XEROX XA7 19i 8ms (Prad.de User)

  • Hallo,


    habe jetzt, nach fast 2 Jahren, mit meinem Xerox auch Probleme.
    Der TFT Hat das Produktiondatum: Januar 2005


    Problem:
    Das Bild hat sich ständig eingebrannt. Das war aber für mich noch erträglich, sodass ich nichts unternommen habe. Vor kurzem wurde der Bildschirm komplett dunkel und nur noch die blaue LED leuchtete.


    Ich habe dann versucht den Händler zu erreichen. In verschiedenen Foren bekam ich heraus, das der Händler im Sommer 2005, also kurz nachdem ich den TFT bei Ihm gekauft hatte, Konkurs angemeldet hat.


    Ich direkt bei Xerox angerufen und die haben mich an Bitronic (Bitronic.de) weiter geleitet. Nach langem Gerede und kurzem Sinn, kam dann auch der GLS Bote vorbei und hat den defekten TFT mitgenommen. 3 Tage später, also jetzt am Freitag, hatte ich meinen TFT wieder zurück, mit dem vermerk: Panel gewechselt, Test.


    Heute ist das Ding schon wieder schwarz geworden und mich beschleicht so das Gefühl, nachdem ich hier mitgelesen habe, das Xerox der letzte Saftladen ist und ich auch von dem nächsten Tausch nicht wirklich viel erwarten kann.



    Jetzt meine Frage:
    Sollte dieser Monitor wieder defekt sein, wäre es der 3. Schaden.
    Nur bei wem kann ich den wieder wandeln.....ich meine Geld zurück usw. immerhin geht es hier um ca. 380 EURO???


    Der Händler ist Pleite und hat schon vor 1 1/2 Jahren Konkurs angemeldet. Also an wen wende ich dann, wenn der nächste TFT wieder defekt ist??


    Als ich bei Xerox angerufen habe, wollten die irgendwie nichts von mir wissen und sagten das sie nur für Drucker zuständig wären und ich soll mich an Bitronic wenden.


    Soll ich mir schon mal nen neuen kaufen, da das ständige TFT leihen von Verwandten und bekannten auch mit der Zeit nerven kann.



    Ich wäre euch sehr dankbar für ein Hinweise, Infos und Tipps!


    DANKE

  • Hallo,
    ich hatte ja auch die hier beschriebenen Probleme mit dem Monitor. Diesen sogenannten Memoryeffekt hatte ich an 3 verschiedenen XA7-19i.
    Nachdem der 4. Monitor wieder Macken hatte und Xerox keine Geräte zum Austausch hatte, entschloss ich mich den Monitor zu wandeln.
    Allerdings ging das über Telepoint, wo ich den Monitor im Januar 2005 für 499 Euro gekauft hatte. Ich habe aber nur den Zeitwert in Höhe 200 Euro wiederbekommen, aber ich war echt froh, dass ich das Teil los war.
    mfG
    gravedigger

  • Oha, was Gravedigger da schreibt stimmt nicht mich nicht gut.
    Nach einem halben Jahr werden meine beiden Xerox nun am Freitag ausgetauscht. Die neuen Geraete seien angeblich von einer neuen Generation wo diese Fehler nicht mehr auftreten. Ich bin sehr gespannt....


    Wie lang war die Garantie nochmal? 2 oder 3 Jahre?



    Gruss


    Mode

  • hier mal eine kurze Info zum derzeitigen Stand der Dinge (zumindest bei mir):


    Mein Monitor gab nach grade mal zwei Monaten Betrieb im Januar 2005 den Gesit auf (DAS is mal nix neues). Der Händler bei dem ich gekauft hatte war mittlerweile umgegangen (SUPER). Der Xerox-Service sagte mir damals einfach, sorry können im Moment nix machen weil keine Austauschgeräte und Ersatzteile da, ich könne den Monitor schon mal abholen lassen aber es könne schon einige Wochen dauern bis was passiert (auch nix neues). Ich habe den Monitor NICHT hingeschickt, da ich warten wollte bis die mir sagen, OK du hast inerhalb dieser Zeit einen neuen Mon.


    Nach mehrmaligem nachfragen ob es jetzt besser aussehe, habe ich mich zu oft aufgeregt und die Geschichte einfach sein lassen!


    Vor zwei Wochen dann hab ich mir gedacht, Moment, das kanns doch nich sein, da steht n 19" TFT und ich bin seit über einem Jahr wieder mit dem ollen CRT unterwegs.


    OK, wieder mal hier im Forum geschaut und bei der weiter vorne geposteten 0180er Nummer angerufen! Aussage, Sie bekommen innerhalb 10 Tage einen neuen, gut, Monitor hingeschickt und gewartet.
    Heute wollte ich nachfragen wie es denn ausschaut. Die Dame am anderen Ende der Leitung sagte dann, tut mir leid ich kann da nichts zu sagen, denn WIR MACHEN DEN SERVICE FÜR XEROX NICHT MEHR ?(
    Wie, ich hab euch doch grad meinen Monitor geschickt!!! Egal, sie weis nix und ich solle bei dieser Nummer anrufen: 03634 - 31 55 311.
    Gesagt getan, dort angerufen die RMA durchgegeben. Die Aussage ist jetzt, wir schicken noch heute !? einen neuen Monitor an Sie mit raus, sollte morgen da sein!!


    Mann darf gespannt sein, werd bescheid geben wenn er tatsächlich ankommt...

  • Ja und die neuen Monitore die die rausschicken sind ganz neue Modelle mit 8ms und einem viel besseren Panel und ner besseren Entspiegelung. Ich hatte 2 alte und 2 neue hier nebeneinanderstehen. Unterschied wie Tag und Nacht.
    Die neuen reflektieren leicht violett - scheint durch die neue Entspiegelung zu kommen. Und sie fiepen NICHT mehr :-)
    Also wenn die jetzt noch halten dann bin ich 100% zufrieden.



    Dir auch so viel Glueck :-)



    Gruss


    Mode

  • Der Monitor ist heute tatsächlich angekommen! Und funktioniert einwandfrei (bis jetzt) auch keine Pixelfehler oder sonstiges!


    Eigentlich schon fast schade dass ich mitlerweie einen 22" Lenovo bestellt habe :D

  • so nun meld ich mich nach langer zeit auch mal wieder zu Wort. hab vor ca 40 seiten und 2 jahren schonmal was geschrieben. Hatte mir damals 2 Xerox gekauft und diese stehen nun immer noch hier. auf dem einen kann man nichts länger als 10minuten auflassen oder man kanns für die nächsten stunden noch immer erkennen, der andere hat nen fiesen striche einmal senkrecht durchs bild gezogen. Gut aussehen tun sie ja immer noch aber ich würd ma gern wissen ob ich die nach so langer zeit noch tauschen kann. Der erste wurde am 31.05.2005 gekauft ist also noch nicht ganz 2 Jahre her.


    Falls ich noch umtauschrecht habe, unter welcher nummer kann ich da nun jemanden erreichen der mir auch weiterhelfen kann? die von snafu (03634 - 31 55 311)? ich find xerox in der hinsicht sehr merkwürdig. man kann auf der offiziellen webseite nichtmal was über tft's lesen. naja wär nett wenn jemand schon erfahrung mit dem ganzen umtauschen gemacht hat und mir da mehr infos geben könnte. ich werd in der zeit mal die mir noch unbekannten letzten 40 seiten durchstöbern. gruß

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt 3 XA7-19i, vom Produktionsjahr 12/2004, 02/2005 und 10/2006.


    Ich habe ja auch schon viele über diese Fehler von XEROX gelesen.
    Leider (oder Gottseidank) habe ich keine Macken an meinen 3 TFTs, sodaß ich diese Monitore aufgrund der guten Eigenschaften wirklich empfehlen kann.
    Auch den Service musste ich noch nie in Anspruch nehmen.


    Ich hoffe ich bin nicht der Einzige, dem es so gut geht.


    Grüße


    Oliver

  • also ich habe nun einen der Monitore getauscht und ich bin positiv überrascht. Letzten Montag wurde er abgeholt. und Freitags war schon ein neuer zurück. Es gab absolut keine Probleme und verlief einwandfrei. Der neue Monitor hat, wie auch schon von anderen beschrieben, einen etwas lilanen farbton. Das piepen ist weg und wenn er kein Signal hat leuchtet die Statuslampe schön orange :) alles in allem bin ich zur Zeit sehr zufrieden. Nun muss ich nur noch die Rechnung vom zweiten finden damit ich den auch umtauschen kann :)

  • Hallo,


    ich hatte wie viele andere hier im Forum auch, ebanfalls Probleme mit meinem Xerox (Bild bzw. Hintergrundbeleuchtung schaltet sich kurz ein verschwindet dann wieder und LED blinkt) hatte damals einen neuen bekommen, bei dem das selbe nach einem halben Jahr passiert ist. Der wurde mir dann repariert, und es ging bis jetzt alles gut, bis vor ein paar Tagen da kam der Fehler schon wieder. Allerdings habe ich es komischerweise hinbekommen das er wieder läuft. Keine Ahnung ob das nun der selbe Fehler wie sonst auch ist oder einfach Zufall, vielleicht hat aber jemand von Euch noch einen defekten Monitor mit dem selben Problem zuhause und kann selber mal testen ob es funktioniert. Ihr braucht allerdings eine Grafikkarte mit 2 DVI Anschlüssen. Zuerst schließt ihr einfach mal den Monitor an den zweiten DVI Anschluss der Grafikkarte und bootet den PC (muss nicht ganz hochfahren) so dass ein Bild (meist ja nur kurz wegen dem Fehler) zu sehen ist. Während er dann also weiter bootet bzw. startet, den Monitor wieder an den ursprünglichen DVI Anschluss der Grafikkarte stecken und den Reset Knopf am PC drücken! So hat es zumindest bei mir funktioniert und der Fehler war wieder weg. Wie beschrieben war das vor nem Monat schonmal und ich dachte so ein misst jetzt geht das schon wieder los und es hat damals ebenfalls auf diese Weise funktioniert dass er wieder läuft. Werde das mal genauer beobachten bevor ich ihn wieder einschicke, hat ja anscheinend eh keinen Sinn. Also testet es einfach mal und sagt bescheid...


    Gruß,
    x-ray

  • nunja ich schick gerade meinen vierten monitor zurück zu xerox!
    das einzig gute ist, dass man 3 jahre garantie hat (vom Produktionsdatum).


    naja da der monitor jedes jahr ca. 1 mal kaputt wird kann ich bis 2009 immer einen neuen monitor bekommen, da man ja als austausch modell die 2006serie bekommt :]


    lol seit 2005 der 4 monitor der zu mir unterwegs ist!


    aja an alle die hoffnung haben, dass ein gerät länger als ein jahr funktionieren sollte gebt nicht auf! am längsten hielt einer 1jahr + 2 monate :]


    ist doch ein echter witz von xerox der monitor!
    eine verasche am kunden!


    ich würde nie wieder in meinen leben einen xerox monitor kaufen!
    vorallem da die teile so scheiß teuer sind und dann doch nichts können..



    mfg XuS

  • Der vierte Monitor ist jetzt kaputt und meine Garantie ist abgelaufen!


    Habe allerdings den Monitor selber reparieren können, weis nicht ob das bei allen geht aber die Probleme sind ja meist die selben! Hätte ich gleich machen sollen :)


    Falls jemand noch immer Probleme mit dem Monitor hat kann er sich gern bei mir melden...


    Schönen Gruß,
    Jan

  • Hilfe, hilfe, popilfe


    Bisher war ich im gegensatz zu wohl vielen anderen die nicht mein glück hatten, mit dem Monitor total zufrieden - Er hat nun problemlos 3 Jahre funktioniert.
    Zwar hat der Monitor die nervige eigenschaft sich Bilder zu merken aber die gingen immer irgendwann wieder weg.


    Vor einigen Monaten ist die Garantie abgelaufen, Mittwoch Nacht habe ich ihn ausgeschaltet und Donnerstag Morgen ging er nicht mehr an. Keine Led, Keine Reaktion auf den Druck auf den Power-Knopf.


    Ich vermute das Netzteil wirds mal sein, oder kann was andres? (das Netzkabel ist in ordnung.)


    Bitte gebt mir Tipps, was soll ich tun?
    Lohnt sich überhaupt etwas?


    lg,
    Julian

    Quote

    Originally posted by mike_d
    ...Dann hab ich leicht mit dem Finger auf das Panel gedrückt, wo der Pixelfehler ist, und dann ist er verschwunden und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht!

  • Hallo,


    ich habe diesen Monitor seit ungefähr März 2005. Es ist einer mit 8 ms.


    Benötigte leider auch einen Austauschmonitor, da bei mir auch der Fehler mit dem einach ausgehen und Farbstreifen auftrat. Der Service war nicht gerade der schnellste und ich musste recht häufig mit denen Telefonieren. Dann nach einiger Zeit hat es doch geklappt. Ich bekam ein Ersatzgerät welches gegenüber meinem Erstgerät keinen Pixelfehler hat uns seitdem treu seinen Dienst tut.


    Ich möchte behaupten das es eigentlich ein sehr guter Monitor ist. Er mag auch die ein oder andere Schwäche (Spiegelung, Bildergedächtnis) haben, aber das kann man doch irgendwie verschmerzen.


    Ich habe mittlerweile das Problem das ich den Monitor durch einen anderen ersetzen möchte (22" oder 24" ... eher 24") ich aber keinen Monitor finde der den Xeros wirklich ersetzen kann von der Bildqualität und der Optik her.


    Gruß Doc_Morris

    Gestern standen wir noch am Abgrund ... heut sind wir einen Schritt weiter ...

  • So jetzt schreib ich hier nochmal da mir Aufgrund meiner Aussage im letzten Post, schon einige Leute per Mail geschrieben haben, die natürlich wissen wollten wie ich meinen Xerox wieder hinbekommen habe.
    Ich konnte leider nicht allen Helfen da einige doch etwas abweichende Probleme hatten. Es scheint mir tortzdem besser, einfach kurz zu beschreiben wie ich meinen wieder hinbekommen habe.
    ACHTUNG: Natürlich übernehme ich keine Haftung für einen eventuell auftretenden Schaden. Kurz gesagt ist das was ich gleich schreibe keine Anleitung für euch sondern nur eine Information wie ich meinen wieder hinbekommen habe! Was ihr aus den Informationen macht ist ganz allein eure Sache.
    --------------------------


    Mein Problem war folgendes: Der Monitor hat sich nach einiger Zeit des benutzens abeschaltet und die blaue LED hat geblinkt. Erneutes Aus- bzw. Wiedereinschalten hat den Monitor dazu veranlasst für etwa 2 Sekunden ein Bild zu zeigen und sich dann wieder mit blinkender LED abzuschalten.
    Mein Verdacht war also gleich dass irgendein Bauteil (eventuell Halbleiter) Temperaturprobleme welcher Art auch immer hat. Also hab ich den Monitor aufgeschraubt und alle Platinen (Netzteil und Ansteuerung für das Panel) freigelegt. Nun wollte ich warten bis das Problem wieder auftritt (Bild weg mit blinkender LED) und dann mit einem Kältespray schauen welches Bauteil eventuell Probleme macht. Dazu kam es leider (oder auch zum Glück) nicht mehr, da dass Problem einfach nicht mehr auftreten wollte, sprich der Monitor einwandfrei lief. Daraus hab ich dann gefolgert, dass nun wirklich Wärmeprobleme vorliegen, und ich kurzer Hand durch folgende Modifikation die Luftzirkulation und Wärmeabfuhr verbessert habe:


    Ich habe einfach den Metalldeckel (grün) (siehe Bild) entfernt und ganz draussen gelassen, so dass kein Wärmestau entstehen kann. Unter dem Metalldeckel ist zum einen das Netzteil und die Platine zur Ansteuerung des Panels.
    Die weis-rosa Kabel mit Steckverbinder habe ich bei dem Vorgang nicht abgesteckt, da diese für die Hintergrundbeleuchtung zuständig sind, 600V anliegen und ich eine Verwechslung beim zusammenstecken vermeinden wollte. Es hat bei mir gereicht lediglich das Datenkabel zwischen Panel und “Metalldeckel” zu trennen, und das Panel nach rechts umzuklappen. Beim schließen habe ich die gelben (siehe Bild) Schaumstoffstücke auf das Panel geklebt und zusätzlich eine nicht leitende Folie ganzflächig auf der Rückseite des Panels angebracht, um auf jeden Fall einen leitenden Kontakt zum Netzteil bzw. Anteuerplatine zu vermeiden.


    Kurze Info zum öffnen des Monitors:
    Entfernen der beiden Schrauben auf der Rückseite des Monitors, und dann wie im Bild gezeigt (zweites Bild) die Scheibe etwa 2cm parallel zum Gehäuse nach oben schieben (Pfeil rot), und dann senkrecht zum Gehäuse nach vorn abnehmen (Pfeil grün). Dann dass TFT Panel von den Schrauben befreien und nach vorn bzw. rechts klappen.


    [Blocked Image: http://home.mnet-online.de/sk9/Xerox_besch01.jpg]


    [Blocked Image: http://home.mnet-online.de/sk9/xerox_open.jpg]


    Laut meinem letzten Post läuft der Monitor jetzt also etwa 1 ½ Jahre ohne Probleme (Bis auf ein einbrennen des Bildes nach längerem laufen, nervt mich schon ziemlich werde mir sicher bald nen neuen kaufen, dann aber richtig schauen und bissl mehr ausgeben, und sicher kein Xerox mehr).


    Schönen Gruß!

  • Hallo,
    ich verwende seit kurzem wieder meinen alten Xerox XA7-19 (mit VGA anschluss), leider hab ich Problem das sich die Helligkeit nicht mehr über das OSD verändern lässt.
    Gibts eine möglichkeit das zu Reparieren?