Posts by Raz0r

    Wie gesagt, als Allrounder sind TN Panels nicht so gut geignet weswegen ich glaube du bist bei VA+Overdrive besser aufgehoben.


    Da gibts zum Beispiel diesen, diesen und
    diesen(die günstigsten die ich so gefunden hab).


    Das du jemanden finden wirst der den Bf930, den VX924 und den Hyundai schon getestet hat bezweifle ich stark. Ich kann dir jedenfalls nicht mehr sagen als das ich alle Monitore für gleichwertig halte. Verschiedene Userbewertungen haben ihren Ursprung auch meist in verschiedenen Erwartungshaltungen gegenüber TFTs.

    Komisch, auf der Startseite scheint der Test noch nicht verlinkt zu sein ??? Bei mir steht der 2007 jedenfalls noch bei "Testberichte Vorschau Mai 2006".


    Zum Test: Wiedermal sehr schön und ausführlich :) . Scheinbar hat sich die Bildqualität seit dem 2005fpw ein wenig rückschrittig entwickelt im Bezug auf Farbverläufe und Blickwinkel. Auch hohe Kontraste waren ja noch nie die Stärke von S-IPS Panel(auch wenn sich einiges getab hat), weswegen ich mich frage wieso Dell immernoch auf die Technik setzt.


    Vielleicht wäre es, um noch etwas mehr objektivität einzubringen auch gut den Schwarzwert mit dem Colorimeter zu ermitteln (wenn das möglich ist)?

    Den einzigen Test den ich zum 215tw gefunden hab gibts hier


    Ich denke du kannst mit beiden Monitoren nichts falsch machen. Da der Samsung aber weitaus verbreiteter, günstiger und besser ausgestattet ist, hat er natürlich einige Vorteile. >Empfehlung Samsung

    *Hier*


    Leider auf dänisch, aber es ist herauszustellen das der 215tw einen Schwarzwert besitzt der dem Eizo s1910 ebenbürtig ist.
    Ausserdem scheint die Ausleuchtung sehr gut zu sein.


    Der Monitor ist desweitern schon fast für 500€ zu haben.

    Zuersteinmal solltest du wissen, dass die Spieletauglichkeit von TFTs in erster Linie von deiner Wahrnehmung abhängt. Eine konkrete aussage zur Spieletauglichkeit ist also nicht möglich. Jeder TFT hat neben einem Schlierenverhalten, das durch die Reaktionszeit bestimmt wird auch eine Bewegungsunschärfe, die technologiebedingt ist bzw. im Auge des Benutzers entsteht. Das ist vergleichbar mit der Unschärfe die man auch bei einer schnellen Autofahrt wahrnimmt, jedoch sollte dies nicht überbewertet werden da der großteil der Benutzer diese kaum oder nicht als störend wahrnimmt.


    Wie schon gesagt hängt das Schlierenverhalten eines Monitors von der Reaktionszeit ab, aber du solltest wissen das die Hersteller nicht verantwortungsvoll mit den Zahlen umgehen und demnach ist ein TFT mit 8ms(TN) unter normalen Umständen keinesfalls doppelt so langsam wie ein mit 4ms angepriesener TFT. Dennoch kann der geschwindigkeitsvorteil ausreichen um den Unterschied von subjektiv spieletauglich und nicht spieletauglich zu machen. Ich geh jetzt mal davon aus das du mit den verschiedenen Panelarten vertraut bist >?< . Dazu solltest du dann noch diesen Artikel lesen.


    Auch wenn du vielleicht hauptsächlich Gamer bist aber trotzdem
    mit der Geschwindigkeit eines VA+Overdrive Panels zufrieden sein solltest(das sind die meisten), dann sind die anderen Vorteile die die xVA Technologien bieten mindestens gute Extras.


    Zu deiner eigentlichen Frage: die TFTs geben sich alle nicht viel. Auch wenn du vielleicht differenzierte Berichte über die Bildqualität und Reaktionsgeschwindigkeit ließt so sind letztlich die optischen Unterschiede kaum oder garnicht sichtbar. Jeder TFT ist allerdings in gewisser Weise ein Individum und so unterscheiden sich eventuell die Ausleuchtung innerhalb einer Baureihe voneinander.


    Edit:

    Quote

    ohh man hier bekommt man ja echt keine antworten verwirrt


    Du solltest vielleicht mal überlegen ob das vielleicht an dir und deiner Einstellung gegen über Foren liegt.

    vielleicht der hier ???


    Ein paar konkretere Anforderungen an den Monitor müsstest du schon nennen damit wir dir sagen können was du brauchst.
    Welche Größe? Welches Format? Wofür nutzt du den TFT?


    Und wenn ich dir einen Tipp geben darf, Glare, Crystal Bright oder wie auch immer bringt keine brilliantere Farben, sondern ruft je nach Farbe und Darstellung nur einen Spiegeleffekt hervor(den viele als Bildverschönernd emfinden), erhöht die Helligkeit(unwichtig) und verbessert die Weißdarstellung. Ich hatte zwei Vertreter beider Gruppen hier bei mir zum Vergleich und ich denke das Glare keinen Vorteil bei der Bildqualität bringt (vom Weißwert mal abgesehen)
    Ich habe den direkten Vergleich von Fotos, Spielen und Filmen gemacht und ohne diesen Spiegeleffekt sehen beide Bilder identisch aus.
    Von daher sollte Glare oder Entspiegelt nicht auschlaggebend sein.
    Zudem emfinde ich den Schwarzwert auf einem entspiegeltem TFT als angenehmer(wirkt gleichmäßiger). Meiner Meinung gibt es weitaus wichitgere Dinge am TFT als Glare.

    Quote

    Bleibt die Frage: rechtfertigt der P20 den höheren Preis und das für mich ungünstigere Seitenverhältnis von 4:3 durch deutlich bessere Bildqualität?


    Nein, der Bildqualitätsunterschied zwischen PVA und P-MVA ist nur sehr gering.
    In deinem Fall ist der P20 von der reinen Bildqualität zwar etwas besser, aber diesen Unterschied merkt nur ein geschultes Grafikerauge.
    Bei deinem Einsatzbereich ist der S20-1W auf jeden Fall vorzuziehen.
    Als Alternative wäre vielleicht der Samsung 215tw zu nennen, den es für etwa 549€ zu kaufen gibt und der erwartungsgemäß von der Bildqualität noch einen Tucken besser sein sollte und der einen Zoll größer ist.

    Alternativ kannst du auch auf WS TFT mit Samsung PVA Panel warten, denn die sie haben ein paar kleinere Vorteile gegenüber den P-MVA Panels, wie zB. höherer Kontrast bzw. besserer Schwarzwert und bessere Blickwinkelstabilität.


    Da wäre zB. der Samsung 215tw welcher vorraussichtlich im April erscheint.


    Wie du schon gesagt hast ist es bei den 20"ern eine Ausstattungs- und Designfrage bei der dir wohl keiner so richtig weiterhelfen kann.

    Allerdings, spielen in der nativen Auflösung dürfte bei deiner Graka wohl unmöglich sein (bei aktuellen Spielen). Daneben bietet Widescreen ein Blickfeld das mehr dem Menschlichem Sehverhältnis entspricht und somit wirken zB. Spiele und Filme eindrucksvoller. Viele ältere Spiele unterstützen aber die Widescreen Auflösungen, nicht was dann zu Verzerrungen und generell zu Interpolation führt. Es kommt halt darauf an was du so mit dem Monitor machst.
    Wenn du dir in nächster Zeit sowieso ne neue Graka kaufst und generell viel spielst dann wirst du wahrscheinlich mit Widescreen glücklich.

    Quote

    Original von NeoN-MK
    OH man OH man ist das ne Ausleuchtung..


    Ich glaube alle Hersteller sollten sich mal eine neue Technik ausdenken..
    So kann das nicht weitergehen 8o


    Trotzdem, schöner Testbericht, Danke!


    Dem schließ ich mich einfach mal an.

    Sehr schön, bitte berichte auch ausführlich über die Ausleuchtung und den Schwarzwert, denn das sind ja die Dinge die sich von den anderen Monitoren mit P-MVA unterscheiden können. Ansonsten sehen die Bilder schonmal sehr vielversprechend aus. Achja und Glückwunsch zu deinem TFT.

    Hier gibts noch nen Test zum NEC.
    Besonders schön sieht man hier die Auswirkungen vom DV Mode auf den Kontrast und den (bei aktiviertem DV) sehr guten Schwarzwert.
    Zum Vergleich stehen unter anderem der HP F2105 und der Viewsonic VP2330wb.

    Naja ich hab mich dabei auf die Informationen von Prad.de gestützt, aber wenn du es sagst... Jedenfalls ist das ein Pluspunkt der für den Monitor spricht.


    Was das Widescreenformat angeht so würde ich sagen das es für Games optimal ist. Ich selbst würde keinen 5:4 oder 4:3 TFT mehr kaufen, denn das WS Format verleiht ein intensiveres Spielgefühl und auch wenn manche Spiele diese Auflösung noch nicht unterstützen ist es trotzdem auf dem Vormarsch und fast alle aktuellen und kommenden Spiele werden WS unterstützen.

    Bei dem NEC ist das Interpolationsverhalten nicht wählbar, das heisst du kannst nur über den Grafikkartentreiber einstellen ob du lieber auf Vollbild hochrechen lassen willst oder aber das Seitenverhältnis beibehalten wird.
    Da die 16:10 20"er alle eine Auflösung von 1680x1050 pixeln haben verkleinert sich der Bildschirmausschnitt bei letzterem auf eine Größe(1280x1024) von etwa 17".
    Bei der Hochrechnung (Interpolation) verschlechtert sich generell die Bildqualität.
    Bei Spielen merkt man das nicht so stark wie bei statischen Bildern, allerdings ist der Unterschied besonders bei einem verzerrten Seitenverhältnnis auffallend.
    Auf jeden Fall bietet die native Auflösung die beste Grafik und selbst wenn man dafür auf andere grafische Details verzichten muss lohnt es sich.

    Der NEC und der Eizo spielen etwa in der gleichen Liga, was die Bildqualität angeht. Allerdings ist der NEC mit seinem Glossy Panel eher auf den Multimediabereich abgestimmt.


    Selbiges spiegelt sich auch im Test von hardware.fr wieder.


    Der Eizo hat den Vorteil das er entspiegelt ist und eventuell "out of the Box" etwas feiner abgestimmt ist(aber nicht Profigerecht > Abstimmung mit Colorimeter). Dagegen hat der NEc den besseren Blickwinkel und ist schneller.
    Den Kontrastunterschied merkt man wohl kaum, somal beide Monitore auch Bildoptimierungsprogramme nutzen. Beim Schwarzwert sollten sie sich wohl auch kaum etwas schenken(nach den ersten Bildern und Berichten).


    Ein Vergleich in der Realität wäre sehr interessant.

    bei Hardware.fr gibts auch einen Test zum NEC


    Ist zwar auf Französisch, aber der Artikel wird dann bald auch auf Behardware in Englisch erscheinen.