FSC P19-2 (c't)

  • Quote

    Original von Meter Pavai
    Und Tageslicht, ist das gut für die Augen? ich überlege nämlich ob ich meinen Arbeitsplatz vors Fenster bewege. ;)


    Am Fenster ist kein Problem, aber der Monitor sollte immer quer zum Fenster stehen (dass das Fenster rechts oder links ist), nie frontal davor.

  • Weil du dann auf den Bildschirm guckst und eine sehr helle und blendende Umgebung hast, das Auge muss sehr stark arbeiten => zu viel Anstrengung.

  • Quote

    Original von Meter Pavai


    warum nicht? :)


    Das ist ein ähnlicher Grund, warum man mit einer Kamera keine Gegenlichtaufnahmen macht. Duch das Licht vom Fenster verengt sich die Pupille, dadurch erscheint das Bild auf dem Monitor flauer und kontrastärmer.

  • Quote

    Original von Meter Pavai
    und hier noch ein Vergleich zwischen meinem bisherigen Monitor (Iiyama Vision Master Pro 454) und dem P19-2. Anhand dieser Perspektiven kristallisiert sich noch einmal besonders die oft angepriesene Flachheit eines "T.F.T."s heraus.


    Hi, könntest du ein Vergleichsvideo oder Bilder vom Iiyama und FSC machen? Damit kann ich mir was unter der Farbdarstellungen vorstellen.

  • Quote

    Original von CiTay


    Das ist ein ähnlicher Grund, warum man mit einer Kamera keine Gegenlichtaufnahmen macht. Duch das Licht vom Fenster verengt sich die Pupille, dadurch erscheint das Bild auf dem Monitor flauer und kontrastärmer.


    Aber dann ist doch auch Licht von den Seiten nicht unbedingt optimal ?

  • Quote

    Original von globalplayer
    Aber dann ist doch auch Licht von den Seiten nicht unbedingt optimal ?


    Nein, optimal nicht. Am Besten wäre ein absolut gleichmäßiges, weiches Licht von oben. Aber ich habe den TFT auch seitlich zum Fenster stehen, es ist auf jeden Fall besser als ihn frontal dazu zu stellen.



  • NEIN


    "Das hochwertige MVA Panel des 19-Zöllers bietet eine sehr
    schnelle Response Time von 8 ms, eine physikalische Auflösung von 1,9 MegaPixel und sehr
    hohe Kontrast- (1.000 zu 1) und Helligkeitswerte (300 cd/qm) für präzise Bilddarstellung."



    1600 x 1200 = 1 920 000 = 1,9 Megapixel

  • Quote

    Original von Tankred
    Nein, aber der 1970 GX, der von allen Kandidaten laut c't für Spiele und Videos am besten geeignet sein soll.


    Ja, aber lt. den anderen Foren hier haben viele User Probleme mit dem Monitor: Ungleichmäßige Ausleuchtung => Flecken!


  • Du glaubst wohl auch, dass der Osterhase die Eier versteckt....


    Das ist Marketing-Geschwätz, da sich 1,9 MPixel gut anhört und er das halt runterscaliert.


    Oder hat das Panel bie analoger Ansteuerung plötzliche eine andere "physikalische Auflösung"? Und das an vielen Stellen erwähnte "downscaling" bedeutet auch nicht, dass er die 1600x1200 auf 1280x1024 runterscaliert?


    Wenn Dir das nicht reicht, kannst Du ja auch im Handbuch S.22 nachlesen:


    ProLite H1900 is designed to provide the best performance at resolution of 1280 × 1024, but can not provide the best at resolutions of less than 1280 × 1024 because the picture is automatically stretched to fit the full screen. It is recommended to operate at resolution of 1280 × 1024 in normal use.


    Wenn Dir auch das nicht reicht, dann kann Dir wohl niemand mehr helfen.


    Grüße Maxx

  • Quote

    Originally posted by Tankred
    Nein, aber der 1970 GX, der von allen Kandidaten laut c't für Spiele und Videos am besten geeignet sein soll.


    die c't kannste wie alle anderen magazine zumindest in dieser hinsicht vergessen. laut gamestar z.b. ist der samsung 193P mit einem va-panel besser zum spielen geeignet als ein tn-panel. die jungs von c't mögen mehr wissen als die von gamestar. aber ich vertrau lieber auf dieses forum hier, wo experten sind.
    mfg

  • Quote

    Original von vanom
    [quote]Originally posted by Tankred
    die c't kannste wie alle anderen magazine zumindest in dieser hinsicht vergessen. laut gamestar z.b. ist der samsung 193P mit einem va-panel besser zum spielen geeignet als ein tn-panel. die jungs von c't mögen mehr wissen als die von gamestar. aber ich vertrau lieber auf dieses forum hier, wo experten sind.


    Erstens kann man dieses Urteil über Zeitschriftentests nicht ohne weiteres so undifferenziert auf alle Zeitschriften ausweiten und zweitens sind hier wie dort nur Menschen am Werk, die ihre subjektiven Eindrücke stets in die Bewertung mit einfliessen lassen.


    So kann das Forum und Zeitschriftentests Anhaltspunkte sein, mit dem Gerät "leben" muss man letztendlich selbst und so helfen Tests allenfalls, etwas Licht in den Dschungel des großen Angebots zu bringen.


    Zeitschriften wie die c't haben zudem messtechnische Methoden, mit denen man z.B. den wahren Kontrastwert in Abhängigkeit des Blickwinkels oder auch die Reaktionszeiten genormt und damit vergleichbar erheben kann.


    Insofern ist die Kaufentscheidung eine multidimensionale Evaluation und ich bin für jede neue Dimension dankbar, die mir die Entscheidung für oder gegen ein Panel bereits im Vorfeld meiner eigenen Tests erleichtert - auch für die Zeitschriftentests.

  • Der Nec 1970GX hat so eine Beschichtung, die die Farbwiedergabe optimieren soll, aber nervig das Licht spiegelt. Das hatte mein alter CRT auch und es hat mich ziemlilch genervt, musste immer hinter mir das Dachfenster verdunkeln damit es mich nicht stört. Wenn TN-Panel würde ich persönlich eher zum günstigeren L90D+ greifen, der hat diese Beschichtung nicht.