Dell 3008WFP (Prad.de)

  • Quote

    Oder Du trotzt Sarkasmus nicht Verstehen willst oder kannst. Schade.


    "Sarkasmus", "etwas unterstellen", "schizophren", ... naja..


    guckst Du unter
    link


    Für mich ist das beendet. Nimm mich bitte aus der Mitgliederliste - hab keinen Bock, weiter so behandelt zu werden.

  • @ fuzzifikation: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Sich ärgern ist okay, das kommt vor, schöner ist, wenn man das ohne Anklagen intern (per Message) klärt, nicht öffentlich.


    Und meiner Erfahrung nach kommt schriftlich eine Ungereimtheit immer viel drastischer rüber als sie eigentlich gemeint war.


    So, und jetzt halte ich meine Klappe zu dem Thema.

  • wie bereits weiter oben von mir nachgefragt, unterstüzt der der 3008 HDCP nur im SingleLink Betrieb mit einer maximalen Auflösung von 1920*1200.


    Liegt diese Beschränkung nicht vielleicht eher an den von euch zum Test verwendeten Grafikkarten? Laut Computerbase unterstüzt die ATI X1950 XTX sowie die 8800GTX kein HDCP mit DualLink DVI.


    Gruß
    orca

  • hdcp hat nich nie mit 2560x1600 geklappt und da ist es wurscht mit welcher grafikkarte. hab den 3008 auch und ja er brummt ein wenig wenn ich mit dem ohr hinten rangehe. wer bitte sitzt mit dem ohr über der kiste? wohl keine sau!

  • Hi, hab ich das beim durchlesen des Tests richtig verstanden, dass der Monitor zwar Picture by Picture unterstützt, jedoch kein Picture in Picture?


    Wenn ja, Ideen warum das so ist? Ist nämlich bei meinem 24" die meistgenutzte Funktion und würde den 30" disqualifizieren...

  • Du hast das richtig verstanden. Warum das so ist, wende Dich vertrauensvoll an Dell und frage bitte dort nach.

  • Hallo,
    wie immer ein wirklich ausgezeichneter Test.


    Ein paar Fragen hätte ich noch.


    Da der Monitor ja mit overdrive arbeitet, muss ja ein gewisser inputlag verhanden sein. Habt ihr da mal die ms gemessen? Mich würde da einfach mal interessieren wie groß der unterschied zu z.B. einem Eizo Monitor mit 30ms inputlag ist.



    Desweiteren würde mich der vergleich zum HP LP3065 interessieren. Beide Monitore haben mit "sehr gut" abgeschnitten und beide tests fallen dementprechend in allen Kategorien äußerst Positiv aus.
    Welchen der beiden Monitore könnt ihr mehr empfehlen? Den HP weil er z.B. gar kein Overdrive benutzt oder eher den Dell wegen der hervorragenden Interpolation...


    Ich gedenke mir nämlich einen der beiden Monitore zu kaufen, kann mich nun aber nicht entscheiden ?(

  • Mit Overdrive muss es zu keinem Inputlag kommen, da kommt es ganz auf die eingesetzte Overdrivetechnologie an und wie gut diese auf die Panelkarakteristik abgestimmt ist.


    Im übrigen hat jeder TFT, egal ob mit oder ohne Overdrive, eine bestimmte Eingenlatenz.
    Von einem Inputlag kann erst dann gesprochen werden, wenn die Latenz so hoch liegt, dass es zu einer deutlich feststellbaren verzögerten Darstellung kommt.


    Die Latenz wurde beim 3008WFP nicht ermittlet, da zum Zeitpunkt des Tests kein CRT zum Vergleich nicht zur Verfügung stand. Im Test ist uns (rein subjektiv) bei den verscheiden Spielen und Anwendungen keine verzögerte Darstellung aufgefallen.


    Der Dell 3008WFP ist ein ausgewachsener Multimediamonitor, der HP mehr der klassische PC-Monitor. Bis auf das beide Geräte 30 Zöller sind und ein S-IPS-Panel haben sind es Monitor unterschiedlicher Anwendungsausrichtung.

  • Hallo,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Zum Thema Overdrive/Latenz hab ich jetzt auch noch was dazugelernt ;)


    Quote

    Bis auf das beide Geräte 30 Zöller sind und ein S-IPS-Panel haben sind es Monitor unterschiedlicher Anwendungsausrichtung.


    Könntest du vielleicht noch ein wenig mehr auf die verschiedenen Anwendungsausrichtungen eingehen? Welchen Monitor sollte ich für was besser verwenden?


    Letztendlich haben ja beide Sehr gut abgeschnitten und ich kann denke ich mal mit beiden eigentlich beides machen. Währe der Dell jetzt besser geeignet wenn ich hauptsächlich DVDs gucke und pc Games spiele und der HP wenn ich hauptsächlich Office Betreibe?


    Oder wie muss ich mir diese Unterschiede jetzt vorstellen?

  • Warum zitierst Du nur den einen Satz. Deine Frage wird doch einen Satz vorher beantwortet:


    Der Dell 3008WFP ist ein ausgewachsener Multimediamonitor, der HP mehr der klassische PC-Monitor.


    Bezüglich Ausstattung kann der HP dem Dell doch nie und nimmer das Wasser reichen.


    Kauf Dir gleich den Dell, denn der ist für alles geeignet. Der HP Test ist ja nun auch schon wieder viele Monate her und da war das eben Stand der Dinge. Heute würde der HP im direkten Vergelich zum Dell sicherlich kein sehr gut mehr bekommen.

  • Quote

    Warum zitierst Du nur den einen Satz. Deine Frage wird doch einen Satz vorher beantwortet:
    Der Dell 3008WFP ist ein ausgewachsener Multimediamonitor, der HP mehr der klassische PC-Monitor.


    Ja mir nur wollte ich eben gerne nochmal etwas mehr Details über die entsprechende Ausrichtung der beiden Monitore hören.


    Ich mein an meinem "klassischen PC-Monitor" kann ich auch filme gucken, spielen und im internet surfen.


    Ich hoffe du versteht was ich meine ^^.



    Und wo ich gerad mal mit 2 Leuten zu tun habe die sich gut auskennen habe ich nochmal eine sehr wichtige Frage:


    Es ist ja sehr vorteilhaft seinen Monitor zu Kalibrieren. Nun habe ich aber gehört, dass einem die Kalibrierung nur in Anwendungen etwas bringt die "Farbmanagement" unterstützen. (wie z.B. Photoshop). In anderen Anwendungen fallen die Farben wieder auf ihre alten Werte zurück.


    Nun dazu die Frage: Unterstützen heute die meisten Anwendungen "Farbmanagement"? Besonders wichtig sind mir z.B. Spiele, Filme angucken, Videos im WMP ansehen und natürlich auch Office und Internetanwendungen.

  • Liebe "Pradianer", ;)


    vielen Dank für den tollen und ausführlichen Test.
    Ich würde mir glatt den Dell holen ( und müßte noch ebbes sparen), aber leider ist er für mein Büro bzw. Blickabstand viel zu groß !
    Wenn der "kleine" 2408 wfp mit s-pva Panel genau so toll abschneidet, wird der`s werden und ich werde vorr.meinen alten Favoriten FSC p24w-3 zurückstellen.
    Der Dell scheint ja für sämtliche Anwendungen konzipiert worden sein!


    Noch einen schönen Sonntag :)


    Viele Grüße
    Inka

  • kein hdcp über dual link dvi :/
    wie sieht es mit hdcp über display port in der auflösung 2560x1600 aus ?




    irgendwie ist immer was *kopf an die wand hau* :(

  • So im Dell Forum steht es



    nur über DISPLAY PORT wird HDCP in der AUFLÖSUNG 2560x1600 unterstützt


    sprich erst mit der nächsten GraKa Generation die im März/April rauskommen soll wird man in 2560x1600 HDCP haben weil die GraKas einen Display Port Anschluß haben werden




    deckt sich ja eigentlich ganz gut wenn die nächste Lieferung des 30iger Dells erst im April kommt :D



    aber trotzdem schade das mit dem 3007 hc Modell ja HDCP über Dual Link DVI vorhanden war...

  • Zuerst einmal: Toller Test! Macht weiter so, und lasst euch von den notorischen Nörglern nicht so schnell provozieren. Gerade als Administrator sollte man diesbezüglich, auch wenn es noch so nervt, etwas objektiver agieren.


    @Crono
    Kannst du mich bitte mal aufklären, wieso dir der HDCP-Handshake in der max. Auflösung so wichtig ist?

  • Da ich das Display in der Nativen Auflösung von 2560x1600 betreiben würde habe ich keine Lust jedesmal wenn ich ne Blue Ray anschauen möchte die Auflösung runterzudrehen.


    Zumal sich beim runterdrehen der Auflösung die Desktop Verknüpfungen immer zusammenschieben und die nicht wieder in die richtige Position kommen wenn man die Auflösung wieder hochdreht.
    Also jedesmal dann wieder per Hand in die richtige Position rücken.
    (ich weiß nicht wie es bei euch aussieht aber mein Desktop ist voll mit Verknüpfungen)



    Im großen und ganzen, Komfort ;)
    Aber da es ja über Display Port funktioniert, kann ich noch die paar Monate warten bis auch neue GraKas rauskommen.




    Und noch vom Grundprinzip her, beim Vorgängermodell gings beim Nachfolgemodell gehts aufeinmal nicht mehr...




    Grüße


    Crono



    Edit: mit Auflösung ändern mein ich wenn man ein internes Blue Ray/HD DVD Laufwer im PC hat, bei externer Zuspielung dürfte das Problem ja nciht vorhanden sein denk ich mal ^^

  • Das ist natürlich das absolute K.O.-Kriterium für den Monitor, stimmt schon.
    Cool, wäre es wenn es ein kleines Tool geben würde, welches die Postion der Icons auf dem Desktop speichert und bei Veränderungen der Auflösung diese wiederherstellen kann...momentchen mal, das gibts ja schon tausendfach, wie z.B. den DIManager ;)


    Welcher Effekt entsteht, wenn die HD Videos auf maxResolution skaliert werden ist auch noch nicht ganz klar, besser wirds mit Sicherheit nicht, ,zumal der Dell ja laut dem Test eine sehr gute Interpolation bietet. Aber naja, du machst das schon.