TFTshop.net Garantie ?

  • Hallo, ich habe mir den HP w2207 bestellt, und würde jetzt im Nachhinein ganz gerne mal wissen, wie das mit Garantie in diesem Shop aussieht.
    Den AGBs konnte ich nicht sehr viel entnehemn und daher stellen sich nun folgende Fragen auf:


    Wie lange habe ich Anspruch auf Reklamation bei Fehlern, die bei normalem Gebrauch auftreten wie Pixelfehler, Netzteilschäden usw usf.


    Was für Rechte habe ich bei offensichtlichen Mängeln, die nach einiger zeit auftreten wie flackernde Hintergrundbeleuchtung oder Pixelfehlern ?
    Umtausch ? Rücksendung ?


    Vielen Dank


  • 1. Garantie gibt nur der Hersteller, der Händler hat die gesetzliche Gewährleistung zu tragen.


    2. Die AGBs sind bezüglich der gesetzlichen Gewährleistungspflicht, die der Händler zu tragen hat, irrelevant. Die gesetzliche Regelung im BGB geht stets den AGBs vor. Davon (für den Kunden) negativ abweichende Klauseln in den AGBs des Händlers sind generell unwirksam.


    3. Die Beweislastumkehr (das der Fehler schon bei Kaufvertragsabschluss vorgelegen hat) findet nach 6 Monaten statt. Ab dann ist der Kunde in der Beweislast. Davor wird i.d.R. davon ausgegangen, daß der Mangel schon bei Kaufvertragsabschluss bestanden hat.


    4. Die gesetzliche Gewährleistung beträgt 2 Jahre.


    5. Darüber hinaus gibt so ziemlich jeder Hersteller unabhängig von der Gewährleistungspflicht des Händlers eine eigene Garantie. Dies ist eine freiwillige Leistung. Die Garantiebestimmungen sind zumeist auf den Seiten des jeweiligen Herstellers zu finden.


    6. Es empfiehlt sich zumeist im TFT-Bereich den direkten Weg über den Hersteller zu wählen, da dieser oft auch einen kostenlosen Vor-Ort-Austausch ermöglicht. Zudem spart dieser Weg oft auch eine Menge Zeit, da der Umweg über den Händler entfällt.


    5. Natürlich hat der Kunde anspruch auf ein mangelfreies Produkt. Pixelfehler sind, sofern sie über die Pixelfehlerklasse II hinausgehen, als Mangel anzusehen.


    Gruß


    Mario

  • Also habe ich das Recht Fehler 2 Jahre lang beim Händler reklamieren zu lassen und dies dürfen auch Fehler sein, die nach einem Jahr aufgetreten sind ?

    Quote

    3. Die Beweislastumkehr (das der Fehler schon bei Kaufvertragsabschluss vorgelegen hat) findet nach 6 Monaten statt. Ab dann ist der Kunde in der Beweislast. Davor wird i.d.R. davon ausgegangen, daß der Mangel schon bei Kaufvertragsabschluss bestanden hat.


    Bedeutet dies, dass ich bei jeden Fehler, der auftritt, beweisen muss, dass er in den ersten 6 Monaten entstanden ist ? ?(


    Quote

    Wir tauschen bei TFT und LCD-TV weder Artikel aus, noch reparieren wir diese.
    Die Vor-Ort-Austausch-Garantie wird vom jeweiligen Hersteller gewährleistet und von den entsprechenden
    Servicefirmen durchgeführt.
    Die hierzu nötigen Informationen / Kontakte erfahren Sie auf der jeweiligen Homepage des Herstellers,
    oder gerne auch telefonisch bei uns.


    Das bedeutet ja, wie du gesagt hast, dass der Händler doch verpflichtet ist den TFT nach 1 Jahr oder nach 1,5 Jahren zu reparieren.
    Ja HP bietet glaube ich nur eine Garantie für 1 Jahr an und danach kostet das 80 Euro (son Careplan).



    Do das wiederspricht sich m.E. total !
    Einerseits darf man testen und soll darauf achten, dass nichts beschädigt wird usw, andererseits wird in jeden Fall eine Wertersatzforderung geltend gemacht, obwohl kein Verschleiß vorhanden ist.
    Was denn nun, ich denke man darf 14 Tage nach dem Erhalt der Ware frei zurücksenden in Deutschland.

  • Quote

    Original von chalcin
    Also habe ich das Recht Fehler 2 Jahre lang beim Händler reklamieren zu lassen und dies dürfen auch Fehler sein, die nach einem Jahr aufgetreten sind ?
    Bedeutet dies, dass ich bei jeden Fehler, der auftritt, beweisen muss, dass er in den ersten 6 Monaten entstanden ist ? ?(


    Die Gewährleistung ist nur dafür da, Fehler zu beheben, die am Tag des Kaufs schon vorhanden waren, selbst wenn sie sich erst später zeigen. Dabei muss der Händler in den ersten sechs Monaten zeigen, dass dies nicht der Fall war, wenn er die Gewährleistung ablehnen will. Nach dieser Zeit müsstest du beweisen, dass der Fehler schon zu Beginn vorlag, wenn der Händler nicht reparieren/ersetzen will. Beides würde den Einsatz eines sachverständigen Gutachters erfordern, der so teuer kommen wird, dass sich dies nur in wenigen Situationen lohnt.


    Quote

    Das bedeutet ja, wie du gesagt hast, dass der Händler doch verpflichtet ist den TFT nach 1 Jahr oder nach 1,5 Jahren zu reparieren.
    Ja HP bietet glaube ich nur eine Garantie für 1 Jahr an und danach kostet das 80 Euro (son Careplan).


    Dein eigentlicher Vertragspartner ist immer der Händler, du kannst darauf bestehen, dass er sich um die Abwicklung einer Gewährleistung kümmert, selbst wenn der von ihm vorgeschlagene Weg ansonsten nur Vorteile für dich bietet. Bei DELL würde dies aber auch nur bedeuten, dass er bei der Firma anruft und den Tausch in Gang setzt. Macht nur ihm zusätzliche Arbeit, der Verlauf bliebe ansonsten vollkommen gleich. Wie Herr Barat seiner Verpflichtung bei HP nachkommen will, wenn die nur ein Jahr ohne zusätzliche Kosten anbieten, wäre allerdings interessant zu erfahren. Natürlich könnte er die Gewährleistung mit einem Hinweis auf die Beweislastumkehr ablehnen, aber das wäre weder eine gute Geschäftsidee, noch würde es zu seinem bisherigen Auftreten passen.



    Quote

    Do das wiederspricht sich m.E. total !
    Einerseits darf man testen und soll darauf achten, dass nichts beschädigt wird usw, andererseits wird in jeden Fall eine Wertersatzforderung geltend gemacht, obwohl kein Verschleiß vorhanden ist.
    Was denn nun, ich denke man darf 14 Tage nach dem Erhalt der Ware frei zurücksenden in Deutschland.


    Das sind normale branchenübliche AGBs, die sogar logisch sind. Grundsätzlich kannst du die Ware innerhalb von 14 Tagen testen und ab einem Wert von 40,-€ kostenfrei zurücksenden. Der Händler kann dir aber eine Art Gebühr in Rechnung stellen, dafür, dass du aus dem Gerät einen Nutzen gezogen hast. Bei zwei Wochen können immerhin 300 Stunden Laufzeit zusammenkommen, dies ist auf jeden Fall eine Wertminderung, selbst wenn das Gerät dadurch keinerlei Gebrauchsspuren zeigt. Der Test darf also nicht den Umfang übersteigen, den du im Laden hättest machen können und das steht auch genau so im Text. Du hast also 14 Tage Zeit für einen möglichst kurzen Test, aber nicht für einen 14tägigen Test.

  • Soweit mir bekannt bietet auch HP eine Garantieerweiterung an. Insofern kostet diese natürlich auch was. Dann braucht man sich über Gewährleistung usw. halt keine Gedanken zu machen.


    Alternativ wählt man gleich einen Hersteller der 5 Jahre Garantie bietet und hat sehr lange Ruhe.


    Und bei allem Verständnis für geltendes Recht: Ein Händler verdient an solch einer Transaktion 3 %, wenn er verdammt gut ist und Ihr bereit seid einiges mehr zu zahlen als die Konkurrenz vielleicht 6 %. Was soll man für diese paar Kröten eigentlich noch alles machen? Wenn die Spannen bei 50 % lägen, dann sind toller Service, kulante Abwicklung usw. sicherlich einforderbar, aber so? In Geld bedeutet das 9 bis 18 EUR Gewinn an einem solchen Teil und wer bei den geizhals.at Bestplatzierten kauft, die verdienen noch weniger. Jetzt überlegt Euch mal welcher Service für 9 EUR möglich ist. Da kannst Du froh sein wenn es für einmal Porto reicht. Und nicht zu vergessen, dieser Gewinn ist noch nicht versteuert. Da bleiben dann vielleicht 4,50 EUR nach Steuern übrig.


    Ich will nicht alles entschuldigen was Händler teilweise abziehen, aber wer zum Monatsende seine Miete zahlen muss usw. der hat es in solch einer Branche schon nicht leicht. Amen :D

  • Danke für eure Antworten !
    Also 2 Jahre gibt mir der Händler und 1 Jahr der Hersteller (HP).
    Wenn ich jetzt nach 1,5Jahren merke, dass das Bild flackert habe ich also keine Chance das Gerät zu reklamieren, da der Fehler nicht innerhalb der 6 Monate aufgetreten ist ?
    Innerhalb der ersten Sechs Monate haftet also der Shop und das erste Jahr lang kann ich beim Hersteller jede Art von Schaden reklamieren.


    Wozu also 2 Jahre Garantie, wenn man davon eh nur 6 Monate gebrauchen kann ....


    Naja

  • Quote

    Original von chalcin
    und das erste Jahr lang kann ich beim Hersteller jede Art von Schaden reklamieren.


    Nicht wirklich...
    Die Garantie ist wie schon erwähnt eine frewillige Leistung des Herstellers und dieser kann auch die Garantiebestimmungen selber festlegen.
    Da könnte also z.B. drin stehen, dass die Hintergrundbeleuchtung generell von der Garantie ausgenommen ist.

  • LOL, ich blicke da jetzt überhaupt nicht mehr durch.
    Also man könnte sozusagen sagen,dass der TFT 6 Monate Garantie hat (Beim Verkäufer) und danach bei einem Defekt weggeworfen werden kann bzw. man noch 6 Monate beim hersteller was erreichen kann, sofern die Garantie des Hersteller dies zulässt.


    Wo die Angaben über Garantie von HP zu finden sind weiß ich allerdings auch nicht.

  • Also ganz einfach ausgedrückt: Es kommt auf die Garantiebedingungen an. Bei Monitoren wird in der Regel direkt mit dem Monitorhersteller abgewickelt. Anrufen und Problem schildern, Lösung abwarten. Ist natürlich etwas komplexer. Natürlich ist entscheidend ob der Monitor bei Euch abgeholt wird, oder ob Ihr ihn dort hinschicken müsst. Aber über sowas kann man sich ja auch im Vorfeld erkundigen.

  • Quote

    Original von Shoggy
    Gewährleistung und Garantie!


    Ich weiss nicht ob du evtl. aus Gewohnheit immer Garantie schreibst aber es sind zwei Paar unterschiedliche Schuhe ;)


    Meinst Du mich? Ich kenne den Unterschied schon.

  • Ich nicht ;)
    Ich habe den TFT bestellt ohne mir irgendwelche dummen Gedanken zu machen und frage mich jetzt im Allgemeinen über diese Dinge.
    Denn Widerrufsrecht habe ich so oder so...


    Vielleicht kann mir einer nochmal genau sagen, was ich für Rechte habe bei Defekten die Ware reklamieren zu lassen.
    Hilfreich wäre auch der Link zur HP page, auf der die Richtlinien für das 1 Jahr Garantie oder Gewährleistung ?( aufgeführt sind.

  • Noch etwas zur Begriffsverwirrung beitragen.
    Gewährleistung hast du, weil es der Gesetzgeber so vorschreibt und sie gilt zwei Jahre für alle Defekte, die schon am Tag des Kaufs vorhanden oder angelegt sind, also nicht durch den normalen Verschleiß oder eigenes Verschulden entstehen. Nur gibt es nach sechs Monaten die schon erklärte Beweislastumkehr. Theoretisch wird es dadurch sehr schwierig, sein Recht auch durchzusetzen, ich kenne aber keine Branche, bei der dies auf breiter Basis gemacht wird. Ausnahmefälle kommen natürlich vor, aber in der Regel kannst du dich darauf verlassen, dass dein Gerät zwei Jahre lang repariert oder ersetzt wird, wenn ein Fehler auftritt.


    Garantie ist eine freiwillige Leistung und kann sehr frei gestaltet werden. Während bei der Gewährleistung genaue Vorgaben für die Umsetzung existieren, könnte eine Garantie auch nur Sonntags gelten und für Blondinen generell ausgeschlossen werden. Deshalb steht man sich damit oft schlechter als mit der Gewährleistung, allerdings geben sich Markenhersteller meist die Mühe, die Bedingungen nicht zu überraschend zu gestalten.


    Du hast übrigens immer nur Ansprüche gegenüber deinem Händler und wenn der Pleite geht, hast du Pech gehabt. Viele Markenhersteller bieten als zusätzliche Leistung den direkten Support an, aber dazu sind sie nicht verpflichtet. Deshalb kann HP dafür auch eine nur einjährige Zeit einräumen, dass fällt nämlich unter Garantie. Deine Gewährleistungsrechte gegenüber deinem Händler sind davon aber unberührt.

  • Super, vielen Dank für dieses comment, jetzt hab ichs verstanden :D
    Vielleicht funktioniert es ja nach 1 -2 Jahren auf Kulanz von TFTshop.net, den TFT trotz fehlender Beweise usw umtauschen zu können ;)


    Weil das würde sonst bedeuten, dass wenn 1 Monat nach dem Kauf der TFT auf einmal anfängt zu flimmern und dies kein Defekt des Kauftages ist, ich keinen Anspruch auf ein neues Gerät besitze ... lol


    Hat jemand Erfahrungen mit dem TFTshop.net ?

  • Ich hab mal was für dich online gestellt chalcin:


    Das bestellst du jetzt mal schön bei mir. :D
    Anruf genügt.


    Solon : Danke für den Hinweis auf das fehlende Servicepack. ;)

  • Quote

    Original von chalcin
    Hat jemand Erfahrungen mit dem TFTshop.net ?


    Ja, ich. Habe da zahlreiche Monitore, aber auch Drucker bestellt. Kann ich nur empfehlen. Nette Beratung und rasche Lieferung. Ist mein Standardhändler.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Quote

    Original von chalcin
    Hat jemand Erfahrungen mit dem TFTshop.net ?


    Ich ebenfalls, bereits mehrere TFT-Monitore. Gute kompetente Beratung und guter Service.