Eizo S2431 (Prad.de User)

  • So ich sitze nun seit ca 5h davor. und hatte einen Eizo L778 im Clonbetrieb daneben stehen.


    Hier erstmal ein paar Bilder:
    PS: ist nur schnell geknipst, Fotografieren möchte ich das nicht nennen :-)
    S1731, L778, S2431
    S1731, L778, S2431
    1280x1024 mit 1:1
    S2431 ausgeschaltet
    S2431 im Pradforum (1920x1200)



    Verpackt war der S2431 Eizo typisch.
    CD, Handbuch, 5 Kabel (Digi, Analog, Netz, Usb, Sound)
    Die Mechanik ist auch so wie man sie erwarten darf.
    Durch die Piot-Funktion mus man den Monitor allerdings per Hand parallel ausrichten.
    Es knarzt nichts, die Verstellungen gehen alle sehr ordentlich und er macht keine Geräusche.
    Der Lichtsensor funzt, die Lautsprecher sind, naja ... TFT typisch, also blechern und ohne Bass.
    Schnelltasten für Lautstärke und Helligkeit, Netz-LED abschaltbar.



    Bilddarstellung:


    Pixelfehler - 0
    Ausleuchtung - mit dem blosen Auge ist keine Aufhellung/Abschattung zu sehen.
    Schwarzwert - sehrgut (bei selber Helligkeit genauso wie bei dem L778 )
    Farben - Rot/Grün kommen mir etwas "leuchtender" und kräftiger vor.
    Weis - neigt zum kalten Blauweis, sehr intensiv.
    Graustufen - dunkle Grautöne etwas dunkler als bei L778 aber sauber aufgelöst.
    Im Prad Schlierentest (rotes Quadrat auf grauen grund) ca genaus mit tendenz das der S2431 besser ist.


    Spielen:


    nach Tests mit CS 1.5, Doom3, Flatout 2, Overlord und DoW Dark Crusade sag ich mal ...
    absolut Spieletauglich. (mid genauso gut wie der L778 )


    Die sehr dunklen Stellen in Spielen werden auf beiden TFTs quasie identisch dargestellt. also man sieht alles :-)


    Keine Schlieren, keine Korona


    Ich hatte 1280X1024 eingestellt und am S2431 seitengetreue Interpolation an. Selbst beim direkten hin und her Schauen zwischen den TFTs hat man es nur bei In-Game-Schrift ein bischen gesehen.
    IMO - perfekte Interpolation bei niedrigeren Auflösungen. Somit problemlos in kleineren Auflösungen spielbar.


    Ahso ... input Lag ....
    bei einem blinkenden Bildinhalt laufen die Anzeigen in Clone-Betreib nicht syncron ...
    also Häng mich mal aus dem Fenster und behaupte der S2431 hat ein kleiners Inputlag.
    PS: ich hab aber bei den 10000h Betriebsstunden des L778 nie etwas gemerkt. und nur durch Testen herrausgefunden das er eins hat.



    DVD:
    Mal mit Demolition Man, Alien2 und Hero angetestet.
    Alles Bestens, und die hohe Leuchtkraft kann der S2431 hier voll ausspielen. Super :-)
    PS: bei schlechten Bildmaterial wird natürlich gnadenlos Rauschen, Grieseln und Artefakte angezeigt.



    Fazit:


    IMO - In Sachen Darstellungsquallität im großen und ganzen 1:1 mit dem L778 vergleichbar.


    Der S2431 hat das "bessere" Das Seitenverhltniss zum DVD/TV schauen.
    Der L778 hat das schönere Designe und nutzbare Lautsprecher.

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 3 times, last by Legendenkiller ().

  • hi und erstmal VIELEN DANK Für diesen ersten super Bericht!


    Das gute dran: Ich hab auch den L778 und kann alles gut nachvollziehen :)


    Dein Bericht stimmt mich sehr positiv. Was du noch vielleicht machen könntest wäre ein Input-Lag Test per StopWatch (natürlich Clonemodus)?! Halte eigentlich nicht viel von der Debatte um den Input-Lag (hatte bisher nie probleme beim L778 und wenn du schreibst das der 2431er sogar "etwas schneller" ist *g* kann ich mich nur freuen) aber das würde sicherlich auch einige andere hier interessieren.


    Nochmals vielen Dank an dich, dass du dir die Mühe gemacht hast uns einen Einblick in den neuen S2431W zu verschaffen.



    mfg

  • Auch von mir ein Dankeschön an dich Legendenkiller.
    Hatte heute zwar auch einen 2431 hier, musste mich aber zügeln das Paket nicht doch noch aufzureissen. Das Teil soll schließlich OVP beim Kunden ankommen. Die Versuchung war aber groß. :D


    Am Montag / Dienstag kommt die nächste Fuhre. Dann schaue ich mir auch mal einen näher an. ;)

  • @Tiefflieger
    hrhr ... ob ich mich da hätte beherschen können *grübel* ich hatte mein schon auf arbeit mal ausgepackt :D



    @Input Lag
    ... hätte ich ihn nur nicht erwähnt :-/


    Ich mag nicht messen und kann es auch garnicht mehr.
    Ich habe keine Röhre in Reichweite und den L778 hat der neue Besitzer schon weggezert.
    Ist auch besser wenn das Leute machen die sowas unter halbwegs vergleichbaren Bedingungen messen ka z.b. Prad oder c´t.


    Ich hab bis ebend alles mögliche Dauergezockt und will dazu nur noch eins Sagen:
    "Ich merke kein Input Lag" *punkt*



    Die höhere DPI-Dichte, im Vergleich zu einem 19zöller, wirkt sich auch sehr positiv aus und sie ist noch nicht so hoch das es, speziell in Windows selber, zu klein wird.
    Auch das seitengetreue Interpolieren ist super und funzt Perfekt.
    So hat man nie wieder verzerte Darstellungen wie es leider beim L778 immer mal passiert ist.



    PS: ich werd das Teil behalten, wurde ja quasi schon von dem neuen Besitzer meines L778 entschieden *G*
    Ne der Monitor iss klasse ... bessere Lautsprecher und dafür kein Piot und er wäre Perfekt. :-).

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 3 times, last by Legendenkiller ().

  • Naja, das "Thema" Input-Lag ist sowieso eine Sache für sich. Meiner Meinung nach deutlich überbewertet, und oft nur durch diejenigen wieder angefacht, die (von anderen) gehört haben, dass es sowas geben soll. Auf eine Diskussion hierüber kann man bei den meisten Geräten verzichten, weil (falls überhaupt vorhanden) schlichtweg "unspürbar". -Siehst du ja an deinem S2431W. :D


    Bessere Lautsprecher würde mehr Resonanzraum bedeuten. Damit wäre ein Flachbildschirm wieder weniger "flach", und somit erneut "imperfekt". ;)
    Von daher ist das ein Thema, dass sich mit heutiger Technik kaum besser machen lässt. -Außer man würde die Tischoberfläche mit einbeziehen, und in Schwingung versetzen. -Eine solche Technik der Klangerzeugung existiert zwar, dürfte sich aber weniger gut mit der Flüssigkristalltechnik vertragen. -Nicht nur wegen der hübschen Wellenmuster im Bild, sondern sicher auch wegen der unangenehmen Vibrationen der Tischoberfläche die einem permanenten kleinen Erdbeben gleichen. -Ob man dabei entspannt bleiben kann? :D

  • oh, oh, da quält man sich aus den Federn und geht noch ganz schlaftruncken zum Rechner - und plötzlich bin ich hellwach :] =)


    Vielen Dank, Legendenkiller!


    Mir scheint, da kann man ja wirklich im Vergleich zum 2411 200,00 Euro "sparen" (wobei, bei den Preisen - ach lassen wir das).


    fred

  • Naja die 2411/2441 sehen optisch n Tick besser aus und passt IMO besser in die Stube.
    Aber sie sind ebend im moment mit ca 200/400 Euro mehr gelistet.
    Das lohnt sich wohl nur für Leute die die, zugegebenermasen intresannte, zusätzliche Ausstattung auch nutzen möchten und bezahlen können :-)



    Naja hier mal noch 2 Bilder mit Arctic-Swing und so ...
    S2431 + AS Fuß 1
    S2431 + AS Fuß 2


    PS: er kommt mit dem Gewicht des 24 zollers sogar gut zurecht ... nur leider ist der Y-Fuß für den S1731 hoffnunglos zu hoch und die Federkraft so stark so das er von alleine nach oben fährt. Schade eigentlich dort könnt ich Piot sogar brauchen.


    Edit: Mit dem Orginal Y-Fuss ist der S2431 "nur" auf 9cm zur Gehäusekante absenkbar ... also bis zum Display sind es über 11 cm von der Tischplatte.
    Was mir noch aufgefallen ist bei dem Umbau ... der S2431 ist versteiffest wie nix Gutes.

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 6 times, last by Legendenkiller ().

  • 200€ - 400€ billiger?
    Also entweder ich hab mich verrechnet oder ich bin nicht gut im günstige Angebote finden:



    S2431 für 859,99€ :



    S2411 für 969,00€ :




    Und 110 € unterschied geht noch, wenn man wert auf HDCP-Kompatibilität und dynamischen Kontrast legt, finde ich zumindest.

  • Legendenkiller,


    sehr vielen Dank für deine ersten Bericht und die Bilder.


    Ich hätte da noch ein paar Fragen zum Fuß. Gibt es bei Pivot eine Einreastpunkt, also steht der Monitor fest in der horizontalen Position? Ich gehe mal davon aus der 2411er hat genau den gleichen Arcswing-Fuß wie dein 1731er, bei welchem hattest du das Gefühl der Monitor steht sicherer auf dem Tisch und man könnte den Monitor risikoloserTisch bewegen?


    Wie empfindest du die Lesbarkeit von längeren Texten und das Schreiben in Word im Vergleich zu deinem 17"er und 19"er?


    Abschließend noch eine Frage zum Lichtsensor: Nach ein paar Tagen und Nächten hast du bestimmt einen besseren Eindruck. Ist die Funktion bei sich stark ändernen Lichtverhöltnissen sinnvoll? Ist die veränderten Werte zur nächtlichen Zeit angenehm? Wie schnell und wie stark reagiert der Sensor?



    @ Fred
    ich bin derzeit auch noch zwischen dem 11er und 31er am schwanken. Derzeit tendiere ich mehr zum 11er, da er einen weiteren DVI-I-Anschluss hat. Nach genauer Überprüfung des Handbuchs würde sogar dank Arcswing ich mehr Platz auf dem Tisch haben, da der Monitor die Dachschräge zwischen Wand und Dachfenster nutzen könnte. Preislich rücken die beiden auch immer näher zusammen, mal sehen wie sich das die kommenden Tage noch weiterentwickelt.



    Gruß HundHamlet

  • Hallo!


    Ich habe den Monitor nun auch schon seit einer Woche und wollte eigentlich ebenfalls einen positiven Testbericht schreiben. Doch leider gab es mit dem Monitor eine ziemlich herbe Enttäuschung, die mir nun auch vom Support bestätigt wurde. ;(


    Der Monitor kann nicht korrekt mit einem 1080p-Signal umgehen. Das Signal wird zwar erkannt und auch dargestellt, doch leider mit Rändern an allen 4 Seiten (also nicht nur oben und unten, sondern auch links und rechts)! Meine Xbox360 und der kommende HD-Player bzw. eine PS3 funktionieren daher nur mit 720p.


    Der Support hat mir dies bestätigt: 1080p kann der Monitor nicht richtig, da er nur fürs Büro gedacht sei. Ein Firmware-Update wird wohl nicht in Betracht gezogen.


    Ich finde es schon sehr schade, dass Eizo hier offensichtlich absichtlich die Firmware kastriert hat (sogar weniger Funktionen als der Vorgänger S2411W), nur um den HD2441W besser positionieren zu können. 400 EUR Aufpreis muss man sich aber erst einmal leisten können!


    Die Bildqualität an sich ist über jeden Zweifel erhaben und rechtfertigt Eizos Spitzenposition in Sachen Bildqualität. In Funktionen und Ausstattung werden die Monitore aber einfach nicht dem hohen Preis gerecht.


    Gruß, Michael

  • @Dario
    Nur als Hinweis, der Eizo S2411WM unterscheidet sich leicht vom S2411W-BK. Der WMer ist für den medizinischen Einsatz gedacht, er hat statt den Profilen Picture und Movie zwei medizinische Profile. Auch die Screenmanager-Software ist leicht anders. Den normalen Wler bekommst du bei deinem aufgeführten Händler für nochmals 80€ mehr.


    @ APMichael
    Danke für den wichtigen Hinweis.


    Mal eine Frage wegen den Videostandards: Derzeit brauche ich diese ganzen Sachen nicht, aber wer weiß wie es in 2-3 Jahren aussieht. Über eine 1080fähige Grafikkarte müsste das Display doch auch einwandfrei funktionieren, oder ist das ein Denkfehler meinerseits.

  • Quote

    Original von HundHamlet
    @Dario
    Nur als Hinweis, der Eizo S2411WM unterscheidet sich leicht vom S2411W-BK. Der WMer ist für den medizinischen Einsatz gedacht, er hat statt den Profilen Picture und Movie zwei medizinische Profile. Auch die Screenmanager-Software ist leicht anders. Den normalen Wler bekommst du bei deinem aufgeführten Händler für nochmals 80€ mehr.


    @ APMichael
    Danke für den wichtigen Hinweis.


    Mal eine Frage wegen den Videostandards: Derzeit brauche ich diese ganzen Sachen nicht, aber wer weiß wie es in 2-3 Jahren aussieht. Über eine 1080fähige Grafikkarte müsste das Display doch auch einwandfrei funktionieren, oder ist das ein Denkfehler meinerseits.


    Wenn Du den Monitor rein über den PC nutzt gibts mit FullHD keine Probleme,
    mit Standalone Geräten,Konsolen etc. kanns da anders aussehen.

  • Quote

    Original von Bingood


    Wenn Du den Monitor rein über den PC nutzt gibts mit FullHD keine Probleme,
    mit Standalone Geräten,Konsolen etc. kanns da anders aussehen.


    Ja, allerdings muss hier die Grafikkarte die Skalierung übernehmen. Die Grafikkarte gibt also weiterhin 1920x1200 an den Monitor aus und skaliert nur das 1080 Signal passend dazu. Sowohl ATI als auch Nvidia bieten diese Möglichkeit an, von daher bestehen mit einem PC wirklich keinerlei Probleme.


    Allerdings können Grafikkarten natürlich auch ein echtes 1080p Signal (also nicht vorher auf 1920x1200 skaliert) ausgeben, hiermit kommt der Monitor dann wie schon bei der Xbox360 leider nicht richtig zurecht (sowohl über VGA als auch DVI).


    Gruß, Michael

  • Schade, das der Monitor das nicht kann, aber jetzt muss ich mich mit der Entscheidung wenigstens nicht mehr quälen :)


    HundHamlet:
    Danke für den Hinweis!


    Also seh ich das richtig, dass man den S2411W nicht wesendlich unter 1050€ kriegt?


    Bleibt nur zu hoffen das der Preis mit Erscheinen des S2441W sinkt, glaub ich aber nicht so drann..


  • - Der Fuß hat keine Rastfunktion. Man muss also den Monitor per Hand Ausrichten.
    der Y-Fuß steht stabieler also Bombenfest.
    Der AS war auch standfest aber nicht so unerschütterlich ... aber ka ob der AS von einem 24 zoll z.b. eine schwerere Standplatte hat.


    - Lesbarkeit ansich ist gut, ich hab aber mitlerweile mehrere Anpassungen vorgenommen.
    1. ClearType für Kantenglättung
    2. Die Fenster-Hindergründe sind alle nicht mehr Weis ... gerade bei größeren Fenstern hat das wirklich zu sehr unangenehmen "blenden" geführt.
    Ich nutze nun ca 40%grau für Fensterhindergrund und schwarz für Desktop.
    PS: mit zunehmender größe des Monitors empfinde ich weis als Flächenfarbe zunehmen belastend. (in dunkler umgebung) beim 2431 je nach Helligkeit sogar sehr störend. (tränende Augen, anstengend zu lesen)
    Zumal es ergonomisch sowieso sinnvoller wäre helle Schrift auf dunklen Hintergrund zu nehmen. (bei selbsleuchtenden Anzeigen)
    Bei Reflektierenden ist dunkel auf hell besser.
    Also solange er nicht zu hell eingestellt ist sehr gute Lesbarkeit.


    - Lichtsensor.
    Wie ich schon erwähnt hab für mich sehr wichtig und für mich ein KO-Kriterium für den 2410/2411.
    Ich hab mich bei dem L778 daran gewöhnt und Liebgewonnen.
    Und da der 2431 noch heller ist ist es schon ein Schutz vor einen unbemerk zu hellen Bildschirm.
    Gerade zu Hause wo man sich bei Sonnenschein vor den Rechner setzt in bis in die dunkle Nacht davor sitzt ... sehr konfortabel und erspart ein manch tränendes Auge und Kopfscherzen, nur weil man vergessen hat die helligkeit anzupassen. :-).
    In einem Gleichmäßig, mit Kunstlicht, beleuchteten Raum, z.b. Büro, braucht man ihn wohl nicht.
    Ahso er funktioniert einwandfrei.

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

  • sorry für semi off topic :D


    aber sag mal, legendenkiller, ich habe gerade bei alternate nach Deinem Gerät geschaut und da steht eine Beurteilung von einem gewissen legendenkiller.


    Zitat:
    "Spielen ist damit ein Genuss, DVD´s anschaun eine Muse. Damit zu Arbeiten ist schon fast Verschwendung"


    Wow, was für eine Sprache :)



    fred

  • @ Legendenkiller
    Danke für deine ausführliche Beschreibung bezüglich Lichtsensor und Fuß.


    Wie sieht denn beim 2431er Die Screen-Manager-Software aus? Kann man wie beim 2411er für bestimmte Programme (z.B. Word, DVD) unteschiedliche Profile erstellen, die bei Programmwechsel die Monitoreinstellungen ändern? Eine ausführliche Farbkalibrierung wie beim 2411er kann wahrscheinlich alleine schon wegen den fehlenden 6-Achsen Farbeinstellungen nicht ertwarten.


    APMichael, Bingood
    Danke für die Hinweise, dementsprechend kann der 31er für einen Multimedia-PC ausreichend sein, als Allround-Monitor kommt er dafür leider nicht in Frage.


    @Dario
    Der WM ist wie gesagt baugleich mit dem normalen W, es fehlen aber die zwei interessantesten Profile für den Multimediagebrauch. Das könnte man teilweise mit dem selbsteinstellbaren Profil kompensieren, aber ich weiß nicht was alles an der Screen-Manager-Software geändert oder sogar entfernt wurde. Ich habe deswegen Eizo mal eine Mail geschickt.

  • Fred
    :-)


    HundHamlet
    np.


    die Software hab ich nicht instaliert.
    Farbeinstellungen ...
    Man kann im Menu noch den Kontrast, die Farbtemp., Gamma, die Sättigung, Farbton und Gain für RGB einstellen.


    PS: naja der 2431 ist ebend die schmale Variante fürs "Büro"
    wartet doch einfach noch bis der 2441 kommt und entscheidet dann welchen von den 3. ihr nehmt :-)


    Wo bleiben eigentlich die Tests ? in der letzen C´t war auch nix trinn und im netz ist auch nix so richtig zu finden :-/
    Gibst da ne Anweisung von Eizo das Test er am Tag X veröffentlicht werden dürfen ? oder warten die alle auf den 2441 ? :D

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited once, last by Legendenkiller ().

  • Mir ist gerade bei einer Preissuchmaschine eine andere Modellvariante aufgefallen. Manche Händler listen einen S2431W, andere einen S2431WH. Beide Modelle gibt es in grau und in schwarz. Ich habe sicherheitshalber Eizo eine Mail geschickt und gefragt ob es Unterschiede zwischen den Modellen gibt.


    @ Legendenkiller
    Man findet wirklich kaum Tests. Das Gerät ist doch im Ausland schon länger draussen, aber trotzdem konnte ich keine weiteren Reviews finden. Anscheinend konzentriert sich wirklich alles auf den 41er und 51er.