NEC 90GX2 (Prad.de User)

  • Hi all,


    wie versprochen möchte ich Euch hiermit meinen (Erst)eindruck vom eben gelieferten NEC 90GX2 mitteilen. Als Vergleich hatte ich den Samsung BF930 und den BenQ 91V+ da.


    Die Hiobsbotschaft zuerst !!


    ICH habe einen Pixelfehler !! ;( :(


    Erst dachte ich es sei ein Staubkörnchen....aber dem ist leider nicht so !


    Er ist zwar sehr sehr klein...linker Rand (ca 6 cm vom Rand weg)und ziemlich in der mittleren Monitorhöhe ! Ich weis noch nicht ob ich Ihn deswegen zurückschicken werde !! Denn sonst bin ich absolut begeistert ! Er ist nur auf hellem Hintergrund zu erkennen. In Games ist er fast nicht wahrnehmbar ! Muss aber dauernd und suchend dahinschauen !! Allerdings muss ich schon sehr suchen um Ihn überhaupt zu finden ! Wie gesagt nur bei hellem Hintergrund wahrnehmbar ! ABER VORHANDEN !! GRRRRRRR !!!!


    Lieferumfang =


    Absolut zufriedenstellend. Es ist ein DVI, Ein analoges Kabel und ein Stromkabel sowie ein USB Kabel dabei ! Hinzu kommen eine Treiber CD und ein Handbuch.


    Verarbeitung =


    Der Monitor macht einen sehr wertigen Eindruck. Nur die Einstelltasten wirken etwas billig sind aber in der Handhabung sehr gut. Mit den kleinen Joystick kommt man sofort zurecht.


    Bildqualität =


    Ausleuchtung gut bis sehr gut. Er hat oben und unten einen ca 1mm starken hellen Rand der aber weder stört noch auffällt.


    Die Bildschärf ist hervorragend. Da kann keiner meiner bisherigen TFT´s mithalten ! Einfach unglaublich wie scharf dieser Monitor die Schrift darstellt !


    Praxis beim Zocken =


    Die Reaktionszeit ist hervorragend. Keiner der o.g. TFT´s konnte eine so gute Leistung vorweisen. Bewegungsunschärfen sind nahezu NICHT wahrnehmbar !! Das berühmt - berüchtigte TEARING ist zwar vorhanden aber so minimal das es einem CRT konkurieren kann !!! Mein (übergangs-CRT Monitor) hatte es genauso.


    Die Farben sind kräftig aber nicht ganz so stark wie beim Benq: Vielleicht ist es auch noch ne Einstellungssache. Muss noch a bissle rumtesten......Die von Werk eingestellte Helligkeit von 100 hat mir fast das Auge ausgebrannt. Als ich dann die Helligkeit und den Kontrast auf 45 runterregelt habe war es top !! Allerdings sind die prächtigen Farben etwas blasser geworden. Aber sie sind bei Weitem klarer und kräftiger als beim Samsung BF930 !!


    Sonstiges =


    Die Kabelführung ist ebenfalls super ! Man kann die Kabel durch eine Abdeckung (hinter dem Monitor) schön verstecken ! Erwähnenswert ist natürlich auch, dass der Monitor USB-Anschlüsse hat !! Wirklich ein Nützliches Feature !!


    FAZIT:


    Nach einer kurzen Partie Call of Duty 2 , NFS Most Wanted und Diablo 2 möcht ich festhalten, daß es die beste Zockermaschine ist, die ich bisher gesehen bzw testen konnte !!


    Keinerlei Schlierenbildung !! Kaum wahrnehmbare Bewegungsunschärfen und das Beste (im positiven Sinne gemeinte) TEARING was derzeit möglich ist !!


    Für Spieler der ABSOLUTE Traum !!


    Ein Rauschen habe ich nicht !! Habe schon mein Ohr ganz nah an dem Monitor gehalten !! Konnte gar nix hören !! Meine Schwiegermutter hat mich schon ganz ungläubig angeschaut was ich da wohl treibe !!


    * ABSOLUT EMPFEHLENSWERT !!!!!!!!!!!!!!!!***


    Wenn Ihr noch etwas wissen wollt...einfach fragen......


    PS: Falls ich noch a bissle länger testen konnte werde ich mich wieder melden und wieder posten !

    Die Macht bgesiegt die Machtlosen

    2 Mal editiert, zuletzt von Valuki ()

  • Gratualtion zu deinem Monitor. Pixel stört sicher irgendwann gar nicht mehr, bis dahn nervt er ohne Ende.


    Bin auch am Überlegen mir das gute Stück zu kaufen. Schwanke immer noch zwischen 90gx2 und dem Eizo S1910. Findest du den 90gx2 im Office Betrieb nicht sehr anstrengend anzuschauen, also z.B. um in Word längere Texte zu schreiben? Sieht das Display im Dunklen immer noch so flashig aus wie im Hellen?

  • HI TftWatcha,


    Du kannst über den Joystick sehr schnell zwischen 5 verschiedenen Modis umschalten.


    1. Foto 2. Spiel 3. Standard 4. Text 5. Film


    alle sind verschieden in Helligkeit und Kontrast !


    Ich bin mir sicher das hier für jeden Geschmack das passende dabei ist :-)


    Einen längeren Text habe ich ja bereits mit meinen Bericht erstellt...nur soviel dazu = die Bildschärfe ist bestehend und es ist keineswegs zu hell !! Wie gesagt hab a bissle rumprobiert bis ich meine Einstellung gefunden habe.


    Der Monitor ist für Zocker ein absolutes MUSS !! Ich bin mehr als positiv überrascht !! Sicher könnte man mir eine gewisse Subjektivität zusprechen ! Das möchte ich gar nicht leugnen ! Aber ich habe 3 Monitore ausgiebig testen können (BenQ, Samsung und nun den NEC) und habe nun den Besten Monitor für mich gefunden !


    Zum Gamestartest noch folgendes = Der Nec verdient es die Bestenliste anzuführen ! Das(fast) nicht vorhandene Tearing ist schon beängstigend ! :-) zumindest für nen TFT...(Wollte mir deswegen schon wieder einen CRT zulegen !!!)


    Wenn Du die Möglichkeit hast einen zum Test zu kaufen solltest Du es tun !! Er ist auf jedenfall Alltagstauglich !!


    Viel Spaß !!


    PS: Ich bin ein sehr empfindlicher Zocker und will auch immer das PERFEKTE Bild !!

  • ich kann dir nur zustimmen, tearing konnte ich auch nicht feststellen, nur leider sind die bewegungsunschärfen immernoch, im vergleich zu meinem betagten crt, deutlich wahrnehmbar - was für mich auch der ausschlaggebende grund ist das gerät wieder zurückzuschicken - schade, ansonsten bin ich sehr zufrieden.


    p.s.: wenn dich der pixelfehler wirklich stören sollte, würde ich ihn gleich wieder zurückschicken, später wirst du dich in deinen hintern beissen.

  • Ich hätte da noch mal eine Frage. Generell lese ich recht wenig über interpolierte Auflösungen.
    Wie scharf ist das Bild bei nicht nativen Auflösungen also beispielsweise 1024x768 oder 800x600? In der Gamestar stand, dass die Interpolation recht grobkörnig sei. Auch beim Vorgängermodell ist die Interpolation nicht so dolle.


    EDIT: Ich habe mir den Viewsonic VX924 zu Weihnachten gekauft und bin mit dem einigermaßen zufrieden. Interpolationen sind gut, aber insgesamt ist das Bild etwas matt und dunkel, jedoch recht scharf. Aber zu dem Preis von ca 340€ kann man auch nicht mehr erwarten.

  • HI,


    ich habe soeben ne Runde Diablo2 auf 800 x 600 gezockt.


    Eine höhere Auflösung wird vom Game nicht unterstützt. Sieht besser aus als auf dem BenQ oder dem Samsung !! Ich persönlich ziehe natürlich die Native Auflösung vor da es dann einfach brilliant aussieht !


    Die "grobkörnigkeit" von der Gamestar kann ich bei 800 x 600 nicht bestätigen !


    Ohne zu übertreiben finde ich, dass der NEC sehr gut mit einer Interpolation von 800 x 600 zurechtkommt !


    1024 x 768 hab ich noch nicht getestet....


    Viele Gruesse


    Valuki

  • hi,


    bf2 und cod2 wurden mit 1024*768 und 1280*1024 gespielt und mir ist dabei kein unterschied zwischen den beiden auflösungen aufgefallen - habe jetzt allerdings auch nicht gross drauf geachtet, also kann der qualitätsunterschied auch nicht zu gross gewesen sein ;)


    mir ist nur aufgefallen das der aspect ratio in der niedrigen natürlich nicht mehr stimmt. wenn man genau darauf achtet kann man erkennen das die köpfe leicht gestreckt sind.


    Viele Gruesse
    inri


    p.s.: den viewsonic konnte ich vor einigen monaten testen, im vergleich zum nec empfand ich das bild auch als sehr matt und dunkel. die farben haben auch etwas gefehlt. da ist der nec auf jeden fall eine klasse besser.

  • Hallo Valuki,



    ich habe mir das gute Stück vorhin auch nochmal im Atelco angeschaut und ich finde die Darstellung von Photos einfach nur traumhaft schön anzuschauen.


    Ich habe eine CD mit einigen Dateien dabei gehabt und fleißig getestet.
    Also Bilder unglaublich schön anzusehen. Ein HD Divx Trailer von Unterwasseraufnahmen mit Delphinen war auch ganz nett nur leider waren klare Farbabstufungen zu sehen und keine fließenden Übergange. Außerdem habe ich Bildrauschen gesehen.


    Bei einem kurzen Officetest hatte ich das Gefühl meine Befürchtung könnte sich bewahrheiten. In Word z.B. wo man relativ viel auf eine weiße Fläche schaut, war das Bild irgendwie total unruhig. Sehr farbintensiv, unglaublich scharf, aber unruhig.



    Kannst Du soweit meine Eindrücke bestätigen?



    Bilder schreib doch noch mehr zu deinen Erfahrungen mit dem 90gx2!


    Hast Du wegen dem Pixeldefekt schon eine Entscheidung getroffen.



    TFTWatcha

  • Bezüglich des Tearing möchte ich ja ungern desillusionieren,


    Aber es ist nicht so daß der eine TFT ein bißchen mehr tearing hat und der andere ein bißchen weniger, so daß man da eine Art Skala machen könnte...


    Tearing gibt's immer wenn die Bildwiedergabe nicht synchron mit dem Bildaufbau läuft. Wie stark das Tearing sichtbar ist, hängt von vielen Faktoren ab.


    Wenn vSync deaktiviert ist, gibt's z.B. grundsätzlich Tearing. Wie stark es sichtbar ist hängt stark vom Beobachter, von Frame Rate und Vertikalfrequenz, sowie von der dargestellten Grafik/Bewegung ab.


    Wenn der TFT intern mit einer festen Frequenz betrieben wird (ist bei nicht wenigen TFT's so), gibt's deswegen zusätzliches Tearing. Je größer der Unterschied zwischen dieser internen Frequenz und der eingestellten Vertikalfrequenz, desto mehr zusätzliches Tearing gibts. Das lässt sich jedoch z.B. mit Powerstrip tunen, wenn man sich die Mühe macht kann man die Vertikalfrequenz so genau anpassen daß dieses Problem de facto eliminiert wird.


    Andere TFT's wiederum arbeiten immer synchron zur Vertikalfrequenz. Diese produzieren kein zusätzliches Tearing. Das Tearing, welches durch vSync=off erzeugt wird, zeigen sie natürlich trotzdem.



    Generell ist es möglich, jeden TFT tearing-frei zu betreiben. Wenn er nicht sowieso schon synchron zur Vertikalfrequenz arbeitet, muß man dazu die genannte manuelle Synchronisation vornehmen. Weiterhin muß vSync=on eingestellt sein. Das ist schon alles.


    (ja, ich weiß, da gibt es dieses Maus-Lag-Problem. Aber es tritt erstens nicht bei jedem auf, zweitens sehe ich es irgendwie nicht ein deshalb vSync=on als "schlechte Einstellung" abzutun. Ich fände es freilich schön wenn jemand endlich diesen Bug beheben würde)




    Wie ihr seht, ist es etwas undifferenziert, zu sagen "TFT A hat viel Tearing, TFT B jedoch wenig". Die Ausprägung von Tearing kann von System zu System oder sogar von Einstellung zu Einstellung sehr stark variieren, und der TFT selbst hat oft sehr wenig damit zu tun.



    (Bei den meisten TFT's genügt es tatsächlich, eine Vertikalfrequenz von 60 Hz einzustellen, und vSync=on zu setzen, um Tearing zu verhindern)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Aber die Einstellung vsync ist eben der Knackpunkt. Das war mit ein Grund warum ich gestern meinen Samsung 930BF zurückgegeben habe (neben dem Pixelfehler mitten im Bild der gestern auf einmal da war...).


    Bei CoD und NFS MW packt meine Graka ohne vsync zwischen 50 und 60 Frames , aber nicht über 60FPS. Auf meinem 22"- CRT kann man ohne vsync spielen (man bemerkt es, aber es ist OK). Die Framerate ist OK.


    Beim TFT habe ich bis jetzt noch kein Modell gefunden bei dem ich ohne vsync hätte spielen können. Bis jetzt getestet: Benq FP91V (nur kurz, unter dem Panel-Film war scheinbar ein Tier verstorben...), Benq FP91V+ und Samsung 930BF. Bin da total pingelig.


    Stellt man aber vsync an halbiert sich die Framerate auf 30 da die Graka nicht über 60FPS bringt. So macht das Zocken keinen Fun, und in den Einstellungen vom Spiel noch weiter runtergehen mag ich nicht wenn man mal gesehen hat wie toll die Games aussehen können. Die GraKa kann´s ja, es liegt halt am Monitor.


    Habe es dann beim 930BF mit 75Hz versucht um zumindest 38FPS zu erreichen,seltsamerweise ist dann ein paar Stunden später der erste Pixelfehler da (nach der Treiberinstallation wird 75Hz als nicht "Anzeigbar" mit dem Haken ausgeblendet).


    Valuki hat mich daraufhin auf diesen Monitor aufmerksam gemacht, ihm scheint er ja ganz gut zu gefallen :D


    Eben solche Fragen wie "Tearing ja/nein bei ausgeschaltetem vsync" oder mit welcher internen Frequenz ein Monitor arbeitet wären wichtig zu wissen.


    Hocke jetzt wieder vor´m CRT, so richtig glücklich bin ich aber nicht. Diesen TFT werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, obwohl ich seit dem FP91V+ überhaupt kein Fan mehr von Glossy-Beschichtung bin. Hoffe das ist nicht auch so ein "Leuchtkeks" wie der FP91V+
    Nach den ersten negativen Eindrücken von TftWatcha habe ich da schon wieder so ein ungutes Gefühl....



    Valuki


    Bitte kaufe dir morgen im MM eine neue Tastatur, deine ist defekt.... Der Punkt geht nicht mehr, du schreibst nur noch Ausrufezeichen am Satzende.


    :D :D


    Falls die auch nicht geht: umtauschen =)

  • [quote]Original von billgateszugut
    Eben solche Fragen wie "Tearing ja/nein bei ausgeschaltetem vsync" oder mit welcher internen Frequenz ein Monitor arbeitet wären wichtig zu wissen.
    [\quote]


    Die 1. Frage kann ich beantworten: Ja für alle Modelle (auch CRT's). Wenn Du es bei einem Modell vielleicht nicht gesehen hast, mag es an Helligkeitseinstellungen, anderer Vertikalfrequenz, o.ä. liegen, daß es Dir da weniger aufgefallen ist. Es war jedoch vorhanden. Ist es immer. Völlig unabhängig vom Display.


    Jawoll. vSync=off führt zu Tearing. Immer. Außer man aktiviert Triple-Buffering. Das funktioniert jedoch oft nicht. Und wenn es funktioniert, hat es andere Nachteile: Höhere Latenz, und (für meine Augen) hakeligere Bewegungsdarstellung. Daher verwende ich Triple Buffering niemals.


    Wirklich perfekte Bewegungsdarstellung gibt's nur bei vSync=on, und wenn das System leistungsfähig genug ist, die 60 fps immer zu halten. Alles andere hat -- zumindest was die Qualität der Bewegungsdarstellung angeht -- irgendwelche Defizite.


    (Wenn man Pech hat, schlägt bei vSync=on der Maus-Lag Bug zu, aber das passiert nicht jedem. Ich kann das Maus-Lag Problem immer noch nicht vernünftig einordnen)


    Die 2. Frage ist tatsächlich interessant. Viele TFT's arbeiten intern mit 60 Hz (oder sind sehr nahe daran). Die betreibt man dann einfach mit einer Vertikalfrequenz von 60 Hz, und gut ist. 75 Hz sind dann nicht zu empfehlen. Bei wenigen ist die Abweichung so hoch daß es stört. Das ist dann ätzend, man kann die Vertikalfrequenz zwar mit Powerstrip anpassen, aber das ist ziemlich aufwendig. Einige TFT's haben netterweise keine feste interne Arbeitsfrequenz sondern orientieren sich an der Vertikalfrequenz. Das ist eigentlich der Idealfall. Ich fände es auch gut, wenn wir für mehr TFT's Bescheid wüssten in welche Kategorie sie hier fallen.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Tearing macht sich aber bei den Modellen unterschiedlich bemerkbar, bei manchen ist es akzeptabel so zu spielen, bei anderen nicht. Das man mit vsync=on immer das beste Bild hat stimmt.


    Triple Buffering habe ich auch getestet, aber irgendwie sehe ich da keinen Unterschied, und FPS-Benchmarks haben keine Verbesserung zu Double Buffering gezeigt. Vermutlich ist es der von dir genannte Fall das es nicht geht :(


    Maus-Lag-Bug????

  • So wie ich das in der nVidia-Beschreibung verstanden hab, bringt Triple-Buffering nur einen Effekt wenn VSync eingeschaltet ist. Dann ist der Leistungeinbruch, wenn man weniger als 60 FPS hat, nicht ganz so groß. Normal hätte man dann ja nur noch 30 fps, was sich in Shootern schon recht schwammig anfühlt. Mit Triple Buffering dann eben mehr.


    Korrigiert mich, wenn ich da jetzt was falsch verstanden hab. Die Beschreibung im Triebermenü ist etwas schwammig.

  • Stimmt schon wie du es verstanden hast. Bei mir hielten sich jedoch mit Triple Buffering und vsync=on die Frames weiterhin konstant bei 31FPS, d.h. die gleichen Einbrüche wie bei Double Buffering.

  • Nochmal zurück zum NEC.


    Konnte auch ausgiebig testen. Was macht man auch sonst im heiligen Urlaub.


    TftWatcha
    Das Rauschen ist nur bei analogem Anschluss etwas zu sehen. Per DVI ist da nichts auszumachen. Nur ganz ganz minimal, wenn Du die Nase 0,5 cm am Schirm hast.


    -------


    Das Bild ist auch (oder gerade) im office super. Denn hier kommt die extreme Schärfe nochmals zum Tragen. Die Helligkeit bei max. 45 ist dann schon angesagt. Diese lässt sich ja dann bei bedarf auch noch ganz flux umstellen. Geht über sogenannte DV-Modes direkt per Knopf.


    Interplation ist voll OK - sieht natürlich auf einem CRT besser aus. Ist aber vergleichbar mit anderen TFTs.


    -----


    Hatte zum testen einen Hyundai Q90U und einen Samsung 970P da. mir gefiel der NEC deutlich am besten. Besonder der Samsung fiel trotz des PVA panels sehr zurück. Das Bild am NEC ist wirklich 1A.
    Eben gerade, weil es so ruhig im Bild ist.


    Also - der NEC ist schon ziemlich gut!


    LG,
    D.

  • Zitat

    Hatte zum testen einen Hyundai Q90U und einen Samsung 970P da. mir gefiel der NEC deutlich am besten.


    Deutlich am besten???? Habe eben deinen Test im Hyndai-Forum gelesen... Im vergleich zum Hyundai war da aber nichts von "deutlich" zu vernehmen.

  • Dragofoscar



    Kennst Du den Eizo S1910? Kannst Du versuchen die Bildqualität der beiden Monitore miteinander zu vergleichen. Als ich mir den Nec angeschaut habe fand ich es im Laden ziemlich anstregend auf eine weiße Fläche (Word) zu schauen. Andererseits würde ich gerne Wissen on Photos auf dem Eizo auch so wunderschön aussehen ? ? ?


    Ich habe im Laden eines dieser Divx HD Videos laufen lassen, ich glaube es war irgendwas mit Delphinen!? Auf jeden Fall war dar ne Lichtquelle unter Wasser zu sehen und rund um das Licht war kein blauer Farbverlauf zu sehen, sondern extreme Ringe. WEiterhin sieht man später Delphine aus dem Waaser springen und ihre Haut sieht nicht schön aus wie ein Grauverlauf, sondern eher wie Farbkleckser. Desweiteren ist bei etwas schelchteren Videos sind sehr deutschlich Artefakte zu sehen. Bei den anderen Monitoren (Montirowand) waren fast keine Artefakte zu bemerken.



    TFTWatcha

  • diese artefakte habe ich auch bei videos


    bzw. fallen mir auf jedenfall mehr auf als auf meinem CRT
    kann das jemand bestätigen ?


    ich ziehe mir mal das besagte dolphins video :


    also ich sehe ausser am absoluten anfang keine artefakte. ich denke der Anfang liegt am Codec...


    Ich denke die Artefakte die ich jetzt bei meinen xvids gesehen hatte kommen durch den hohen Kontrast zu stande, das sie mir vorher einfach noch net aufgefallen sind :)

  • @billgateszugut
    OK - bei den beiden Monitoren war es knapp. Ich nehme in diesem fall das "deutlich" zurück!
    Der Hyundai ist auch sehr gut, aber Office und Fotos sehen auf dem NEC schon besser aus.


    TftWatcha
    Der Eizo kenne ich nicht. Konnte ihn auch nicht im Laden finden. Der ist aber sicher einen Blick wert. Dann wird das bild auch oben nicht so schnell dunkler. Mich hatten die blickwinkelabhängigen Farbveränderungen etwas abgeschreckt.


    Deutlich Artefakte konnte ich kaum ausmachen. Wenn Videos schlecht sind, dann rührt doch doch von der Quelle her die schlechte Abbildung. Sorry - laienverständnis.
    Videos rauschen etwas - das haben sie aber auf allen TFTs die ich gesehen habe (OK - sind ja nur ganz wenige...)
    Aber die Videoqualität ist schon OK - ist natürlich kein Barco-Röhrenprojektor.


    D.