19" TFT bis max 400€ - Eizo/Benq?

  • Hallo,


    ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen TFT als Ersatz für meinen uralten CRT. Ich brauche mehr Platz auf dem Schreibtisch (mal abgesehen von den anderen Vorteilen...).


    Ausgeben würde ich bis maximal 400€, wenn die Leistung stimmt natürlich gerne auch weniger. Dabei sollte es wohl ein 19" sein, da qualitativ ähnliche 20" in dem Segment noch nicht zu haben sind.


    Die Verwendung ist primär Office/Internet/Text (leider), gefolgt von Videobearbeitung und Spielen und ein wenig Grafik. Dabei ist mir schon wichtig, dass das Display zum Spielen geeignet ist, ich habe zwar nicht viel Zeit dazu, wenn, sollte es aber keine Probleme geben. Allerdings spiele ich hauptsächlich Operation Flashpoint, das leider durch eine niedrige Framerate glänzt, so dass sich die negativen Seiten eines TFTs vielleicht doch nicht so auswirken? Filme gucke ich nicht, bearbeite und schneide diese aber, so dass das auch wichtig ist.


    Extras wie Sound, USB-Hub oä brauche ich nicht, lieber ein reines display ohne schnickschnack.


    Ich habe hier schon ein wenig rumgelesen und festgestellt, dass die Tendenz eher von TN-Displays trotz schnellerer Reaktion weg und in Richtung VA-displays geht wegen besserer Bildqualität.


    Beliebte Geräte scheinen dabei zu sein: In der eher unteren KAtegorie der BenQ FP91GP und bei den teureren um 400€ die EIZO-Familie. Trotz guter Tests von Spielemagazinen scheinen TN-Displays wie der BenQ FP93GX oder der NEC Multisync 90GX an diese nicht heranzukommen.


    Wie schaut's also aus? Was sagen die Fachleute?

  • Also eigentlci will ich ja nicht antworten, weil...


    Quote

    Original von Farandir
    Was sagen die Fachleute?


    ... aber soviel lass dir gesagt sein: Die vielen Testberichte, die u.a. meistens die TNs hochloben, sind rein objektiv. Wenn man für 2ms 10 Wertungspunkte kriegt, bekommt der VA mit 8ms nur 4 Punkte. Obwohl zwischen 2ms und 8ms kein bemerkbarer Unterschied besteht, gewinnt der TN. Dazu kommt, dass die meisten VAs nicht getestet werden, weil sie als schnörkellose Grafik-TFTs angesehen werden. Sie sind nichts besonderes und können nich mit Reaktionszeit glänzen. VAs spielen nach der Ansicht vieler "Experten" in einer ganz anderen Liga als die TNs, von allem wegen den, auf den ersten Blick, schlechten Werten und teuren Preisen. Nur wenige Tester geben sich die Mühe "Durchschnittsware" wie einen BenQ FP91GP zu testen.
    Irgendwie ist das auch logisch, man testet ja auch nich jede tastatur, die es auf dem markt gibt, sondern nur die besonders schicken oder mit extra features ausgestatteten Geräte. Doch wenn man dieses Beispiel in die TFT Welt überträgt, gibt es Tastaturen, die trotz schlechter Werte ein sehr viel besseres Gesamtbild abliefern.


    Ok, achja und kauf dir am besten für das Geld einen BenQ FP91GP :D

  • Hallo,


    zur Spieletauglichkeit von 8ms Panels:
    also ich hab hier den Samsung 940B, hat zwar ein TN-Panel aber der Unterschied von 8ms TN zu 8ms ((P)-MVA/SVA) Panels dürfte eigentlich gleich null sein. Und ich kann mit den 8ms ohne Probleme zocken .. da schliert nix.


    Hab hier Cube (Freeware 3d Shooter) gespielt im Instabig Modus, bei diesem Spielmodus tötet jeder Schuss und man kann nur 1 Schuss ca. alle 1 1/2 Sekunden abfeuern .. das funkt also nur wenn man pixelgenau ohne grosse Verzögerung zielen kann - und das geht problemlos.


    Wobei das Spiel von der Geschwindigkeit eher mit Quake zu vergleichen ist. Operation Flashpoint, CS(S) usw. sind dagegen ja eher gemächliche Shooter.


    Wenn du in Operation Flashpoint eh schon niedrige Frameraten hast solltest du VSync abschalten, dann dürftest du zwichen TFT und CRT eigentlich überhaupt keinen Geschwindigkeitsunterschied bemerken.


    Edit:
    Zu den von dir genannten Monitoren:
    wenn du ohne Höhenverstellung leben kannst und ein bissl Geld sparen willst, ist der BenQ das richtige Gerät.
    Mit Höhenverstellung wäre der Samsung 940FN interessant.
    Der Eizo ist definitiv ein klasse Monitor aber für dein Anwendungsprofil eigentlich schon zuviel des Guten.


    Um alle paar Monate mal die roten Augen aus Urlaubsfotos wegzuretuschieren kauft man sich meiner Meinung nach keinen Monitor der für professionelle Grafikbearbeitung gebaut wurde.


    Gruß
    Christian

  • jut, also erstmal danke für die antworten. es läuft dann wohl auf den benq raus, wenn hier nicht noch einer aufschreit und was anderes erzählt ;)


    dann stellt sich nur die frage, wo besorgen. der scheint ja auch nicht so einfach zu bekommen zu sein. alles mit samsungs gepflastert, aber nur selten benq und dann nicht der fp91gp. bei den onlineshops ist er auch selten verfügbar, zudem schwanken die preise von 293€ bis 360€ und bei einer anschaffung der größe will man auch nicht unbedingt zu norsk-it gehen...


    vorschläge?

  • Hi,


    Norsk-IT .. *G* ..
    also ich hab da jetzt paar mal bestellt und (auch 3 TFT's) eigentlich ging alles problemlos über die Bühne, kann nichts negatives berichten .. und die Preise sind wirklich gut.


    Christian

  • Nein, niemals bei NoteBooksBilliger.de bestellen. Ich musste auf meinem TFT 10 (!) Tage warten und er hatt die gleiche Verfügbarkeit (2-4 Tage). Informiert hat man mich auch nicht! Dieser Lieferant ist wirklich langsam.

  • Norsk-it hat den Firmensitz ausserhalb der EU, also besser dort nicht bestellen.


    Notebooksbilliger kann ich empfehlen.
    Sehr freundliches Team, schneller e-mail-kontakt und, nicht zu vergessen, schneller Versand (Der Monitor war am 2. Tag da).
    Die Preise sind auch immer Spitze bei Preisvergleichsseiten.
    Mein VP930 wurde ohne Probleme innerhalb der ersten 14 Tage zurückgenommen und nach 4 Tagen hatte ich den vollen Kaufpreis auf dem Konto.

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

  • Tut mir leid, aber ich sehe die Dinge genau anders herum:


    Bei Norsk-IT habe ich ein Headset bestellt, die Ware war wirklich noch einigermaßen schnell da, die Firma machte auf mich einen wirklich souveränen Eindruck.


    NBB.de hat mir schnell per Email geantwortet, als ich schon mit einem enttäuschten Unterton nach dem Verbleib meines TFTs gefragt hab, aber das wars auch. Ich habe meine Vorkasse schneller überwiesen, als die den Auftrag erstmal angenommen haben! Mich haben sie nicht über den Verbleib meines TFTs informiert und auch sonst waren die Leute da sehr sehr "gemütlich".

  • Quote

    Original von Cristox


    Die Preise sind auch immer Spitze bei Preisvergleichsseiten.
    Mein VP930 wurde ohne Probleme innerhalb der ersten 14 Tage zurückgenommen und nach 4 Tagen hatte ich den vollen Kaufpreis auf dem Konto.


    Warst du mit dem VP9030 nicht zufrieden?


    Danke

  • Quote

    Original von FroGGer
    Bei Norsk-IT habe ich ein Headset bestellt, die Ware war wirklich noch einigermaßen schnell da, die Firma machte auf mich einen wirklich souveränen Eindruck.


    Ein Blick auf die Bewertungen bei geizhals.at zeigt, dass dem nicht ganz so ist. Im übrigen sitzt der Laden trotz Deutschland als Hauptabsatzmarkt und deutscher Geschäftsführung in Norwegen (sprich EU-Ausland) und entzieht sich somit recht effektiv dem Rechtsweg. Es bleibt am Ende jedem selbst überlassen, aber ich würde da und beim Schwestergeschäft E-Bug definitiv nichts kaufen.

  • zum anderen habe ich, als ich gestern nachgeguckt habe, festgestellt, dass wenn man den günstigen preis über geizhals haben will, man auf der norsk-it-seite irgendwie nicht in den warenkorb packen kann. geht man "normal" auf die norsk-it-homepage, kostet der tft aber statt ca 296€ 311€... da geht dann auch der warenkorb.


    ich suche mir also definitiv einen anderen shop.