Sony HS94P (Prad.de User)

  • Vorgeschichte:


    Ich war schon sehr lange auf der Suche nach einem passenden 19 Zoll Gerät, da mein bisheriger 18 Zöller (Sony SDM X82) von der Schriftgrösse gerade ausreichend war. Als ich die ersten Sony Notebooks mit X-Black-LCD sah, war mir klar, das ich auf jeden Fall warten werde, bis diese Technologie auch bei „normalen“ TFT’s eingesetzt wird. Da kam der Sony SDM-HS94P gerade recht. Da die silberne Version des HS94P bei uns im Laden nicht erhältlich war, ist es die schwarze Ausführung geworden.


    Kauf:


    Gekauft habe ich das Gerät im MM-Markt um Euro 749,00. Der Vorort-Kauf war mir wichtig um das Gerät genau zu prüfen. Das originalverpackte Gerät hatte dann prompt einen dicken, schwarzen Pixelfehler. Daher wurde es dann das Ausstellungsgerät, da die Sony ohnedies erst seit kurzen verfügbar sind. Herstellungswoche ist mit 24/2004 (mehrere Sekunden Menu drücken) angegeben, das Gerät ist pixelfehlerfrei.


    Die Verpackung des Sony ist in Ordnung, alle benötigten Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Eine Sony-CD liegt auch bei, ich habe mir aber nicht angesehen, was die CD enthält. Das beiliegende DVI-Kabel ist ein 18+1, angeschlossen ist der neue TFT an dem Kabel, das ich bisher schon für meinen Sony SDM X82 (24 +1) hatte.


    Design:


    Der Sony sieht umwerfend gut aus. Die schwarze Ausführung macht sehr viel her. Der Rand der das Panel umfasst ist sehr breit, ungefähr vergleichbar mit meinem Sony-SDM X82. Mir gefällt das, da der TFT so um einiges grösser wirkt. Der runde, kompakte Standfuss passt sich dem Gesamteindruck sehr gut an. Der schwarze Rand ist matt gehalten, spiegelt daher nicht, wie das bei der normalen HS93-Serie (ohne DVI) der Fall ist. Leider kann ich die Ansicht von hinten nicht geniessen, da mein TFT in einem Kasten steht. Der Sony ist ein TFT für Liebhaber die Wert auf ein gutes Design legen, welches sich Sony aber auch bezahlen lässt.


    Menuführung und Anschluss:


    Die Menüführung kenne ich so schon meinem Sony SDM-X82. Waren beim X82 die Bedienknöpfe noch am seitlichen Rand gehalten, so sind diese beim Sony SDM-HS94P am unteren Rand und hier versteckt. Die Menüführung ist sehr einfach und zusätzlich mit einer Schnelleinstellmöglichkeit für Hell, Mittel, Dunkel versehen. Sehr praktisch. Wie immer bei Sony kann man die Hintergrundbeleuchtung separat vom Kontrast und der Helligkeit regeln. Die 1:1 Darstellungsmöglichkeit habe ich beim Sony SDM-HS94P noch nicht gefunden. Der Anschluss war kein Problem – angesteckt und los ging es.


    Einstellmöglichkeiten


    Der Sony SDM-HS94P hat kein Pivot und keine Höhenverstellung. Der TFT lässt sich gut nach links und rechts drehen und auch nach vorne und hinten neigen. Obwohl der Sony gut verarbeitet ist, wackelt der TFT wenn man ankommt. Das war beim SDM-X82 nicht der Fall. Spielt bei mir aber keine Rolle, da die Tastatur separat steht. Es könnte aber ein Problem sein, wenn man keinen stabilen Schreibtisch hat.


    Bildeindruck


    Das ist wohl das Wichtigste. Angst hatte ich vor allem vor dem TN-Panel, welches im Sony verbaut ist, trotzdem konnte ich wegen dem X-Black-LCD nicht widerstehen. Dementsprechend kann aber der Blickwinkel nicht so gut eingestuft werden wie bei meinem Sony SDM-X82 (IPS-Panel). Neigt man sich nach links oder rechts, bekommt z. B. Weiss sehr schnell einen gelben Schimmer.


    Die grosse Stärke der neuen Technologie liegt vor allem im Spielebereich (darauf werde ich noch näher eingehen) und bei der Wiedergabe von einer DVD, oder TV mittels z. B. einer TV-Karte. Wunderschöne Farben (das trotz TN-Panel, eigentlich komisch), plastische Darstellung in Spielen. Sieht wirklich klasse und genial aus.


    Sehr fein finde ich, dass das Panel nicht glitzert, obwohl ich beim IPS-Panel eigentlich kein grosses Problem damit hatte. Spiegeln tut bei mir das Panel nicht, da wie oben erwähnt der TFT im Kasten steht. Besonders empfindlich ist das Gerät auf Staubpartikel, die wirken sofort wie Pixelfehler.


    Besonders gespannt bin ich, wie der schwarze Rahmen auf mich in Zukunft wirken wird. Ich wollte immer einen schwarzen TFT haben, mein erster TFT der Sony SDM-82 war dann aber grau. Ja und dieses grau war sehr angenehm, mal sehen wie das bei einem schwarzen Rand so ist.


    Leider habe ich trotz intensiver Prüfung ein Gerät erwischt, welches nicht gerade sehr gut ausgeleuchtet ist. Natürlich macht sich die schlechtere Ausleuchtung nur bei einem sehr dunklen Raum bemerkbar und ist im alltäglichen Betrieb vernachlässigbar. Die Schwarzdarstellung wird hier im Board zu euphorisch beschrieben, es ist vergleichbar mit meinem IPS-Panel.


    Die Farbrillanz nimmt, wie hier im Board schon beschrieben, am Abend ab und der TFT nähert sich mit der Darstellung, sowie es ein normaler TFT auch kann.


    Eines muss ich noch loswerden, aber das kann natürlich jetzt nur bei mir sein, obwohl das originalverpackte Gerät das auch hatte. Bei einfärbigen schwarzen Hintergrund hat das Panel Streifen. Diese sind wahrnehmbar, wenn man ganz nah an das Gerät herangeht. Das kannte ich bisher beim meinem Sony SDM X82 nur bei bestimmten Internetseiten.


    Bitte betrachtet meine Zeilen als Ersteindruck. Die 19 Zoll Grösse, das TV schauen, das Design machen mich sehr glücklich. Der Überhammer ist der Sony SDM HS94P aber wohl nicht, das kann natürlich auch daran liegen, dass ich vom Sony SDM X-82 schon sehr verwöhnt war und weiterhin sein werde. Ich habe mich entschlossen den „alten“ TFT zu behalten.


    Auf die Spieletauglichkeit werde ich mein nächstes Augenmerk legen, das wird aber noch dauern. Eines kann aber jetzt schon so sagen, bei Spielen ist die Darstellung sehr gut (plastisch, schöne Farben) und der TFT ist sehr schnell.


    Also mal ein Ersteindruck nicht mehr und nicht weniger! Der neue Sony bleibt natürlich bei mir und wird nicht wieder zurückgeben. Es ist eigentlich alles so, wie ich es mir vorgestellt habe!


    Gruss GranPoelli

  • @ GranPoelli


    Danke für Deinen ausführlichen Ersteindruck. Der schwarze Rahmen wird nochmal den subjektiven Kontrast erhöhen, Farben erscheinen noch kräftiger. Ich komm aus dem Heimkinobereich und habe sehr gute Erfahrungen gesammelt mit schwarzen Rahmen bei Beamer-Projektionsflächen. Ich habe selbst an meinem CRT einen selbstgemachten schwarzen Rahmen angebracht und es hat eine deutlich wahrnehmbare Verbesserung der Bildqualität erbracht. Das mag zwar subjektiv sein, aber es zählt schliesslich nur was man mit eigenen Augen sieht.


    Schön auch dass Du Deinem Sony gleich ein Päckchen Brillenputztücher gegönnt hast :D


    Immer noch stutzig macht mich die Farbschwäche bei Dunkelheit. Einige sagten etwas von einer "Lichtquelle" von der Seite.
    Ich habe einen Deckenfluter (Standleuchte die nur zur Decke strahlt) neben meinem Monitor um Reflektionen zu vermeiden. Reicht dies aus oder muss das Licht direkt seitlich auf das Panel scheinen um die Farben leuchtend zu halten?

  • @Gran: Vielen Dank erst einmal für Deinen schönen Testbericht.


    Das Schwarz von dem Ding hat es mir angetan. Die hatte den Windows-Screensaver von XP (fast ausschließlich schwarzes Bild) laufen und das war absolut pechschwarz. So etwas habe ich bei keinem TFT bisher in dieser Art wahrgenommen. Das mit der Stabilität, was Du beschreibst, das habe ich allerdings auch wahrgenommen; es hat mich allerdings nicht sooo gestört, obwohl man das sicher von Seiten Sony hätte besser machen können. Bei mir steht er eh auf einer sehr massiven Platte. Der Blickwinkel ist natürlich bei einem IPS deutlich besser. Aber auch von der Seite wurde das Bild nur ein wenig dunkler und Weiß wurde ein wenig gelblich. Ist in meinen Augen aber ganz gut zu verkraften, wenn auch sicherlich nicht optimal.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Reinigung


    @Konsumgeiler - die Brillentücher habe ich mir und meiner Brille gegönnt und waren aber auch schon vorher im Einsatz! :D


    Beim gestrigen studieren des Panels unterlief mir ein "Anfängerfehler" und ich glaubte einen Subpixelfehler zu entdecken. Das wäre besonders ärgerlich gewesen, da ich mir im Geschäft alles genau angeschaut habe. Gott sei Dank, stellte sich heraus, das es ein fettiger Fleck war, der mit einem normalen Microfasertuch nicht zu entfernen gewesen ist. War schon am Ausprobieren des neuen, sensationellen Programmes Pixerchan, mit dem Ergebnis, das ich den vermeintlichen Subpixelfehler verstärkte! :D Logisch wo keiner ist, macht man einen! :D


    Die Reinigung des Panels ist oberste Pflicht, ein Staubkorn schaut gleich wie ein Pixelfehler aus. Der schwarze Rahmen tut sein übriges.


    Die Reinigung selber gestaltet sich durch die glatte Oberfläche des Panels im Prinzip "einfacher", ich habe den Eindruck die Oberfläche des Panels ist nicht so empfindlich wie es bei meinen IPS-Panel der Fall war! Natürlich bitte ich trotzdem vorsichtig zu sein! (Microfasertuch, ev. Brillentuch empfehlen nicht alle).


    Nochmal zu @Konsum, ich glaube ich kann mir vorstellen, was Du mit dem schwarzen Rahmen meinst. Unser TV-Gerät ist schwarz und das finde ich optimal. Mittlerweile sind fast nur mehr silberen TV-Geräte am Markt, teilweise gibt es aber schon wieder dünklere Fernseher.


    Aber ein TFT ist eben sehr hell. Viele User hier im Board die selbst einen schwarzen TFT haben, würden keinen schwarzen mehr kaufen, weil bei einem TFT der Kontrast dadurch extrem wird. Bis jetzt habe ich aber noch keine Probleme.


    Spiegelung/Lichtquelle


    Das mit der Lichtquelle von der Seite kann ich leider nicht testen, weil wie oben erwähnt der TFT in einem Kastenverbau steht. Ich würde am Abend nicht von einer "Farbschwäche" reden, da sich die Farben nicht auswaschen bzw. ähnliches. Nein, das Bild nähert sich einfach der Darstelung eines "normalen" TFT's. Die plastische Darstellung geht am Abend etwas verloren. Ich glaube daher, dass es nicht notwendig ist, den TFT von der Seite zu beleuchten.


    Die Spiegelung wird die Gemüter zweiteilen, das glaube ich jetzt schon sagen zu können. Meine Meinung ist, das es nicht ausreicht den Sony SDM HS94P in einem Einkaufsmarkt mit überstarker Beleuchtung zu begutachten. Ich bemerke von einer Spiegelgung zuhause überhaupt nichts und sitze gerade im Tageslicht in einem sehr hellen Raum (zwei grosse Terassentüren). Wichtig wird für den User einfach sein, das der TFT einen "guten" Platz hat und die Lichtquellen sich nicht unmittelbar hinter dem Gerät befinden.


    @Try ich freue mich für Dich auch, hoffe das der TFT Dich zufriedenstellen wird. Die Dinge die Du bemerkt hast wie "Blickwinkel", "Stabilität" hast Du im Vorfeld schon festgestellt und diese Dinge stören Dich nicht. Bin schon sehr gespannt auf Deinen Gesamteindruck.


    Gruss GranPoelli :)


    Gruss GranPoelli :)


    Edit: UPS habe meinen Namen zweimal geschrieben und ich dachte schon der Sony spiegelt! :D

  • Frage an den Tester: Wie interpoliert der TFT eigentlich niedriegere Auflösungen? Gerade im Hinblick auf Doom3, welches sicherlich bei 80% der Gamer nicht auf 1280x1024 ruckelfrei läuft.
    Wie schlägt er sich unter 1024x768?


    Wenn du kurz darauf eingehen könntest, wäre das sehr nett. Das ist mein letzter Punkt, welcher mich bisher vom Kauf abhält.

  • Hallöchen,


    auch von mir meinen herzlichen Dank für diesen ausführlichen "Ersteindruck"! =)


    Kennt jemand eine Quelle, wo der Monitor von hinten zu sehen ist?


    Lieben Gruß
    ML

  • Hallo,


    bei den Fotos kommt das rundherum viel heller rüber als es wirklich ist. Der geschwungene Flügel ist nicht silber, sondern anthrazit.


    Weiters sind die Seiten mit einem Klebeband geschützt, welches ich erst entfernen muss. Nur zur Info!


    Gruss GranPoelli :)

  • @GranPoelli: Vielen Dank estmal für deinen ersten Eindruck zum TFT. Und vor allem für die Pics.Sehr schön.


    Danke
    Voodoo

  • WOW,
    das ist ja lieb von Dir! Vielen Dank :]
    Das Gerät ist ja schon 'ne Sahneschnitte ...
    Muss ich mir also doch unbedingt mal in natura anschauen.
    Mal schauen, wo das möglich sein wird!


    Wie stets bei Dir mit der Geräuschkulisse? Brummen, summen etc.?


    Lieben Gruß
    ML

  • Danke, Gran, für die schönen Fotos. =)


    Ich habe mich ja für den silbernen entschieden, da er exakt zu meinem Sony CRT in der Farbe passt (gleiches Anthrazit, gleiches Silber). Und natürlich gibt es dann von mir nächste Woche ein paar Fotos von der silbernen Version.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Quote

    Original von MoonLight


    Wie stets bei Dir mit der Geräuschkulisse? Brummen, summen etc.?


    Lieben Gruß
    ML


    Hallo,


    der TFT ist absolut lautlos und für die Geräuschkulisse sorgt mein PC :D


    Freue mich schon auf Fotos von @Try, die silberne Version steht der schwarzen in nichts nach. Habe ich beim HS73PS gesehen.


    Gruss GranPoelli :)

  • Vergleich Sony SDM-X82 - Sony SDM-HS94P


    Hallo,


    ich konnte es nicht lassen.


    Sowie damals beim Umstieg von CRT auf TFT, wo ich nebeneinander den CRT und TFT vergliche habe, habe ich den Sony SDM-X82 und den Sony HS 94PB aufgebaut.


    Ich muss sagen, es ist ein weiterer Generationsschritt. War damals der Umstieg von CRT auf TFT eine unwahrscheinliche Sache (Unschärfeeffekt aussen vor - Umstieg CRT auf TFT), so positiv war für mich der Vergleich "alter" und neuer TFT! =)


    Ich kann es nicht fassen und freue mich voll, dass der Unterschied in der Darstellung der Farben so enorm gross ist. Stellt man die beiden TFT's nebeneinander kommt die Farbbrillanz des neuen Sony so herüber, das man glaubt man spinnt! :D


    Wie schon weiter oben beschrieben, war der Unterschied beim Schwarz nicht so gross bei mir. Der neue Sony ist nicht sehr gut ausgeleuchtet, der alte Sony im Vergleich dagegen perfekt. So empfinde ich schwarz beim alten Sony mindestens gleich gut!


    Verglichen habe ich auch den analogen mit dem digitalen Eingang. Der Unterschied ist für mich nicht bemerkbar. Aber es ist eigentlich egal, da so uns so jeder den TFT digital betreiben wird.


    Vorgeführt habe ich den neuen TFT meinen Schwager (hat HP L1925) und um es ganz kurz zu machen, das erste Wort war - Waaaahhnnnnsiinnnn! (genauso), mehr braucht man dazu nicht mehr zu sagen!


    Jede Stunde mit dem Sony SDM HS94P macht immer mehr Lust darauf! Toll, Toller - am Tollsten!


    Spiele folgen, dauert noch - die Zeit! :)


    Gruss GranPoelli :)