EIZO FlexScan S2031W (Prad.de User)

  • Der Begriff stimmt, aber kommt drauf an. Hast Du auch sicher 32bit Farbtiefe (bzw. True Color/24bit) eingestellt oder nur 16bit? Bei 16bit gibts auf jeden Fall Banding, was aber kein Fehler Deines Monitors wäre.


    >> When there is no more room in Hell, glossy displays will walk the Earth...

    Edited once, last by Kamano ().

  • Mich würde interessieren wie es mit dem Interpolationsverhalten des Eizos aussieht. Ich kenn mich damit nicht so aus, aber ich weiß dass es sein kann, dass bei niedrigeren Auflösungen das Bild sehr verschwommen werden kann.
    Es kann nämlich sein, dass eine XBox360 ab und zu angeschlossen wird und da ja auch niedrigere Auflösungen vorkommen.


    Außerdem habe ich gehört, dass manche Bildschirme selber interpolieren, also man selber nichts im Treiber umstellen muss. Ist das hier der Fall?



    MfG Chris

  • Ich überlege grad ob ich meinen Eizo S2031W gegen einen neuen umtauschen oder besser an den Händler zurückschicken soll. Bei Farbverläufen ist Banding da, vor allem bei Grauverläufen. An meiner Grafikkarte liegt das nicht und ich habe auch 32-bit eingestellt.
    Habt ihr schon euren S2031W auf Banding getestet?

  • Hallo masterofdisaster,


    danke für diese Info.
    Und das kommt tatsächlich direkt von Eizo 8o???
    Wozu dann der ganze Aufwand mit 10-bit LUT, Gammakorrektur, Einstellung der Farbsättigung , ... . Und laut Datenblatt gibt's dann auch noch einen Picture-Mode mit Voreinstellung für Grafik- und Bildbearbeitung. Für was soll der Monitor denn dann geeignet sein: Office und Spiele (da reicht doch auch ein TN-Panel, oder?).


    Oder meinten die speziell für professionelle Bildbearbeitung?


    Frage deshalb so genau nach, da ich auch kurz davor bin, mir ein TFT zuzulegen (siehe Belinea oder Eizo). Ich bin zwar erst Einsteiger, aber so eine Aussage verunsichert nur noch mehr ...


    Gruß
    Tschaen

  • Eizo versteht unter "für Bildbearbeitung geeignet" die CG Modelle.
    Also sollte man sich bei solchen Aussagen mal fragen, ob diese Definition für einen selbst zutreffend/passend ist. :D

  • Wenn ihr auf geht und den Produktberater auswählt könnt ihr sehen, dass der 2031w nicht für Bildbearbeitung geeignet ist. Ich werd ihn wahrscheinlich zurückschicken und kaufe mir stattdessen den S2000 der in vieler Hinsicht überlegen ist und zudem nicht mehr kostet, nur leider nicht im Widescreenformat ist (der s2000 wird von eizo auch als bildbearbeitungsgeeignet angegeben).
    Das 10-bit LUT bringt Farbtreue, aber nicht einen glatten farbverlauf...

  • Ich bezweifle, dass dieser Monitor überhaupt ein 10-bit LUT hat. Auf der englischen Internetseite von Eizo wird dies nirgendswo genannt. Wenn man im Vergleich z.b. s2031w und s2000 auswählt, dann erscheint bei Features das 10-bit LUT nur beim s2000. Merkwürdig...

  • Ich bin am überlegen ob ich mir diesen Monitor holen soll. Wäre mein erster TFT.
    Zum zocken scheint er ja auch geeignet zu sein, auch wenn EIZO das anders sieht. ;)
    Nur hätte ich gerne mal ein Bild vom Banding. Könnte jemand mal seinen Monitor mit Testbild fotografieren?
    Oder sich generell die anderen Besitzer des 2031W mal dazu äußern.
    Wäre euch sehr dankbar.


    MfG Gloaming

  • Kann leider kein Bild von ihm machen, denn er ist bereits weggeschickt. Es gibt einige andere TFTs die etwas besser zum Zocken geeignet sind, z.b. der NEC 20WGX. Banding ist in Form von einer feinen und regelmäßigen Streifenbildung bei Farbverläufen sichtbar. Die Farbverläufe erscheinen also nicht vollkommen glatt. Ich habe hier schon einige einige Monitore im sehr unterem Preisbereich die das kaum schlechter machen.

  • Hi masterofdisaster,
    I am totally surprised by your story!


    Its all wrong from the start your testing... your test-file is a loss-compressed .JPG-file and the information inside this file arent right for testing any LCD for banding - even S2031W with 10-bit LUT!


    You need some special testing file (no dithering, no loss-compression) or application, like an EIZO-Test for download here:
    <>


    and select the gradient with 256/128/64 steps for every channel.
    Due the pricision of EIZO’s 10-bit LUT can count every 256 steps in digital signal, but human eye can see it on neutral greyscale only /dont try it in blue channel :-)


    First, be sure that LUT on your graphics is correction-free, deactivate all colormanagement or load-in an original EIZO generic ICC profile for any LCD - its defined as gamma correction free.
    If you need to open a single test-image in common application, you should take something without colormanagement or switch the CMS really OFF!


    ...and dont forget to connect S2031W to native resolution digital signal over DVI interface and make the factory default setting active.


    Have a nice test-day and greetings for dummies from EIZO.de-support :-)

  • Hi user907,


    I recently bought the S2031W and I admit, I'm not very satisfied with it concerning Color-Banding. I downloaded the eizo-test-tool that you have actually posted here.


    I have made sure that:


    - I'm not using any color profile


    - I reseted the monitor, as you said


    - and I ran the tool that you preferred "eizo-test9.exe" from EIZO


    And fortunately, I've got a SLR-Camera which is able to capture that banding, that I've seen on the screen, the banding-effect was not visible, as you said before in blue, nor in violett, but in white and other colors.
    But, take a closer look to the pictures that I've made in a almost completly darkened room with the Pentax istDS. The images speak a clear language I think. In brighter regions on the right, you don't notice the effect but in the left region.




    Please tell me if I did something wrong so far calibrating the monitor. This banding is annoying, especially for me as I'm working a lot with graphics like 2D/3D images. But it's even more annyoing when I think about the fact, that I had to spent about 500€ for a monitor which isn't a leap ahead other much cheaper models from other vendors....


    Last thing I want to mention, are the diffuse light areas in each corner of the screen when turning complete into black. Is this supposed to be the backlight? The effect is also a pain in the ass, especially on dark images :P. My old Medion 17" TFT(TN-Panel) , has also this areas, but MUCH smaller and they are spanned along the screen-frame where they don't disturb the black that much as on the Eizo.





    Thank you for any hints and/or answers


    adrian

  • Hi readleaf,


    your banding is even worse than mine. I had a slight banding, so that the gradient looked like many very small stripes with no perfect transition. Try to load the sRGB ICC profile and switch to sRGB mode, maybe it's getting a bit better. I thought the same like you, when comparing it to my Medion 19" screen mit TN-Panel. The s2031w is not better when regarding the gradients. However I did not notice any backlight bleeding.
    I made a shot with my camera which is not a SLR one. The shot is not good, but maybe you can recognize the banding.
    I would suggest you to return the screen to your dealer as soon as possible that you haven't got to pay extra fee for having used it.


    Have a nice day!

  • Hi redleaf!


    I don’t know exactly how do you understand the sense of "banding". Basically you should recognize for example all 128 stripes at the same width if 128 levels of digital signal from DVI output are produced by testing application.
    (only 32, 64, 128, 256 levels of test-patterns are recommended - don’t use other count of levels for serious testing)


    If you see some fusion of 2 or more stripes into one only, thats the "banding" in original sense of word. Dependend on ambient light conditions and relationship to brightness of display its usually not easy to recognize the differencies in the lowest levels of darkness. You can try to change the "hardness" of gradation with Gamma tool in Color-menu to lower level to make differencies of deepest tones more visible.


    Then we can control a "neutrality" rendering with the greyscale-stripes pattern. If you see some drifts of general tint of greyscale pattern (all R-G-B channels are the same value at every pixel) then you can say the neutrality isn’t perfect.


    And what is expected after all?
    Do you mean the 500EUR-LCD presented as office display for safety reproduction of images is the right tool for photo retouching with professional requirements? No. EIZO CG-tool is the right conclusion for photo-manipulation.
    Models with 14 or 16-bit signal processing are perceptible better in rendering of neutral tones or display uniformity (due the DUE).


    I don’t believe you can find any other 20" widescreen LCD in 500EUR-class better equiped for photo-editing... maybe I’m wrong.


    Have a nice time

  • 8o
    Himmel, bei dem Englisch gehen mir ja die Schuhe auf.


    Was war das, ein Übersetzungsprogramm?
    Ein wenig Mühe kann man sich schon mal geben. :rolleyes:


    Hoffentlich musst Du mit dem Englisch nicht auch noch verhandeln,
    "because that comes overhead not in question."

  • Ich glaube ich habe mich vom Eizo Support zu stark beeinflussen lassen, dass ich den Monitor zurückgegeben hab. Da war eigentlich kein ernsthaftes Problem mit Banding. Habe jetzt einen Belinea 2485 s1w, der hat 150€ mehr gekostet, ist aber auch deutlich größer. Von der Bildqualität würde ich sagen waren sie beide fast gleich gut.

  • So ich habe mir statt des Eizo jetzt einen NEC LCD 225WXM gekauft ... leider TN-Panel. Ich dachte nicht das es mich so sehr stört das das Bild eigentlich nie identisch aussieht, aber es nervt doch gewaltig.
    Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich den NEC zurückgeben soll und mir dafür den EIZO 2031 hole.


    Bei dem NEC sind 5ms Reaktionszeit angegeben und ich habe in Echtzeitstrategie und Rollenspielen mit der Unschärfe zu kämpfen. Bei einem Samsung mit angegebenen 2ms von nem Freund sieht es schon besser aus.


    könnte jemand hier mal den Eizo auf schlieren oder besser gesagt unschärfen bei Titan Quest, Age of Empires 3, Anno 1701 o.ä. prüfen. Ich finde da sieht man die unschärfen wesentlich deutlicher als bei Shootern.


    MfG Gloaming

  • Hallo Leute,


    habe mir vor ein paar Tagen den S2031W gekauft und bin leider erst danach auf diese Seite hier gestoßen. Denn ich bin von diesem Monitor alles andere als begeistert. Auch bei mir sind in abgedunkelten Räumen auf dem Monitor bei der Betrachtung eines dunklen Bildes extreme Helligkeitsunterschiede (lichthöfe) zu erkennen. Ich wollte nur mal wissen, ob das bei diesem Monitor normal ist oder ob ich sowas eventuell reklamieren kann. Ich wäre sehr froh, wenn sich noch jemand meldet, auch wenn hier schon länger nicht mehr geschrieben wurd...


    viele grüße


    kostya