DELL 2005FPW (Prad.de User)

  • So ein Müll.


    Nein, ich setze mich nicht hin und schreibe gross einen Testbericht. Aber der Monitor ist meiner Meinung nach Müll. Aber fangen wir vorne an.


    Ich hab ihn gestern bekommen, Verpackung okay alles okay. Lieferzeit, Preis etc. okay. Okay. Auflösung: Ja, Okay. Aussehen, Handling, Bedienung: Okay okay. Alles super.


    Aber das Panel ist der größte Schrott. Ich hatte erstens 7 Pixelfehler. Nun gut, Hauptsächlich kleine Subpixelfehler, hätte auch bei einem Austauschmodell besser sein können. Aber damit ist er bereits in dieser Kategorie schlechter als mein fünf Jahre alter, 700 DM teurer Fujitsu TFT 17" Scaleo CTM7010


    Dann die Ausleuchtung. Oben rechts ein großer penetranter grauer Fleck, der selbst bei dunkelgrauen Hintergründen oder dunkleren Fotos absolut störend wirkt, da er nicht einmal symmetrisch ist. Aber damit ist er bereits in dieser Kategorie genauso schlecht als mein fünf Jahre alter, 700 DM teurer Fujitsu TFT 17" Scaleo CTM7010, bei dem sind die Flecken wenigstens gleichmässiger.


    Aber die schlimmste Sache ist der angebliche Blickwinkel von 160°. Mag ja sein, dass das Bild selbst so einen großen Blickwinkel hat. Aber das oft gelesene Glitzern ist bei mir grundsätzlich zu sehen, wenn ich weniger als 3 Meter vor dem Bildschirm sitze. Und wenn ich nicht exakt grade davor sitze, sowieso. Es macht sich nicht als glitzern bemerkbar, ich halte das für eine komplett falsche Bezeichnung. Es ist eine rot-violett Färbung wie bei modernen Chamäleon-Handyschalen, komplett abhängig von Blickwinkel, unabhängig von jeglicher Raumbeleuchtung. Wenn ich normal davorsitze, erscheint ein neutralgrau dadurch in den äußeren Monitorecken als Pink-rot. Ekelhaft. Steht jemand daneben, sieht er ein hübsch violett-pink eingefärbtes Bild. Ein anderer TFT von LG im Mediamarkt wies schwächere, aber ähnliche Effekte auf. Der TFT war an eine Radeon 9800 Pro per DVI angeschlossen, falls jetzt jemand meint, das liegt am Signal. Aber auch daran liegt es null. Nur die Weißausleuchtung und Farbbalance des Bildes war okay.


    Das Ding wandert zurück. Ohne großes Überlegen. Jetzt möchte ich nur noch wissen, in welchen TFTs diese Paneltypen verbaut sind, und was das für eine Sorte Panel ist. ist das etwa das vielgerühmte S-IPS? Autsch.


    Aber jetzt weiß ich, warum die Dinger so billig verschleudert werden. Otto Normalverbraucher wird sich wohl nicht darum scheren, weil er nichts besseres kennt.


    Ich bin gefrustet. Ich geh sterben.

  • Hallo 13pixelchen


    Ich habe deinem Bericht einen extra Thread spendiert, da er in dem anderen, doch etwas größerem Thread, dann bald nicht mehr zu finden sein wird.


    gruß


    PS: Schade, das du so schlechte Erfahrungrn mit dem Dell gemacht hast.

  • Ja, schade- Jetzt probier ich den BenQ. Und den Apple, wenn es sein muss. oder haben die das gleiche Panel?

  • Moin Forum,


    mir ist bei meinem Dell 2005 FPW den ich seit 4 Tagen habe noch was negatives aufgefallen. Vorweg ein geiles Teil! Aber!
    Über den Analog Eingang sind die helleren Grauabstufungen sehr schwach. Beim Windoof 2K Startmenü sehe ich nichtmal die Unterteilungen der nächsten Ebene, bzw. in Anwendungen nicht die Unterteilung der Tabellenreiter.
    Beim Monitortest sind die Graustufen 80% bis 100% praktisch nicht zu unterscheiden.
    Ich habe die Kontrast und Helligkeitseinstellungen so gut wie möglich durchgeführt. Nun steht der Kontrast bei ca 20 und Helligkeit bei ca 30.
    Was tun? Haben andere Nutzer auch das Problem das der TFT zu Hell ist?
    Über DVI habe ich den Eindruck, das das nicht so extrem auffällt, leider habe ich kein Testprogramm oder kennt jemand ein TFT Test für Linux?


    schönen Tach noch


    Bernd

  • 13pixelchen, S-IPS Panel ist nicht gleich S-IPS Panel, da gibt es schon unterschiede zwischen den Panel-Herstellern.


    Von welchem Hersteller das S-IPS Panel vom Dell 2005 FPW weiß ich nicht (ich würde auf ein LG Philips tippen!), aber das Panel bzw. die Elektronik könnte einen Defekt haben! (ich habe schon so einige Displays mit S-IPS Panel gesehen, aber so was wie du Schilderst habe ich noch nie gesehen. Es gibt schon Bildqualitätsunterschiede z.B. sind IMO die S-IPS Panels von NEC einfach Top, da können z.B. die S-IPS Panels von LG Philips nicht mithalten!)

  • Kann den Frust echt verstehen, wenn man hohe Erwartungen stellt und dann durch einen (oder mehrere Mängel) enttäuscht wird. Dennoch kann ich dem Urteil hier nicht ganz folgen, mir scheint, als gäbe es wirklich eine größere Streuung in den Qualitätsstufen des Gerätes...


    Die Ausleuchtung ist z.B. bei mir nicht superperfekt, aber absolut ausreichend im Normalbetrieb und auch im Video-Betrieb. Es kann wirklich sein, daß der Grad des "Flecks" unterschiedlich ausfällt je nach Gerät und Du da wirklich total Pech hattest.


    Den "Glitzereffekt" (gut zu sehen auf großflächigen weissen Flächen) habe ich als CRT-User auch sofort bemerkt, allerdings wurde der Monitor mit einer viel zu hohen Helligkeit ausgeliefert und beim herunterregeln bemerkte ich auch, daß dieser Effekt abnahm. Mittlerweile habe ich mich an den Montor absolut gewöhnt und möchte die Schärfe und Brillianz (auch in den Farben) nicht missen. Habe direkt nebem dem 2005er einen betagten alten Sony 15", der hat sowas von einem blassen Bild, merke ich erst jetzt... ;)


    Was die Ablenkung anbetrifft. Ehrlich gesagt, ich sitze in ca. 60-70cm Abstand zum Monitor, direkt frontal und gerade (rückenschonend halt ;) ) - kann da auch nicht klagen. Sicherlich bei/ab 90° Ablenkung merkt man diesen "Violett/Rotstich" in den Seiten, ist aber nicht so tragisch wie ich finde - höchstens wenn man mit Publikum vor der "Glotze" hängt und sich was anschaut.


    Wie gesagt - wissen musst Du selbst, ob Du damit zufrieden bist oder nicht. Da Du es nicht bist, wünsche ich Dir viel Erfolg beim Umtausch oder Rückgabe und beim neuen Modell/Gerät. Wie auch immer, ich glaube schon, daß der Preis auch die Musik macht bei den Geräten, sodaß man für die besagten knapp 800€ kein Gerät der Luxus-Klasse erwarten kann. Verglichen aber zu so manchem CRT ist dieser Monitor einfach eine Augenweide...

  • eine frage zu den hellen flecken bei schwarzem hintergrund:


    werden diese verursacht durch "zu festes" anmontieren des panels? glaube mich erinnern zu können, dass mal irgendwo hier im forum einer meinte, dass man ja "manche schrauben etwas lockern könnte zur abschwächung des fleckens".


    kommt das tatsächlich davon? ich hab mir vor 2 wochen den DELL 2001FP gekauft und bin auch sehr zufrieden. nur ein hellerer fleck im rechten oberen bereich stört ein bißchen.
    wenn das ein defekt ist, dann lass ich ihn tauschen. aber wenn es nur zu fest angeschraubt ist, ist das ja kein grund zum austausch.


    außerdem hat meiner keinen einzigen pixelfehler, was für mich schon gigantisch ist.
    glitzereffekt ist normal (panel entsprechend) und farbveränderungen wie oben beschrieben nicht zu erkennen...


    naja, danke schon mal für eure antworten.

  • Da ich nicht unbedingt ein TFT-Do-It-Yourself-Profi bin :D , kann ich es Dir nicht genau sagen, aber scheinbar liegt es wirklich daran WIE das Panel verbaut wurde. Ggf. sitzt das Gehäuse zu eng, sind einige Schrauben zugedreht etc. Die Meinung hatten hier schon einige gehabt und das Problem entsprechend erläutert. Ergo kann es mit hoher Wahrscheinlichkeit daran liegen. Versuch doch erstmal Dein Gehäuse ein wenig "abzutasten", ob irgendwo spiel ist am Rahmen etc. Aber vorsicht, nicht gleich das Panel zusammendrücken und unbrauchbar machen... ;) Beobachte dabei, ob der Fleck sich ggf. verändert.

  • mhm, ist atsächlich so.
    wenn man das gehäuse leicht drückt, ändert sich der fleck (der genau genommen sogar zweifleckig ist. das hab ich aber erst auf einer aufnahme mit meiner digicam gesehen).


    hat einer von euch eigentlich webspace zur verfügung? dann würd ich das foto mal posten. auf dem bild schaut es nämlich ziemlich krass aus (viel krasser als in der realität) aber ich frag mich doch, ob das so in ordnung ist.


    greetz

  • Ja, so ähnlich siehts bei mir auch aus. Allerdings sieht es bei mir tatsächlich so schlimm aus, wie hier zu sehen.-

  • Bei mir sieht nicht so (schlimm) aus, lediglich oben rechts ca. 10-12cm von rechts aus bis zur rechten Ecke ist ein "gräulicher Schatten" zu sehen, nur wenn Vollbild in Schwarz oder Film/Video im Cinemascope-Format (2.35:1). Mir kommts sogar vor, daß es mal dunkler mal etwas heller wird - je nach Betriebstemperatur des Monitors...


    Habe nun ergonomisch hinterm Monitor eine Background-Beleuchtung montiert, die den Kontrast mindert fürs Auge und das Arbeiten noch angenehmer gestaltet. Jetzt erkenne ich den Fleck kaum noch...


    Wie gesagt, alles eine Frage der Ausleuchtung, des Empfindens und der Umgebungsbeleuchtung...

  • hallo tulac,


    du hast weiter oben erwähnt, dass der moni viel zu hell eingestellt, ausgeliefet wurde. das ist mir auch aufgefallen, im vergleich zu meinem crt dachte ich, ich kriege augenkrebs ;)
    so jetzt habe ich den schon etwas runter geregelt, kontrast geht ja nicht zu verstellen, steht bei mit auf 50. helligkeit habe ich nun auch auf 50. zum draufschauen gehts schon ganz gut, nur bei fotos habe ich noch etwas probleme.
    wenn ich die etwas heller bearbeite, sehen die bei mir gut aus. auf anderen tfts etwas zu dunkel.
    heisst also, müsste meinen noch dunkler stellen.
    wie sind denn deine einstellungen und warum ist der kontrast fest ?


    gruß

  • Hi,


    also die Einstellung ist glaube ich pro Person individuell... Habe meinen auf 75 runtergeregelt, finde das Bild jetzt akzeptabel tagsüber und abends schalte ich eh die Hintergrundbeleuchtung hinterm Monitor an, sodaß das Lesen/Arbeiten angenehmer ist...


    Der Kontrast wird wohl fest sein, da der Monitor via DVI angeschlossen ist und sich somit dieser Wert nicht verstellen kann.

  • ist wohl wirklich sehr individuell, ich nutze zwar auch leichte zimmerbeleuchtung aber auch an meinem crt habe ich die helligkeit nicht zu hoch eingestellt. kannst du außer nokia-monitor-test noch ein anderes tool zum einstellen empfehlen ?

  • Moin erstmal,


    ich habe den Moni seit fast 2 Wochen, von daher wegen der Fernverkaufsregelung eine Frage an die anderen Nutzer im Forum, die den 2005FPW auch haben.


    Das unten beschriebene tritt bei DVI nicht auf!
    Bei der Ansteuerung analog per SUB15 von meinem 'alten' Rechner bekomme ich keine vernünftigen Farben hin. Es ist alles viel zu hell (Heligkeit auf 0, Kontrast auf 30). Die Graustufen bei den Windoof Menü werden gar nicht aufgelöst. Alles ein Fall für falsches Gamma.
    Mit Powerstrip bekomme ich, wenn die Einstallungen auf einen Gammawert von 0,5 stelle dieses Problem etwas in den Griff.
    Ich habe das Problem bei allen 3 verschiedenen Grafikkarten und 2 VGA Kabeln die ich hier habe, nachvollziehen können.


    Ich habe schon viele TFT's gesehen, die analog angesteuert wurden, doch eine so schlechte analog/digitalwandlung ist mir auch bei dem billigsten acer TFT nicht untergekommen. Dagegen ist mein Arbeits liyama schon Bildbearbeitungstauglich!


    Also meine Bitte, schließt euren mal analog an und berichtet, ob Ihr auch das Problem habt. Sonst geht der Moni an DELL zurück, obwohl ich Ihn sonst klasse finde!


    Danke und Gruß


    Bernd