Eizo S1910-K im Zweischirm-Betrieb (Prad.de User)

  • Hallo allerseits


    ich habe bis spätestens Sommer auch vor, mir 2 19er Highend TFTs zu kaufen, wahrscheinlich auch diesen EIZO hier.
    Passend dazu eine P650er Matrox (kann mir übrigens vielleicht jemand meine Fragen hier beantworten Matrox Dual DVI AGP Karte für 2 S1910 und allgemeine Dualhead Fragen ?).


    Ich habe mal die Prad Veröffentlichungen des 1910 und des Vorgängers L768, welchen ich damals schon favorisierte (hat sich leider immer alles verschoben bei mir mit der Anschaffung), gesucht. Etwa im Mai wurden 2004 der L768 und 2005 der 1910er angekündigt.


    Wird auch dieses Jahr etwa um die selbe Zeit mit neuen zu rechnen sein?


    Gruß


    Danny

  • Quote

    Original von Anderlus
    Im M1900 ist ein TN Panel verbaut soweit ich weiss


    Gruss


    Dahte ich mir auch, aber im Datenblatt steht: ?


    Darstellbare Farben
    16,7 Mio.


    Gruß, JoPi

  • re: Danny_DJ


    Quote

    Wird auch dieses Jahr etwa um die selbe Zeit mit neuen zu rechnen sein?


    Angeblich soll noch im Februar der neue M1950 weltweit verfügbar sein. Er unterscheidet sich vom S1910 -nach meinem bisherigen Kenntnisstand- nur durch eine etwas schnellere Reaktionszeit (8ms grey to grey), und wird höchstwahrscheinlich 600 Euro (oder mehr) kosten. Allerdings eignet sich dieses Gerät wegen seiner seitlich eingebauten Lautsprecher nicht so gut für den Dualhead-Betrieb.


    Zu deinen Fragen aus dem von dir angegebenen Thread:


    Beim S1910 stört im Dualhead-Betrieb der Spalt zwischen den Geräten bei regulären PC-Arbeiten eigentlich gar nicht (Nur beim Filmeschauen natürlich, aber dafür ist ein Zweischirmbetrieb eigentlich auch nicht gedacht).


    Generell ist heutzutage jede GraKA mit zwei Ausgängen voll zweischirmtauglich (nicht nur die 'Gamer-Heizkörper-Monster'). Man stellt im Grafikkartenmenü den sog. Horizontal-Span-Modus ein - Dabei werden beide Monitore von der GraKa als ein Einziger erkannt mit einer Auflösung von 2560x1024 Pixeln. Hintergrundbilder werden -nicht wie du vermutest- einfach gestreckt, sondern du kannst Breitbild-Bilder mit ECHTEN 2560x1024 Pixeln verwenden (Die gibts im Internet massenhaft runterzuladen). Grundsätzlich wird in diesem Modus gar nichts irgendwie verzerrt o. Ä.
    Natürlich kannst du aber auch normale 1280x1024 Bilder verwenden, und bei den Desktopeinstellungen auf Strecken stellen - ist aber nicht so hübsch. =)

  • Danke @ wurstdieb, das ist mal eine zufriedenstellende umfangreiche antwort.


    den M1900er habe ich hier schon gesehen, denke aber, dass dieser mit dem TN panel nicht an den S1910 heranreichen wird und die lautsprecher brauch ich ja nun auch gar nicht. das mit dem Slim Edge ist schon sehr schön bei den anderen modellen. Von daher warte ich ja auf einen echten S1910-Nachfolger

  • re: Danny_DJ


    Den M1900 hab ich auch nicht gemeint. Ich sprach vom M1950 - der hat ein PV-Panel und gehört somit zur ECHTEN Nachfolgerserie. Den wird es wohl auch irgendwann als Slimedge geben.


    Ich bin mit meinen beiden S1910 allerdings höchstzufrieden. Die Geräte eignen sich perfekt für den Dualhead-Betrieb. Bereits nach kurzer Zeit am Zweischirm-PC will man den breiten Desktop nicht mehr missen. Man hat einfach ewig viel Platz für seine Anwendungen!

  • Ich will meine Monitore wirklich nicht in den Himmel loben, aber ich spiele selber fast aussschließlich Ego, außer ab und zu mal AOM, und meine Eizos haben trotz 20!ms keine Schlieren, entweder einige User sind voreingenommen was tft angeht, oder sehr empfindlich. Auch nach Stundenlangem Q3 konnte ich keine Schieren bei den 2 L685 erkennen (3J alt!!)

    --------------------------------Trapper Keeper integriert-------------------------------

  • Also diesen Aufwand für die "Community" finde ich echt super und sehr lobenswert. Ich habe schon sehr viele Threads über den 1910 gelesen, aber deiner ist mit Abstand der anschaulichste und hat die anderen Threads durch Fotos und Praxisnähe bereichert.
    Ich bin nun am überlegen, ob ich meinen Samsung SyncMaster 959NF gegen den Eizo eintausche, wobei der Samsung durch sein "Highlight" schon geniale Helligkeits- und Kontrastwerte hat. Hat eigentlich schon jemand Erfahrung mit einem Schwenkarm für TFT`s gemacht und welcher wäre zu empfehlen ?

    Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen! (Konfuzius)

    Edited 2 times, last by experiens ().

  • Erstmal Servus an alle !!!!


    Hier ist wieder ein neues Mitglied von der Prad Community !!!


    Ist mein erstes Post, also nimmt etwas rücksicht =) !!!


    Also erstmal muss ich den Leuten hier DANKEN, für all die Info's und Erfahrungsberichte. Hab vor ca 3.Monaten angefangen hier aktiv "mitzulesen", dass mich aus einem Noobie zu einem gut informierten TFT-Kenner gemacht hat!


    Doch das beste ist das ich mich schon 3 oder 4 mal umentschieden habe. Von einem VX924 zu dem Belinea Widescreen dann zum NEC LCD90GX²
    und gestern so um 2-3 Uhr Morgens/Abends hab ich den schönen und ausführlichen Test von Wurstdieb gelesen.
    Das sass wie Faust aufs Auge!!!!! radikaler Test !!!!!
    Echt ein riesen Kompliment an die Brüder.
    Hab mich schon gefragt ob die beiden nicht für EIZO arbeiten :D
    Dank den Brüdern haben sich schon viele für den EIZO entschieden!!!
    Dieser Testbericht hat mich am nächsten Tag sofort zum Bestellen bewegt!!!
    Auch wenn ich tief tief in die Taschen reingreifen musste/muss, wird sich das sicherlich lohnen!!!
    Das ist meine erster TFT und bleibt hoffe ich mal dann auch für ne lange Zeit so!!!
    Meinen Testbericht werdet ihr dann wohl sicherlich übersehen, denn Wurstdieb hat das perfekt hinbekommen ;) !!!!


    Also hab heute bei Pro-Markt bestellt, da die die einzigen waren die auch Expresslieferung haben. Da ich am Wochenende ein Zockabend mit 24 Leuten durchziehen werde, kann ich dann sicherlich den EIZO gut und ausgiebig testen!!
    Werde mich im Laufe der Zeit dann melden und das Resultat des "Zockabend" berichten !


    PS: Gezockt wird : BF2, CoD2, UT2004, Quake3 und NFS Underground2



    Also bis dann Leutz und ein grossen Dank an Wurstdieb und seinen Bruder!!!




    THX
    Hadoken

  • re: Hadoken


    Quote

    Echt ein riesen Kompliment an die Brüder. Hab mich schon gefragt ob die beiden nicht für EIZO arbeiten...


    ...Da ich am Wochenende ein Zockabend mit 24 Leuten durchziehen werde, kann ich dann sicherlich den EIZO gut und ausgiebig testen!!
    Werde mich im Laufe der Zeit dann melden und das Resultat des "Zockabend" berichten !


    ...spätestens wenn du deinen EIZO getestet, und deine eigenen 'Zockabend'-Erfahrungen hier im Forum veröffentlicht hast, wird AUCH DICH bald jeder für einen EIZO-Mitarbeiter halten. :D

  • Riesenlob für den Megatest, einsame Spitze!!


    Was mich "schockiert" hat, war die Blässe der BenQ-Darstellung in CoD.
    Besonders, weil der V+ (es war doch ein "+"?) ein Polish-Panel hat und im Vergleich mit normalen TN-Displays total farbenfreudig aussieht.
    War der Unterschied auch sonst so deutlich zu sehen (ausgenommen Doom³, da liegt es wohl hauptsächlich am Schwarzwert)?


    Kleine Bemerkung am Rande: Vielleicht wäre es für die Vergleichbarkeit noch besser gewesen, wenn ihr die Bildschirme im Clone-Modus an einem PC hättet laufen lassen, d.h. gleiches Bild auf beiden TFTs.

  • re: guanin


    Die Darstellung von COD2 am BenQ war gar nicht so blass, wie die Fotos es vielleicht vermuten lassen. Ich habe bereits am Tag des Tests erwähnt, daß dieses Spiel am BenQ im Grunde genauso hervorragend dargestellt wird wie am EIZO. Die Farben werden zwar minimal anders dargestellt - aber sicher nicht blasser oder weniger kräftig. Mein Bruder ist sogar der Meinung, daß COD2 an seinem BenQ um einen winzigen Zacken besser wirkt. Ich selbst konnte allerdings keinen echten Bildqualitätsunterschied erkennen. Lediglich aus schrägen Blickwinkeln heraus betrachtet hatte natürlich der EIZO -wegen seines besseren Einblickwinkels- klar die Nase vorn.

    Die WIRKLICH großen Unterschiede waren aber vor allem bei DOOM3 zu bemerken. Hier hat der EIZO mit seinem unschlagbaren Schwarzwert den BenQ gnadenlos ausgestochen - egal aus welchem Blickwinkel betrachtet.

  • re: kingston


    Wie ich bereits in den Testberichten erwähnt habe, hat der BenQ beim Pixperan-Test minimal besser abgeschnitten. Bei den von uns getesteten Spielen war allerdings kein Unterschied mehr zu bemerken.
    Ein User hat hier -glaub ich- mal erwähnt, daß bei Battlefield2 am EIZO eine größere Bewegungsunschärfe zu erkennen ist als an einem TN-Panel. Diese Aussage muß ich bei Gelegenheit mal überprüfen.

  • @ Kingston


    wo hast du dir den EIZO bestellt und für wieviel, wenn ich fragen darf?


    Also meinen hab ich wie schon beschrieben vom Promarkt für 528,- 8o LAPPEN !!!


    -------------



    Man könnte eigentlich sagen, dass der Eizo der "perfekte" TFT ist oder?
    Da manche sagten "es gibt keinen perfekten TFT zur Zeit" !!!!
    Wenn er nicht schliert, die Bewegungsunschärfe sich noch im grünen Bereich befindet, der Schwarzwert optimal ist und der Blickwinkel besser ist als die meisten TFT's, dann würde ich jeden Cent des Kaufpreises als voll angemessen sehen !!!



    --------------




    Wollt mir eigentlilch einen 20"Widescreen kaufen doch da die meisten Games den Widescreenformat net unterstützen und meine Graka vielleicht Probleme bei der Darstellung von 1680x1050 hat, dachte ich mir konzentriest dich eher auf die Qualität des Produktes. Da kann momentan und in ferner Zukunft keiner mit den Eizo TFT's mithalten (Schwarzwert/Farbraum/Blickwinkel).



    Mein Testsystem/Privatrechner für den Zockabend :


    P4 3,4GHz
    2x512 Kingston
    Gainward Golden Sample 6800gt
    Asus P4P800 E-Deluxe



    Werde euch dann auf dem laufenden halten wie der Zockabend war !!!



    THX


    Hadoken

  • Wurstdieb,


    Ich würde gern Dein Know-How und das des übrigen Forums anzapfen, aber sorry, falls das eine saublöde Frage sein sollte...


    Ich überlege eine Zweischirmlösung mit entweder zwei gleichen 19 Zöllern (so wie in Deinem Fall), oder eine Lösung mit einem 20"-Widescreen und einem 17" oder 19"-Schirm im Hochformat (um A4 bei 100% in natürlicher Größe sehen zu können).


    Da Du zwei Schirme hast, Frage an Dich: funktioniert das, an einer Grafikkarte beispielsweise den linken Schirm in 1280 x 1024 zu betreiben und den rechten in 1024 x 1280 (also im Hochformat)?


    Oder, noch besser (alle stolzen Widescreen-Besitzer vortreten):
    Mit z.B. einem S2110W und einem S1910): links 1680 x 1050 und rechts 1024 x 1280??


    Wie gesagt, mir geht es dabei eben primär darum, ausreichend Bildschirmhöhe zu haben, um auf dem zweiten (=Hochformat)Monitor A4 einschließlich aller Menü- und Symbolleisten in voller Größe sehen zu können.


    Danke an alle freundlichen Mitleser von


    HänschenKlein