Posts by SmallAl

    In Ergänzung zu:


    Quote

    Original von SmallAlSchade nur daß die Anschlüsse nach hinten zeigen, das Teil soll an die Wand, wenn ich den Abstand erhöhen muß (ca. 3 cm sind ja wegen der Stecker notwendig) sieht das hoffentlich nicht zu blöde aus :rolleyes:


    Die AG Neovo (siehe Bild unten) ist angekommen, und damit sie a) funktioniert und b) genug Platz für die Anschlüsse gibt, habe ich eine 16mm Spanplatte zwischen TFT und Montageplatte "geschraubt" :D


    Desweiteren sind die Maße auf der Yakumo Homepage schlichtweg falsch, sie beinhalten anscheinend die Verpackung 8o, er ist nur ca. 42 cm Breit und wiegt mit Fuß auch nur 6,1 KG.

    Images

    • accessories04.jpg

    Also das Teil ist von den technischen Daten her eine Gute Wahl, auch der Preis hält sich im Rahmen, ich kenne die genannten Spiele nicht, nimm Sie einfach und Frage mal ob Du den Bildschirm testen kannst - entweder im Laden oder zu Hause.

    Quote

    Original von Black_Sheep
    ich brauch nen 19 zoll tft der einen schmalen rand hat, gut zum zocken ist und ein gutes preis/leistung verhältnis hat.


    gruss black


    Da gibt es zum einen den Iiyama AS4821DTBK, der Rand ist zwar nicht sonderlich schmal, jedoch in einem hellen freundlichen Schwarz ;-), und das Teil hat 2 DVI Eingänge !!!


    Zum anderen den NEC LCD1980SXBK.

    Heute ist es zum 2. Mal passiert, ich habe einen Umschalter und betreibe 2 PC's am Analogen Eingang meines Yakumo TFT 19 AL, diesen habe ich seit dem 14.10.03 in Betrieb (also 8 Tage).
    Wenn der Monitor in Standby gegangen ist und ich die MAus bewege schaltet dieser normalerweise wieder ein.
    Nun kommt es (noch selten) vor, daß er beim einschalten nicht den Modus "Analog 1280 * 1024, 60Hz" findet sondert soetwas a la "Digital 864 * 624, 185 Hz, nicht unterstützt" - obwohl der Digitale Anschluß gar nicht belegt ist (!) ?(.
    Jetzt hilft nur ein Power Off / On und die Sache geht wieder - aber ich Frage mich ob das nicht ein Reklamationsgrund sein sollte.
    Desweiteren habe ich beim Start von Moorhuhn 2 schon mal die Falsche Auflösung (800 * 600 statt 640 * 480) gehabt - auch hier half nur Spiel beenden und neu starten.
    Da ich mir gestern einen DVI Switch bestellt habe will ich erstmal abwarten ob es besser wird wenn ich beide Digital betreibe.

    Grafikmodus: 1280x1024 @ 32 bpp
    Frame Rate: 60.1 Hz
    Gamma Faktor: 1.675


    Flaggen-Test: s->w: 68.0%, w->s: 95.3%, s->g: 65.7%, w->g: 97.0%
    Verfolgungs-Test: 22(36.7ms), 34(56.7ms), 14(23.3ms)
    Lesbarkeit: Tempo 9
    Spiel: Score: 21 Punkte, Trefferrate: 5%
    Schlierenbild: Bild Nr. 3, Tempo 10, Gamma 1.01, r.exp 1.00, r.time 15.0, r.delay 1.0, f.exp 0.45, f.time 10.0, f.delay 9.8, s.tempo 10


    Wobei ich bei der Lesbarkeit auch mal die 10 schaffte ;)
    Mit dem Schlierenbild stehe ich auf Kriegsfuß :(
    Bei der Verfolgung war der Blau Grau Wert am schwierigsten, da man die Fahnenstange kaum wahrnimmt.


    Ach ja der VSYNC dürfte wohl ausgeschaltet sein (sofern ich den richtigen registry Eintrag gefunden habe).

    Okay ich versuch es mal besser zu beschreiben:


    Es sieht so aus wie 3 Bilder übereinander gelegt, wobei das aktuelle Bild oben ist - der Abstand zwischen den Bildern kann einige mm betragen (je nach Bewegungsgeschwindigkeit auf dem Bildschirm), dabei gucke ich sozusagen fest auf den Bildschirm (sofern man das bei bewegten Bildern überhaupt sagen kann) - ich vermute Du wirst es eher Bewegungsunschärfe nennen ... ich habe auch schon mal im Zusammenhang mit dieser Thematik dien treffenden Ausdruck "Schweif" gehört.


    Die Aussetzer sind ganz kurz und relativ unregelmäßig - also ich habe das Gefühl als wenn statt jedem Bild nur jedes 3. bis 10. aktualisiert wird - quasi kurze Hänger - dann ist die Person von Links auf einmal in der Mitte (leicht übertrieben natürlich).


    Als nächstes werde ich mal den DVI Betrieb erneut Testen (meine Radeon hat ja einen DVI Ausgang), übrigens habe ich heute auch einen KVM Switch gefunden - wird mich etwa 100 Euro kosten (aus Übersee).


    Und hier noch mein PixPerAn Ergebnis:


    Grafikmodus: 1280x1024 @ 32 bpp
    Frame Rate: 60.1 Hz
    Gamma Faktor: 1.675


    Flaggen-Test: s->w: 68.0%, w->s: 95.3%, s->g: 65.7%, w->g: 97.0%
    Verfolgungs-Test: 22(36.7ms), 34(56.7ms), 14(23.3ms)
    Lesbarkeit: Tempo 9
    Spiel: Score: 21 Punkte, Trefferrate: 5%
    Schlierenbild: Bild Nr. 3, Tempo 10, Gamma 1.01, r.exp 1.00, r.time 15.0, r.delay 1.0, f.exp 0.45, f.time 10.0, f.delay 9.8, s.tempo 10


    VSYNC aus.


    Moin Wilfried,


    mit Schlier meine ich nach das nachglimmen des bildes welches vorher da war - also die bis zu 3 Frames vor dem aktuellen - dieses sieht dann i.d.R. so aus als wenn sich etwas hinterherbewegt (wenn man das als video einfangen könnte wäre es leichter für mich ...). Ich hoffe Du verstehst was ich sagen will ???


    Meine PixPerAn Ergebnisse werde ich hoffentlich heute Nacht an Brett pinnen.


    Die Aussetzer liegen vermutlich schon an der GraKa, da diese für den Prozzi unterdimensioniert ist, kann die CPU das nächste Bild nicht rechtzeitig fertigstellen, deswegen ist deses Phänomen ja auch auf meinem ATI System nicht so ausgeprägt - denn der Prozessor ist ja praktisch gleich.


    Die unterschiedlich flüssige Bewegungsdarstellung beruht meiner Meinung nach eben auf dem VSYNC (ich lasse ihn erstmal aus) bzw. die für die Synchronisation unzureichende Grafikkartenleistung. Das Tearing beim VSYNC Off Betrieb ist für mich nicht wahrnehmbar bzw. wesentlich weniger schlimm als die Aussetzer / Ruckler.


    Interesant wäre für mich ob es im DVI Betrieb besser läuft, nur leider habe ich noch immer keinen günstigen DVI-Switch gefunden, und die 165 Euro mehr für den Iyama habe ich nicht wirklich (obwohl ich noch überlege ob ich den Yakumo doch zurückgebe, denn die Wandhalterung mußte ich auch ändern, damit es passt ...).

    Quote

    Original von C.Titanus
    @ Randy


    Danke für das ausführliche Statement !


    Aber 20" TFTs haben eine Auflösung von 1600x1200, und bei meiner Radeon 9500Pro müsste ich dann auf 1280x1024 interpolieren, da
    es sonst bei 1600x1200 ruckeln würde !!!


    Nun mal ganz frech gesagt -> dann kannst Du immer noch auf 800*600 Spielen - die Auflösung packt Deine Grafik und ist ebenfalls Scharf.


    Quote

    Original von C.Titanus
    Es gibt doch den LG 1910b/s, der ein S-IPS Panel hat !!!
    Ist der etwa für Spiele geeinet ????


    Und wie ich gehört habe, ist beim interpolieren die Bildqualität misserabel !
    Oder irre ich mich da ???



    Wer suchet der findet ;)


    Allerdings scheint mir AXEL echt enttäuscht zu sein - was die Spieletauglichkeit angeht.

    Also als erstes Mal die Info's zu meinen Systemen:


    Hauptrechner = AMD Thoroughbred 2000+ @2100+ auf Shuttle FN41 (Barebone SN41G2) noch mit Onboard Grafik = Geforce 4 MX integrated (64 MB Shared Memory), 512 MB DDRAM, Seagate 80 GB Festplatte, Win98SE, DirectX9.
    Grafik Treiber Version 30.82 (wegen NfS High Stakes).


    Zweitrechner = AMD Palomino 2100+ auf ASUS A7V8X mit Radeon 7500 und 512MB DDRAM, Festplatten Seagate 60 GB & Maxtor 40 GB, Win98SE lite, DirektX9.
    Grafik Treiber Version 3.6 (sehe noch keine Notwendigkeit höher zu gehen)


    Der Monitor (sowie die Tastatur) wird mittels eines KVM Switch umgeschaltet, und ist daher (leider) Analog angeschlossen.


    Nun zu meinen jetzigen VSYNC Ergebnissen:


    Quake III arena:
    (Ich spiele in 1280 * 1024, hohe Detiails etc.)
    VSYNC aus:
    Auf dem Hauptrechner (85-100 FPS) -> spielbar, kaum Schlier.
    Auf dem Zweitrechner (85-100 FPS) -> Gut spielbar, praktisch keine Schlier.
    VSYNC an:
    Auf dem Hauptrechner (60 FPS) ->noch spielbar, wenig Schlier, manche Bildaussetzer.
    Auf dem Zweitrechner (60 FPS) -> Spielbar, Bildaussetzer.


    Need for Speed Hot Pursuit 2:
    VSYNC aus:
    Auf dem Hauptrechner -> spielbar, allerdings Schlier.
    Auf dem Zweitrechner -> spielbar, kaum Schlier.
    VSYNC an:
    Auf dem Hauptrechner ->gerade noch spielbar, Schlier, Bildaussetzer.
    Auf dem Zweitrechner -> noch spielbar, Bildaussetzer.


    Treiberversion 45.xx auf dem Hauptrechner ausprobiert -> der Nebel wurde grünlich ansonsten keine Verbesserung - NfS 4 startet nicht, daher wieder zurück auf 30.82.


    Also ich habe eigentlich nur festgestellt, daß meine Grafikkarten noch nicht die optimale Lösung für mein System sind (Bildaussetzer) - aber darauf kam mir es ja nicht wirklich an, sondern ob der Schliereffekt dadurch besser wird - und das kann ich nicht bestätigen - daher habe ich den VSYNC erstmal wieder deaktiviert.


    Eine Radeon 9200 SE (jaja, ist immer noch nicht die beste Wahl) ist schon bestellt und müßte noch diese Woche kommen (für den Hauptrechner). Warscheinlich werde ich dann den VSYNC doch nochmal aktivieren.


    Leider kann ich bei dem Yakumo nicht zwischen Analog und Digital switchen - dann wäre der Umschalter einer 2. Tastatur gewichen (Platz auf dem Schreibtisch habe ich jetzt ja genug :))...


    im Lexikon hatte ich geschaut, jedoch sind Theorie und Praxis (wie auch hier) manchmal weit voneinander entfernt. Sprich Die Aktivierung vom VSYNC brachte außer ein paar Bildaussetzern keine Veränderung -> bzw. eher Nachteile ... :(

    Welchen Standardtreiber sollte ich für meinen TFT wählen ?


    Bei Yakumo gibt es (noch) keine *.inf Datei für mein Modell.


    Ich will ja die Auflösung 1280*1024 fahren, daher habe ich den SVGA 1280*1024 genommen - gibt es eventuell eine schlauere Variante ?

    Also jetzt nochmal in der Hoffnung, daß die Thematik damit klar ist.


    bei einem CRT ist es wie mit einem Fernseher, d.h. die Bildschirmdiagonale wird i.d.R. mit 2 Werten angegeben -> 19" (18" sichtbar).


    bei einem TFT sind es eigentlich auch 2 Werte, jedoch sind diese in der Praxis identisch (18" = 18" sichtbar).


    daß ein 15er TFT die gleiche Größe hat wie ein 17er CRT ist in der Praxis meistens falsch, der "Verlust" bei Röhrenmonitoren bewegt sich üblicherweise ziemlich genau bei einem Zoll (ca. 3cm).


    Die Sache mit der Auflösung ist da schon etwas interesanter, denn man kann bei einer Röhre i.d.R. mit weniger Qualitätseinbußen andere Auflösungen einstellen, während man bei einem TFT meistens die optimale wählt, da zwischenlösungen arg an Schärfe verlieren (zumindest ist es bei den relativ kleinen Bildschirmen so).


    Hier mal eine kleine Vergleichsaufstellung:


    Pixelabstand (gleich Schriftgröße)
    Auflösung Horizontal (Breite)
    Auflösung Vertikal (Höhe)
    sichtbare Diagonale (Zoll)
    0,264 1600 1200 20,8
    0,264 1280 1024 17
    0,264 1024 768 13,3
    0,264 800 600 10,4


    ich hatte zum Beispiel meinen 19er CRT auf 1152 * 768 eingestellt was in Etwa der Auflösung 1280 * 1024 beim TFT entsprach.


    So gesehen ist der TFT also größer.

    Also so schlimm empfinde ich die Bildqualität nicht, vielleicht ist mein Anspruch ja auch nur nicht soo groß.
    Bei Need for Speed High Stakes wird die Auflösung unterstützt - zwar habe ich ab un an einen leichten Schliereffekt (PixPerAn Analyse folgt demnächst) aber der hält sich in Grenzen (es gibt Filme bei denn solch Effekte bewusst eingesetzt werden um einen Geschwindigkeitsrausch zu erzeugen ;))
    Aber zum Beispiel mit Quake III arena habe ich überhaupt keine Probleme.
    Zum Video-gucken benutze ich eh lieber meinen Standalonegerät.
    Schade nur daß die Anschlüsse nach hinten zeigen, das Teil soll an die Wand, wenn ich den Abstand erhöhen muß (ca. 3 cm sind ja wegen der Stecker notwendig) sieht das hoffentlich nicht zu blöde aus :rolleyes:

    Ich bin noch neu im TFT Bereich, habe zwei PC's per Umschalter an einem Yakumo 19 AL angeschlossen (Analog).
    Nun war ich Anfangs ein wenig enttäuscht über den Schliereffekt - denn ich hatte bei den Reaktionszeiten (15/10) keinen mehr erwartet, mittlerweile habe ich herausgelesen, daß es praktisch noch keinen (bzahlbaren) 19" ohne selbigen Effekt gibt. 8o
    Ich habe mit 2 Spielen und einem Film den Effekt getestet (Need for Speed Hot Pursuit 2, Quake 3 Arena und MATRIX) - auf beiden PC's und habe dann mit der Zeit den Eindruck gewonnen, daß auf dem PC mit der Radeon der Schlier-Effekt nicht so ausgeprägt war wie mit der On-Board GeForce (daraufhin habe ich mir eine Radeon für den Haupt-PC bestellt, kommt morgen). :D
    Bei längerem nachdenken kam mir die Idee, daß ich beim Zweitrechner eventuell den VSYNC nicht deaktiviert habe, kann der Schlier-Effekt damit zusammenhängen ? ?(