Novita 2406WD, 24" PVA für 359 Euro

  • Hallo an alle!


    Ich konnte auch der Versuchung nicht widerstehen, und habe mir bei misco.de den Yuraku bestellt. 2 Tage später stand das Gerät zu Hause - ein V3 Paneel, neu.
    Am nächsten Tag (heute) ist eine Pixelreihe ausgefallen, ziemlich mittig. Tja...werde wohl das Gerät zurückschicken und wahrscheinlich ein neues anfordern.

  • Das wird ja immer uebler, dann warte ich doch lieber noch was bevor ich meinen Iiyama verschacher.


    Kann mir mal jemand sagen wie das sein kann das hier reihenweise die Pixelzeilen ausfallen?

  • Quote

    Original von PeKron
    Das wird ja immer uebler, dann warte ich doch lieber noch was bevor ich meinen Iiyama verschacher.


    Kann mir mal jemand sagen wie das sein kann das hier reihenweise die Pixelzeilen ausfallen?


    Sicher sicher, bei den verbauten Panels handelt es sich um Panels aus dem Herbst 2006 und vermutlich auch später die heute nicht mehr von AUO hergestellt werden. Bei der gemeldeten Anzahl der ausfallenden LED Zeilen liegt der Verdacht nahe das die Panels bei AUO aus der Produktion rausgeflogen sind und ein oder mehrere Fabrikanten diese billig aufgekauft haben um überhaupt diesen niedrigen Monitorpreis halten zu können.


    Grundsätzlich treten Pixelfehler und LED Zeilenausfälle verstärkt in der Anfangszeit auf. Pixelfehler verhäuft am ersten Betriebstag, wie auch meistens die LED Zeilenausfälle. Danach sinkt die Fehlerrate rapide ab.
    Nach den ersten Betriebstagen sind Pixelfehler und LED Zeilenausfälle als äusserst gering einzustufen und entsprechen nicht mehr der hohen Häufigkeit vom Ersttag. Dies gilt natürlich auch für andere Monitorhersteller und nicht nur für Yuraku, wobei bei anderen Hersteller nicht diese hohe Ausfallsrate bei LED Zeilen zu verzeichnen ist.

  • Klar, aber wenn die Frontansicht ungünstig gestaltet ist, bekommt der Monitor doch manchmal gar kein TCO03-Zertifikat (sondern nur TCO99), oder?


    Eine zu stark leuchtende LED an der Monitorgehäusefront kann man doch leicht mit z.B. etwas Isolierband überkleben! Denn leider ist die Leuchtintensität der LED nicht bei jedem TFT einstellbar - beim NEC MultiSync LCD1990FX aber schon (wahrscheinlich bei jedem aktuellen NEC der -90er-Serie). Außerdem kann man im OSD auch die Leuchtfarbe von Blau auf Grün umstellen... Jeder andere Hersteller hat sich daran gefälligst mal ein Beispiel zu nehmen!

  • hoffentlich nicht, sonst nehmen sie sich warscheinlich auch ein beispiel am preis.


    und mal ganz ehrlich : deutlich über 300€ für einen 19er mag bei den panels zwar gerechtfertigt sein, dürfte aber für niemanden hier im thread wirklich von interesse sein.



    edit : verschreibselt.

  • Oha die Händler die den Yuraku im Sortiment haben werden sichtbar mehr:



    Carsoon Market hat sich 71 Stück auf Lager gelegt. 8o


    Endlich ist er unter 300€ zu haben.


    Auch bei Amazon und Conrad Elektronik ist er im Sortiment.


    ---EDIT---


    Ich habe völlig überteuert für 305,49€ eingekauft. Arrgghhssss diese Schmerzen. *LOL*

  • Auf meiner Nvidia 8800GTS g92 hab ich folgende Ausgänge:



    Quote

    The I/O department continues to follow the stock design and gives us two Dual Link DVI connectors along with a TV-out port. The card is a double slot one of course, and we have an exhaust point at the other side to help the air escape.


    Brauche ich ein zusätzliches Kabel für bestmögliche Qualität, oder reichen die mitgelieferten?

  • Ich überleg mir auch nen Yuraku zu kaufen und die Pixelfehler stören mich absolut nicht. Dafür gibt es das Rücktauschrecht. Außerdem besitze ich ein Macbook und da ist ein toter Subpixel noch nach 2-3 Monaten aufgetreten (leuchtet immer grau) und der Rahmen vom Macbook scheint auch nicht besonders niet- und nagelfest zu sein, denn mit meinem Fingernagel krieg ich die Dinger auch ab und sehe, dass die lediglich billig verklebt sind. Merke also: Selbst bei namhaften Herstellern ist man nicht sicher. Selbst, dass das Panel vor über einem Jahr hergestellt wurde, stört mich nicht, da selbst diese ja scheinbar besser als bei vergleichbaren TN Panels sind.


    Ihr müsst einfach überlegen, wofür ihr das Ding braucht. Ich wollte meinen No-Name TV ausrangieren und nebenbei ein externes Display haben. Da ich bereits vorher einen No-Name TV hatte, stört mich das No-Naming des Yurakus auch nicht sehr. Natürlich muss man dazu sagen, dass man bei namhaften Herstellern viele Schwierigkeiten und Ärgerlichkeiten statistisch vermeidet. Aber mittlerweile wissen wir ja genug und kaufen also nicht die Katze im Sack.


    - Es ist gut möglich, dass man ein defektes Gerät abstaubt
    - Mit Verarbeitungsmängeln, wie dem abstehendem Rahmen, ist zu rechnen
    - Vielleicht gibt das Gerät irgendwann in geraumer Zeit den Geist auf, schließlich ist es eine Billigproduktion


    Wie schon ein Vorredner gesagt hat: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wer also ein Risiko eingehen kann, der muss nur noch entscheiden. Wer ein Gerät für die nächsten 5 Jahre haben will, der sollte einfach etwas tiefer in die Tasche greifen und für Sicherheit/Komfort bezahlen.


    Mich hält zumindest nur noch ab, dass ich, um das Ding als TV nutzen zu können, noch ne TV-Karte kaufen müsste und immer den Rechner dazu an lassen. Aber, da ich Informatiker bin, ist der Rechner eigentlich sowieso nie aus ;-)

  • Quote

    Original von eagleice
    Brauche ich ein zusätzliches Kabel für bestmögliche Qualität, oder reichen die mitgelieferten?


    Nein, die reichen nicht. Du brauchst entweder einen HDMI<>DVI Adapter, oder am besten gleich ein DVI Kabel (war bei meinem Yuraku zumindest so).

  • Hallo,


    ich habe mir den Monitor auch bei VV bestellt (Do abend bestellt, heute geliefert, Respekt).


    Es ist ein V3 Panel und ich bin begeistert von der Bildqualität!


    Hatte vorher einen hochwertigen 21 Zoll CRT und hätte mir wegen der Blickwinkelproblematik nie ein TN-Display geholt. Aber der Yuraku schlägt meinen alten CRT in allen Disziplinen. Schwarzwert ist top, Kontrast top, Grauabstufungen top, Ausleuchtung top! Farben top! Und die Blickwinkelunabhängigkeit ist auch top, was nicht unwichtig ist, wenn man das Teil auch zum Filme schauen verwenden will.


    Einziger Wermutstropfen sind 2 dauerhaft schwarze rote Sub-Pixel, was aber bei der Auflösung nicht wirklich auffällt. Mich stört es zumindestens nicht. Außerdem ist die Displayeinfassung unten an einer Stelle ausgebeult, genau wie auf den Fotos die hier schon jemand eingestellt hatte. Bei einem größeren Hersteller würde sowas nie durch die Qualitätssicherung gehen, aber hey.


    Solange das Display top ist, ist mir der Rest ehrlich gesagt nicht so wichtig. Nach den Berichten hier, werde ich den Monitor die nächsten Tage mal dauerhaft anlassen, um sicher zu gehen.


    Will mir den Monitor übrigens an einem Schwenkarm an der Wand montieren. Hat da jemand eine Empfehlung? Ich hatte mir den Ergotron LX ausgeguckt. Ist zwar etwas teuer (um die 120 EUR), aber nachdem ich gerade über 300 EUR beim Monitor gespart habe... :D


    Danke noch mal für die Tippgeber und Ehrfahrungsberichte hier. Ohne diese hätte ich mich wohl nicht getraut einen "Yuraku" zu bestellen. ;)


    Grüße
    herbit

  • Quote

    Originally posted by herbit
    Will mir den Monitor übrigens an einem Schwenkarm an der Wand montieren. Hat da jemand eine Empfehlung? Ich hatte mir den Ergotron LX ausgeguckt. Ist zwar etwas teuer (um die 120 EUR), aber nachdem ich gerade über 300 EUR beim Monitor gespart habe... :D

    Dazu gibt's im PRAD-Forum diesen Thread und einen begnadeten Bastler.


    Quote

    Danke noch mal für die Tippgeber und Ehrfahrungsberichte hier. Ohne diese hätte ich mich wohl nicht getraut einen "Yuraku" zu bestellen. ;)

    Keine Sorge, der Name fällt bei den ersten schon von alleine ab. Nur... wenn er nicht mehr auf dem Monitor steht, wie sollen wir es dann noch hinbekommen, ihn richtig zu schreiben? :)

  • Nur mal so nebenbei:


    Ich weiß nicht ob's schon jemand erwähnt hat, aber im Overclockers.co.uk Thread zum Digimate Monitor mit VA-Panel sind dann in letzter Zeit auch Modelle mit Glossy-TN Panel geliefert worden, wenn ich das richtig gelesen habe. Das bedeutet, dass auch die Möglichkeit besteht bei den Novitas und Yurakus demnächst irgendwann TN-basierte Geräte zu bekommen. ;)


    Aber irgendwie war das auch fast von Anfang an klar.

  • re: celemine1Gig


    Quote

    Das bedeutet, dass auch die Möglichkeit besteht bei den Novitas und Yurakus demnächst irgendwann TN-basierte Geräte zu bekommen.


    :D


    Diesbezüglich verweise ich dezent auf meinen Post in diesem Thread von vor zwei Wochen:


    *klick*



    und insbesondere hierauf:


    Quote

    Zitat:
    Der Vorteil im Nichtaufführen der genauen Panelart bei den offiziellen Spezifikationen liegt für Yuraku darin, daß sie bei dem Modell jederzeit in einer (unangekündigten) Revision das P-MVA Panel durch ein billigeres TN-Panel ersetzen können.



    Gruß

  • Naja,
    Ich weiß ja nicht, ob sich da Yuraku nicht ins eigene Fleisch schneiden würde.
    Ich behaupte mal, dass der großteil der Yuraku Besteller den nur bestellen, weil ein VA verbaut ist.
    Also gäbs ne riesen Widerrufs/Rückgabe Aktion, wenn die zu TN wechseln (es sei denn, den Leuten fällt bei Glossy die Blickwinkelabhängigkeit nicht auf :D )


    Apropos Glossy: Hatte heute im Elektrohändler ein hp v2207h gesehen (mit HD Material gefüttert) - der Raum war natürlich extrem hell, aber so vom Kontrast wirkte der besser als mein Yuraku (sicher auch eine Einstellungsfrage)

  • Was ich noch erwaehnen wollte:


    Negativ: Die Bedientasten vom OSD haken manchmal fest.
    Positiv: Die Taste ganz rechts dient gleichzeitig dazu zwischen den verschiedenen Eingaengen (DVI/VGA) umherzuschalten. Das finde ich persoenlich nicht schlecht, spart es doch den Weg ueber das Menue.


    Grueße