• Moinsen zusammen,


    im Grunde bin ich mit meinem Eizo L778 wunschlos glücklich. Naja, fast wunschlos.
    Das 16:10 Format reizt mich schon sehr, allerdings nicht um mir HD-Videos anzuschauen (dafür gibts größere TVs), sondern um im Widescreenformat zu spielen.


    Daher hab ich mich ein wenig umgesehen. Der Eizo ist was die Bildqualität im 24" Format betrifft meine erste Wahl - auch wenn ich ihn hässlich finde. Daran hab ich mich schon beim L778 gewöhnt, den finde ich auch nicht besonders schön, aber wenn er eingeschaltet ist liebe ich ihn für die verdammt gute Bildqualität.
    Ich glaube beim 24" wird es mir genauso gehen.


    So langsam reift die innere Überzeugung über 1.400,- Euronen auszugeben und dann das:
    Da sehe ich heute auf der Eizo Seite den CE240W (für uvp 1.999,- mit Kalibrirungstool 2.149,-)


    [uid]=126&cHash=271d888486


    Ich hoffe, daß das für euch kein alter Hut ist und ich schreibe das auch nur weil ich gelesen habe, dass der Monitor auf der Kölner Messe Mitte Mai vorgestellt werden soll.
    Scheint ja wirklich neu zu sein und da ich bisher von dem nur das Datenblatt der Webseite kenne (was zugegebenermassen beeindruckend ist) würde ich von euch gerne hören was ihr zu dem Moni zu sagen habt.


    Für mich lesen sich die Daten wie eine Verbesserung des derzeitigen 24" Modells.


    Beste Grüße

  • Quote

    Original von Don Corleone
    ...auch wenn ich ihn hässlich finde....


    Warum? ?( ich find den schön =) S1910 sieht auch gut aus, vorallem mit dem Arcswing Standfuss.
    Ich bin gerade irgendwie zu faul um nach Unterschieden zwischen CE240W und S2410W-K nachzuschauen. Der CE240W ist doch für Grafiker? ?( Und der S2410W-K sollte doch ein Allrounder sein!? HDCP oder wie auch immer es heisst, haben die beide Monitore nicht? Was soll es eigentlich bringen?


    2000€uronen sind ganz schö viel auch wenn ich so ein Monitor für Catia V5 wirklich brauche! S2410W-K wäre für diese Aufgabe echt in Ordnung, wenn da nicht die Grafikkarte wäre :rolleyes:


    Der CE240W sollte laut spec. genau so schnell sein wie S2410W-K. Hab ich das richtig verstanden? Also liegt der Unterschied nur in Farbtreue oder ist da noch mehr Schiki miki Zeuch?

  • Hatte mir auch schon den CE240W angeschaut, aber für "uns" ist der wirklich nicht nötig. Ist im Prinzip der selber Moni wie der S2410W nur mit Hardware-Kalibrierung.

  • Quote

    Original von liam79HDCP oder wie auch immer es heisst, haben die beide Monitore nicht? Was soll es eigentlich bringen?


    HDCP = High-bandwidth Digital Content Protection


    Das ganze ist eine verschlüsselte Datenübertragung um vor allem hoch aufgelöstes Videomaterial zu schützen. Du kannst dir (wenn's so weit ist) entsprechendes Material nur noch auf Hardware ansehen, die quasi vom Anfang bis zum Ende verschlüsselt arbeitet und das Ende ist der Monitor ;)
    Ist dies nicht gegeben greift meistens eine Fallback Lösung und du siehst das Material z.B. nur noch in einer kleineren Auflösung.

  • Also wenn ich das richtig sehe, dann ist der CE240W also ein besser kalibrierbarer S2410W, richtig?


    Falls das so ist, könnte mir vielleicht jemand der es vergleichen oder beurteilen kann, sagen, ob es sich bei dem Unterschied der Werkseinstellungen um tatsächlich sichtbare Unterschiede handelt, oder lediglich um messbare Unterschiede, die ohnehin niemend subjektiv warnehmen kann.


    Das auch die Einstellungen des S2410W optimiert werden können ist mir schon klar, aber: welcher normalsterbliche kann das schon?
    Ich stelle jedenfalls immer nur fest, wenn mir ein Bild nicht gefällt - leider passiert mir das in der Regel schon dann, wenn viele andere sagen: wow, geiles Bild. Das passiert mir regelmäßig bei TN Panels.
    Naja, deshalb hab ich ja auch einen Eizo L778. Zum Glück ist die Einstellung des L778 werksseitig bereits sehr gut, sollte das beim S2410W anders sein bin ich aufgeschmissen, oder?


    Falls jemand die beiden Monitore vergleichen kann oder konnte, bitte schildert doch mal euren Eindruck, ob der Qualitätsunterschied spürbar ist und ob er tatsächlich den großen Preisunterschied wert ist.


    Sonnige Grüße
    Don Corleone

  • Der CE240 ist ein Hardwarekalibrierbarer S2410W.
    Deswegen wird er ja auch sinnvoller Weise mit Messgerät angeboten. Wenn du ein solches nicht hast, und auch das Angebot mit Messgerät nicht in Betracht ziehst, kannst du gleich beim S2410W bleiben.


    Quote

    Das auch die Einstellungen des S2410W optimiert werden können ist mir schon klar, aber: welcher normalsterbliche kann das schon?


    Niemand kann das aus dem Handgelenk bzw. mit bloßem Auge.
    Dazu brauchst du Messgeräte.


    Quote

    Ich stelle jedenfalls immer nur fest, wenn mir ein Bild nicht gefällt - leider passiert mir das in der Regel schon dann, wenn viele andere sagen: wow, geiles Bild. Das passiert mir regelmäßig bei TN Panels.


    Kein Wunder :D


    Quote

    Falls jemand die beiden Monitore vergleichen kann oder konnte, bitte schildert doch mal euren Eindruck, ob der Qualitätsunterschied spürbar ist und ob er tatsächlich den großen Preisunterschied wert ist.


    Würde nicht von einem Qualitätsunterschied zum L778 sprechen.
    Man könnte den S2410W als großen, breiten, hochauflösenden L778, nein eher S1910 beschreiben.
    Sichtbare Unterschiede: Helligkeit (durch die direkten Backlights beim S2410), Ausleuchtung (an den Randbereichen der Widescreens nicht 100%-ig aber nicht wirklich schlimm). Mangels besserer Alternativen bei der Ausleuchtung ist der S2410 trotzdem Top, der Preis der Leistung angemessen. Der L778 hat aber einige Features, die auch der S2410 nicht beherrscht. Dir ist sicher bekannt, welche ich meine, da NUR der L778 diese hatte.

  • Quote

    bitte schildert doch mal euren Eindruck, ob der Qualitätsunterschied spürbar ist und ob er tatsächlich den großen Preisunterschied wert ist.


    Qualität ist ja ein sehr differenzierter Begriff. Was bedeutet für dich den Qualität?


    Beim dem hardwarekalibrierbaren CE240 geht um vor allem um Farbverbindlichkeit, also darum, dass das was du auf dem Monitor siehst auch später im Druck vergleichbar aussieht.
    Ob sich der Aufwand für jemand lohnt der seine privaten Digifotos bearbeitet und später ausbelichten lässt hängt dabei wohl ganz von den ansrpüchen ab - und vom Fotolabor...;-)


    Ob man den S2410W auch hardwarekalibrieren kann weiss ich leider nicht, würde mich aber auch interessieren. Ausser dem Kalibrierungstool (Programm) und dem eigentlichen Gerät (das man ja im "bundle" quasi extra kaufen muss) - worin besteht denn noch der Unterschied zwischen den beiden?



    Gruß
    orca