAG klären um auf der sicheren seite zu sein.
    selbst habe ich bei einem freund (welcher in einem grossen distri laden arbeitet) rund 10 s2231w gecheckt bevor ich einen ohne rainbow samt akzeptabler ausleuchtung gefunden habe.


    da die preise für 24"27" PVA dell monitore aber gefallen sind würde ich derzeit keinen eizo kaufen. (dell bietet in der gleichen preisklasse mehr)
    auch NEC hat den 24 WMGX³ (sRGB) verbilligt bzw. gleich ganz vom markt genommen .. keine ahnung aber ich denke der 24WMGX lässt sich als einziger VA monitor auch noch gut in paar jahren verwenden/verkaufen da er spieletauglich ist und sinnvolle extras bietet.

    die monitore werden wenn überhaupt nur kurzfristig teurer - im moment sind die lager aber über über übervoll so dass es keinen grund dafür gibt.
    es gibt zu viel konkurenz und der markt ist übersätigt.


    dell muss froh sein die dinger überhaupt an den mann zu bekommen - den preis finde ich aber gut, nur kannst du der breiten masse so einen monitor schlecht verkaufen.


    im gegensatz zur ebenbürtigen konkurenz sind 500-600€ schon recht gut.


    trastische preissenkungen bedeuten meistens einer notlösung.
    zu viel produziert? lager voll? zu wenig kunden? keine nachfrage? whats up?

    ohne vorheriger inbetriebnahme und check des modells würde ich generell die finger von einem teuren monitorkauf lassen.


    grafikermonitore mit störenden pixelfehlern sind für die meisten leute unbrauchbar und werden oft nichtmal gebraucht gekauft.
    vor allem dann wenn es sehr teure modelle sind.
    umso teurer ein monitor ist desto wichtiger ist es das er in einem 1A zustand ist.


    leider lässt die qualität in den letzten jahren selbst bei guten herstellern stetig nach.



    ich gehe davon aus das quato entweder reparierte einst defekte geräte versucht zu verkaufen (dies nur nebenbei eizo inofiziell macht ohne preisnachlass) denn dies würde auch die garantiezeit erklären.
    wobei alle hersteller nur 3 jahre geben - auch eizo, denn die in die luft gereimte 5 jahresgarantie existiert nicht für die wesentlichen monitorkomponenten.
    desweiteren binden alle hersteller ihre garantie auch an die betriebsstunden - im endefekt ist der garantiefall reine kulanzsache.
    von rechtlicher seite her gesehen hast du den anspruch zur auszahlung eines restwertbetrages wenn ein garantiefall innerhalb der garantiezeit nicht behoben wird oder behoben werden kann.


    einfach beim verbraucherschutz nachhaken :)


    bin defenetiv gegen kundenverarsche und in so dingen sehr genau und "hart" :thumbsup:

    die schlechte overdrive implementierung bei va monitoren ist fragwürdig.
    es gibt keinen va monitor welcher bewegte inhalte sauber darstellen kann.
    selbst der eizo HD fabriziert im direktvergleich zu einem guten TN mehr matsch als bild sobald es um bewegte bilder geht.


    ich rate zu einem iiyama TN. :thumbsup:
    super monitore zu einem guten preis.


    leider ohne LED backlight - aber immerhin bieten sie eine sauberer darstellung von normalen desktopinhalten quer durch die bank (office bis games sowie grafik web/video etc.)

    hallo,


    ich warte auf schnellere ips/va panele samt LED backlight.
    leider scheint es so das zur zeit bei 6 ms schluss ist und die ganzen hersteller keine LED backlights bei 22"24" verbauen... dies für mich ein k.o. punkt ist aufgrund der ausleuchtungsproblematik und der homogänität im sinne der farbtemperatur.



    ist irgendwas bekannt über neue monitore mit 4 ms ips/va panel samt LED backlight?


    bis oleds kommen werden leider noch etliche jahre vergehen und über den preis steht noch nichts fest.


    grüsse
    andreas :D

    bei dem preis habe ich mir bessere qualität erhofft oder zumindestens LED oder DUE funktionen.
    schade .... dann wirds der s2232 auch nicht.
    :sleeping: still waiting :sleeping: - nec könnte den 24 wmgx mit led samt neuem gehäuse refreshen ... dann wär ich interessiert.


    ich gehe davon aus das die miese serienstreuung von eizo auch beim s2232 publik ist :pinch:
    keine lust mir einen zu kaufen obwohl ich ihn mir leisten könnte... ich warte auf bessere geräte, die jetzigen sind ihren preis nicht wert.
    da erwarte ich mir mehr.

    laut prad ist vieles gut bzw. möglich - die ansichten sind aber unterschiedlich.
    monitore sind und bleiben ein sehr subjektiv betrachtetes gebiet der beurteilung.
    alles in allem nur ein leitfaden.


    die derzeitige tft technik und verarbeitungsqualität am monitorsektor lässt stark zu wünschen übrig.
    selbst bei sehr teuren monitoren.


    insofern gibt es meinerseits nur eine stagnation.



    bestell dir den monitor und teste ihn einfach... kannst das stück plastik ja dann auch wieder zurückschicken. :thumbsup:

    die pixelfehlerrate bei VA und IPS panelen ist generell sehr hoch.


    ich sehe kaum einen TN mit pixelfehler (notebooks = 0 , billigmonitore TN = 0) jedoch haben alle VA od. IPS monitore die ich bis jetzt gesehen und getestet hatte zumindestens sub-pixelfehler.
    der spitzenkanditat des 24 WMGX³ brachte es auf 7 sub-pixelfehler :rolleyes:



    würde bei IPS oder VA entweder einen händler mit pixelfehlergarantie aufsuchen (für x betriebsstunden bzw. für einen gewissen zeitraum) oder einen DELL nehmen mit premium garantie.
    blind einen teueren monitor kaufen in der VA / IPS schiene - davon rate ich ab.


    pixelfehler in den randzonen sind relativ egal, mittig jedoch absolut unakzeptabel und erst recht bei sehr teuren geräten.


    bei TN sind pixelfehler quasi nie vorhanden ... die chance ist erfahrungsgemäss sehr gering.


    teure monitore kaufe ich nur wenn sie dem preis entsprechen - qualitätsdefizite oder macken sind ab einem gewissen preis absolut unakzeptabel.


    ps.: paar 24 WMGX³ brummen - das stimmt ...... serienstreuung , hatte auch paar hier die brummten .... der eine lauter der andere leiser ...

    stimmt; sämtliche eizos haben enormen input-lag welcher bereits am desktop deutlich spührbar ist (liegt aber an s-pva da beim TN eizo dies nicht der fall ist)
    desweiteren ist der blickwinkel in der horizontalen nicht so toll wie angegeben.
    zwar besser als bei einem guten TN , aber nicht viel besser. ein H-IPS moni ist hier sicherlich weit vorne, vor allem bei grössen jenseits der üblichen 22".



    s-pva hat nur nebenbei auch noch leicht unscharfe schrift dies für manche ein k.o. kriterium ist; meiner ansicht nach ist es im erträglichen mass.


    pi mal daumen würde ich bei 50% gaming und 50% office aber weder einen IPS noch einen PVA kaufen sondern einen guten 22" TN da jener in beiden punkten die nase vorne hat.
    ich hoffe das jenseits der 24" bald LED e-ips monitore nachkommen - zur zeit gibt es leider keine guten allrounder monitore für einen vernünftigen preis.

    nein , bei dem preis erwartet man sich ein ips panel.
    die eizos bieten kein sauberes overdrive so wie es bei fast allen s-pva panelen der fall ist.
    liegt wohl an den samsung pva's denn bei fujitsu mva's funktionierts problemlos.


    der LG W2600HP soll in der rev.2 sehr gut sein; vor allem wenn du 40% gaming 50% office machst.


    ich habe 8 und 6 ms s-pva monitore miteinander verglichen 22"24" und die haben alle dieselben bewegungs"macken" welche ich bei ips panelen nicht ausmachen kann.
    für gamer also ein k.o. kriterium.


    einzig den 24WMGX³ kann ich in der VA schiene (mva/pva) als voll spieletauglich einstufen da er bei seitlichen bewegungen eine absolut reine darstellung von texturen/kanten bietet.


    :thumbsup:

    der reale messwert bei den monitoren liegt bei unter 1000:1 - die angaben der hersteller sind phantasieangaben.
    ausserdem haben obige monitore keine saubere grauabstufung und in farbverläufen siehst du warscheinlich treppen. (das ist bei den meisten TN monitoren der fall)


    asus sowie acer bauen nicht gerade qualitativ hochwertige monitore, dies du aus etlichen tests entnehmen kannst.
    von acer gibt es meines wissens nur die G serie welche halbwegs brauchbar wäre.


    wenn TN und gaming dann rate ich zu LG oder BENQ oder SAMSUNG


    ps.: der 22" LG 227WT ist durchaus einer der besten TN monitore die man bekommen kann. im 24" segment ist mir kein "hardcore" TN monitor bekannt.


    :thumbsup: