LG 245WP (Prad.de User)

  • ich hab mir noch mal die Zeit genommen, die Möglichkeiten des LG hinsichtlich des Bildformates auszuprobieren. Der Monitor unterstütz bei Spielen nur die Interpolation auf Vollbildmodus oder die Darstellung 1:1, wobei dann bei kleinerer Auflösung des Bildes entsprechend verkleinert ist.


    Das geht auch über den HDMI- Eingang, entgegen dem was ich vorher geschrieben hatte. Mein Fehler war, dass ich da Bild nicht im geringeren Format eingestellt hatte und die Anzeige 1:1 über den HDMI- Eingang sich nicht aktivieren liess.


    Über den RGB Eingang war das auch über volle Auflösung möglich, deshalb war ich davon ausgegangen, dass es über den HDMI- Eingang nicht möglich ist. Der Monitor erkennt anscheinend, dass nicht die optimale Auflösung eingestellt ist und aktiviert dann die Einstellmöglichkeit der Auflösung 1:1.


    Die seitengerechte Interpolation bis sozusagen an den Bildschirmrand, wobei dann bei 5:4 Format Darstellung ein schwarzer Rand links und rechts bleibt konnte ich über das OSD Menü nicht einstellen, wenn die Auflösung kleiner 1200 Zeilen in der Höhe gewählt wurde. Die optimale und maximale Einstellung des Monitors beträgt 1920x1200.


    Wird z.B. 1600X1200 bei Spielen eingestellt und im Menü 1:1 gewält, bleibt links und rechts ein schwarzer Rand.
    Wird z.B. 1280x1024 bei Spielen eingestellt, bleibt rund herum ein schwarzer Rand, eben Darstellung der eingestellten Bildpunkte 1:1.
    Wird Vollbild gewählt, wird das Bild auf die volle Bildschrimgröß interpoliert und bei Formaten ungleich 16:10 entsprechend gestreckt.
    Hoffe damit alle Klarheiten beseitigt zu haben. :)

  • Ich frage mich wieso Hersteller an solchen Einstellungsmöglichkeiten sparen... ich wollte mir nun wirklich den L245WP holen und denke auch noch darüber nache, ich kanns nur einfach nicht verstehen. Die Einstellung zum Seitenverhältnis beibehalten also "Aspect" wäre doch wirklich nicht verkehrt gewesen und hätte wohl nicht viel mehr Aufwand gebraucht um das einzubauen, immerhin isses beim TN L246WH auch möglich.


    Klar bei HD Material das ohnehin 1920x1080 Pixel hat bleibt es bei 1:1 Darstellung egal, aber ich muss mich wiederholen und auf "alte Spiele" die vielleicht nur 1024 unterstützen hinweißen, weil diese dann nur als kleines Bild in der mitte des Monitors dargestellt werden und man sich 20 cm davorsitzen muss um was zu erkennen, schade schade...


    Bei kleinerem HD Material isses natürlich auch doof, wenn dieses dann auf Vollbild gestreckt wird von 16:9 auf 16:10 weil Seitengerechte Interpolation nicht möglich ist. grml.

  • Quote

    Bei kleinerem HD Material isses natürlich auch doof, wenn dieses dann auf Vollbild gestreckt wird von 16:9 auf 16:10 weil Seitengerechte Interpolation nicht möglich ist. grml.


    ...und du meinst, dass sieht man auf den ersten Blick? ;)


    Quote

    Ich frage mich wieso Hersteller an solchen Einstellungsmöglichkeiten sparen...


    Weil sie dir den Monitor günstig anbieten wollen?
    In dieser Hinsicht kann man wohl an der Ausstattung des LG (immerhin einer der günstigsten 24-er mit VA Panel) wohl kaum meckern.


    Er ist besser ausgestattet als manch teureres Gerät. -Auch wenn aufgrund des Preises natürlich nicht alles "drin" sein kann/muss. Aber du kannst dir ja gerne einen Eizo HD2441 anlachen. Der scheint alles zu haben was du willst, und noch ein wenig mehr. -Kostet aber auch das Doppelte.


    Mit anderen Worten: Das Glas kann halb leer, aber auch halb voll sein. ;)

  • Naja es zwingt LG ja niemand das Sie Ihre VA Panels so günstig anbieten... ~550 Euro ist sowieso ein Witz, da ist die Qualität nunmal auf der Strecke geblieben wies scheint... und da zahl ich für ein VA Panel lieber ~150 Euro mehr und hab dafür die Möglichkeiten die ein EIZO auch hat. ;)


    Leider gibts keine Mittelklasse Produkte. Entweder man kauft das billig Zeug das für 500 Euro weggeht, wo aber dann, egal bei welchem Hersteller, zumindest EIN wichtiges Feature fehlt. Oder man kauft sich nen teuren EIZO für 1300 Euro.


    Wie gesagt: Ich verstehs nicht wieso man das weglässt, hier kanns nur um wenig Aufpreis gehen und ich wär gerne bereit 50 Euro mehr hinzlegen nur für diese eine Einstellungsmöglichkeit.


    Denn wieso nur ne Dose Cola beim Automaten rauslassen, wenns gute Snacks auch gibt?

  • Quote

    Naja es zwingt LG ja niemand das Sie Ihre VA Panels so günstig anbieten... ~550 Euro ist sowieso ein Witz, da ist die Qualität nunmal auf der Strecke geblieben wies scheint...


    Ich habe den Eindruck, du hast das Gerät noch nie live gesehen.


    Abgesehen davon passt dein geplantes Budget offensichtlich nicht zu deinen gehobenen Erwartungen.
    Denn das was du willst gibt es schon. -Du willst den Aufpreis aber offensichtlich nicht dafür zahlen. Also was soll das rumgeheule?


    Entweder du nimmst Knete in die Pranke und kaufst das deinen Vorstellungen entsprechende Gerät, oder du nimmst eben weniger Kohle in die Hand, und lässt dich auf (vertretbare) Kompromisse ein. -So wie immer im realen Leben.


    Nix geben aber alles bekommen klappt nur im Werbemärchen. :D


    Quote

    und da zahl ich für ein VA Panel lieber ~150 Euro mehr und hab dafür die Möglichkeiten die ein EIZO auch hat.


    Hallooohooo... der Eizo den du haben willst kostet das Doppelte dieses LG und nennt sich HD2441.
    Für 150,-€ mehr bekommst du gar keinen 24 Zoll VA Eizo.

  • Du hast mich missverstanden, die 150 Euro mehr waren nicht auf einen Eizo sondern allgemein auf die Hersteller bezogen.


    Immerhin hats Dell auch geschafft mit seinem 2407WFP und WFP-HC Modell einen Monitor für 650 Euro zu schaffen der neben sämtlichen Komponenten, S-Video usw. Eingängen auch noch ein ausgereiftes OSD mit sehr guten Einstellmöglichkeiten hat.


    Und ich bin der Meinung das es für jeden vertretbar wäre 50 oder 100 Euro mehr hinzulegen um auch bei Monitoren wie dem LG solche Möglichkeiten zu haben. Ich wär dafür zumindest bereit, weil 650 Euro für einen Top Monitor mit VA Panel find ich angemessen.


    Nur leider sind die Hersteller dem druck der "Billigkäufer" ausgesetzt und wollen jedem möglichst günstig einen absolut Top Monitor anbieten, hierbei wird aber dann vergessen das entweder Funktion oder Qualität auf der Strecke bleibt.
    Und Käufer die etwas mehr im Geldbörsel haben, aber nicht unbedingt zu einem Eizo greifen wollen bleiben dann schlichtweg auf der Strecke zurück und müssen mit dem "Billigzeug" zufrieden geben.


    Und wer ist daran Schuld? Leute die Threads erstellen mit dem Titel "Suche 22 Zoll Top Monitor bis 250 Euro"

  • Nachdem ich von Herrn Barat (TFT-Shop.net) sehr gut beraten wurde, habe ich mir heute auch diesen Monitor zugelegt und bin von der Bildqualität begeistert.
    Ich habe hier einen P19-2 von Siemens und einen Samsung 226BW rumstehen und für mein Empfinden liegen zwischen diesen Monitoren Welten.


    Geräusche des Netzteiles kann ich nur hören wenn ich ganz dicht an das Gerät gehe. Die Lüfter eines normalen PCs sind da lauter.


    Stärkere Schlieren als beim sehr schnellen 226BW sind mir nur im kaltem Zustand aufgefallen (Flash Schlierentest hier von Prad). Nach einiger Zeit waren diese wie verschwunden und auch meine aktuellen Games sehen genial aus.


    Ausleuchtung und Farben sind meiner Meinung nach sehr gut.


    Ich kann diesen Monitor für diesen Preis (589,00 €), jeden der einen 24er sucht, nur empfehlen.


    Wäre da nicht ein Pixelfehler der bei dunklem Hintergrund immer hell ist wäre der LG perfekt. Leider kann man nicht immer alles haben

  • Quote

    Original von MooJay
    Naja es zwingt LG ja niemand das Sie Ihre VA Panels so günstig anbieten... ~550 Euro ist sowieso ein Witz, da ist die Qualität nunmal auf der Strecke geblieben wies scheint...


    Du maßt dich an hier über Geräte zu urteilen, die Du überhaupt nicht kennst!
    Ich habe den LG245WPM seit fast 4 Monaten in Betrieb und bin immer noch sehr zufrieden. Die Bildqualität ist einwandfrei, Geräusche und Pixelfehler hat mein LG nicht.
    Die Behauptung, dass ein Gerät mindere Qualität hat, nur weil es günstig angeboten wird, entbehrt jeder Grundlage. Wenn Du den Markt mal länger beobachtest hättest, wüßtest Du dass der LG245 bereits seit Ende 2006 geliefert wird und der Preis damals knapp unter 1000 Euro lag. Der Preisverfall ist ja wohl auch damit erklärbar, dass im letzten Halbjahr eine Menge neuer 24" Monitore von diversen Herstellern herausgebracht wurde und durch den Konkurrenzdruck ist der Preis für fast alle 24" drastisch runtergegangen.

  • ich suche dringend einen kompletten Testbericht von Fachleuten zu dem Monitor, so kann man sich ja nie zwischen dem dell und dem lg entscheiden 8o