Suche was richtig Ordentliches

  • Nabend, ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage :)


    Wie ich schon auf CB geschrieben hab, ist das hier mein Anliegen:


    Ich hab seit einigen Tagen nen 223 BW und spiele mit dem Gedanken, ihn zurückgehen zu lassen.


    Das TN-Panel ist generell in vielen Hinsichten schlecht, nämlich deswegen:


    1. Man bekommt einfach net die optimalen Farben wie bei einem Röhrenbildschirm hin. Da kann ich Kontraste und Helligkeit einstellen wie ich will, es sieht immer irgendwie doof aus.


    2. Die Schwarzwerte sind nicht gut. Man bekommt kein schwarzes Schwarz hin und bei einem schwarzen Hintergrundbild hat man oben in der Mitte einen leichten Lichthof, der aber net unbedingt stört.


    3. Wenn man .avi-Dateien mit niedriger Bitrate abspielt, hat man ein total schlechtes Bild vor sich


    Was kann ich denn nun machen? Welcher 22"-Bildschirm ist net so arg teuer und bekommt trotzdem ein Bild hin wie bei einem Röhrenbildschirm?


    Wäre toll, wenn wir irgendwas für mich finden würden! Danke euch! ;)

  • Quote

    Original von Serious Sam
    Was kann ich denn nun machen? Welcher 22"-Bildschirm ist net so arg teuer und bekommt trotzdem ein Bild hin wie bei einem Röhrenbildschirm?


    Gar keiner.


    Du könntest es mal mit dem teureren 22 Zoll Eizo CG222W probieren, ist aber auch fraglich ob der schon in der Preisklasse knapp unter 1000€ Röhrenbildqualitäten schafft:



    In dem ungefähren Preisrahmen des Samsungs 223 und dieser ungefähren Displaygrösse kannst du es nur mal mit dem Yuraku 24 Zoll für unter 300€ mit besserem VA Panel probieren. Aber zur echten Röhrenqualität fehlt da noch ein gutes Stück, da solltest du dich in der 2000€ Preisklasse umschauen, da wirst du eher fündig.


    Infos zum Yuraku:


    Ist der Yuraku noch zu teuer schaue dir mal den NEC mit IPS Panel an, der hat aber nur 19 Zoll:


    Mit dem Modell wirst du aber auch keine von dir erwünschte vergleichbare Röhrenbildqualität bekommen.


    Ansonsten wie schon gesagt das gesuchte "was richtig Ordentliches" aus der Threadheadline, gibt es in anderen Preisdimensionen, für einen Samsung 223 Etat gibt es da gar nichts.

  • Also ein IPS Panel kann schon Aufgrund der Spezifikation kein tiefes schwarz darstellen.


    Du kannst Dir eigentlich nur den S2231W von Eizo bestellen. Ist das Gerät für Dich nicht geeignet, wirst Du auch kein anderes finden. Das Gerät hat einen tatsächlichen Kontrast von 1.500:1 und das macht schon einen ausgezeichnet Schwarzwert.

  • Quote

    3. Wenn man .avi-Dateien mit niedriger Bitrate abspielt, hat man ein total schlechtes Bild vor sich


    Das mag zum Teil an der Größe liegen (bei 222-Widescreen hast du mehr als doppelt so viel Bildfläche wie bei 17"-CRT), die TNs von Samsung scheinen Kompressionsartefakte aber nochmal zusätzlich zu betonen, etwa auch der eher etwas höherwertige 226BW.

  • Sorry, aber das ist das was ich nicht verstehe. Du suchst "was richtig Ordentliches" aber kosten darf es nichts. Oder fast nichts.


    Ist doch klar, dass ein guter bzw. sehr guter TFT westenlich mehr kostet als ein 08/15 Consumer Produkt. Und der Eizo S2231W ist nicht mal sonderlich teuer.


    Was wird denn erwartet: Profigeräte für 300 Euro? O_o


    Bitte ein wenig bei der Realität bleiben. ;)


  • Ich finde die Anfrage von Serious Sam in dieser Form berichtigt und auch verständlich. Verständlich aus der Sicht her, das die Discounterblättchen vom Blödmarkt und Geiz ist geil Markt und wie sie alle heissen mögen, seitenweise mit billigen TN Geräten zwischen 150€ und 350€ überschwemmt sind.


    Dem Kunde wird suggeriert das diese Geräte was taugen und das sie nur Vorteile gegenüber den Röhrengeräten haben.


    Hätten diese Discounter ein vernünftiges Verhältnis zu guten Monitoren, wären diese mal öfters in der höheren Preisdimension in den Werbeblättchen zu sehen. Bei TVs können sie es ja auch so machen von schlecht bis gut, und billig bis teuer.


    Ich kann es keinem uninformierten Kaufinteressierten verübeln wenn er denkt er bekäme in dieser Preisklasse ein Spitzengerät.

  • Sorry OT:


    Ich kann dieses nicht nachvollziehen. Bei Fotoapperaten, Flat TV´s und vielen anderen Produkten bekommt man für wenig Geld auch keine wirklich guten Geräte.


    Ein Stückchen Realitätssinn sollte man doch walten lassen. Wenn jemand nach einem günstigen Produkt mit einem guten Preisleistungsverhältnis fragt, ist das was anderes.


    Was mich so ein Stückchen ärgert, ist die Tatsache, dass viele ein Super Truper High End Gerät haben wollen (z.B. Stichwort professionelle Bildbearbeitung) aber keine 500 Euro dafür aufbringen möchten.


    Oder das für eine Grafikarte gerne mal 300-400 Euro investiert werden aber für den Monitor, der meistens doppelt so lange im Gebrauch ist, kein Cent locker gemacht werden will.


    GUTE und SEHR GUTE Geräte kosten halt etwas mehr.


    So, Luft ist raus. Jetzt geht mir besser :)


    P.S. Das bezog sich jetzt nicht ausschließlich auf Serious Sam.

  • @Serous Sam:


    Wenn dir der Eizo zu teuer ist, dann kannst du entweder ein kleineres Gerät nehmen, oder es mit einem besseren TN versuchen (Problem 3 kannst du damit lösen, die anderen allerdings leider kaum).

  • Quote

    Original von sharx
    Oder das für eine Grafikarte gerne mal 300-400 Euro investiert werden aber für den Monitor, der meistens doppelt so lange im Gebrauch ist, kein Cent locker gemacht werden will.


    Jo die haben immer hohen Belustigungswert, die pubertierenden pickligen Gamerkids die 300 bis 600€ für eine Grafikkarte ausgeben und das Ding an einem 200€ Monitor stöpseln um sich dann genüsslich im einsuggerierten Inputlag zu suhlen.

  • Quote

    Original von Andi
    Also ein IPS Panel kann schon Aufgrund der Spezifikation kein tiefes schwarz darstellen.


    Du kannst Dir eigentlich nur den S2231W von Eizo bestellen. Ist das Gerät für Dich nicht geeignet, wirst Du auch kein anderes finden. Das Gerät hat einen tatsächlichen Kontrast von 1.500:1 und das macht schon einen ausgezeichnet Schwarzwert.


    Hm, also aktuelle IPS sind rein von den technischen Daten her den PVAs gegenüber kaum im Nachteil (den Schwarzwert betreffend): Wie sonst käme ein 30"-Dell auf 1000:1, der neue NEC 3090WWQXi ebenfalls? Alles, was über 1000:1 geht sind meistens dynamische Kontrastwerte. Die "alten" Eizos mit PVA (S2411W etc.) erreichen ebenfalls nur 1000:1 statischen Kontrast, die neuen der SX-Serie gar nur 850:1 (und damit durchschnittliches IPS-Niveau).
    Ich denke, daß man den Unterschied im Schwarzwert zwischen IPS und PVA heutzutage kaum mehr sieht: aber korrigiert mich gerne, wenn ich da falsch liegen sollte (am besten mit konkreten Monitoren, zwischen denen ihr den Vergleich gezogen habt).


    Hat der S2231W denn wirklich einen derart hohen, statischen Kontrast? Das wäre dann eigentlich der höchste Kontrastwert eines Consumermonitors. Leider hat das Ding nur 22"...

  • Grundsätzlich ist der Vorteil weiterhin sichtbar, ich halte VA Panels nach wie vor für die besseren Allrounder; besonders im TV Bereich. Das macht S-IPS Panels nicht schlecht, die punkten nach wie vor z.B. mit höherer Blickwinkelstabilität.


    Gruß


    Denis

  • Was Besseres wirst du schon bekommen, der Yuraku den aldern erwähnt hat, hat zumindest auch ein VA-Panel, der wäre eine Möglichkeit, wenn dich Probleme mit der Interpolation und eine wohl nicht sehr gute Verarbeitung nicht stören. Zu dem Gerät gibts einen Usertest.


    Bessere TN-Monitore findest du unter den aktuellen Pradtest: HP 2207, Chimei 222H, LG 227WT, Iiyama 2201

  • Der HP hat ein Glossy Display. D.h. das Panel spiegelt bei Lichteinfall. Wer damit zurecht kommt findet in dem 2207 sicherlich ein gutes Allround Gerät.


    Der LG hat den Vorteil eines extrtem schnellen Panels. D.h. zum zocken ideal. Die Farben werden jedoch oft als übertrieben knallig/neonfarbig beschrieben.


    Den Chimei habe ich selber und bin mit dem TFT sehr zufrieden. Meine Test kannst Du hier nachlesen. Konnte beim spielen auch keine Schlieren oder Ghosting Effekte feststellen. Hat jedoch keine Hardwareinterpolation.


    Zum Iiyama kann ich Dir leider nicht sagen.


    Ich persönlich würde den Chimei von den drei genannten wieder kaufen. Oder Alternativ den bereits oben erwähnten Yuraku. Da stört mich jedoch die Verarbeitung und die 19xx x 1200 native Auflösung.

  • Vielleicht ist es besser, wenn ich beim 223BW bleibe. Dann muss ich den Monitor net wieder abbauen, ihn zurückschicken, meinen Alten aufbauen, auf den Neuen warten, zusätzlich Geld bezahlen, den Neuen aufbauen und wieder den Alten abbauen...


    Ich kann ja in 1,2 Jahren immer noch was Ordentlicheres kaufen, vielleicht fallen da die Preise ohnehin. Außerdem bräuchte ich so langsam auch mal ein neues Gehäuse, ein Netzteil und die X-Fi Xtreme Music 8o


    Auf jeden Fall danke ich für die gute Hilfe hier! =)


    P. S. Mit einem guten Testprogramm wär mir noch geholfen, so wie es sharx in seinem Chimei-Review erwähnt! ;)

  • Quote

    Original von Serious Sam
    P. S. Mit einem guten Testprogramm wär mir noch geholfen, so wie es sharx in seinem Chimei-Review erwähnt! ;)


    Sicherlich erwähnt er dort auch den Namen des Programms. Damit sollte Google hilfreiche Dienste leisten.

  • Quote

    Original von aldern
    Sicherlich erwähnt er dort auch den Namen des Programms. Damit sollte Google hilfreiche Dienste leisten.


    Net wirklich, sonst hätte ich net extra gefragt ;)


    Mit den verschiednen Testproggis hier im Forum konnte ich bei schwarz nicht zwischen 0-4% unterscheiden. Sollte vieleicht noch erwähnt werden.