Posts by lordZ

    *heul* warum muss den FSC in dem schwarzen Modell da wieder so große Teile in beige belassen, warum machen die das nicht gleich grau oder silber? :(


    Ansonsten hätte mir der TFT echt gut gefallen. Wie siehts denn aus - ich komme aus Österreich, gilt da für mich auch dieses Gesetz, dass ich mir den TFT jetzt mal bestellen kann und innerhalb von 14 Tagen wieder gegen vollen Kaufpreis zurückschicken kann?

    Ich streng mich eh schon so an für meine Verhältnisse ... ;)


    Also ich hab mir jetzt ein paar Bilder gesucht, jedenfalls kann ich mich mit dem Standfuß ganz und garnicht anfreunden. :(


    Bleibt wohl nur mehr der FSC als Alternative.


    Was ist eigentlich mit den SIPS Panels, sind die nicht geeignet für meine Zwecke?

    ViewSonic VP191b
    Helligkeit: 250cd/m² • Kontrast: 600:1 • Reaktionszeit: 25ms • Blickwinkel: 170°/170°


    ViewSonic VP191b-2
    Helligkeit: 250cd/m² • Kontrast: 800:1 • Reaktionszeit: 8ms • Blickwinkel: 170°/170°


    Optisch gefällt mir der aber auch nicht wirklich besser. Ich finde den Standfuß des FSC sogar etwas schöner. Gibts irgendwo bessere Pics als das?


    Der fällt ja schonmal sehr gut aus. Leider wird dann im Board doch von vielen Probleme z.B. mit dem Blickwinkel (Farbe BLAU gesprochen). Und die Overdrivetechnik - ist die wirklich halbwegs gut für Spiele geeignet?


    Das Pfeifen ist hoffentlich absolut nicht zu hören, wenn ich die Boxen abdrehe!


    Viele meinen auch, dass der FSC nicht gerade gut ausschaut. Ich finde das schwarze Modell aber gar nicht so übel - zumindest um Welten besser als die älteren FSC Displays, was meint ihr?


    Gibts denn wo bessere Bilder vom SCHWARZEN?

    Beide TFTs liegen jo schonmal gut in der Preisklasse. Die Daten scheinen auch zu passen. Beim ViewSonic muss es aber der VP191-2 sein, der andere hat nämlich 25ms.


    Optisch sind die beiden Geräte OK, aber wirklich gut gefallen mir die nicht, und das wäre für mich auch ein Kriterium. Gibts vielleicht irgendwo eine größere Auswahl von Bildern, dass ich die Dinger mal genauer betrachten kann? ;)


    Ab welchem Preis gibts denn eine größere Auswahl? Die 500€ hab ich ja nicht als Maximum gemeint, sondern eher als Richtwert. :)

    Hiho Leutz!


    Ich brauch jetzt dringend nen digitalen 19" TFT der meinen alten Röhringer ersetzt. Leider hab ich in meinem ganzen Freundes- und Bekanntenkreis noch keinen einzigen TFT gesehen, der mir in jedem Punkt zugesagt hätte. :(


    Also hier mal meine Anforderungen:


    50% Video/DVD
    35% Grafik
    15% Games (dann aber doch eher Hardcore-Gaming)


    Der Spaß darf so ~500€ kosten.


    Vielen Dank schonmal für eure Tipps! ;)


    Gruß,
    lordZ

    Nach längerer Zeit melde ich mich nun wieder, es ist inzwischen viel passiert und ich hab einige Erfahrungen gesammelt:


    Für den ersten Anwendungsbereich habe ich nun einen TFT gefunden und gekauft: Den BENQ FP937s - aus dem Grund, weil er einer der billigesten digitalen 19" TFTs ist. Nach ein paar Tagen Eingewöhungsphase bin ich nun zufrieden damit.


    ***


    Nur für den zweiten Bereich bin ich noch unschlüssig: Den IIYAMA 481s habe ich nun bei einem Freund als extrem ungleichmäßig ausgeleuchtetes Display erlebt, für DVDs nicht wirklich eine gute Wahl. Könnte es sein, dass er nur Pech gehabt hat und ein schlechtes Modell erwischt hat? Grundsätzlich würde mir der Iiyama ja gefallen.


    Gibts denn noch andere Allround TFTs (evtl. S-IPS) die auch gut für DVDs geeignet sind - d.h. gleichmäßig ausgeleuchtet, guter Schwarzwert, etc. ... ?


    Vielen Dank für eure Tipps!! ;)

    Quote

    Original von sunschnecke
    Nur bedeutet das keinesfalls, dass du z.b. einen Tft 2 Wochen rund um die Uhr laufen lassen kannst. Solltest du dies tun hat die Firma ein Recht dir eine Nutzungsgebühr zu berechnen.


    Aber wie wolln die denn wissen ob ich den nur 5 min oder 2 Wochen laufen gehabt habe? Was wenn die mir einfach die Gebühr von 2 Wochen abnehmen?

    Hi Leute!


    Ich habe immer angenommen, wenn man nen TFT online bestellt, kann man ihn innerhalb von 2 Wochen grundlos an den Shop zurückschicken und man erhält dann sein Geld zurück.


    Nun habe ich aber folgendes gelesen:



    Bitte verwechseln Sie das Rücktrittsrecht nach dem FAG oder KSchG nicht mit einem Umtauschrecht (externer Link zum Thema) wie es vernehmlich Universal Versand, Quelle oder auch andere Versandhäuser anbieten, mit einem Kauf auf Probe, mit 7 oder 14 Tage zum Test, zur Ansicht oder mit einer "bei nicht gefallen Geld zurück" Garantie.


    Ziel des Rücktrittsrecht ist es, den Kunden im Versandhandel mit dem Kunden, der im Ladengeschäft kauft, gleichzustellen und damit auch zu verhindern, dass "irrtümlich" das völlig "falsche" Produkt gekauft wird und behalten werden muss. Der Versandkunde erhält also die Möglichkeit die originalverpackte Ware zu Hause genauso anzusehen als würde er sie im Ladengeschäft im Regal oder in der Vitrine ansehen.


    Der Endverbraucher kann ja das neue Mainboard, die Grafikkarte oder den neuen Router im M.... Markt oder auch beim Fachhändler nicht aus dem Regal nehmen, auspacken, in den PC einbauen und/oder konfigurieren, beziehungsweise ein paar Tage probieren ob das Produkt mit der restlichen Hardware kombiniert oder nicht, testen ob mit dem neuen Wireless Router die gewünschte Reichweite im eigenen Haus oder über drei Nachbargrundstücke erzielt werden kann, usw. Der Zweck dieses Rückgaberechts ist es auch nicht, mal eben schnell eine Digitalkamera für den Kurzurlaub zu bestellen, die Urlaubsfotos zu schießen, am gleichzeitig mitbestellten Drucker gleich auszudrucken und danach beides dem Händler wieder zum vollen Kaufpreis unter Berufung auf das FAG zurückzugeben.


    Also was stimmt nun wirklich?


    Vielen Dank schonmal!

    Moin Leutz!


    Ich habe vor ein paar Stunden meinen ersten TFT ausgepackt! Hier meine Ersteindrücke:


    Anfangs war ich skeptisch, denn im Gegensatz zu meinem alten Röhringer merkt man bei manchen Farben schon ganz deutlich, den "Raster" des TFTs, man sieht halt bei genauem hinschauen jeden einzelnen Bildpunkt und dass dazwischen "nichts" (=schwarz) ist.


    Nachdem ich dann die Frequenz auf 60Hz zurückgedreht habe und den Treiber installiert habe, ist mir dies nicht mehr aufgefallen! Kann sein, dass ich mich so schnell daran gewöhnt habe ... wer weis!


    Machts eigentlich Sinn, mehr Hz einzustellen?


    Jedenfalls fand ich keine Pixelfehler, nach 10 Minuten Nokia Testprogramm! :D


    Blickwinkel nach links und rechts ist eigentlich Ok, auch zum DVD schaun mit Freunden! 45° nach links und rechts kommt mir das Bild noch gut vor. Erst ab ca. 60° merkt man dann doch ne deutliche Verschlechterung! Der Hersteller hat also mit der 130° Angabe nicht gelogen! Von Oben ist das Bild auch ca. bis 45° gut. Aber von Unten wird das Bild bereits nach ca. 15° schlechter!


    Schlieren? Ja, aber ich denke von einem TFT kann man nichts besseres erwarten! Wenn ich über DUAL-Monitor Betrieb ein Win-Fenster vom Röhringer auf den TFT ziehe merkt man schon nen deutlichen Unterschied!


    Beim 3D-Mark03 fallen absolut keine Schlieren auf! Ich habe dann noch ein kleines UT2k4 Deathmatch gegen zwei Godlike-Bots gestartet - da fällt das Schlieren schon auf, aber ich finde es stört absolut nicht!


    FAZIT: Wenn der Blickwinkel noch um ~20° besser wäre, hätte ich DAS Traumgerät gefunden! Aber ich bin zufrieden!



    Eine Frage zum Schluss:
    Ich betreibe den Monitor am DVI, kann ich am D-SUB einen zweiten PC anschließen, und dann einfach per OSD zwischen den beiden PCs hin- und herschalten?


    THX!


    lordZ

    Also der iiyama ist für den zweiten Bereich sicher voll ok, nur leider halt schon etwas über meiner Preisvorstellung. Natürlich wär der iiyama für mich noch erschwinglich, aber eine günstigere Alternative (max. 500€) wäre trotzdem überlegenswert.


    Und wegen dem LG für den ersten Bereich: Wäre absolut überzeugend, wenn man nicht überall von diesem Ausleuchtungsproblem hören würde.
    Außerdem bin ich ja eigentlich der Meinung, dass für den ersten Bereich kein teures S-IPS Panel notwendig wäre.


    Was spricht gegen BenQ FP937s oder Belinea 101750 ?


    thx! :)

    Hi Leute, nochmals vielen Dank für eure Antworten! :)


    Tut mir Leid, dass ich nicht immer sofort Antworten kann. Bei mir macht das Internet zur Zeit Probleme.


    Ja - es stimmt das ich 2 TFTs brauche. Und der LG ist ja anscheinend schonmal für den ersten Anwendungsbereich interessant.


    Bei dem Belinea gefällt mir der Preis sehr gut, nur habe ich jetzt mit allen Belinea Monitoren die Erfahrung gemacht, dass die relativ schnell mal den Geist aufgeben. Oder hab ich da einfach nur Pech gehabt?


    Und wegen dem iiyama 481s - JA, der wäre auch von Design her in meinem Sinne.


    Ich wäre euch nun aber noch dankbar, wenn ihr mir eine 17 Zoll Alternative zum 481s nennen könntet. Denn wenn ich da selbe Qualität für deutlich kleineren Preis bekommen könnte, wäre das auch sehr interessant für mich.


    Der kleine Bruder des 481s (dürfte ja der 431s sein?) sollte ja angeblich starke Probleme mit dem Blickwinkel haben. Ist diese Info korrekt?


    THX! :)


    /edit:
    Ich hab gerade vom BenQ FP937s gelesen. Den gibts bereits um <400€ und für einen digitalen 19 Zöller ist das ja ein Hammerpreis. Wäre dieser TFT empfehlenswert (zumindest für meinen ersten Anforderungsbereich)?


    Außerdem hab ich mal mitbekommen, dass es Fälle gab wo der Anschluss an DVI mehr Nachteile mit sich zog als der D-SUB Anschluss. Muss ich das fürchten, wenn ich mich für einen so extrem billigen digitalen TFT entscheide wie den oben genannten Belinea?


    Vielen Dank!

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)


    Für mich entstehen nun jedoch einige Fragen:


    Der LG hat bei vielen Kriterien die Nase vorne (Bildaufbauzeit, Kontrast, ... ) also wäre doch der LG die bessere Wahl? Noch dazu ist der LG günstiger als der FSC.


    Von dem FSC hab ich hier im Forum ja schon viel Gutes gehört, viele sprechen eben genau über diese "Allroundfähigkeiten". Trotzdem scheidet er für mich schon deshalb aus, weil er mir einfach optisch nicht so gut gefällt wie z.B. der LG. Da der FSC ja über 500€ kostet (und das ist wirklich schon mein äußerstes Limit) würde ich dann schon auch eine (für mich) ansprechende Optik erwarten.


    Was ich so gelesen haben, wurden diese S-IPS Panel von Philips erzeugt. Macht es denn Sinn, dann den ganzen TFT Monitor direkt von Philips zu kaufen?


    Ich habe nun auch etwas gestöbert und da ist mir aufgefallen, dass es von Samsung einige günstige Modelle (ca. 450€) mit guten Werten (Kontrast 600:1, 12 ms Reaktionszeit) gibt. Das wären der 701T.., 710T.., etc.
    Dann hat Samsung aber viel teurere TFTs in der Produktpallete, welche schlechteren Kontrast und mehr als 25ms Reaktionszeit bieten. Wie lässt sich das erklären?


    THX! :]

    Hallo Leute! :)


    Ich bin auf der Suche nach zwei verschiedenen 17" oder 19" TFTs, wobei es wahrscheinlich aufgrund der Preislimits dann 17er werden.


    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! ;)



    *******************************


    Der erste TFT wird für folgendes verwendet:


    90% Office
    10% Digicam Pics / kleine Videos


    Da ich auf jeden Fall Wert auf die Darstellungsqualität lege, sollte er definitiv über einen guten DVI Anschluss verfügen. Außerdem wäre ein großer horizontaler und vertikaler Blickwinkel wünschenswert.
    Halbwegs ansehentliches Design wäre ein nettes Extra, ist aber kein Muss.


    Preis: ~ 400 €



    *******************************


    Der zweite TFT wird in vielen Bereichen intensiv verwendet:


    30% Video, DVD, AVI, etc.
    30% Office, Text, HTML, Internet, etc.
    25% Grafikbearbeitung, Photoshop, etc.
    15% Spiele, ab und an mal NFS oder UT, etc.


    Auch hier ist wieder gute Darstellungsqualität wünschenswert (auch guter Blickwinkel zwecks DVDs) , also sollte sich auch dieser TFT gut über DVI betreiben lassen.


    Preis: ~ 500 €


    Unter den Graphiker Displays der Kaufberatung hab ich nen Samsung mit Kontrast 1000:1 gesehen, wobei ich das schon ein bißchen überzogen für mich finde. Der Preis wäre aber mit deutlich unter 500€ absolut im grünen Bereich. 25ms Reaktionszeit sagt mir nicht viel. Wie weit kommt man damit bei DVDs und Gelegenheits-LAN-Games?
    Jedenfalls sind 500€ für mich nicht wenig Geld, deshalb sollte es schon ein Kauf werden, mit dem ich die nächsten Paar Jahre Freude haben kann. Schickes Design ist jedenfalls auch wichtig. Was Samsung da so anbietet, gefällt mir aber alles ohnehin recht gut.


    *******************************


    Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt und ich bedanke mich schonmal im voraus für eure Tipps! :)