Eizo S2431W-GY (Prad.de)

  • Erst einmal solltest Du diesen Test auschließlich im sRGB Modus überprüfen, denn dieser ist beim Eizo sehr nahe am kalibrierten sRGB Wert dran gewesen.


    Es sollten weiterhin im Treiber der Grafikkarte keinerlei Veränderungen bei den Werten vorgenommen worden sein. Also Gamma, Kontrast oder dergleichen. Alles auf Standradwerte stellen.

  • Bei mir wurden keine Veränderungen am Grafikkartentreiber vorgenommen.
    Und in den 3 genannten Modis ist auch keine Streifenbildung erkennbar.
    Gibt es eigentlich brauchbare Programme zum Kalibriern die man sich downloaden kann?


    Ich hoffe das ich jetzt bald die Zeit habe den neuen Monitor ausgiebig zu testen. Das "Problem" mit dem Standfuß habe ich auch. Allerdings möchte ich den Monitor ungern umtauschen da ich keinen Pixelfehler habe.
    Vielleicht kann man ja nur den Fuß umtauschen?
    Ist natürlich schade das bei einem so teuren Gerät der Fuß schlecht verarbeitet ist. Evtl. klebe ich den selber, dann weiß ich das es hält.

  • Andi: Danke für die Hinweise - habe es überprüft und dabei festgestellt, dass die Einstellungen meiner Grafikkarte tatsächlich nicht auf die Standardwerte gestellt waren. Ein weiterer Test, im sRGB-Modus, brachte folgendes Ergebnis (s. Anhang).


    Musste nochmal feststellen, dass es wirklich schwierig ist, ein Monitor-Bild realitätsnah abzulichten (teilweise haben schon minimale Abweichungen des Blickwinkels beim knipsen sehr verschiedene Musterungen der JPEG bewirkt), aber ich denke man kann im Anhang erkennen, dass der Verlauf nun wesentlich gleichmäßiger dargestellt wird, als vorher.


    Weiterhin sichtbar sind allerdings die regelmäßigen senkrechten Streifen. Diese entsprechen nach genauerer Prüfung tatsächlich der Breite, die sich aus dem Quotient von Bildschirmbreite (1920) und der Anzahl darstellbarer Farbstufen (256) ergibt.


    Bin mir zwar immer noch nicht sicher, ob die Streifenbildung für ein Gerät dieser Preisklasse in der Form so okay ist, aber es sieht mit den zurückgesetzten Grafikkarten-Settings nun schon besser aus. Außerdem weiß ich auch nicht, ob ich meinen Monitor nochmal tauschen möchte, ohne sichergehen zu können, dass ein Ersatzgerät tatsächlich Besserung bringt...

  • Die Kontrastwerte und sonstige Einstellungen sind ebenfalls beim Eizo auf den Werkseinstellungen? Helligkeit bei 100 %?


    Wie sehen eigentlich die Farbverläufe aus unserem Testbereich aus. Sind darauf Streifen zu erkennen?


  • Einstellungen alle auf Werkseintellungen, Helligkeit bei 100%.


    Die Farbverläufe im Testbereich werden sauber dargestellt, einzig bei gelb-zu-schwarz minimale Streifenbildung.


    Einen ähnlichen Test hatte ich ja bereits in Photoshop durchgeführt: bei 256px Breite keine Streifenbildung, bei Fullscreen Abstufungen deutlich sichtbar und auch leichte Unregelmäßigkeiten (s.o.)...

  • Moin,
    wollte mir das Einsteigermodell mal ansehen und habe es analog an einer (zugegeben älteren) ATI RADEON 7500 SERIES) laufen. Aber leider kamen mir bei der Betrachtung schnell die Tränen(wörtlich genommen) Die Schriften sind unscharf ebenso die Desktop Icons. Woran das wohl liegt? Kissenverzerrung geprüft, soweit alles Ok. Das ganze habe ich dann noch einmal an einem Low Budget Samsung 245b getestet, bei dem das Schriftbild wesentlich schärfer dargestellt wurde. Woran kann das liegen? Karte, analog Signal .... Da ich mehr mit Bildbearbeitung und Texten arbeite, ist gerade ein scharfes Bild für die Augenbelastung nicht gerade unwichtig. Für Erklärungen wäre ich dankbar.


    P.S. dann hatte der EIZO auch noch ein SubPxl Fehler im Rotbereich


    Vile Grüße
    Gilsan

  • Der Testbericht hat mir wirklich sehr gut gefallen!
    Bin leider noch sehr unschlüssig, ob dieser Monitor für seinen Preis von fast 900€ die richtige Wahl für mich ist ?(


    Bin von Beruf Mediendesigner und schon länger auf der Suche nach dem passendem Monitor. Die Darstellung des Eizos soll ja wirklich sehr gut sein, nur hat mich der Aspekt mit der "leichten Schlierenbildung" im PRAD-Test etwas abgeschreckt, da ich auch gerne spiele.


    Meine Fragen: lohnt es jetzt vor der Cebit einen solch teuren Monitor zu kaufen oder ist bereits abzusehen, dass da bald neue Modelle in der Preisklasse folgen werden?
    Kann jemand vielleicht noch detailliertere Angaben zur Schlierenbildung/ev. Ghosting-Effekt machen?


    Wäre für jeden Tipp wirklich sehr dankbar :D

  • Quote

    Original von Andi
    Der Testbericht zum 24 Zoll TFT Eizo S2431W-GY steht seit wenigen Minuten online.


    Alle Fragen zu diesem Test bitte innerhalb dieses Beitrags stellen.


    Hallo Andi!


    Mit welchen Einstellungen habt Ihr den Monitor kalibriert? Bei allen Tests wird es verraten, bei diesem, für mich wichtigen Test leider nicht.


    Kannst Du die Einstellungen nachreichen?


    Danke.

  • Hallo,


    noch eine Frage an die Tester:
    Kann ich über den Monitor mithilfe eines Bluray Laufwerks im PC einen HD Film anschauen? (mal von dem Juddering abgesehen, das Euren Angaben zufolge mit guten Abspielprogrammen auf ein erträglichen Maß reduziert werden kann)
    Wie soll ich mir die zusätzlichen "seitlichen Rahmen" im 1080p Modus vorstellen?


    2. Frage (offtopic): Mein Mainboard ist wahrscheinlich nicht HDCP-Kompatibel - wie hoch ist der Anteil der HDCP geschützten Medien? Habe bisher keine Erfahrungen im HD Bereich. Geben Blurays sowohl 720p als auch 1080p wieder?


    Besten Dank im Voraus!
    Kerni

  • Mal eine ganz andere Frage und zwar wie sieht das denn mit den eingebauten Boxen aus? Kann man die über das OSD auch komplett deaktivieren? Weil ich will den Monitor an einem Mac betreiben und wie es aussieht gibt es ja für OS X das ScreenManager-Tool nicht mit dem man die Boxen auf lautlos schalten kann.

  • Quote

    Geeignet für Gelegenheitsspieler: +
    Geeignet für Hardcorespieler: +/-



    sind diese angaben pauschal aufgrund erfahrung, paneltechnologie und
    des vorhandenen overdrives, oder liegen diese panele immer zwischen 30 und
    40ms input-lag und ein genaues hinschauen ist somit nicht erforderlich?


    kann es sein das dieser eizo erheblich gut im bezug auf lag abschneidet
    oder vllt sogar den negativ rekord hält?


    klar würde niemand dies von einem eizo erwarten, dennoch fehlt mir eine genauere angabe,
    um ihn beispielsweise mit dem dell 2408wfp vergleichen zu können.


    danke für den test und auch die antworten ;)

  • Ich hab selbst nachgemessen und der Eizo hat einen Inputlag von ungefähr 33ms bedingt durch das Overdrive. Das ist jetzt nicht schlecht und fürs Spielen noch sehr gut geeignet. Einen Negativ-Rekord hält er sicher nicht, aber ist nunmal nichts für pixel-genaues Onlinezocken, wo man vielleicht etwas irritiert ist durch den leichten Lag.
    Dabei spreche ich aus eigener Erfahrung, den als ich von meinem CRT auf den Eizo umgestiegen bin, hat es mich schon etwas irritiert, fühlte sich etwas "träge" an. Mitlerweile habe ich mich aber soweit dran gewöhnt, dass es mich eigentlich nicht mehr stört (und es war auch wirklich nur minimal).


  • Das würde mich auch interessieren, sry falls es schon wo steht dann hab ichs überlesen...

  • Da ich den Monitor auch kalibriert habe: um ihn Hardwareseitig auf 6500K zu stellen musste ich ihn auf R95 G94 B92 stellen und für ca. 160cd/m² auf eine Helligkeit von 26%... falls euch das hilft.

  • Hallo,


    ich habe eine Frage. Seit ein paar Tagen habe ich einen S2231 und festgestellt, daß ich eine Art "color shifting"-Problem habe. D.h., daß z.B. bei größeren einfarbigen Flächen - v.a. weiß und grau - die Farbe uneinheitlich erscheint. In der linken Bildhälfte ist es grünstichig, in der rechten rotstichig. Eine gewisse Farbstichigkeit würde mich an sich nicht so stören, aber zwei verschiedene Farbstiche zugleich auf einem Bild sind doch arg gewöhnungsbedürftig. Es handelt sich offenbar um ein sehr weit verbreitetes Problem beim S2231 (hat mir auch die Hotline bestätigt).


    Der Servicepartner von Eizo hat nun empfohlen, es mit dem S2431 zu probieren, bei dem dieses Problem nicht bestehen soll. Wie sind hierzu Eure Erfahrungen? Ich zögere noch etwas, da mir 24" eigentlich zu groß sind und ich auf keinen Fall das gleiche Problem in groß haben möchte. :D


    Vielen Dank im voraus für Eure Erfahrungswerte mit dem S2431.

  • Quote

    Original von -Unseen-


    Das würde mich auch interessieren, sry falls es schon wo steht dann hab ichs überlesen...


    Ja ist echt ein Ding dass es nicht im Test steht, aber ich finde die handschriftlichen Aufzeichnungen zum Test nicht mehr. Insofern kann ich die Frage jetzt nicht mehr beantworten.


  • Vielleicht wäre den Eizo CG222W ja was für Dich?


  • Hallo Andi,


    vielen Dank für den Tip, aber zum einen sind mir €900 etwas zuviel und das Modell ist ja auch noch nicht verfügbar. Deshalb würde mich interessieren, ob Du beim S2231 ebenfalls die von mir beschriebene Farbverlaufs-Problematik erkannt hast und vor allem, ob der S2431 diese tatsächlich (wie von Eizo-Servicepartner gesagt) nicht hat. Wenn dieser genau so scharf und brillant ist wie der S2231 minus color shifting, dann ist er bis auf die Größe eigentlich der perfekte Monitor. (Preislich auch attraktiv, schon ab ca. €697). Da ich aber nur ca. 65-75cm vom Monitor entfernt sitze mache ich mir etwas Sorgen wegen Übersicht und möglicher Anstrengung der Augen. Andi, Du kennst doch sowohl S2231 als auch S2431, wie beurteilst Du den Unterschied?