BenQ X2200W (Prad.de)

  • Der lang ersehnte Test zum 22 Zoll Monitor BenQ X2200W mit "Schärfebooster", ist seit wenigen Minuten Online. Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Beitrags.

  • "Der Breitbild-Monitor ist nämlich neben integrierten Lautsprechern und einem HDMI-Eingang zum Anschluss von Spielekonsolen, wie der PlayStation 3, mit einer neuen""


    ? - Der hat doch keine "integrierten" Lautsprecher - oder doch?

  • Aus dem Testbericht:


    "Fazit
    Mit dem X2200W hat BenQ einen Monitor auf den Markt gebracht, der ganz klar für Spieler konzipiert ist. Der 22-Zöller hat in unserem Test in diesem Bereich auch überzeugt und ist mit der PerfectMotion-Technologie eine sehr interessante Alternative zu Konkurrenten wie dem LG L227WT oder Samsung 226BW. Der geringfügige Input-Lag von 7 ms tut der Treffsicherheit keinen Abbruch. Hervorzuheben ist die sehr gute Interpolationsqualität kleinerer Auflösungen und die Möglichkeit, das Bild dann seitengerecht darzustellen."



    Ist der BenQ x2200w eine "Alternative" (für Zocker) oder besser als genannte TFT? - :tongue: blöde subjektive Wahrnehmungs Sache


    Wie sieht es den jetzt mit der Verfügbarkeit des TFT aus? Einer was gehört, ob die besser werden soll? Woran liegt das? - Die abgebrannte Produktionsstätte des Display Hersteller soll schuld sein - ich meine sowas mal gelesen zu haben.


    Wie wäre es mal mit einem Punktesystem im Test - würde es mir leichter macher, da ich doch keine Ahnung habe :rolleyes:


    Wer bietet den TFT zum besten Preis an?


    ... man bin ich faul.. :(

  • Quote

    Original von thothobo
    "Der Breitbild-Monitor ist nämlich neben integrierten Lautsprechern und einem HDMI-Eingang zum Anschluss von Spielekonsolen, wie der PlayStation 3, mit einer neuen""


    ? - Der hat doch keine "integrierten" Lautsprecher - oder doch?


    Das stand in der Einleitung und wurde entfernt. Danke für den Hinweis.

  • Wenn man den Flackermodus aktiviert, dann verdunkelt sich das Bild ja.
    Ein Tester hat im Forum geschrieben, man solle nicht auf einen fertigen Spielemodus gehen, sondern manuell im Menü das Bild korrigiern, damit die Farben udn die Helligkeit besser werden.
    Kann man nicht unter Windows mit dem Grafikkartentreiber für bestimmte Spiele solche Presets abspeichern?
    Kann mich mal jemand aufklären?
    Ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

  • Sehr bequem geht das mit der Software Powerstrip. Da wir das Profil automatisch geladen wenn Du das Spiel startest. Du kannst Dir sogar je Spiel ein eigenes Profil erstellen.

  • Andi,



    interessant. Ganz einfach PowerStrip verwenden um die Farben zu verändern. So simpel hab ich noch nie gedacht, ich habe mich eher mit DDC Steuerprogrammem befasst die ja (theoretisch) alle Monitoreinstellungen mittles DDC machen könnten.
    Allerdings weiss ich jetzt nicht ob PS unter Vista laufen würde.


    thothobo:


    Der Test umfasst ja doch jegliches Kriterium, mehr kann man ja nicht verlangen.


    "Besser" ist ja immer eine subjektive Sache, was einjeniger denn unter "besser" versteht und wo halt die Kriterien sitzen. Ich pers. glaube mal dass "rundherum" man mit allen diesen Monitoren gleich gut bedient ist, und die "Alternative" sicher darin besteht ausser den gepriesenen LG und 226 *auch* den BenQ ins Auge nehmen zu können.


    Meine pers. Meinung nach, und dies wird auch im Prad Test so widergegeben, ist es ein guter Gamermonitor mit dem zusätzlichem interessanten Feature der "Perfektmotion" - aber das Teil auch rundherum einfach "solide" ist und gut dasteht, sei es zum Gamen, Filme gucken, Arbeiten. Wobei ich von anderen Monitoren oft gehört habe "für XYZ kannste den aber vergessen". Der BenQ aber doch bei einer breiten Palette von Anwendungen eine gute Figur macht und nirgends irgendwo ein krasses Manko zeigt.


    G.

  • Ja wenn das mit Powerstrip geht, das wäre ja toll.
    Also sehe ich das richtig?
    Mit einem Knopfdruck kann ich PM an/- und ausstellen?
    Und über Powerstrip wird dann beim Start von einem Game der von mir eingestellte Helligkeitswert und die Farbenjustierung angenommen, damit das Bild nicht wesentlich dunkler und blaustichiger wird?
    Schon mal selbst getestet?

  • danke für den test
    nur jetzt bin ich noch mehr unschlüssiger geworden ich habe gedacht der monitor wird genau das sein was ich brauche nun ja....
    bin echt unentschlossen sollte ich den lg W2252TQ/L227WT-PF den samsung 2253 oder doch den benq nehmen?
    hm brauche den monitor nur zum zocken!
    und sollte viel. halbwegs stabil sein


    aja wegen powerstrip funkt. das programm mit windows vista?
    mfg

  • Quote

    Original von GeorgR
    Allerdings weiss ich jetzt nicht ob PS unter Vista laufen würde.


    Bei mir sogar unter Vista 64bit ;-)

  • Quote

    Original von BxBender
    Mit einem Knopfdruck kann ich PM an/- und ausstellen?


    Also das bezweifle ich mal. Ich meinte es eher so, dass Du PM im OSD aktivierst, dann dein Spiel startest und PowerStrip mit dem Spiel ein entsprechendes Profil lädt, was das Bild heller darstellt.

  • ähm und zwar bei mir nihmt er aber die ganzen profile ingame nicht mit powerstrip...
    es wird zb. dann am Desktop heller und dunkler aber direkt im spiel bleibt alles gleich habe die neueste version von ps.
    und nutze win vista 64 bit

  • PM kann tatsächlich per Knopfdruck "einfach so" aktiviert werden, es ist der 3. Knopf von oben, schaltet PM ein oder aus. Übrigens stimme ich dem prad test zu dass das OSD grauslich ist :)


    Bezüglich PS und generellen Einstellungen f. Spiele unter Vista:


    Mit Vista ist das mit den Game (Farben usw.) Einstellungen mittels Utilities so ein Problem. Wenn ein Game bspws. kein in-game Gammaeinstellung hat ist es nicht so einfach möglich mittels Treiber oder anderwertigen Tool Gamma und Farbeinstellungen IM GAME jetzt vom Desktop voreinszustellen.
    Der Grund ist dass unter Vista es nicht mehr so einfach ist über Software Hardware anzusprechen, Gamma-Ramps usw.


    Ich muss mir powerstrip nochmal ansehen, sicherlich macht es Desktopeintellungen mittels Profilen, aber 3DGame-Einstellungen ist jetzt mal fraglich. (Kann mich aber jetzt natürlich auch täuschen :) Dies ist aber eher ne Vista Geschichte.


    Am sinnigsten (wenn es denn gehen würde) immer noch
    ein tool, welches mittles DDC/CI protokoll direkt mit dem Monitor kommuniziert.


    Leider aber beim BenQ hier nur ganz grundsätzliche Sachen gehen.


    Es wäre (in der Theorie) durchaus denkbar mit einem solchem Programm eben von Software aus den Monitor anzusprechen, Profile zu kreeieren.....dann KÖNNTE man mittles Knopfdruck Profile laden und alles machen (und noch mehr) wo man andererseits umständehalber das OSD bemühen muss.


    Hier in erster Linie halt Gamma/Farbeinstellungen um den Blaustich wegzukriegen, Helligkeit auf 90, und PM an...alles mittels der Software.


    Dies aber wie gesagt nur in der Theorie...es sei denn dass in Zukunft dieses und ähnliche "Software OSD" Programme auch den BenQ verstehen würden...bzw. die Befehle bekannt wären die benötigt werden um diese oder jegliche andere Einstellungen zu tätigen.


    Ein krasser Kritikpunkt....wenn BenQ es leichter gemacht hätte Helligkeit und Kontrast wie bei jedem "anständigem" Monitor schnell mit einem Knopfdruck zu regeln...und ein schneller Weg um Farben zu ändern.


    Iss aber nicht, und dieses tut der realen Nutzung von PM leider einen Abbruch. ich muss zugeben dass ich selbst PM nur sehr selten benutze (bei Games wie WoW sowie nicht :) weil das OSD Gefummle halt abschreckt und es eine Minute oder zwei dauert bis man eine vernünftige Einstellung drin hat.

  • Wie gewohnt ein sehr ausführlicher Tesbericht, super! :)


    Leider fällt es bei der Menge der 22" mittlerweile schwer eine Entscheidung zu treffen. Chimei, LG, Samsung, HP und nun auch noch Benq, welchen soll ich nehmen?


    Das eure Testberichte nicht mit einem Punktesystem arbeiten, oder die 22" miteinander vergleichen macht es natürlich nicht besonders einfacher ;)
    Aber da ihr nie alle TFTs gleichzeitig zu verfügung habt, und es nicht immer die selben Tester sind, ist dies natürlich auch nur schwer möglich.

  • Quote

    Hier in erster Linie halt Gamma/Farbeinstellungen um den Blaustich wegzukriegen


    Wobei die Frage ist, ob dies überhaupt Sinn macht. Laut BenQ werden die Farben in den beiden Bildmodi bewusst so optimiert, dass die Reaktionszeit minimal ist. Also Reaktionszeit vor Bildqualität, wenn man PerfectMotion aktiviert.


    BxBender : Wie GeorgR schon sagt: PerfectMotion kannst Du per Knopfdruck genauso schnell aktivieren wie deaktivieren. Ohne ist die Reaktionszeit des X2200W immer noch vergleichbar mit der der Konkurrenz, sodass PerfectMotion "nur" ein Zusatzfeature darstellt.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • interessant. Das mit dem Blaustich ist ja definitiv Gewöhnungssache.


    Aber, Rinaldo, wie du auch sagst, der Monitor auch ohne dem PM Feature an gleichauf ist mit vergleichbaren Monitoren mit selbigen Reaktionszeiten, evtl. sogar ein bisschen besser wenn man die anderen Eigenschaften berücksicht wie Helligkeitsverteilung und subjektiven Schwaz-Eindruck usw.


    Zu dem PM nochmal, habe ich ja vor eineir Zeit geschrieben dass es eine Alternative ist ein Game auf geringerer Auflösung zu fahren (1400..) und dann 75Hz einzustellen -von dem Flimmern dann wirklich so gut wie nix mehr zu spüren ist.


    Ich persönlich habe jetzt eine ganze Reihe von Spielen wo ich PM nicht mal bemühe da der Monitor an sich schon mehr als passabel ist (AMA ist natürlich immer an)....es sei denn man jetzt eine Preferenz für Shooter wie CS, UT3K hat..dann kann man es ja dazuschalten :)


    Ich sehe immer dass so viele User krampfhaft nach "dem besten" Monitor suchen...aber deise Frage halt nicht so einfach zu beantworten ist. Ist der Samsung "schlechter" als der BenQ? ist der LG schlechter als der Samsung usw? :)


    Die Prad Tests haben doch soviel Information wie möglich..also mehr geht ja fast gar nicht. Im Endeffekt evtl. der Geldbeutel entscheiden sollte (wobei der Sinn des Sparens von 50EU bei einem so wichtigem Teil wie einem Monitor auch mal dahingestellt sei)


    So..habt ihr 3 Monitore, Samsung, LG, Benq...die sind alle "gut"...dann seht ihr euch an was die kosten...und geht noch mal drüber was ihr eigentlich mit dem Monitor macht (ich bspws. sehe NIE Filme auf meinem Monitor, es dei dem zum Editing :) und trefft dann eine Eintscheidung, wenn möglich diese Displays vielleicht auch noch im Laden angucken.
    Ich stimme zu dass das Shoppen für einen Monitor grauslich ist. Der Grund ist dass ich wie andere auch meine Testbrichhte/Usermeinungen gelesen habe, Chimei, LG, usw..usw...und mit Sicherheit für JEDEN Monitor findet man ein paar User die Horrorstories über Monitor X beitragen. Der Monitor der vor 5 Minuten noch perfekt schien steht plötzlich in einem anderen Licht da weil einige User eben dies und das kritisieren. Ich hab mir auch den BenQ geholt weil eben noch kein einziger Testbericht vorhanden war (ausser dem BenQ PR Geschwafle)...insofern ich mir diese Unsicherheit erspart habe..es war quasi ein Schuss ins Blaue, den ich aber nicht bereut habe ;)


    G.

  • Wir verkaufen das Testgerät in Kürze über das Prad-Board oder Ebay. Auf Wunsch wird das Gerät auf die Wunschwerte vorkalibriert und das kalibrierte Profil mitgeschickt. Das Gerät ist ca. vier Wochen alt, 14 Tage davon im Einsatz gewesen, in Top-Zustand und wird mit 10 Prozent Abschlag auf den Kaufpreis angeboten; entspricht rund 313,00 Euro. Die Originalrechnung des Händlers wird selbstverständlich beigelegt. Bei Interesse bitte per PN an mich wenden.


    --> VERKAUFT!

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."