Posts by Enzo

    Ich habe gestern im Media Markt den AOC i2352Vh gesehen. Ich war erst ganz erstaunt, dort überhaupt ein Gerät zu finden, wo sowohl Display als auch Gehäuse komplett matt sind. Noch erstaunter war ich, dass das Gerät ein IPS-Panel besitzt, und unter 170 € kostet (im Netz sogar noch günstiger). Habe dann mal etwas recherchiert, und festgestellt, dass hier wohl (zumindest für das Geld) eine Menge geboten wird. Neben VGA und DVI, gibt es auch HDMI-Anschluss. Lautsprecher sind auch verbaut.






    Nach dem was ich gefunden habe, scheint es auch kein Problem mit PWM-Flimmern zu geben. Das einzige was auf den ersten Blick stört ist der Standfuß ohne Höhenverstellung und das eventuell etwas ungleichmäßig ausgeleuchtete Display.




    Nach 2 zurückgeschickten EV2333 tendiere ich jetzt eigentlich zum HP ZR2440w. Die Frage ist ob sich der Aufpreis von 150 € oder mehr lohnt. Zum HP gibt es ja inzwischen zahlreiche, überwiegend positive Berichte.






    Hier mal eine was ich an Links zum AOC gefunden habe.
















    Hinten sind in den 4 Ecken schrauben, aber wenn ich diese löse geht er trotzdem nicht auf. lediglich an einem Eck kann ich 1,2 mm aufspachteln, mehr geht so einfach (ohne größere Gewalt) nicht. Das Gehäuse muss wohl noch zusätzlich verklebt oder eingeklickt sein - keine Ahnung wie ich da rann gehen soll.






    Kann ich mir nicht vorstellen, dass da irgendwas geklebt ist. Das dürften nur solche Haltenasen sein. Wenn du dich vorsichtig mit flachem Schraubendreher oder Spachtel den Spalt entlang arbeitest, dann solltest du die Stellen mit den Nasen schon finden. Du musst halt immer genau bei den Nasen auseinanderhebeln. An den Stellen wo er schon auf ist, eventuell gleich irgendwas zwischenschieben, damit er nicht wieder zuschnappt, wenn du zur nächsten Nase weitergehst. Schau aber vorher, ob du nicht noch Schrauben übersehen hast. Die finden sich auch mal unter Aufklebern.

    Bin schon geneigt ein Apple Cinema Display zu kaufen, nur damit ich endlich wieder ein glattes Bild bekomme.






    Ist ja nicht so, dass ich die Probleme nicht nachvollziehen kann. Ich suche schon über ein halbes Jahr nach einem neuen Monitor. Die beiden EV2333 mit PVA-Panel gingen leider wegen nervigem Betriebsgeräusch zurück. Mit dem Panel an sich war ich sehr zufrieden.


    Ich bezweifle allerdings, dass die richtige Antwort auf auf IPS-Glitzern, ein Spiegeldisplay sein kann. Da verschwinden dann Bildinhalte statt hinter dem dicken Coating, hinter den unvermeidlichen Reflexionen. Ja nach Lichtsituation und Ausrichtung, habe ich dann praktisch 2 Bilder übereinander.

    ... is ja bemerkenswert. Als Ich den Link gepostet habe, war Ich mir sicher, dass er noch 269 gekostet hat !


    Ehrlich gesagt finde ich so was schon unverschämt. Jetzt wo die Konkurrenz leere Lager hat, könnten die ihre letzten Geräte ja teuer verkaufen - aber 100% Marge ist schon frech.

    Leider gibt es zur Zeit keinen echten Ersatz für den EV2333. Nur wenn man es auf allgemeinere Merkmale runterbricht (23-24", blickwinkelstabil, mattes Gehäuse und Display, ergonomisch, sparsam), dann kann man z.B. im ZR2440W eine Alternative sehen. Neue Monitore mit PVA-Panel sind in der Preisklasse ja nicht mehr sehr häufig.
    Der EV2333 war ja auch nicht frei von Problemen, mir persönlich vor allem zu laut.


    Nicht jeder möchte einen grauen EV2333 haben. Ich würde heute auch keine 399,- mehr bezahlen die HOH jetzt verlangt. Vor ein paar Wochen haben die dort auch 200,- oder weniger gekostet

    Zum Thema Pixelfehlertest durch Shops: Es wurde schon öfter diskutiert, ob Händler nicht versuchen könnten, auf die Art ihre Retourengeräte loszuwerden. Dann bekommst du unter Umständen ein Gerät, welches ein anderer Käufer zurückgeschickt hat, weil die Ausleuchtung ungleichmäßig ist, oder der Monitor brummt. Da die Verpackung zum Test logischerweise geöffnet werden muss, kann man später auch nicht mehr feststellen, ob den Monitor vor dir schon jemand hatte.






    Ich hatte übrigens vor ein paar Monaten auch mal intensiv nach Monitoren mit Pixelfehlergarantie vom Hersteller gesucht. Bei bezahlbaren Monitoren gibt es die Garantie nur bei der Viewsonic Pro Serie (VP). Das sind zur Zeit allerdings nur ein 23er und ein 27er, und beide mit 1920x1080, also wohl nichts für dich.

    Bin in der gleichen Situation. Das Bild des 2333 ist top, aber das Betriebsgeräusch geht mir echt auf die Nerven. Werde die beiden 2333er wohl zurück geben und entweder durch zwei Eizo2335W oder HP ZR2440w ersetzen. Tendiere zum Eizo aufgrund des Bildformats..



    Also vom 2335W habe ich bisher die Finger gelassen, da hier die PWM-Frequenz wohl recht niedrig ist - könnte also flimmern.
    Eventuell wird der ZR2440W auch mein nächster Versuch. Habe jedenfalls noch nicht viel negatives gelesen zu dem Gerät. Am liebsten wäre mir allerdings eine echte Alternative zum EV2333, also ein Gerät mit VA-Panel.


    Das ist die Sache mit Angebot und Nachfrage. Der EV2333WH wird gerade abverkauft, und die schwarze Variante wird/wurde wohl von den meisten Käufern bevorzugt. Vor ein paar Wochen gab es auch den schwarzen 2333 noch für ca. 200 Euro. Da der nun aber praktisch ausverkauft ist, zahlt man nun eben so hohe Preise. Ich denke, die graue Variante wird es auch nur noch ein paar Tage geben. Ich habe gerade kaum noch Händler finden können, die ihn am Lager haben. Wenn du den Monitor testen willst, und mit grau leben kannst, solltest du jetzt kaufen.


    Ich habe übrigens 2 EV2333 zurückgeschickt, weil mir das Betriebsgeräusch zu laut war. Nur so als Hinweis, wenn du da empfindlich bist. computeruniverse kann ich empfehlen. Da war mein erster Eizo her. War schnell geliefert, und auch die Rückabwicklung verlief ohne Probleme.

    Ich bin durchaus auch interessiert an einem flimmerfreien Monitor, verstehe jetzt aber nicht so ganz die Diskussion hier. PRAD testet ja in Zukunft die Backlights. Nur hat man eben nicht allen am Markt verfügbaren Monitore im Keller stehen, und kann es deshalb eben nur bei neuen Tests berücksichtigen. Die Frage ist eh, was jeder einzelne mit den Informationen anfängt. Könnt ihr sagen, welche Frequenz notwendig ist, damit das Bild von euch als flimmerfrei wahrgenommen wird? Ich kann es nicht. Bleibt also nur, einen Monitor mit möglichst hoher Frequenz oder ganz ohne PWM zu wählen.



    Vorschlag an die Leute, die selber Zeit und Geld investieren wollen:



    Eike von led-flimmern.blog.de hat auf eine Anfrage hin kurz erläutert wie er die Frequenzen selber gemessen hat.



    Link hier:



    Mit diesen Informationen könnte ich jetzt noch kein Messgerät konstruieren, aber eventuell könnte man Eike bitten, einen konkreten Schaltplan für ein einfaches Messgerät zu veröffentlichen. Ansonsten sollten sich wohl irgendwo im Netz (vielleicht auch hier) Elektroniker finden, die in der Lage sind, einen solchen Schaltplan zu entwerfen. Wenn es damit möglich wäre, ein preiswertes Messgerät zu konstruieren, könnten die Leute, die interessiert sind, ihre Monitore selber vermessen, und die gewonnenen Informationen dann an geeigneter Stelle (z.B. hier) zusammentragen.

    Darkbeam




    Ist der Radiforce schon wieder weg, oder hast du in noch stehen? alex2010 hatte ja geschrieben, dass sein Gerät nicht brummte.




    Die 2 EV2333WH die ich da hatte, haben leider beide gesurrt. Kannst du bestätigen, dass der Radiforce keine Geräusche macht?




    Ich hätte selbst mit der Geschwindigkeit des EV2333WH leben können.




    War es beim Radiforce wirklich ein defektes Pixel? Ich hatte bei beiden EV2333WH Dreck im Panel, was ähnlich aussah wie ein Pixeldefekt.

    Ja, inzwischen habe ich auch gemerkt, dass man nicht soviel darauf geben kann, wenn jemand schreibt, sein Monitor ist leise oder sogar geräuschlos. Zu unterschiedlich sind wohl die Umgebungen in der das Gerät steht und zu unterschiedlich auch die Wahrnehmungen der Benutzer - und dann gibt es ja auch noch die bekannte Serienstreuung.


    Wegen Overdrive: Bin jetzt nicht ganz sicher, aber kann es sein, dass dein Eizo im sRGB Modus ist? Könnte sein, dass da Overdrive nicht funktioniert. Bei irgendeinem Gerät hatte ich so was mal gelesen - vielleicht war es der EV2333WH.

    gen13


    Ich hatte hier irgendwo mal gelesen (vermutlich hier im Forum), dass jemand den Fuß bei seinem FS2331 komplett abmontiert hat. Ich meine, dass dazu das Gehäuse geöffnet werden muss. Zurück bleibt in jedem Fall die auch von vorne sichtbare Öffnung.

    Bei mir steht der (relativ leise) PC unter dem Schreibtisch, und damit war die einzige Lärmquelle in Kopf-/Ohrnähe der EV2333WH.
    Deshalb hatte ich starke bedenken, ob ich mich an das Surren gewöhne. Bei dem Eizo ist wirklich ungünstig, dass das Panel oben Lüftungsschlitze hat, da hier das Surren austritt. Ich hatte festgestellt, dass es schon etwas ruhiger wird, wenn man das Panel leicht nach hinten neigt, wodurch dann wohl die Geräusche nicht mehr so stark nach vorne abstrahlen. Ich denke, es wäre besser gewesen, wenn Eizo die Lüftungschlitze auf die Rückseite verlegt hätte. Ich hatte im Ernst kurz überlegt, ob ich mir so eine Art Lärmspoiler auf die Oberkante montiere, so dass die Geräusche nach hinten abgelenkt werden.

    So, der 2. EV2333WH ist da. Leider auch nicht perfekt. Er hat wieder 2 kleine Dreckeinschlüsse. Der eine ist wirklich kaum zu sehen, der zweite ist etwas größer, stört aber auch nicht extrem, da am oberen Rand und wirklich nur so groß wie ein Pixel.


    Was mehr stört, der Neue surrt auch wieder. Ist wirklich nicht extrem laut, aber eben in ruhiger Umgebung doch gut zu hören. Das Geräusch kommt von der Oberkante des Panels, strahlt also praktisch auf Ohrhöhe ab.


    Natürlich achte ich jetzt extrem stark drauf. Deshalb ist es schwer zu sagen, ob ich es bei längerer Benutzung nicht eher ausblende, wenn ich mich nicht so sehr darauf konzentriere.


    Was gerade auch noch beim Schreiben auffällt: Schwingungen, die sich über den Schreibtisch übertragen (und mein Schreibtisch ist wirklich massiv), bringen auch den Eizo teilweise zum Schaukeln, wobei dann auch ein rappelndes Geräusch entsteht.


    Also wirklich begeistert bin ich jetzt nicht. Nun fehlt auch der direkte Vergleich mit einem IPS-Panel. Vielleicht würde mich ja das Glitzern noch mehr als das Surren stören.
    Jetzt gibt es nur die Varianten, den Eizo gleich wieder zurück an den Händler schicken, oder hoffen ich gewöhne mich an die Probleme, und mache in sonst später bei eBay zu Geld.

    Also ich werde mich einfach überraschen lassen, wie laut das Ersatzgerät ist.


    Ich vergleiche es halt immer mit meinem jetzigen 19"-Eizo, der absolut kein Geräusch von sich gibt. Selbst mit dem Ohr auf den Lüftungsschlitzen, ist da nichts zu hören.
    Wenn der neue EV2333WH auch wieder surrt, muss ich mich einfach entscheiden, ob ich es tolerieren kann. Bei anderen Geräten nehme ich es ja auch als gegeben hin, dass es Betriebsgeräusche gibt (DVD-Laufwerk, Festplatte, Lüfter). Allerdings trimme ich meine selbst konfigurierten PCs auch immer auf möglichst leise.

    Also ich hatte von einigen Usern hier gelesen, die meinten, auch mit dem Ohr an der Rückseite nichts zu hören. Wenn es sich nicht um Leute mit schwerem Gehörschaden handelte, würde ich sagen, es geht auch leise.


    Sollte mir auch das 2. Gerät zu laut sein, geht es direkt per Widerruf zurück an den Händler. Auf die Herstellergarantie würde ich mich nicht verlassen. Geräusche, wie von dir beschrieben, dürften kaum Grund für einen Austausch durch den Hersteller sein.


    Das ist aber ganz sicher kein Problem von Eizo, bei anderen Herstellern liest man oft ähnliche Kritik. Nur mit LED-Backlight, scheint es tendenziell leisere Geräte zu geben. Dafür gibt es dann wieder andere Probleme.

    Ich habe hier noch mal im Forum etliche Meinungen zum EV2333WH gelesen. Da gab es doch Einige, Die das Brummen/Surren zu laut fanden. Ein User hatte 4 Geräte bestellt, und Alle machten Geräusche. Andere schrieben aber, dass ihr Gerät geräuschlos war. Scheint wirklich Glücksspiel zu sein.
    Wie auch immer - ich habe eben noch mal einen Eizo bestellt. Viel mehr Versuche werden auch kaum möglich sein, da zumindest die schwarze Version nicht mehr so oft günstig zu bekommen ist (halbwegs seriös sollte der Händler schon sein).