19" TFT für Gamer

  • Hallo,
    ich möcht mir nun endlich einen 19" TFT leisten. Der Bildschirm ist hauptsächlich zum zocken. Nachdem ich bestimmt 6 Stunden am Tag im Schnitt zocke sollte es auch ein hochwertiges Display sein.
    Leider habe ich da zur zeit überhaupt keine ahnung auf was ich achten muss.
    Wichitg ist mir also:
    1. Schonend für die Augen! Ich hocke wirklich viel vor dem Bildschirm(können auch mal 14 Stunden am Stück werden), also muss es auf jeden Fall besonders meine Augen schonen.
    2. Scharf, keine Schlieren!
    3. Das Bild soll super sein! Das Bild soll nicht nur schonend für die augen sein, sondern soll auch Farbtechnisch was her machen
    4. Vor ein paar Wochen hab ich mir eine neue Grafikkarte mit DVI Ausgängen gekauft, sollte der Bildschirm also auch haben.


    Das wären eigentlich die wichtigsten Sachen.
    Und wegen der Kohle, da ich sehr viel vor dem PC hocke, bin ich auch bereit mehr zu investieren.


    Welche TFT's könntet ihr mir da empfehlen?


    Grüße Cyres

  • Den LG L1970HR, der offizielle Prad-Test erscheint in den nächsten Tagen.


    Edit (18:40): Ist gerade erschienen ;)

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hat der ernsthaft nen Kontrast von 2000:1?


    Das ist Wahnsennig viel fuer einen TN LCD. Zum Vergleich der ViewSonic VX922, den ich empfehlen wuerde, hat 650:1.


    Warte auf den Testbericht, der LG scheint der hammer zu werden. Ausserdem ist das Design noch geiler als das vom VX922, welches schon wirklich klasse ist.

  • Ich bezweifel, dass er die erreicht. Der kleine Bruder L1970H soll angeblich 1600:1 haben wobei die c't "nur" rund 970:1 gemessen hat, was für ein TN Gerät aber natürlich immer noch eine Menge Holz ist.

  • also den angegebenen kontrast erreichen die tfts sowieso nie..


    und 970:1 is schon krass viel


    ich bin auch gamer und zock auch sehr viel (css - spiel auf nem hohen niveau) und ich schaff mir wahrscheinlich den EIZO S1931 an -


    der hat 8ms reaktionszeit mit overdrive aber jeder sagt dass er keine schlieren zieht und zum spielen absolut tauglich ist
    mit dem S-pva panel hat der dann natürlich super farben und gerade vom schwarzwert sind die meisten begeistert! (dh du siehst in ner dunklen ecke nen gegner besser etc)


    und was ich noch genial am s1931 find is der helligkeitssensor - der könnte auch gut für die augen sein weil dadurch der bildschirm zb bei tageslicht stärker leuchtet und damit das bild besser zu erkennen is.. ich denke das sollte die augen schonen..


    greetZ,
    xTr3Me

  • Der Schwarzwert erreicht nicht ganz den Schwarzwert des Eizo S1931 mit S-PVA-Panel und 1000:1 Kontrast. Insofern ist die immerhin doppelt so hohe Angabe wohl eher ein Marketingwert; nichtsdestotrotz ist der Kontrast beim L1970HR schon 'sehr gut'.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Insofern ist die immerhin doppelt so hohe Angabe wohl eher ein Marketingwert


    ...wurde aber im C't Test mit Messgeräten ermittelt.
    Den Kontrast kannst du aber mit dem beim Prad-Test verwendeten Messgerät nicht messen.

  • Wie messen die denn bei der c't? Der Kontrastwert des Herstellers beruht ja auf einer Dunkelraummessung, schließlich müssen die Werte irgendwie genormt sein. Der Begriff Marketingwert hat sich darauf bezogen, denn in der Praxis bei normal heller Umgebung ist der Kontrast natürlich nicht so hoch. Trotzdem wird (natürlich) mit dem höchsten ermittelten Wert geworben. Der Schwarzwert des Eizo S1910 (beispielsweise) ist im direkten Vergleich der beiden Geräte aber subjektiv besser, vergleichen kann man ja auch ohne entsprechendes Messgerät ;)

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Also würdet ihr mir den
    -LG L1970HR
    -VX922
    -EIZO S1931
    empfehlen.



    Ich hab letztens was von colourboostern gelesen. Was ist das genau und hat das einer von diesen drei Monitoren?

  • re: Cyres


    Der Color-Booster des EIZO L778 soll die Detaildarstellung bei Bildern/Szenen mit starken Kontrasten (also großen Hell-Dunkel-Unterschieden) verbessern. Der L778 ist der einzige Monitor mit dieser Funktion.



    Gruß =)

  • Quote

    Original von Wurstdieb
    re: Cyres


    Der EIZO L778 hat als zusätzliches Feature einen Colour-Booster.


    Und ansonsten? Sind die Monitore (EIZO S1931 und L778 ) von der Bildqualität vergleichbar? Der L778 ist ja "offiziell" teurer, nur die weiße Variante (seltsamerweise) kostet z.Zt 400€ anstatt 560€ laut geizhals.at/de. (UVP:660, UVP des S1931: 480€)
    Am L778 stören mich diese Lautsprecher, ausserdem hat er ja auch eine geringfügig geringere Reaktionszeit (was weniger entscheidend ist). Der S1931 hat S-PVA, der L778 PVA. Hmm, "super" ist doch besser als "nicht super"? ;)


    Bye,
    Dag0

  • re: dag0


    Was die Bildqualität angeht sind die EIZO Modelle S1910, S1931 und L778 praktisch identisch. Der L778 hat offiziell eine Schaltzeit von 'nur' 12ms, dafür aber diesen Color-Booster - Weder dieser minimale Reaktionszeit-Unterschied noch der Booster haben gravierenden Einfluß auf die Gesamtbildqualität (im Vergleich zu den anderen EIZO's).


    Alle drei Geräte verwenden das gleiche Panel (Samsung PVA LTM190E4).


    Der L778 ist ein Auslaufmodell - Einige Händler verkaufen ihn billiger, andere zum Normalpreis.



    Gruß =)

  • Wie ist denn die Interpolation der Eizo Modelle. Wird der Eizo auch so schlecht abschneiden wie der LG L1970HR. Ist mir sehr wichtig, weil doch einige Spiele über die 1024x768 Auflösung angesteuert werden müssen.


    Pitman

  • re: Pitman


    Ich selbst habe den S1910 und empfinde die Interpolation als nahezu perfekt. Das Bild wird bei allen nicht-nativen Auflösungen tauglich dargestellt - Die geringen Bildschärfe-Einbußen bewerte ich nach meinem persönlichen subjektiven Empfinden als indiskutabel.



    Gruß =)

  • Quote

    Was die Bildqualität angeht sind die EIZO Modelle S1910, S1931 und L778 praktisch identisch.


    Hmm also ob die beim doch recht günstigen S1931 (im Vergleich zum S1910) nicht doch irgendwo ein wenig gespart haben, abgesehen vom deutlich reduzierten Funktionsumfang? Der S1931 hat an allen drei von mir getesteten Grafikkarten (ATI 9800pro, Nvidia 6600GT und ATI X800XL) keine perfekt sauberen Verläufe in unseren linearen Testverläufen RGB (256 Stufen) und RGB nach CMY. Besonders deutlich sind im Grauverlauf und Grün Stufen sichtbar, sowohl kalibriert als auch in der Werkseinstellung. In der Praxis fällt das nicht auf, weil man wohl nirgendwo exakt alle Stufen einer Grund oder Kontrastärfarbe nebeneinander hat, die Testverläufe sind in der Hinsicht synthetisch, aber andere Eizos haben in diesen Verläufen ganz glatte Übergänge und können also alle RGB- und CMY bzw. Mischfarben exakt reproduzieren.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • KAnn man diese Farbverläufe, von denen du sprichst, irgendwo ansehen?
    Das interessiert mich (und meinen s1931) jetzt mal.


    Und wann kommt nun genau der Testbericht raus? ;-)

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

    Edited once, last by Cristox ().

  • Deutlich reduzierter Farbumfang bei einem TFT der immer noch 425 Euro kostet. Also das wäre ja bitter ! Ich könnte mich mit den reduzierten Features zum 1910 ja anfreunden aber reduzierter Farbumfang finde ich schon sehr problematisch.


    Kann das denn wirklich sein bei identischen Panel ?? Steuern die dann die Elektronik so an, dass die Farben reduziert werden ? Das wäre ja dreist.


    Grüße
    Pitman