FSC P19-2 (Prad.de)

  • Im off. Prad.de Test vom 19-2 wird geschrieben:


    Quote

    Einstellmöglichkeiten


    Helligkeit/Kontrast
    Helligkeit, Kontrast, Schwarzwert


    Der im Handbuch aufgeführte Menüpunkt Autolevel fehlt.


    ICh habe jetzt den P19-2 seit zwei Tagen hier. Rev. ist die Nr. 5 und ich habe den im Handbuch aufgeführten Menüpunkt Autolevel.


    Bitte postet doch mal eure Einstellung und zwar würde mich interessieren:
    Bei wieviel Hertz betreibt ihr den TFT mit 60 oder höher?
    Habt ihr die Schriftart /z.B. bei Windows geändert?
    Helligkeit und Kontrast anders eingestellt?
    Ich habe mit dem Monitortest und der Taste "Automatischer Abgleich gearbeitet"

  • Quote

    wie weiss man welche revision man bestellt?


    Kann man nicht beeinflussen.
    Die besten Chancen auf "Frischware" hast du bei kleinen flinken Onlineshops, da die sich selten, wenn überhaupt, ein großes Lager anlegen. Daher dreht sich das Warenlager schneller und die Produkte sind meist frischer als bei den großen, teilweise trägen Versandriesen...


    Quote

    was sind die unterchiede?


    Das sind FSC Firmen-Interna. Dazu gibt es keinerlei Aussagen.

  • Hi,


    sag mal, Andi, könntest du vielleicht deine Einstellungswerte posten, die du beim P19-2 für ideal empfunden hast? Habe ihn jetzt seit heute und bin sehr zufreiden. Mich würde es trotzdem interessieren, was so ein erfahrener User dazu sagt ;)


    Schönen Abend noch, mfg!

  • Es ist mir schon klar, Besserwisser ;), dass man die Einstellungen nach dem persönlichen Geschmack vornhmen sollte, trotzdem würde ich sie gern von Andi wissen, da sich die Leute von Prad.de wohl sehr gut damit auskennen und auch schon einige verschiedene TFTs getestet haben, so dass es mich einfach interessiert, was sie bevorzugen. Mir fällt es nämlich immer schwer einen Kompromiss aus Augenverträglichkeit und Bildqualität zu finden...


    Beste Grüße, callya-g!

  • @ scp06
    Wie hast du Deinen TFT am PC angeschlossen? Bei meinem P19-2 fehlt im OSD die Einstellung "Autolevel". Ich habe Rev.6. Meiner ist über DVI am PC angeschlossen. Kann es daran liegen, dass dieser Punkt bei mir fehlt?


    Peter

  • Ich hab hier einen Samsung 940 B stehen und werd ihn wieder zurückbringen. Die Ausleuchtung ist nicht so gut und vor allem ist das Schwarz nicht gut. Dunkle Spiele wie Doom3 sind meines Erachtens nicht wirklich spielbar weil das Schwarz eher ein leichtes Grau ist.


    Wie ist das beim P19-2. Ist der Schlierenfrei und wie ist das Schwarz. Kann man Spiele wie Doom 3 ordentlich spielen?


    mfg

  • Also ich habe noch bei keinem TFT einen so guten Schwarzwert gesehen wie beim P19-2! Bei Tageslicht ist das Schwarz einfach nur perfekt. Selbst im absolut dunklen Raum ist es immer noch meilenweit besser als das "Durchschnittsschwarz". Doom 3 sollte daher sehr gut zu spielen sein.
    Auch die Ausleuchtung unterliegt wohl keiner so großen Seriensteuung, da eigentlich nur positives berichtet wird (bei mir auch sehr gut).
    Zum Thema Spiele: Der TFT braucht definitiv eine Warmlaufphase. Als ich das erste mal CS gespielt habe, nachdem ich den TFT frisch angeschlossen habe, lag er ungefähr auf dem Niveau meines alten Xerox. Also gerade in dunklen Bereichen sichtbare Nachzieheffekte. Wenn er allerdings warm ist, sind diese zu 90% verschwunden! Ich denke somit, dass der P19-2 einer der besten nicht-TN Panel TFT zum zocken ist, daher hier meine klare Empfehlung, da man sich sehr gut dran gewöhnen kann und das Zocken wegen des sehr guten Bildes einfach Spaß macht. Mit einer Röhre mit aktiviertem Vsync bei 100Hz allerdings dann doch nicht zu vergleichen ;) .


    P.S. : ICh habe bis jetzt ja nur CS gespielt, was wohl der absolute Härtetest darstellt! Ncihtmal Quake 3 oder UT2004 schlieren mehr. Daher denke ich, dass du bei Doom 3 bestimmt ein gutes Ergebnis erziehlen wirst!

  • Danke. Hat mir jetzt sehr weitergeholfen. Schade das sie im Laden den FSC nicht hatten. Ich lege auch sehr viel wert auf die Bildquali im Office. Und da ist ein PVA sicher wesentlich besser als ein TN.
    Beim 940B kann ich keinerlei Schlieren finden. hat auch 8ms. Wenn der 8ms 19-2 auch so schnell ist dann ist ja alles ok. Es gibt ja Leute die bei den 4ms TN´s noch Schlieren sehen.

  • Hi,


    ich bin auch Deiner Meinung. Ich wollte zuerste ein TN Panel da ich auch ziemlich viel am PC spiele, doch die "bescheidene" Bildqualität der TN Panel's ist für mich nicht akzeptabel.
    Ich werde heute aus der Arbeit einen FSC P19-2 Rev. 07 mitnehmen und diesen anschließend auf Spieletauglichkeit testen.


    Gruss


    AluX

  • So, nun ziehe ich also nach 3 Stunden World of Warcraft und 2 Stunden CS Source mein Fazit...


    1. Bildqualität


    Als ich den Monitor (FSC P19-2 Rev. 07) in der Arbeit angeschaltet (DVI) habe war ich erst mal angenehm überrascht. Das Bild entspricht in etwa meinen Vorstellungen von einem guten Bild. Bin hier einiges von meinem FSC P19-1A mit S-IPS Panel gewöhnt.


    Die Helligkeit und der Kontrast sind natürlich in der Standardeinstellungen unerträglich, da viel zu Hell und zu intensiv leuchtend. Ausleuchtung des Gerätes kann ich als nahezu perfekt einstufen.


    Ich habe mit dem Gerät an die 5 Stunden gearbeitet (Dokumentationen angefertigt und Emails getippert) und war insgesamt wie mit meinem FSC P19-1A sehr zufrieden. Nur die etwas sehr feine Schrift hat mir zu schaffen gemacht.


    Leider kann ich nichts zu der Bildqualität eines TN-Panels im Vergleich sagen, da wir in der Arbeit nur Samsung und FSC Geräte einsetzen die entweder ein S-IPS oder ein VA Panel besitzen


    2. Schlieren und Co.


    Ich habe natürlich sofort nach dem Einschalten den Prad Schlierentest (Rotes Quadrat auf grauen Hintergrund) durchgeführt und war erstmal entsetzt ! Das Quadrat hat starke Schlieren gezogen und allein das Hinschauen war schon unangenehm. Ich war fest der Meinung das dieses Gerät nicht für mich in Frage kommt.


    Bevor ich dann nach Hause fuhr hab ich den Schlierentest nochmals durchgeführt und siehe da....Es waren zwar noch Schlieren vorhanden jedoch bei weitem nicht so extrem wie am Anfang. Das Gerät braucht also, wie hier schon häufiger angesprochen, etwas Zeit um sich "warm zu laufen".


    3. GAMING


    So, nun also zu dem K.O. Kriterium. Wie schlägt sich das Gerät im direkten Vergleich zu meinem Samsung Syncmaster 1100 P Plus.


    a.) World of Warcraft


    Läuft einwandfrei ohne erkennbare Schlieren. Eine gewisse Bewegungsunschärfe ist zwar da aber die ist ja technologie bedingt. Beim Vergleich zwischen CRT und TFT fällt diese sofort auf. Sobald jedoch der CRT abgeschaltet wird und nur noch am TFT gezockt wird gewöhnt man sich sehr schnell daran und sie fällt nicht weiter auf.


    b.) Counterstrike Source


    Ich habe lange Zeit semiprofessionell CS Source gespielt und bin hier einiges von meinem CRT gewohnt. Hier fällt mir die Bewegungsunschärfe natürlich am stärksten auf. Leider kann ich hier nicht zwischen Bewegungsunschärfe und Schlieren unterscheiden, da dies mein erster TFT ist den ich zum Spielen verwende.
    Beim Schwenken der Kamera wird das Bild unscharf. Falls ich jedoch still stehe und ein Teamkollege vor mir läuft erkenne ich keine Schlieren. Ich denke das ist also wieder die typische Bewegungsunschärfe.


    Mein Fazit :


    Bildqualität ist wirklich gut. WOW und CS Source lassen sich auf dem Gerät gut spielen. Nur eine gewisse Bewegungsunschärfe muss jeder der von einem CRT auf einen TFT wechselt in Kauf nehmen.


    Um meinem Test etwas mehr Aussagefähigkeit zu verleihen, werde ich mir diese Woche noch den Benq FP91V+ kaufen und diesen im direkten Vergleich zum FSC P19-2 testen. Wieso der Benq FP91V+ ??? Meiner Meinung kommt dieses Gerät der Bildqualität eines VA Panel's dank Glossy Panel am nächsten und wäre für mich ein möglicher Kompromiss. (Farbtreue spielt für mich nicht so eine große Rolle, da ich keine Bildbearbeitung betreibe) Der NEC 90GX2 ist mir "für" ein TN-Panel einfach zu teuer.


    Für mich wird es also entweder der P19-2 oder der BenqFP19V+. Geräte mit TN Panel und ohne Glossy Panel wie der Viewsonic VX924 sind mir von den Farben zu blass --> Für mich kein riesiger Unterschied zu einem sehr guten CRT

  • kingston


    Super, genau so einen Test habe ich gebraucht. Direkter Vergleich zwischen einem VA+Overdrive Panel und einem TN-Film Panel. Leider muss ich sagen das die Autoren meiner Meinung nicht zu den "Hardcore" Zockern zählen und selbst Ihnen in gewissen Situationen der Benq "schneller" vorkommt. Auch halte ich die Aussage der Autoren das der Eizo völlig "Schlierenfrei" läuft für sehr gewagt. Auch einige andere User antworten auf diese Aussage mit einem gewissen Mißtrauen und andere haben Ihr Gerät aufgrund von Schlierenbildung zurück geschickt


    Für mich ist der enzige wirkliche praxisnahe Schlierentest einfach Counterstrike Source. Da es in keinem anderen Game (schon gar nicht im offline Modus) derart auf die Reaktionsfähigkeit ankommt (Ausser bei Quake 3 Arena).


    Zudem verstehe ich nicht wie die Farben vom FP91V+ subjektiv so schlecht sind, wenn ein Test von vermeintlichen Profis () Ihm etwas völlig anderes bescheinigt :


    Quote

    Did we mention color reproduction on the FP91V+ is superb? We did? Well, two things comes into play here. The first is BenQ's SenseEye imaging technology and the second being the glossy panel screen. While SenseEye might have some responsibility in enhancing color fidelity when using the different modes available, we felt that the largest contributer to a better display was the glossy screen. By placing a comparable LCD side by side with the FP91V+, the difference was night and day. The images displayed by the FP91V+ looked so much clearer and vibrant. The monitor was also able to render dark scenes pretty well too. In our infamous underwater submarine scenes from U-571, the FP91V+ correctly rendered dim and shadowed areas without loosing too much detail. Even if we noticed some slight compression in lower intensities during our DisplayMate tests, it still managed to render shadows decently in real movie playback.


    Zudem darf natürlich nicht vergessen werden das der Benq FP91V+ bei meinem Händler 339€ kostet und der Eizo 520 €. Das sind immmerhin knapp 200 Euro mehr. Und da sich am TFT Markt in der nächsten Zeit noch einiges tun wird wie z.B. VA Panels mit < 8ms bin ich sehr vorsichtig bei Ausgeben von soviel Geld.


    Ich hätte noch eine Frage :


    Ist der FSC P19-2 eigentlich von der Geschwindigkeit zum Eizo FlexScan S1910-K vergleichbar oder hat hier ein Geräte gegenüber dem anderen einen gewissen Vorteil ?


    Gruss und Danke


    AluX

  • Also der Test ist schon sehr gut gemacht. Man darf auch nicht vergessen das hier ein Privatuser sich die Mühe gemacht hat und nicht ein proffessioneller Tester. Aber schon der Ausleuchtung und des hervoragenden Schwarzwertes wegen würde ich zum Eizo bzw. FSC greifen.


    Siehe dieses Bild:


    Es wird aber auch immer wieder von den Mods und Redis gesagt das absolute Hardcorezocker zu einem TN greifen, diese dann aber Abstriche in Punkto Bildqualität machen müssen.
    Ich hab selbst den Samsung 940B einige Tage gehabt und der sah von der Ausleuchtung her, genauso aus wie der BenQ am Bild oben. Doom 3 war miserabel zu spielen. Dann hab ich mir den Eizo angesehen und da war das Schwarz wirklich sehr gut. Auch der FSC ist hier sicher besser als ein TN.


    Und in dem Test ging es meiner Meinung nach eher um den Otto Normal Zocker der gerne ein paar Shooter spielt oder ein paar Runden NFS dreht.
    Und dafür eignen sich beide ( FSC und Eizo) allemal.
    Schlierenempfindliche Counterstrike Ligaspieler greifen besser zu einem TN.