Schlieren beim FSC P19-1A

  • Hi Brokar,


    Die angezeigte Frame Rate ist allerdings normalerweise 60 fps, oder?


    Wenn sich trotzdem die Framedrops ständig addieren, muß allerdings irgendetwas im Hintergrund laufen. Wie oft pro Sekunde passiert es ungefähr?


    Vielleicht ist Dein Windows irgendwie so konfiguriert, daß es ständig irgendwas im Hintergrund erledigt? Oder vielleicht ein Virenscanner? (Oder auch ein Virus ;) )


    Leichte Ausleuchtungsschwankungen gibt es bei vielen TFT's. Wenn sie allerdings sehr deutlich sichtbar sind, ist das nicht in Ordnung. Es ist leider nicht ganz einfach, so etwas zu kommunizieren, vielleicht solltest Du Dir einfach irgendwo ein paar andere TFT's anschauen um einen Vergleich zu haben. Vielleicht gibt es auch noch andere Pradler, die Dir hier weiterhelfen können.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • @ wwelti:


    die Frame Rate flackert immer sehr schnell zwischen 59 und 60 fps hin und her.
    Framedrops - mal einer, mal keiner, mal zwei oder 3 pro Sekunde.
    Im Hintergrund läuft immer eine Firewall, ein Virenscanner und der Mainboardmonitor. Ist das Programm denn so anfällig darauf? Die Rechenleistung sollte für Multitasking doch ausreichen?! Ich werde heute Abend aber mal alles ausschalten und dann noch einmal testen.


    Tja die Ausleuchtungsschwankungen sind schon deutlich sichtbar. Sowas kenne ich von meinen CRT eben nicht. Ich schau mir den Monitor noch ein paar Tage an, wenn es mir dann immer noch auffällt und stört, dann bin ich wieder auf der Suche, nur der FSC ist schon wirklich gut und ich hab mich nicht ohne Grund für ihn entschieden ...

  • Hi Brokar,


    Wegen den Frame-Drops: Ah, 2-3 pro Sekunde .. das ist typisch für Programme im Hintergrund...


    Wahrscheinlich ist eines der drei der Hauptübeltäter. Oder sie sind alle schuld :D ... Klar, das System ist schnell genug für Multitasking, nur leider sind die Zeitscheiben zu groß... Das Problem dürfte im übrigen nicht nur in PixPerAn, sondern auch in vielen anderen Programmen (Spielen) bestehen, bloß wird es da nicht explizit angezeigt. Bei sowas ist Hyperthreading vielleicht tatsächlich ein sinnvolles Feature ... :D


    Wenn die Ausleuchtungsprobleme nicht ständig auffallen würde ich den Moni behalten. 100%ig perfekt ist die Ausleuchtung bei den wenigsten TFT's, wenn man es genau nimmt. (jedenfalls hab' ich noch keinen gesehen, bei dem es wirklich perfekt ist. Bitte widerlegt mich wenn es doch so ist) Deutliche Unterschiede gibt es allerdings schon.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • So mein 599,- EUR TFT ist nun auch endlich hier ;) ... hab gerade installiert (DVI) und bin ziemlich platt, im positiven Sinne. Die Darstellung scheint bei meinem Monitor ziemlich gut zu sein (ich hab eben schnell den Flash-Schlierentest gemacht und konnte nur mir mühe einen minimalen Schweif entdecken), die Helligkeitsverteilung scheint am Rand etwas heller zu werden, muss ich nochmal genauer prüfen.
    Spiele scheinen auch ganz gut zu laufen, sicher war bei Röhre schnelles drehen besser, aber das ist nicht so tragisch (bin ja kein Pro-Gamer ;) ).


    Ich werde mich am WE mal hinsetzen und ein paar mehr und ausführlichere Tests machen. Aber bis jetzt bin ich zufrieden, und auf den ersten Blick kann ich auch keinen störenden Pixelfehler erkennen.


    MfG
    Baer

  • @Brokar


    zum seltsamen Pixel:
    bei dunklem Schirm hell, bei hellem Schirm dunkel ... das stinkt nach grau! Vielleicht ist das solch ein "Teilpixelfehler", wie er im prad-board in irgend einem thread beschrieben wurde. Ich muss allerdings zugeben, dass ich z.Z. keine Lust zu suchen habe, um den link gleich einzubinden ;)


    zu Helligkeitsunterschieden:
    dazu wurde im board der Wert 20% genannt. Mehr als 20% Helligkeits-Unterschied sei ein offizieller Reklamationsgrund. Nur, wie sehen "20%" aus ?(
    Ich kann mich erinnern, wie kritisch ich in den ersten Tagen war, als ich meinen TFT neu bekommen hatte. Das ist auch erst mal gut so. Aber nach einer Woche weißt Du ziemlich genau, ob Dich das wirklich stört ...


    zur Preis-/Qualität-Relation:
    600 € sind viel, klar. Aber es ist eben sehr wenig, auch klar ?( ;)
    Kaufe mal einen Düsenjet für 20.000 €. Für einige ist das ein Jahresgehalt. Aber da braucht man sich nicht wundern, wenn das Ding nur einen Blech-Tretantrieb hat ;)
    Das ist eben der berühmte Unterschied zwischen billig und preiswert :D


    Viel Freude am TM (TFT-Monitor ;))

    Es reicht nicht aus, keinen Einfall zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn in die Tat umzusetzen! ;)

  • >Vielleicht ist das solch ein "Teilpixelfehler"<


    Der Fehler wurde von mir beschrieben und ließ sich bis jetzt noch bei jedem!!! von mir getesteten S-IPS Panel nachweisen (und zwar je nach Modell bis zu 40 Stück!!!!)


    Die Fehlerstellen sind alledings so klein, dass sie mit bloßem Auge selbst in völliger Dunkelheit nicht mehr auffallen. Ich bin nur drauf gekommen, weil ich eben einen rel. großen Fehler (ca. 1/6 eines Subpixels leuchtet etwas) und einen etwas kleineren (1/10 eines SP) auf meinem TFT habe. Tja und dann habe ich mich mit einer sehr stark vergrößernden Lupe auf die Suche gemacht: mein jetziger TFT hat ca. 28 nachweisbare "Störstellen" (stören aber nicht im Geringsten und andere User haben diese Fehler wahrscheinlich noch nie gesucht und auch nicht gefunden... :D)
    Vier andere TFTs (1xL1910B-Austauschgerät, 1xL1910S beim Händler, 1xFSC19-1A beim Bekannten und 1x iiyama481) haben aber auch diese Fehler und zwar mindestens!!! 18 Stück=L1910S und max. 43 Stück iiyama481.


    Man kann also, unabhängig vom Gerät, davon ausgehen, dass die LG-Panels alle mehr oder weniger "Störstellen" haben, die aber nicht einmal als Subpixelfehler gelten dürften, da sie eben viel zu klein dafür sind!!! Ich denke, DIESE Fehler sind bauartbedingt bei S-IPS.


    Der vom Brokar beschriebene "graue Pixelfehler" ist entweder ein ständig leuchtender (alle 3 Subpixel möglicherweise def. und leuchten schwach) oder es ist ein stumpfer Fleck im Panel selbst: das habe ich bei meinem DOA-Austausch-TFT L1910B (Bj. 3/2004!!! und schon wieder bei LG :))) gehabt. Erst dachte ich auch an einen Pixelfehler, aber die Lupe hat es dann gezeigt: eine ca. zwei Pixel große stumpfe Stelle irgendwo im Display-Substrat, die sich genau in der Mitte von vier Pixeln befand und diese ca. zur Hälfte abdeckte. Das Ganze wurde bei schwarzem Hintergrund wegen des seitlichen Streulichtes der Hintergrundbeleuchtung schwach angeleuchtet ("grauer Pixel") und hat bei weißem Hintergrund gerade soviel Licht geschluckt, dass ein dunkler "Pixel" ständig sichtbar war.


    Zu den Helligkeitsunterschieden: Brokar, kannst Du nicht mal ein Digifoto machen und hochladen?
    Am oberen Rand rechts und seltener am linken Rand in der Mitte ist offenbar so eine "neuralgische" Stelle bei vielen Displays, hier habe ich oft helle Stellen gesehen (muss wohl mit der Displaybefestigung zusammenhängen). Haben auch alles Displays mehr oder weniger. Hier hilft wirklich nur die Beurteilung anhand eines Fotos....


    Gruß, lpi

    Frauen sind wie Tornados: Wenn sie kommen sind sie heiß und feucht, wenn sie gehen nehmen sie Autos und Häuser mit...

  • @ wwelti


    ich hab mal alle Programme deaktiviert und solange ich meine Maus nicht allzuviel bewege, dann steigt die 'Frame lost' Zahl nicht an. Einerseits müßte ich meine Maus mal wieder reinigen, denn sie läuft doch schon wieder ziehmlich ruckhaft. Andererseits ruckelt sie ab und zu aus einem anderen Grund auf dem Monitor rum. Ist letzteres der Fall, dann steigt die 'Frame lost' Zahl sprunghaft (um die 20 auf einem Male). Hmmm, was ist das? Der Rechner kurbelt dann auch immer wie wild in diesem Moment. Ich habe das noch nie bemerkt, außer in dem Programm. Ist dies bekannt?


    @ lima-indi


    Danke für deine Antwort


    den Pixel sieht man zwar, gerade bei schwarzem Bild, jedoch stört er mich erstmal nicht.
    Viel wichtiger ist das Problem der Ausleuchtung bei dunklem Bild. Ich denke an die 10 bis sogar 15% Helligkeitsunterschied habe ich in der rechten oberen Bildecke. Ich schau mir das aber noch einmal genauer am Wochenende an. Kann ich die Abstufung im Nokiatest zur Helligkeitsbestimmung nehmen?


    Naja, ich hätte den Monitor nicht gekauft, wenn ich die 600 Euros für angemessen bzw. preiswert gehalten hätte. Mein CRT damals kam nicht viel weniger. Nur Fehler am Gerät will keiner haben. Mal sehn, wie ich nächste Woche über den FSC denke ...


    @ lpi


    deine beschriebenen Teilpixelfehler hab ich auch gesehen bei meinem Monitor. Ich dachte erst es ist ein Staubkorn auf dem Monitor, jedoch lies es sich nicht wegwischen. Davon habe ich auch zwei auf dem Monitor. Die Fehler sieht man aber wirklich kaum und meistens auch nur wenn man auf einen Pixel aus ganz bestimmten Blickwinkeln schaut.


    wie soll ich denn mit meiner Digicam das Bild aufnehmen? Hast Du das schon mal gemacht? Naja am WE werde ich es mal probieren. Gut genug müßte sie dazu sein :))

  • Hi Brokar


    Quote

    Kann ich die Abstufung im Nokiatest zur Helligkeitsbestimmung nehmen?


    Du kannst es einmal mit der ,Gamma-Korrektur' von dem Programm PixPerAn versuchen. Hab ich bei meinem Iiyama auch gemacht. Meisten ist bei diesem Hintergrund ein ziemlicher Unterschied zwischen Bildmitte und den Rändern bzw. Ecken. Richte zuerst die Bildmitte aus und notiere dir dann diesen Wert. Dasselbe machst du dann mit den Rändern. Ist zwar nichts genaues, aber du hast schon mal einen Anhaltspunkt.
    Aber mit dem Nokia-Test sollte es evtl. auch gehen.


    gruß

  • Hi Brokar,


    Du bewegst die Maus, und auf einmal fängt alles an zu ruckeln, die Systemlast steigt sprunghaft, und eine Menge Frames gehen verloren? Ist es so? Und wenn Du die Maus nicht bewegst, gibt's niemals zusätzliche Frame Drops?


    Leider muß ich zugeben daß ich keine Ahnung habe woran das liegen könnte. Du sagst, das passiert nur in PixPerAn? (Bist Du da sicher?) Ok, gut zu wissen. Kannst Du mir genaueres über Dein System sagen?


    Danke jedenfalls für die Infos.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Hi wwelti


    Gehört zwar nicht hierher, aber wenn du schon mal da bist...
    Ist es möglich, wie ich oben beschrieben habe, die Gamma-Korrektur von PixPerAn zu nutzen, um die ungefähre Helligkeitsverteilung meines TFT zu ermitteln? Man könnte die Bildfläche in ein Raster von ca. 10x10 cm großen Quadraten aufteilen, und für jedes Quadrat den Wert ermitteln, und den dann in Prozentanteile umrechnen.
    War halt nur so ne Idee ;)


    gruß

  • @ j.kraemer


    ich weiß nicht, ob man das einfach in % umrechnen kann. Vielleicht weiß wwelti mehr ...


    @ wwelti


    ja, genau so passiert das. Das ist so auffällig, weil ich das wirklich nur in PixPerAn sehe. Die CPU Last steht immer auf 100%. Nur ich merke, wie mein Rechner auf der Festplatte rumkurbelt, wenn ich meine Maus bewege und dann ruckelt es. Die Maus bleibt dann kurzzeitig hängen und macht dann einen kleinen Sprung auf dem Monitor.
    Vielleicht trifft ja mein kleiner Spruch (siehe unten) zu :D


    ja mein System:


    WinXP, ServicePack 1, allerhand Software installiert, Symantec AntiVirus und MainboardMonitor immer aktiviert außer bei PixPerAn,


    AMD Barton 2500@3200 FSB@220
    512MB Corsair XMS - RAM @ 220 MHz 2-2-2
    Sapphire ATI 9600Pro Fireblade @ original
    40GB Maxtor 7200U/Min UDMA133
    Abit NF7s Mainboard
    Hauppauge WinTV-Karte
    Creative SB-Live!
    CPU und Northbridge Wassergekühlt
    ...
    reicht das erstmal ;)

  • Vielleicht liegt es am Maustreiber ?(. Der PC greift ja scheints immer auf die Festplatte zu.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hi


    Das mit den Prozentanteilen war vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte, wenn ich in der Bildmitte z.B. einen Gammawert von 1,8... habe, und in einer Ecke des Bildschirms einen Gammawert von 1,5.. , dann hätte ich in dieser Ecke ca. 17% mehr (oder weniger ?() Ausleuchtung.
    wwelti, bitte melden!


    gruß

  • Hallo zusammen,


    j.kraemer:


    Ich fürchte man kann den Gamma-Test nicht zur Ermittlung der Ausleuchtung verwenden. Ich denke die deutlichen Unterschiede im Gamma-Faktor übers Panel verteilt haben überhaupt nichts mit der Ausleuchtung zu tun, und sind nochmal eine völlig unabhängige, eigenständige Eigenschaft des Panels.


    Zur Verdeutlichung: Wenn Du einfach die Helligkeit im OSD des TFT's änderst (nicht den Kontrast), wird ja normalerweise die Helligkeit des Backlights geregelt. Mach das doch mal im Gamma-Test Screen. Du wirst sehen: Der Gamma-Faktor ändert sich _nicht_ durch das Ändern der Backlight-Helligkeit. (So sollte es jedenfalls sein...)


    Also sollte auch bei völlig unregelmäßigem Backlight eine gleichmäßige Gamma-Verteilung möglich sein. (Edit: In der Praxis ist es wohl eher umgekehrt... )


    @Brokar:


    Es ist wirklich ein äußerst merkwürdiges Phänomen. Es passiert nur in PixPeran, daß die Festplatte anfängt zu rattern, obwohl Du nur die Maus bewegst? Das hört sich für mich danach an, als würde irgendwas mit dem Speichermanagement in PixPerAn grob schiefgehen... Nun braucht PixPerAn nicht gerade wenig Hauptspeicher, da eine Menge hochauflösender 32 Bit-Surfaces vorausberechnet werden. Allerdings sollte das bei 512 MB eigentlich wahrhaftig kein Problem sein... Kannst Du mal nachschauen wie der Speicherverbrauch aussieht?


    Edit: Das ist jetzt auch nur ein Schuß ins Blaue. Nein, natürlich macht PixPerAn keine Speicherreservierungen infolge von Mausbewegungen! Im Gegenteil, PixPerAn unterlässt sogar definitiv alle nicht-echtzeitfähigen Aktionen, außer bei Seitenwechseln! D.h. auch Speicherreservierungen usw. werden nicht "on the fly" vorgenommen, sondern immer nur bei Programmseitenwechseln. Eigentlich habe ich immer noch keine Ahnung woher das Problem kommen könnte. Vielleicht liegt es wirklich am Maustreiber? ?(


    Viele Grüße
    Wilfried

  • naja, ich habe gar keinen Maustreiber für meine IR-Maus installiert. Der Windows Standardtreiber lief immer gut. Hab ja auch keine Probleme außer bei PixPerAn.
    Ist denn die CPU load auch immer bei 100% bei euch?


    Ich sitze hier auf Arbeit an einem CRT und wenn ich das Programm starte dann habe ich nur um die 10% Last, trotz haufenweiser Programme im Hintergrund ?(

  • Hallo wwelti


    Quote

    original von wwelti
    Zur Verdeutlichung: Wenn Du einfach die Helligkeit im OSD des TFT's änderst (nicht den Kontrast), wird ja normalerweise die Helligkeit des Backlights geregelt. Mach das doch mal im Gamma-Test Screen.


    Und genau das habe ich gerade gemacht. Allerdings auf Arbeit mit nem 22'' CRT von Iiyama. Aber durch das Regeln der Helligkeit enstehen auf dem Hintergrund der Gamma-Korrektur zwischen der eigentlichen Hintergrundfläche und den Quadraten schon enorme Unterschiede. Das war auch das, was mich auf die Idee gebracht hatte, dieses als Test zu verwenden. Na ja, werd das heut abend mal auf dem TFT testen und berichten. Trotzdem Danke für deine Hlfe.


    gruß

  • >>>deine beschriebenen Teilpixelfehler hab ich auch gesehen bei meinem Monitor. Ich dachte erst es ist ein Staubkorn auf dem Monitor, jedoch lies es sich nicht wegwischen. Davon habe ich auch zwei auf dem Monitor. Die Fehler sieht man aber wirklich kaum und meistens auch nur wenn man auf einen Pixel aus ganz bestimmten Blickwinkeln schaut.


    wie soll ich denn mit meiner Digicam das Bild aufnehmen? Hast Du das schon mal gemacht? Naja am WE werde ich es mal probieren. Gut genug müßte sie dazu sein<<<


    Stimmt, die großen Fehler sieht man tatsächlich mit bloßem Auge nur, wenn man aus einem bestimmten Blickwinkel schaut. Für die kleinen Fehler habe ich eine Briefmarkenlupe mit ziemlich guter Vergrößerung (denke ich jedenfalls), sieht aus, wie'n Kühltum vom AKW :D, mit der vors Auge geklemmt kann man dann im dunklen Raum den Bildschirm absuchen. Du wirst staunen, was da - fürs Auge normalerweise unsichtbar - auf dem TFT noch alles rumglimmt.... 8) -> daher komme ich auch auf die "astronomischen" 28 "Fehler"....


    Genauso habe ich übrigens die Aufnahme gemacht: Lupe vors Objektiv der Cam, manuell fokussiert, ISO 400 eingestellt und 1/2 sec bei Blende 4,8 und fertig war das Bild. Noch etwas nachbearbeitet (Gamma, Helligkeit, Kontrast, etwas mehr Farbsättigung - damit die Fehler besser sichtbar werden) und fertig. Poste ich noch mal, wenn Du willst.


    Frage an Dich und auch die Anderen: IST MEIN ZUSTAND SCHON PATHOLOGISCH???? Oder sind auch Andere so verrückt??? 8) 8) 8)


    Gruß, lpi (Ich hasse nicht perfekt funktionierende Technik!!!)

    Frauen sind wie Tornados: Wenn sie kommen sind sie heiß und feucht, wenn sie gehen nehmen sie Autos und Häuser mit...

  • Hi zusammen,


    j.kraemer: Moment mal! Am CRT gilt nicht!! :D Mach mal denselben Test am TFT (bitte per DVI angeschlossen).


    lpi: Du möchtest doch wohl nicht den TFT wegen "Fehlern", die Du nur mit Suche per Lupe findest, zurückgeben??? Das wär in der Tat pathologisch... :rolleyes:


    @Brokar: Ja, um die 10% Last wäre eigentlich normal... Ich hab immer noch keinen Blassen was bei Dir zuhause schiefgehen könnte. Daß die Festplatte bei Mausbewegungen anfängt zu rattern ist schon wirklich ein starkes Stück...


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Kann nicht ein Mod den sehr schönen Testbericht in die Testberichte-Ecke verschieben? Da gehört er nämlich hin.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.