Widescreen oder doch nicht?

  • Hi,


    ich verfolge schon seit einiger Zeit die Diskussionen hier im Forum, da ich auf der Suche nach einem TFT bin.


    Nach geraumer Zeit habe mich dann auf den EIZO S2100 eingeschossen. Dann habe ich gesehen, dass es den auch noch im Widescreen-Format gibt (EIZO S2110W), dieser ist auch außerdem noch um rund 100€ günstiger zu beziehen.


    Die Frage, die ich eigentlich stellen will ist, lohnt sich der Kauf eines Widescreens? Wo liegen die Vorteile und wo die Nachteile? Oder ist es einfach derzeitig nur "Mode"?


    Ich meine wenn das Format nur Vorteile bringt, warum hat es sich dann nicht eher durchgesetzt?


    Ich bedanke mich jetzt schon mal bei euch allen für eure Antworten.



    PS: Ich muss mal noch fix die Seite und das Forum loben =)

  • Quote

    Original von MrPink
    Dann habe ich gesehen, dass es den auch noch im Widescreen-Format gibt (EIZO S2110W), dieser ist auch außerdem noch um rund 100€ günstiger zu beziehen.


    Und den S2110W gibts z.Zt. hier für 711€. Ich finde, das ist im Moment ein unschlagbarer Preis. Da bin ich selbst sogar die ganze Zeit am Überlegen ;).


    gruß

  • Also ich sitze seit heute vor dem Eizo S2110W, obwohl ich vorher eher skeptisch gegenüber Widescreen war. Eigentlich hatte ich auch den S2100 im Auge und hätte ich beinahe auch zum selben Preis bekommen (~730€). Bis jetzt habe ich an einem Sony Multiscan 500PS (21" CRT) mit 1600x1200 gearbeitet. Und ich vermisse die Auflösung nicht! Gerade für die Fotobearbeitung der Bilder der Sony R1 (3:2 Format) ist der Bildschirm unheimlich geeignet.
    Die einzige Hürde hatte ich, dass mein altes Notebook die zur damaligen Zeit (vor 4 Jahren) diese seltsame Auflösung nicht brachte. Musste also die Treiber ein wenig "modifizieren".


    Kann dir wirklich zum Eizo S2110W raten, wenn du ein bisschen weniger ausgegeben möchtest. Ansonsten sind beide Geräte gleichwertig bis auf die Auflösung (beim S2100 kriegst du mehr!).


    gruss =)

  • Hallo,


    ich habe hier einen 20,1" Widescreen und in der Schule einen 19" 5:4-TFT. Meiner Meinung nach ist der Widescreen deutlich angenehmer. Man kann immer noch problemlos mit Word arbeiten oder surfen. Vor allem bei Filmen und Spielen werden die Vorteile sichtbar.


    Gruß Dave

  • Hallo,


    wie NilsCH schon sagt, die Widescreen-Formate bieten bei gleicher Zoll-Angabe weniger Bildfläche. Das muss man erst einmal wissen. Daher ist ein geringerer Preis für ein Widescreen-Modell OK.


    Hier einmal kurz die Vor- und Nachteile des Widescreen-Formats aus meiner Sicht:


    + Weniger schwarze Balken beim Film- oder Fernsehschauen.
    + Geräte sind häufiger auf Multimedia ausgerichtet, was sich ab und an in mehr Anschlüssen niederschlägt.
    + Viele Anwendungen haben links und rechts Paletten, Dateibäume, Bookmarks, Suchleisten oder ähnliches. Diese begrenzen den Hauptarbeitsbereich von der Breite her weniger stark als im 4:3-Format.
    + Mehr Platz in der Taksleiste.
    + Bei 24" Geräten mit 1920x1200 kann man HD Material (1920x1080) nativ ohne Interpolation abspielen.


    - Spiele unterstützen Widescreen-Formate erst seit neuerem. Da ist schon öfter mal Bastelei angesagt, um keine verzerrte Darstellung zu haben. Bei älteren Titeln bekommt man das gewünschte Ergebnis manchmal gar nicht hin und wenn, dann ist das Bild kleiner als beim 4:3-Pendant.
    - Die größeren Widescreen-Formate ab 24" sind vergleichsweise teuer.
    - Fotos werden meist in 4:3 aufgenommen. Entsprechend sehen Diashows auf 4:3-Geräten besser aus. Hochformatige Fotos auf Widescreen-Bildschirmen sind schon bitter.
    - Ältere Software die Vollformatig läuft sieht schon mal komisch aus.
    - Wie gut das Skalieren funktioniert, wenn man z.B. eine seitengerechte Skalierung haben möchte, ist von den Monitormöglichkeiten und vom Grafikkartentreiber abhängig.

  • Da man einen Monitor aber nicht für gestern, sondern für morgen kauft, sei erwähnt, dass das kommende Windows Vista GANZ KLAR auf Widescreens ausgelegt ist. Wie sich das auf Software anderer Hersteller auswirken wird, kann man sich denken.


    Quote

    Ich meine wenn das Format nur Vorteile bringt, warum hat es sich dann nicht eher durchgesetzt?


    Weils das Format noch nicht sooo lange gibt. Die Widescreens werden dem Standardformat sehr schnell den Rang ablaufen. Das hat man bei Fernsehern gesehen. Fernseher kauft man sich aber deutlich seltener als PC Hardware. Daher wird das im Bereich PC-Monitore sehr viel schneller passieren.


    Quote

    die Widescreen-Formate bieten bei gleicher Zoll-Angabe weniger Bildfläche.


    Etwas weniger Fläche. Richtig. Aber dafür deutlich eher dem menschlichen Sichtfeld entsprechend.

  • Danke für eure Antworten.


    Ich denke ich werde doch zu dem Breitbild greifen.
    Doch was mich gerade noch etwas stutzig macht, ist die Auflösung von 1680 x 1050 in Verbindung mit meiner Grafikkarte. Diese ist eine Geforce 6600GT und bietet diese Auflösung offiziell nicht an. Allerdings habe ich dann gesehen, dass ich über den Treiber noch eine "benutzerdefinierte Auflösung" hinzufügen kann.


    Deswegen möchte ich nochmal fragen, ob diese Funktion wirklich nur dazu dient um fehlende Auflösungsformate hinzuzufügen, oder ob es dann doch Verzerrungen gibt?

  • Meinst du das jetzt allgemein oder bezogen auf das Control-Panel weil da werden Auflösungen, die dein aktueller Monitor nicht unerstützt für gewöhnlich ausgeblendet.


    Wenn dann der Widescreen TFT an der Grafikkarte hängt solltest du auch wieder die entsprechenden Auflösungen sehen.

  • Kann im Treiber noch einstellen, dass auch die Auflösungen angeziegt werden sollen, die nicht vom Monitor unterstützt werden.


    Maximal erreichbare Auflösung, wäre dann 2048 x 1536 px.

  • Quote

    Deswegen möchte ich nochmal fragen, ob diese Funktion wirklich nur dazu dient um fehlende Auflösungsformate hinzuzufügen


    Ja


    Quote

    oder ob es dann doch Verzerrungen gibt?


    Nein


    Wirst aber gar nichts einstellen müssen, weil dein Bildschirm per DDC mitteilt, was er kann und was nicht.


    Gruß


    Denis

  • Hallo, ich habe den Thread "TFTs zum Spielen und für Grafik" gestartet, und habe mich auch gefragt, ob 16:10 oder 4:3. Nun irgendwie gibt es auch da unterschiedliche Meinungen: Die Einen behaupten das Breitbild nicht gut zum Spielen sei, die anderen, das es so sei.


    Wer meinen Thread gelesen hat, wird wissen das ich beabsichtige mir wieder ein dualscreen-system zuzulegen. In meine Überlegung ging auch der 20,1" Viewsonic und der 20,1" Belinea ein.


    Seit ich diesen Thread hier gelesen habe bin ich nun wieder unsicher ob ich mich nicht doch lieber für 2x 20,1" 16:10 als für 2x 19" 4:3 entscheiden soll. Die Höhe der Bildflächen sind fast gleich; Ich glaube nur ca 1cm unterschied.


    tda

  • 2x breitbild ist schon recht breit oder???
    nen freund hat seit neuestem zwei 19" tft 4:3 beim zocken, beschwert sich aber über die störenden rahmen in der mitte des bildes. selbst gesehen und beurteilen kann ich das noch nicht. wird aber diese woche denke ich och passieren.

  • hallo, ich glaube da ist ein missverständnis entstanden. Ich nutze die beiden Monitore als erweiterten Desktop. Das hat im Gegensatz zum einem großen Monitor den Vorteil, dass man die Fenster per Tastendruck verschieben kann und paralell mit zwei Programmen arbeiten kann. Sicherlich kann man das auch mit einem großen Monitor, jedoch meiner Meinung nach nicht ganz so komfortabel.


    Aber ich muss zugeben, mit Dualscreens zu arbeiten ist ein feeling, welches ich nicht mehr missen möchte. Man wird irgendwie süchtig danach. =)


    Aber wie ich schon sagte, bin ich halt am überlegen ob ich mir 2x 19", 4:3 oder 2x 20,1" 16:10 zulege.

  • Quote

    Original von tda-me



    Aber wie ich schon sagte, bin ich halt am überlegen ob ich mir 2x 19", 4:3 oder 2x 20,1" 16:10 zulege.


    Kann es ein, daß Du 19'' 16:10 und 20,1'' 4:3 meinst?
    19'' 4:3 gibt en nämlich nicht ( glaub ich... )
    Gruß
    Basti

  • Quote

    19'' 4:3 gibt en nämlich nicht ( glaub ich... )


    Ok, also 4:3 ist das verhältnis nicht, sondern 5:4. Aber auf jeden fall ist es kein Breitbild, was ich eigentlich auch sagen wollte. ;)

  • Quote

    Original von MrPink
    nen freund hat seit neuestem zwei 19" tft 4:3 beim zocken, beschwert sich aber über die störenden rahmen in der mitte des bildes. selbst gesehen und beurteilen kann ich das noch nicht. wird aber diese woche denke ich och passieren.


    Habs mir heute angeguckt und ja, es stört wirklich. Aber Breitbild ist echt toll. Habs nur mal kurz bei Flatout2 probiert und da war dann halt eben genau das Auto geteilt und zwischen den beiden Hälften ungefähr zwei störende Zentimeter

  • finde dualscreen nicht gut, eben weil man genau im "zentrum" nichts sieht.


    Grade bei Spielen.


    Deswegen am besten 3 Bildschirme (wenn man es denn hat*g*)


    2mal Widescreen wäre mir auch zu breit.


    Spiele mit den gedanken mir 2 20er zu meinem 24dazu zukaufen.


    Würde auch Perfekt von der Auflösung passen, da beide mit 1200pixel in der Vertikalen arbeiten.


    In meinem Falll sind die 2 20er (4:3) zusammen eh genauso teuer wie ein 24er.


    nur bei 20zoll widescreen musste dann aufpassen.
    Die haben 1050pixel in der Vertikalen.


    gibt neuerdings auch schon 4:3 bildschirme mit 1400x1050 Pixel, diese wären dann perfekt dafür geeignet.


    Musst immer aufpassen dass die vertikale pixelanzahl gleich ist.


    4:3 - 16:10 - 4:3 stell ich mir weitaus harmonischer vor als 16:10 - 16:10.

  • Hallo, aaalllsooo, nochmal.


    Ich zocke nur auf einem Monitor. Der Dualbetrieb ist sehr gut für Solidworks, Indesign etc geeignet. Ich bin mir auch bewusst, dass auch ein großer Monitor gut dafür ist, jedoch ist Dualscreening, wie bereits gesagt, eine Einstellungssache. Ich liebe nun mal Dualscreens.


    Aber meine eingentliche Frage wurde immer noch nicht beantwortet.


    Ich war heute mal im Media Markt und habe mir verschiedene Monitore angesehen...ich war verwundert, wie schlecht die Qualität des Bildes im Windowsbetrieb war. Allerdings denke ich, dass dazu der VGA-Multiswitch viel beigetragen hat.


    Die einzigen Monitore mit guter Quali waren:
    Acer AL2017
    LG Flatron L1969TQ
    Samsung 970P


    Nun bin ich immernoch auf der Suche nach einem guten Monitor für folgende Anwendung:


    CAD(Solidworks): 30%
    Spiele(FIFA07/Quake): 30%
    Office(Word/etc.): 20%
    DVD/TV(DVB-Viewer): 20%


    Vielleicht kann ja jemand helfen. Die oben genannten Modelle habe ich bereits gesehen und folgende habe ich noch im Auge, jedoch noch nicht gesehen:


    Acer AL1923s
    BenQ FP91GP
    ViewSonic VX2025wm


    Und immernoch stellt sich die Frage 16:10 oder 5:4, der Acer AL2017 hat ein sogar Seitenverhältnis von 4:3.


    Bitte nochmals um Hilfe.