Mehr Monitore mit hellem Gehäuse zur Auswahl

  • Entgegen dem scheinbaren Trend, das so ziemlich jeder einen schwarz umrandeten Monitor haben möchte, ziehe ich welche mit hellem Rand vor.


    Die Auswahl ist da aber nicht so groß. Stattdessen gibt es Klavierlack Optik.

  • Zumindest sollte der von vorn sichtbare Rahmen auch in hellen Farbtönen angeboten werden.
    Heller nicht reflektierender Rahmen ist glaube ich auch TCO- Merkmal. Ist wahrscheinlich weniger anstrengend für die Augen. So richtig sicher ist sich die Wissenschaft da wohl noch nicht. Ich persönlich finde es mit hellen Farbtönen angenehmer.
    Hab den LG 245WP, welcher leider auch einen scharzen Rahmen hat, Gab es wohl auch mal mit heller Frontblende, war nur nirgends zu bekommen.

  • Ich verstehe das auch nicht, bei den dunklen Monitoren ist der Staub auch viel eher zu sehen und wenn Klavierlack zum Einsatz kommt, ist sind Staub und Kratzer vorprogrammiert.


    Ich denke aber dass die Verkaufszahlen ausschlaggebend sind. Die Mehrheit wünscht sich halt schwarze Geräte.

  • Das ist wohl einfach nur eine Modeerscheinung. Vor einiger Zeit gab es fast nur helle Geräte, schwarze Modelle wurden in Deutschland einfach nicht angeboten. Jetzt sind diese einfach mal wieder im kommen. Sieht halt auch irgendwie elegant aus =)
    Soweit wir das hier schon mal besprochen hatten und ich mich irre spricht bei der TCO ab 03 auch nichts gegen dunkle Rahmen, vielleicht liegt es auch daran.

  • Erstmal eine Gruppenumarmung für alle Kalvierlack-Hasser, es scheint als ob wir von den Herstellern ignoriert werden.



    Ja, wegen des geringeren Kontrastes von Bildinhalt und Rahmen sind helle Rahmen augenfreundlicher.



    Grundsätzlich treiben mehrere Rahmenfarben vom gleichen Modell die Kosten auf der ganzen Wertschöpfungsketter in die Höhe, da es zusätzliche SKUs bedeutet, weshalb Hersteller aber auch Händler sich auf eine Version beschränken.


    Der Grund warum viele Hersteller nur Schwarz anbieten ist simpel. Es ist am einfachsten und höchst wahrscheinlich am billigsten schwarzes Plastik gut ausehen zu lassen (auch der Grund warum im Automobilbau viel glatter schwarzer Plastik verwendet wird). Oder habt ihr schon einen silberene LCD gesehen der nicht billig ausssah und trotzdem nicht teuer war?



    Die Tatsache, dass das Apple-Weiss nicht mehr so populär ist, hängt mit den Konstumenten zusammen, die es einfach nicht kaufen. Schaut euch nur mal die Verkaufszahlen für die weissen und schwarzen iPods an. Mattes Apple-Weiss sollte nicht teurer sein als mattes schwarz in der Produktion.


    Wenn ein Hersteller jedoch so schlau wäre, die Augenfreundlichkeit des weissen Rahmens als Verkaufsmerkmal zu nutzen, könnte das vor allem bei Firmenkunden grosse Wirkung haben.

  • Quote

    Originally posted by Rutar
    Erstmal eine Gruppenumarmung für alle Kalvierlack-Hasser, es scheint als ob wir von den Herstellern ignoriert werden.


    Allerdings. Ich habe gerade auf der Samsung Website nach Monitoren gesucht, ALLE derzeit angebotenen Modelle gibt es anscheinend nur in schwarz!


    Auch in den Großmärkten sieht man derzeit ausschließlich schwarze Geräte, im Internet bieten viele Händler auch nur die schwarzen Modelle an, oder die grauen Modelle sind teurer.


    Benq hat noch (?) einige Modelle in grau, Eizo bietet immerhin die meisten Modelle in grau an, die ganz neuen aber auch nur mehr in schwarz und silber!

  • Quote

    Originally posted by Matthäus
    Vor einiger Zeit gab es fast nur helle Geräte, schwarze Modelle wurden in Deutschland einfach nicht angeboten. J


    Soweit ich mich erinnere war früher für Arbeitsplätze grau als Farbe für Monitore, Tastaturen und Mäuse quasi vorgeschrieben, schwarz war nicht erlaubt.


    Möglicherweise hat sich das inzwischen geändert?