Eizo S2231WH-GY (Prad.de User)

  • Hallo Chrisz,


    man hatte mir im Gespräch schon mitteilen wollen, das ein dezenter Farbverlauf bei diesem Panel wohl normal und hinzunehmen sei.
    Man versuchte auch den Effekt mit dem vergrößerten Blickwinkel bei widescreen Monitoren zu erklären ,was in einem gewissen Maße ja auch stimmt.
    Der Techniker bat mich dann ein paar Bilder hochzuladen, worauf ich dann entgegnete, das ich das schon vor Wochen getan hatte und es leider ohne Reaktion geblieben war. Putzigerweise hatte ich genau mit diesem Techniker schon den E-mail Kontakt, so das er nun auch auf meine Bilder eingehen konnte ;).............Vielleicht ist die Antwort damals in irgend einem Spamfilter hängengeblieben ;)
    Nun ja, Fazit war nun ,das er mir recht schnell zu einem Austausch riet, da seiner Ansicht nach der "Rainbow-Glow" :D tatsächlich etwas heftig war.
    Das das Austauschgerät nun besser wird konnte er natürlich nicht garantieren,
    da die Panels eben von Samsung zugeliefert würden und man da nicht den letzten Einfluß auf die absolute Qualität hat. Die Ersatzgeräte werden wohl auch nicht explizit auf diese Problematik hin untersucht und selektiert!
    Man bekommt halt ein neues oder überholtes Gerät aus einem "Pool" und muß dann schauen ob es dann passt. ?(
    Um auf deine Frage zurückzukommen, nein, es war nie die Rede davon das man besser einen 2431 o.ä. wählt, weiterhin meinte er sogar das der 2231 keine auffällig hohe Rücklaufquote hätte ?(
    Er sagte allerdings, wenn absolute Homogenität vonnöten wäre, man zu einem Monitor der SX-Klasse greifen solle da diese über die DUE Technik verfügen, wo eventuelle Inhomogenitäten partiell abgegrenzt über die RGB-Korrektur ausgeglichen werden können.
    O.k. sowas ist dann allerdings gut doppelt so teuer und laut ct`Test auch nicht der Überburner, siehe SX2461!
    Ganz wichtig zu erwähnen finde ich aber trotz alledem den gut zu erreichenden und seehr freundlichen Service von Eizo!!
    Es war wirklich nicht nötig lange zu lamentieren, es wurde stattdessen sofort gehandelt!



    Grüße


    Michael

  • Hallo Michael,


    wie gesagt, bei meinem ersten Telefonat (Vertriebspartner) riet man mir zu S2431, und bei meinem zweiten (mit dem Reperatur-Servicepartner) fragte ich meinen Gesprächspartner direkt, ob er bestätigen könne, daß zumindest dieses spezielle Problem beim S2431 nicht in der Form auftritt, was er bejahte.


    Was mir aktuell noch etwas Kummer macht, ist die Frage, wie es sich denn nun mit der Schriftgröße verhält. Selbst beim S2231 hatte ich die schon benutzerdefiniert vergrößert, da ich die Schriften nun einmal lieber groß habe. Beim S2431 (bzw. bei allen 24-Zöllern) soll die Schrift aber "von Haus aus" wesentlich kleiner und feiner sein als bei den 22-Zöllern. Weißt Du, ob dies bedeutet, daß ich bei 24" die Schriftgröße dann noch mehr aufblasen muß? z.B. 120% bei S2231 entspricht dann 130% bei S2431? Und ob dies womöglich zu größeren Problemen führen könnte? Bin verzweifelt, da ich eigentlich noch heute nacht den S2431 bestellen wollte, diese Frage durchschaue ich aber aktuell noch nicht so ganz.


    PS: Wann bekommst Du eigentlich Dein Austauschgerät voraussichtlich??

  • michido:
    Du hast nicht mit erhöhter Sättigung fotografiert oder solche Geschichten?
    Weil diese Unterschiede um bis zu 7 (!) RGB-Farbwerte sind schon happig - jetzt verstehe ich, warum du dich über die Farben aufregst.... 8o
    (wirklich wissenschaftliche Ansprüche erfüllt dieses Testschema zwar nicht, da unterschiedliche Kameras verwendet werden, aber für ungefähre Aussagen reicht das).

  • Tagchen,


    habe gerade den Austauschmonitor angestöpselt und mit Spyder 3 kalibriert.
    Machen wir´s kurz: Wunder braucht sich wohl niemand vom Austausch erhoffen!
    Subjektiv ist er schon sichtbar besser als mein erstes Muster, wende ich jedoch meinen Sättigungstest an, zeigt sich doch noch ein gewisser Verlauf, jedoch ist er diesmal fließender ohne diesen heftigen Temperatursprung in der Bildmitte :).
    Messe ich das besagte Weißbild mithilfe der RGB-Pipette aus, zeigt sich eine moderate Verbesserung der Lage zumindest in der Bildmitte. Die geringen Abweichungen von Scarface erreiche ich jedoch nicht.
    Ich habe für mich jetzt entschieden, die derzeitige Situation zu tolerieren, zumal durchaus eine gewisse Verbesserung sichtbar ist.
    Nebenbei bemerkt, scheint das Austauschgerät ein refurbished-Gerät zu sein, da
    gewisse(geringe) Gebrauchsspuren zu sehen sind und der Karton ziemlich zerschlissen war. Jedoch ist der Betriebsstunden Zähler auf null, was wohl auf ein neues Panel schließen läßt, nun denn! ;)


    Grüße


    Michael

  • Hallo allerseits,


    habe mich gerade angemeldet um auch meine 2 cent zum S2231 beizusteuern.


    Ich habe mich in den letzen 2 Wochen intensiv mit Monitoren der 22 Zoll Klasse auseinandergesetzt, da mir mein alter 17 Zoll Eizo L568 von der Auflösung zu klein ist. Wie schon viele hier festgestellt haben gibt es wohl keine vernünftige Alternative zum 2231, nicht zuletzt durch den sehr guten Test hier.
    Habe ihn mir dann letzte Woche bestellt und der erste Eindruck war genial, das Bild scharf, die Farben brilliant. Allerdings habe ich ziemlich bald (beim Arbeiten mit grossen homogenen Flächen wie Staroffice oder ECAD-Programme festgestellt, dass
    1. die Helligkeit von links nach rechts zunimmt,
    2. links habe ich den Grünstich, rechts den Rosastich wie einige hier


    Habe auch die RGB Werte durchgemessen, auf dem Foto kommt es leider nicht ganz so rüber, aber wenn man davorsitzt stört es mich je nach Programm doch ziemlich. Auf jeden Fall kann man in meiner Messung auch den erhöten Grünwert links und den erhöten Rotwert rechts gut ablesen, das sind Unterschiede von 6 Farbstufen.
    Sowas darf bei einem Gerät für diesen Preis einfach nicht vorkommen, auch Hellikeitsunterschiede von 20% (im Test hier) sind zuviel und sollten meiner Meinung nach eine Gesamtbewertung "sehr gut" erfolgreich verhindern.


    Ich habe jedenfalls beschlossen, mich mit diesen Fehler nicht zu arrangieren (was man sicherlich könnte), aber wenn ich den doppelten Preis im Vergleich zu anderen 22-Zöllern ausgebe, erwarte ich einfach nicht solche Fehler.


    Nebenbei bemerkt, ich habe nicht speziell nach Fehler gesucht (außer nach Pixelfehlern, ich hatte keine :)), dieser Farbverlauf hat mich einfach im Laufe des Arbeitens gestört.


    Tauschen werde ich nicht, da es ja anscheinend ein systematischer Fehler ist, der nur streuungsbedingt mehr oder weniger stark auftritt.


    Naja, RMA habe ich erhalten, Paket geht morgen raus, mein alter L568 hat ein wunderbares Weiß überall und keine sichtbaren Helligkeitsunterschiede, doch welchen Monitor jetzt? Laut Chrisz bzw. Eizo Support wäre ja der 2431 eine Alternative, angeblich hat er diese Farbprobleme nicht. Eigentlich wären 22-Zoll für mich ausreichend, aber vielleicht versuche ich mein Glück mit dem 2431 wenn ich nicht noch eine andere 22-Zoll Alternative finde...


    Bin jedenfalls etwas frustiert, das Eizo bei einem Gerät dieser Preisklasse dem Kunden solche Kompromisse zumutet.


    Chrisz:
    Schriftgröße beim 2431 sollte kein Problem sein, wenn Du mit der des 2231 zufrieden warst.
    2231 hat 0,282mm Pixelgröße/90dpi, 2431 hat 0,27mm/94dpi, den Unterschied sollte man kaum merken...

  • scarface: Der arme Michael und ich sind doch keine Spinner, die sich grundlos aufregen. ;)
    Das Problem war schon sehr deutlich. Ich kann jetzt nichts mehr messen (und wüßte auch nicht genau, wie das geht), da mein 22"-Regenbogen eingepackt ist und seit Samstag darauf wartet, von DHL abgeholt zu werden. Ich gehe aber davon aus, daß das Problem bei mir auf einem vergleichbaren Niveau wie bei Michael war. Unsere Bilder glichen sich nämlich sehr, sowohl unbearbeitet als auch übersättigt.


    Michael: Dann Glückwunsch dazu, daß aus Deinem mächtigen Regenbogen nun ein Regenbögchen geworden ist. Nachdem Du schon monatelang ins Kaleidoskop gestarrt hast, dürfte der neue Anblick ja schon ein Fortschritt sein.


    Habe heute früh dann nochmal mit Eizo gesprochen, wo man mir sagte, einen direkten Austausch kann es nur gegen einen anderen S2231 geben. Sollte ich lieber den S2431 haben wollen, bliebe nur der Weg über den Händler. Da ich keine Lust habe, hier nun lange mit anderen S2231 rumzuprobieren, werde ich also die Rückgabe endgültig durchziehen und habe bereits heute, ebenfalls bei F&M, den S2431 bestellt. Natürlich hoffe ich, daß man bei der Rückgabe mit der Wertminderung nicht zuschlägt, da das Gerät eindeutig ein Problem hat, um das ich einfach keinen "Workaround" finden konnte.


    Wer weiß, vielleicht ist der neue Monitor bis Donnerstag da, dann könnt Ihr über Ostern meinen S2431-Test lesen. =)

  • Quote

    Original von Chrisz
    Natürlich hoffe ich, daß man bei der Rückgabe mit der Wertminderung nicht zuschlägt, da das Gerät eindeutig ein Problem hat, um das ich einfach keinen "Workaround" finden konnte.


    Bei mir hieß das dann damals:


    Quote

    Sehr geehrter Kunde,
    wir haben Ihre Rücksendung erhalten. Die Prüfung hat ergeben, dass der Monitor laut internen Betriebsstundenzähler bei Ihnen 40h in Benutzung war.


    Dies stellt eine Ingebrauchnahme dar, welche uns zu Wertersatz berechtigt. Wir werden deshalb bei der Gutschrift einen Betrag in Höhe von 35 Euro in Abzug bringen !


    mit freundlichen Grüßen
    Ihr F&M-Team


    War ein anderer Monitor, konnte mich auch mit 1, 2 Sachen nicht abfinden. Aber gut.

  • Nachtrag:


    Wie ich hier schon mal wonaders gemutmaßt hatte, geht die Weißbild Homogenität zur Schwarzbild Homogenität im umgekehrt kongruenten Verhältnis auseinander :P :D :D :D :D :D :D..............................................


    .................................... will sagen, die etwas verbesserte Weißbild Homogenität habe ich mir mit einem relativ lausigen Schwarzbild erkauft! 8o Nu`siehts in etwa so aus wie bei traveller.
    Sch...egal ich habe keinen Bock mehr mir darüber einen Kopf zu machen, das bleibt jetzt so! :D ;)


    Chrisz
    Au mann, das könnte für dich aber noch ein teures Nachspiel haben ,oder?
    Verlorener Pixeltest zuzüglich Nutzungsgebühr könnten schmerzhaft zu Buche schlagen ;( Hast du bei deinem Händler im Vorfeld schonmal wg. Kulanz beim Kauf des 2431 nachgefragt?


    Grüße


    Michael

  • Hallo CiTay,


    bei mir sind's aber doch "nur" ca. 27 Stündchen? :D
    Scherz beiseite: Ich verstehe durchaus, daß die Händler berechtigte Interessen haben. Und die sind ja auch nicht schuld daran. Wobei ich denke, bereits bei der Pixelfehlerkontrolle hätte hier den F&M-Leuten evtl. was auffallen können. Na ja, wir werden sehen, wie man mir kommt. Bestraft bin ich schon genug, denn neben Pixelfehlerkontrolle und dem Versand habe ich auch unzählige Stunden meiner Freizeit in den Sand gesetzt. Ausgerechnet bei meinem 1. TFT. (Was aber wiederum auch der Grund gewesen ist, warum ich nicht so schnell den Durchblick hatte, inwiefern man noch etwas verbessern kann oder inwiefern eine Gewöhnung möglich ist.) Ich denke, die F&M-Leute hätten gute Aussichten, ein Ersatzgerät zu bekommen. Für mich kommt dieser Weg halt jetzt nicht mehr in Frage, da ich ein anderes Modell möchte.


    Hallo user77,


    Dir erging es also genau wie mir. Wie gesagt, ich habe das Problem nicht "gesucht", da ich nicht einmal wußte, daß es solche Probleme gibt. Mich hat es auch am meisten im Officebereich gestört, gefolgt von Homepages mit hellem einfarbigen Hintergrund. Ich habe noch eine Zeit abgewartet, um zu sehen, ob ich mich daran gewöhnen kann. Aber es ging einfach nicht, jedes Mal in der Textverarbeitung hätte ich kreischen können.


    Wie lange hast Du eigentlich den S2231 benutzt? Bin gespannt, wie bei Dir die Abwicklung der Rückgabe laufen wird. Das Problem ist, daß uns ja nur die Rückgabe über den Händler bleibt, da wir ja keinen S2231 im Austausch möchten.


    Was die Schriftgröße angeht, so habe ich mir heute mittag einmal einen 24" (wenn auch ein anderes Modell) vorgenommen. Mit vergrößerter DPI-Einstellung fand ich das Bild sehr gut lesbar, denke, damit werde ich gut auskommen. (War zwar Vista und nicht wie bei mir zuhause XP, aber das dürfte bis auf die Symbole wohl keinen Unterschied machen.)


    Nun hoffe ich sehr, daß dieser Monitoralptraum mit dem S2431 ein Ende nehmen wird. Wenn er bei mir einen guten Eindruck macht, wäre er ja vielleicht auch etwas für Dich. Gruß an alle Rainbow-Leidensgenossen! 8)

  • Auweia, Michael. Ist also doch was dran an dieser Regenbogen-Schwarzton-Theorie. 8o;(


    Ich persönlich denke aber, daß man sich mit dem Schwarzproblem insofern ein bißchen besser abfinden kann, als die Helligkeit je nach Tageszeit ja zwischen 20% und 60% eingestellt ist. Glaube, das Problem wird vor allem bei hoher Helligkeitseinstellung sichtbar. Selbst traveller konnte ja, glaube ich, mit einer einfachen Reduzierung auf 60% (was ich noch immer sehr hell finde) das Problem zähmen.


    Edit: Ja, es wird ein teures Spiel. Pixelfehlerkontrolle (nunmehr das zweite Mal, auch beim S2431...), Versand... Habe noch nicht wg. Kulanz mit dem Händler gesprochen, da ich mich spontan zur Mittagszeit entschlossen habe, die Sache durchzuziehen mit dem S2431. Und wollte nicht schon wieder mit dem Handy da anrufen für €0,99/min. Denn diese Kohle bin ich AUCH schon mehrfach losgeworden, als ich versucht habe, dort jemanden aus der Technik zu erreichen. (Ich bin vor deren Ansprechzeiten schon im Büro und habe erst nach denen Feierabend.) Ich hoffe aber sehr stark, daß man zumindest auf weitere Abzüge (Stichwort Wertminderung) verzichtet, da ich sonst eine Monitorallergie entwickeln werde.

  • Bei Eizo lass ich nie Pixelfehlerchecks machen, das ist fast schon rausgeworfenes Geld. Bei drei Eizos keinen einzigen PF gehabt. Nur ausgerechnet bei einem Austauschmodell direkt von Eizo waren dann gleich 2, 3 (sehr auffällige) PF drin. Zum Glück kenne ich den GPS-Lieferanten und ich konnte das Austauschgerät sofort mal kurz anschließen, während er wartete. Dann habe ich nämlich die Annahme verweigert. Das gab beim Rückruf von Eizo dann leichte Erklärungsnot, denn der Herr wollte mir fast nicht glauben, dass das Austauschgerät Pixelfehler haben soll, und dann auch noch mehr als einen. Aber es wurde dann letztendlich akzeptiert.


    P.S. Die Eizo-Hotline und -Support gehören zu dem Besten, was ich jemals in dem Feld erlebt habe. Schnell, freundlich, sehr kulant und professionell. Da zahlt sich der Eizo-Mehrpreis anscheinend mal aus.

  • Klar, ich könnte mir natürlich auch die nunmehr €35 oder €39 sparen für den Pixelfehlertest des S2431. Und ihn im Fall der Fälle zurückschicken, wenn es doch einen Pixelfehler geben sollte. Aber ich finde es dem Händler gegenüber fairer, diesen Rücksendegrund schon vorher auszuschließen. Wenn mein S2431 nun nicht diesen abartigen Farbverlauf wie der S2231 haben sollte, und ansonsten keine gewaltigen Ausreißer in der Qualität aufweist, dann ist die Sache für mich erledigt. Für den Service der Fehlerkontrolle zahle ich gerne, das ist sogar einer der ausschlaggebenden Gründe für mich gewesen, bei F&M zu bestellen. Wenn die auch noch Farbverläufe und Ausleuchtung vorab kontrollieren würden, wäre ich sogar bereit, mehr zu zahlen für die Kontrolle. So bin aber nun gezwungenermaßen ich der Endkontrolleur.

  • Hallo Chrisz,


    mein Stundenzähler zeigt 32h, wie gesagt, ich habe ganz normal angefangen damit zu Arbeiten (kein Pixelfehler, alles passt..), aber mit der Zeit und mehr und mehr verschiedenen Applikationen wurde der eizo-rainbow immer störender für mich.
    Eine geringe Wertminderung für die Stunden fände ich akzeptabel, schliesslich kann der Händler nichts dafür, aber andererseits braucht man bei einem Monitor einige Zeit/Applikationen, bis man sicher ist dass alles stimmt.


    Wie erwähnt sollte man zwischen 90dpi (2231) und 94dpi (2431) eigentlich kaum einen Unterschied sehen. Mein jetziger 17-Zöller (L568) hat 96dpi, ich empfand die Schrift des 2231 marginal größer aber genauso angenehm. Meine schlechteste Erfahrung in dieser Hinsicht war mal ein Dell M70 Notebook mit 15,4 Zoll und 1920x1200, das macht sagenhafte 147dpi und ist ergonomisch der absolute Gau, falls man nicht einen Adlerblick hat.


    Jedenfalls drücke ich Dir (und uns) die Daumen, das Dein 2431 zu Ostern da ist und das er sich als wirkliche Alternative herausstellt, welche ihr Geld auch wert ist! Bin gespannt auf Deinen Test.

  • Quote

    Originally posted by michido
    ...die etwas verbesserte Weißbild Homogenität habe ich mir mit einem relativ lausigen Schwarzbild erkauft! 8o Nu`siehts in etwa so aus wie bei traveller.


    Welcome to the club ;)


    Na ja, wie ich habe vorher gesagt: 60% (od. weniger) Helliegkeit und presto - shazam, ist der X kein thema mehr 8)


    Aber im ende effekt, Du bist doch mehr Zufireden mit der neuer, gel, und das freut uns alles :D

    Traveller - Geneve * Melbourne * Miami * Wien


    I: E6850/ P5B-D/ 2GB DDR2-800/nV 8800GT-512MB/ XP+nV169.28
    II: P4 24b/ P4PE/ 1GB DDR400/ nV6800GT-128MB/ XP+nV169.21

  • Bei steht die Helligkeit auf 54 und ich habe (vllt. auch deswegen) keine Probleme bei dunklen Bildern - ganz leichte Helligkeitsunterschiede in den Ecken stören ja nicht wirklich, wenn man sie nicht dringend sehen will.

  • @User77: Nochmals vielen Dank für Deine zusätzliche Info zu den Schriftgrößen. Mit etwas erhöhter dpi-Einstellung wird es auf jeden Fall gut lesbar sein, an diesem Punkt werde ich mit dem 24" bestimmt gut zurecht kommen. Ich wünsche Dir auch eine reibungslose Rückgabe. (Mein S2231 ist nun unterwegs, nachdem DHL an zwei Tagen gar nicht kam und mich am dritten verpasst hat, habe ich ihn nun selbst zur Post gebracht.)


    michido: Hast Du Dein Schwarzbild mit Helligkeitsreduzierung "unter Kontrolle" gebracht? Bei ca. 40-55% dürfte davon doch eher weniger zu sehen sein?


    @Alle: Ich hätte Euch gerne zu Ostern einen S2431-Test oder zumindest Ersteindruck präsentiert. Laut F&M-Auftragsstatus war die Pixelfehlerkontrolle eigentlich schon gestern vorgesehen. Heute stand dann plötzlich "vorgesehen 20.03." da. 8o


    Habe dann eine Mail geschrieben, und lobenswerterweise sehr schnell folgende Antwort erhalten: "leider haben die überprüften Geräte allesamt Pixelfehler gezeigt, so dass erst wieder neue Geräte dafür bestellt werden müssen".


    Allesamt? Mehr als ein Gerät? Soviel zu CiTays Kommentar "bei Eizo keine Pixelfehlerkontrollen, das ist nur rausgeworfenes Geld". :D


    Na ja. Es ist also davon auszugehen, daß ich Dienstag oder Mittwoch nächster Woche etwas zum S2431 sagen kann. Übrigens: Der S2431 scheint KEIN wide gamut-Monitor zu sein. Wie ich travellers interessanten Ausführungen dazu entnommen habe, ist wide gamut zwar für die Bildbearbeitung und den Druck sehr wichtig, aber für "Normalverbraucher" (Office, Internet, DVD) eher ein Nachteil. Insofern paßt der S2431 auch an diesem Punkt besser, da ich zu ca. 80% in Office & Internet mit dem Gerät unterwegs sein werde.

  • Wow, das mit den PF überrascht mich jetzt. Sind bei den großen Monitoren etwa nicht mehr so pingelig, weil die Panels so teuer sind und die nicht so einfach weggeworfen werden können?

  • Quote

    Original von Chrisz
    "leider haben die überprüften Geräte allesamt Pixelfehler gezeigt, so dass erst wieder neue Geräte dafür bestellt werden müssen".


    Allesamt? Mehr als ein Gerät? Soviel zu CiTays Kommentar "bei Eizo keine Pixelfehlerkontrollen, das ist nur rausgeworfenes Geld". :D


    Da frage ich mich doch eher wo da für den Preis die Leistung abgeblieben ist wenn ich da einen Fehlertest ordern muss um ein einwandfreies Display zu erwischen... 8o

  • Na ja, auch bei Eizo heißt es schließlich:


    Quote

    Die ISO unterscheidet bei Pixelfehlern unterschiedliche Klassen. Wir garantieren Ihnen, dass jeder EIZO LCD-Monitor die Pixelfehlerklasse 2 dieser Norm voll erfüllt und im Durchschnitt über alle Geräte sogar weit unterschreitet. LCD-Module, die die Klasse 2 nicht erfüllen, kommen bei EIZO nicht zum Einsatz.


    Es ist davon auszugehen, daß auch die von F&M kontrollierten Geräte "die Pixelfehlerklasse 2 dieser Norm" erfüllt. Ich hätte aber halt gerne einen neuen Monitor ganz ohne Pixelfehler, weshalb ich auch bei meiner zweiten (Ersatz-)Bestellung das Geld für den Test investiert habe.