NEC Reaktion auf 1860 NX

  • tja ich habe auch keine andere Reaktion von Nec erwartet, habe ich aber auch deutlich zur Kenntnis gegeben.


    Dass wie hier einige behaupten, Nec für die Fehler von zugekaufen Teilen nicht verantwortlich sei, kann nicht geduldet werden und ist inakzeptable. Dann eröffne ich ab sofot eine Firma, die nur Teile zukauft und sie zusammenbastelt, den Kunden für wie ich finde einen nicht preiswerten aber auch nicht hoch angesiedelten Preis verkaufen, und bei irgendwelchen Mängeln beziehe ich mich dann darauf, dass die Teile nicht von mir stammen.


    Der Preis des Nec 1860nx ist für mich wie schon oben erwähnt durchschnitt, weder teuer noch günstig anzusehen. Für dieses Geld verlangt man schon Qualität. Darüber hinaus, ganz egal wie der Preis ist, die Spezifikationen des Datenblattes müssen eingehalten werden, sonst ist das ein Fall für den Verbraucherschutz. Ihr kauft auch nicht einen PC, der als 2 Ghz Rechner verkauft wird, in Wirklichkeit aber ein 1,7 Ghz, hochgetaktet auch 2 ghz, Rechner ist. Somit weise ich das Argument, dieser Monitor sei Preiswert, in diesem Fall, strikt ab.


    Bin vollkommen Neutrinos Meinung, habe dies auch schon vom Anfang an bekundet- Zitate erspare ich mir jetzt. Keine Firma ist eine Engelsfirma, dies müssen wir akzeptieren, doch eins müssen Firmen bedenken, wir haben auch die Macht sie zu beeinflußen. So verstehe ich Totamec Vorgehen sehr gut und Hut ab, es ist sehr sozial von ihm. Eine bessere Firma wird er zwar nicht finden, aber auch keine schlechtere, doch was er damit bewirkt, den Firmen zu zeigen so geht es nicht. Würden das alle so tun, würde Nec sich nächstes Mal oder eine andere Firma zweimal überlegen, ob sie nachher den Kunden so behandeln.


    Es ist sehr unsozial zu behaupten: man habe das Probelm, stört aber nicht sonderlich, und man wisse nicht weswegen sich Leute darüber aufregen. Jedem sollte im Klaren sein, dass er damit zwar seine Meinung preisgibt, doch zerstört er damit jegeliche Versuche eine erfolgreiche großangelegte Beschwerde durchzusetzen. Das hat mich sehr aufgeregt, denn Nec wäre bestimmt nicht so verfahren, wenn Menschen zusammen halten würden und Nec zeigen würden wo es lang geht. Dafür denke ich sollte das Board da sein, denn ein Einziger wird niemals bei einer Firma was bewirken. Aber je mehr es werden, und je konsequenter sie vorgehen, desto schwerer wird die Firma es haben, dies einfach abzuweisen. Respekt an Totamec


    Zu der Frage warum Nec diesen Monitor nach Japan deswegen schicken musste, ist nur folgendes zu sagen: Habt ihr schon mal daran gedacht, dass eine Firma Zeit braucht? Dies ist eine ganz übliche Strategie. Zeit um die Manager rechnen zu lassen, was sich mehr lohnt, dabei spielen Faktoren wie z.B.: wieviel Beschwerden, wieviel Kunden beharren darauf, wie groß die Kosten wären, wenn wir für die eine Lösung fänden, sei es durch Austausch. Wäre eine Rückrufaktion vielleicht von Vorteil usw.. Zweitens spielt nicht nur der Aspekt ne Rolle was sich besser lohne, sondern ob es gesetzlich durchgehe, man braucht also Zeit für Anwälte. Erst wenn sie ihr ok geben, schreitet man zur Tat und versendet ein Statement. Ihr müsst euch im Klaren sein, dies ist keine Privatperson, dies ist eine Firma wo ja sogar Millionen unter Umständen stehen könnten. Da wird darüber mit den Management, den Anwälten und den Technikern imens diskutiert. Man braucht Zeit, nichts besseres passt als zu behaupten der Monitor müssen nach Japan geschickt werden.


    Die Frage warum man dem Monitor, abegesehen von den, die ihm zur Nec geschickt haben, nicht zurückgab - manche haben es getan. Manche wussten wohl von den Problem, kennen sich aber mit den TFT Monitoren nicht aus und denken so müsse es sein, bei anderen Monitoren wird dies sicher auch sein. Manchen ist dies Problem aufgefallen, sie konnten diesen Monitor nicht zurückgeben, da sie das Geld nicht zurückbekämen, wie z.B. bei MM nur ein Gutschein ausgestellt wird. Nur was soll so einer mit einem Gutschein machen? Die Auswahl an guten TFT Monitoren bei MM ist nicht sehr hoch, da hat Saturn viel mehr zu bieten, somit würde sich die Frage stellen: was soll man mit dem Gutschein machen? Soll man sich etwa dafür einen Kühlschrank kaufen? So bleibt man bei diesem Ding. Da ein 1880 sx nicht in den Regalen steht, aber auch ein guter 18" im ungefähren Priessegment überhaupt nicht zu finden ist. Man kann auch nichts drauf legen, da man schon sowieso ans Limit gegangen ist. Anders ist wenn, das Geld keine Rolle spielt. Da hole ich mir einfach einen 19 Zoller.


    Was ich auch schade fand, war dass hier gerade wegen den Blickwinkel soviel Wert gelegt worden ist auf den 1860nx. Jetzt aber stört es angeblich manche nicht, da Frage ich mich warum sie dann zu einem Ips - Panel greifen, wenn ihnen ein TN - Panel mehr bietet in diesem Fall. Ein MVA bei 17 Zoll sogar erheblich mehr - nehmen wir Noevos 17,4 Zoller, der Preis sehr hoch wie ich finde, doch die Vorteile legen auf der Hand, wer es sich leisten kann. Es gibt nichts besseres unter den 17 bis 18".
    Wie gesgat es ist eine Geldfrage und eine Frage was man will, wegen Farben und Blickwinkel kann ich einfach den Nec 1860nx nicht empfehlen. Angesichts der schlechten Qualität ist der Pries keinesfalls als günstig anzusehen. Dann lieber ein schnelles TN - Panel oder ein bisschen mehr Geld investieren und zu MVA oder PVA greifen. Dann weiß ich aber wofür ich das Geld ausgegeben habe. Denn 569€ gibt keiner für Sche**** aus, Entschuldigung für meine Wortwahl, aber ich konnte es mir hierbei nicht verkneifen, es ist einfach Tatsache.


    Wie schon oft gesagt: wer es kaufen möchte bitte, soll er sich aber dann nicht bekalgen, oder hier posten: mich stört dies nicht, dies ist einfach den anderen Usern gegenüber sehr unfreundlich und unsozial zugleich. Die Beschwerde war unter anderem durch solche Aussagen zum Scheitern verurteilt.


    An eine Zeitschrift dies weiterzugeben, wäre zwar sehr ratsam, doch würde dies den Besitzern nicht viel bringen, aber man würde die andern warnen. So war es mir nicht wichtig diesen Fehler hier aufzuzeigen, als ich ihm bemerkt habe (nach ein paar Stunden nur), aufzuzeigen. Denn erreichen würde ich damit sowieso nichts. Ich könnte nur Mitstreiter bei der Beschwerde suchen und was mir wichtig war die andern zu warnen, da bist dato keiner dies angesprochen hatte.


    Vielleicht wird Nec die Produktion des Monitors stoppen, wenn immer mehr Zeitschriften davon berichten. Doch entscheidend ist, wie sie darüber berichten werden. Verschleiert, deutlich auf den Punkt gebracht, oder versteckt, das ist die Frage und dannach wird sich das Ganze entscheiden. Extrem werden die zeitschirften dies aber nicht darstellen, da sie von Nec unteranderem angewiesen bzw. irgendwann darauf angewiesen sein werden. Da wird keine Zeitschrift behaupten, das Problem sei so nicht hinzunehmen und extrem stark vertretbar, also ala der Monitor ist deswegen schlecht. Habe ich aber schon oft erwähnt.


    So nun ihr lieben vielleicht haben welche aus dieser Situation gelernt und euch wurden die Augen geöffnet wie die wirkliche Welt aussieht, doch mache werden dies nie wahrhaben wollen und ändern sich auch nie. Vielleicht öffnet ihnen eine Frau mal irgendwann die Augen, denn eine Frau kann einem Mann schon den Kopf verdrehen und ihre Meinung aufdrängen, wenn er in sie verliebt ist, anders rum sicherlich auch. Zu glauben ein Mörder, würde irgendwann rehabilitiert werden, ist purer Schwachsin, es sei denn er findet die Richtige, die ihm auf den richtigen Weg bringt. Denn nur so ein Mensch kann einen dann ändern, da helfen Psychologen oder irgendwelche Klugscheisser auch nicht weiter. Da ist die Realität, doch wenn wir uns damit zufrieden geben, uns keine Gedanken darüber machen, geht die Welt früher unter als wir denken. Und dies nicht weil ein Meteor oder sonst was auf uns stürtzt, oder sie Sonne in 4 Milliarden Jahren auslöscht, nein weil wir uns selbst vernichten. Ich finde es auch sehr schade und traurig, dass die Religionen dafür sogar ausgenutzt werden. Unsere Aufgabe ist es dies zu vermeiden, auch wenn wir uns bewusst sind, es ist nicht leicht und vielleicht sinnlos. Versuchen müssen wir es, darüber hinweg sehen können wir nicht, und auch wenn wir nur einen Menschen im Lebebn zum Guten bewegen, haben wir damit schon viel erreicht. Damit meine ich nicht einen zum Guten bewegen indem man Kriege führt und seine Macht zeigt. Wir sollten uns eigentlich alle mal Gedanken machen, was wir überhaupt machen, denn alleine überlebt der Mensch nicht. Wir aber tendieren dazu sich von anderen abzugrenzen, anstatt aufeinander zuzukommen, es ist uns eher egal was mit einem anderen passiert, solange es uns gut geht, stört uns es nicht. Aber haben wir uns gefragt womit die anderen Generationen später dann zu kämpfen haben? Nein das interessiert uns nicht und wenn, was können wir schon bewirken. Viele sage ich, wir müsen es nur versuchen, vielleicht gelingt es uns nicht, aber die Nächsten werden es leichter haben. Das Leben lebt nicht vom Egoismus.


    Das mit Nec haben wir uns selber vorzuwerfen, wir waren die jenigen bzw. unsere Vorfahren, die die Firmen so gemacht haben. Uns oder unseren Vorfahren war dies damals auch egal. Keiner machte sich über die Konsequenzen Gedanken. Wir müssen uns jetzt damit rumschlagen. Sehen wir dem aber weiter gelassen entgegen, wird es schlimmer kommen.

    Der Mensch war grausam, der Mensch wird zunehmend grausamer (die Zeit und Umstände prägen ihm), der Mensch wird erst begreifen wenn es zuspät ist. So war dies immer. Die Jugend von heute begreift wenig, die Gefühle werden immer mehr in den Hintergrund gedrängt und was zählt ist Erfolg um jeden Preis. Auch wenn man damit andere verletzt. Das muss nicht sein. Vielleicht sollten wir uns doch Gedanken machen was ein Mensch überhaupt ist. Denn so wie wir uns unserem Gegenüber verhalten, sind wir nicht besser als Tiere, Intelligenz haben sie nämlich auch genug, es reicht für sie aus und wir sollten froh darüber sein, da wir sonst ihnen ausgeleifert wären. Ein Mensch besitzt nämlich Gefühle ein Tier einen Instinkt, ein erheblicher Unterschied. Doch wohin wir uns entwickeln ist zum Tier, allerdings einem hochintelligentem Tier. Bei 6 Milliarden Menschen, Menschen ohne Gefühle könnten wir uns ausmalen wozu dies führen könnte und nichts anderes passiert schon heutzutage, aber noch im geringen Masse zumindest bei uns.


    So genung gesagt. Jetzt werden sicher wieder tausende von Posts kommen, die mich wieder niedermachen wollen bis der Thread dann wieder geschlossen wird. Und trotzdem weiche ich nicht von meiner Meinung, es sind meine Werte an den ich hänge, ich bin auber auch kein Prädiger oder ein Engel, Fehler macht jeder, doch versuche ich das Beste aus mir zu machen, dabei sind mir aber die guten inneren Werte viel wichtiger als Erfolg, Geld, Macht, ich verabscheue dies, wenn es durch leiden anderer Entstanden ist.

    Die ganze Sache mit Nec kann man sowieso jetzt vergessen, aber dies sollte keiner Firma den Anlass geben genauso verfahren zu können. Ich hoffe ihr habt etwas daraus gelernt und macht es anderen Firmen aber auch Nec in Zukunft nicht so leicht. Ich hoffe auch euch erwischt nicht ein Probelem wo ihr dann daran was auszusetzten habt, und die andern sagen werden mich stört dies nicht, oder kannst ja umtauschen.


    Bitte entschuldigt, dass ich Euch, Ihnen, Sie usw. in manchen Fällen klein geschrieben habe, habe nicht daran gedacht ist auch schon 4:35 Uhr morgens.

    MFG
    AS

    • Official Post

    Hallo malsehentft! Zuerst einmal Glückwunsch zu dem Posting. Ich habe schon gedacht ich müsste mich durchquälen, wie es sonst leider häufiger der Fall war, aber nichts dergleichen. So sind auch lange Postings gut zu lesen. Weiter so!


    Ich habe niemals Postings von Dir gelöscht oder Threads geschlossen, weil ich mit Deiner Meinung nicht einverstanden war. Ich schließe nur Threads, wenn das eigentliche Thema nicht mehr behandelt wird.


    Ich denke Deine Meinung zu Gewaltverbrechern und deren Rehabilitation wird nicht jeder teilen und sollte auch hier im Board nicht diskutiert werden. Ich weiß dass es nur als Beispiel dienen sollte, aber das Thema ist zu ernst, als dass hier einfach Thesen aufgestellt werden.


    Ich habe in Deinem Posting eigentlich keine neuen Argumente in Bezug auf den Monitor und NEC gefunden. Vielmehr ist es eine gute Zusammenfassung Deiner bisherigen Statements geworden.


    Dass eine Eigenschaft nicht komplett eingehalten wird, das ist unstrittig. Allerdings das IPS-Panel auf eine Stufe mit einem TN-Panel zu stellen, das verstehe ich nicht. Ich hatte genauso wie Du den 1760NX und den 1860NX direkt nebeneinader stehen. Der Blickwinkel in der Frontalansicht war beim 1860NX bedeutend besser. Immer wieder vorausgesetzt das von mir getestete Gerät wies die gleichen Eigenschaften auf wie deines, hätte ich das Gerät behalten. Und Du kannst es mir glauben oder nicht, auch ich bin beim Blickwinkel durchaus pingelig.


    Natürlich soll dieses Borad dazu dienen Missstände und Mängel an Geräten aufzudecken. Ich denke dass dies geschen ist, kannst Du nicht abstreiten. Viele werden erst nach Deinem Posting diesen Fehler bemerkt haben.


    Ob Prad.de nun die Möglichkeit hat irgend etwas zu ändern, bin ich mir nicht sicher. So groß sind wir nicht und haben demnach auch keinen wirklichen Einfluss. Ich werde den 1860NX allerdings nicht mehr ohne Hinweis auf das Blickwinkelproblem empfehlen. Jeder sollte sich vor dem Kauf das Gerät ansehen und beim Onlinekauf gegebenfalls wieder zurück senden.


    Eines möchte ich aber klarstellen. Obwohl hier viele NEC-Geräte getestet wurden, werden wir nicht, wie vielfach behauptet wurde, von NEC gesponsort. NEC war nur freundlich uns von Anfang an zu unterstützen. Ich empfinde dies als ausgesprochen kooperativ! Nötig hätten Sie dies bestimmt nicht. Eine Firma wie Samsung oder auch Iiyama hat genau gegenteilig reagiert und uns Testgeräte verweigert.


    Ich will damit das Verhalten im Fall des 1860NX nicht schönreden, aber wir sollten mit pauschalem abwatschen aufhören. Weil eine Sache nicht zufriedenstellend gelaufen ist, muss nicht alles andere auch schlecht sein.


    Ich habe eine Idee, die ich vorerst aber noch nicht konkretisieren möchte. In jedem Fall brauche ich dazu einen Monitor um diesen technisch vermessen zu lassen. Wenn Du der Meinung bist, alle sollten zusammenhalten, wärst Du denn bereit Deinen Monitor zur Verfügung zu stellen? Ich werde jedenfalls erst dann aktiv werden, wenn ich die Zusage habe ein entsprechendes Gerät zu bekommen.


    Abgesehen davon ist die Reaktion einfach aufzugeben auch typisch. Keiner hat doch ernsthaft damit gerechnet, dass NEC die Geräte tauscht. Oder? Alle die Personen die dies maßlos stört, sollten sich doch zusammenschließen. Es wäre natürlich wichtig zu wissen, wieviele diese Blickwinkelschwäche so sehr stört, dass sie bereit sind ihr Recht weiterhin zu verfolgen.

  • hmm,


    ich muß gestehen das ich mich gestern etwas in rage gedacht habe. ich muß gestehen, dass ich mir das so nicht gefallen lassen würde von nec her. eigentlich gehört diese eigenschaft nämlich im datenblatt erwähnt werden (auch laut gesetz). nec preist das gerät als eins gerät mit "hervorragendem blickwinkel" an und das finde ich einfach nur frech.


    jeder muß selbst entscheiden was er macht, die politik von nec gegenüber prad finde ich toll (!), aber eine so einfache email...


    erwartet das die geräte getauscht werden habe ich auch nicht, aber ein "sorry" hätte es wohl sein dürfen.


    gruß

  • Quote

    Original von Totamec


    erwartet das die geräte getauscht werden habe ich auch nicht, aber ein "sorry" hätte es wohl sein dürfen.


    gruß


    Das nimmt hier ja schon arge Auswüchse an! Was mir an der Mail nicht gefallen hatte, unabhängig davon ob das nun ein Reklamationsgrund ist oder nicht, daß diese Asymmetrie nicht eingestanden wird, sondern als bauartbedingt abgetan wird, so als ob das in der Mehrzahl der Panels der Fall sei.


    Der Monitor an sich macht mir, seitdem er auf dem Tisch steht Freude. Für meine Ansprüche völlig ausreichend. Bei dieser Geschichte gings mir eigentlich mehr ums Prinzip, darauf hinzuweisen, daß ein Problem vorliegt (Auch wenn das NEC nicht so sieht).


    Was bleibt, ist abzuwarten, wie Test anerkannter Zeitschriften ausfallen, die auch die entsprechenden Möglichkeiten haben, Abweichungen vom Datenblatt festzustellen.


    Ich gebe malsehentft recht darin, daß die Geschlossenheit nicht im Ansatz ausreichte, um bei NEC etwas auszurichten. Ob das realistisch ist oder nicht, ist ja auch ne andere Frage. Ohne praktischen Nachweis würde da wohl nichts gehen. Und wer von uns kann den schon erbringen?


    Ich bin mal gespannt, ob der 1860nx in den Regalen jetzt umgestellt wird, um dern Käufer nicht direkt auf das Problem zu stoßen. Jetzt zu sagen: "Nie wieder NEC" find ich auch etwas übertrieben und erst dann gerechtifertigt, wenn ein offensichtliches Problem zur Funktionsunfähigkeit führt und trotzdem geleugnet wird, wie bei nem SHARP-MD-PLayer von mir.

  • Auch mich erreichte gestern diese Nachricht.
    Eigentlich habe ich persönlich nichts anderes erwartet. Wie sonst könnte NEC auch reagieren?
    Mit einem Millionenschweren Austausch auf das 1880SX? Ich bitte euch...


    Ich habe seit einer Woche einen 1860NX vor meiner Nase, weil ich mir selbst ein Bild vom Ausmaß des beschriebenen Problems machen wollte. Ich habe das Problem versucht nachzuvollziehen.
    In der Tat fällt der Kontrast von der linken Seite NUR bei sehr dunklen Bildern deutlicher ab. ABER bei den normalen (täglichen) Anwendungen fällt dieser "Effekt" kaum auf.
    Wann schaut man denn bei der täglichen Arbeit von der Seite aufs Bild?


    Nach wie vor finde ich das Gerät (unter Hinweis auf dieses Phänomen) eine Empfehlung wert. Denn für seinen Kaufpreis ist es momentan dennoch eins der besten Geräte am Markt.
    Das Gerät bzw. den Hersteller deswegen zu "verteufeln" halte ich, gelinde gesagt, für übertrieben.

  • Ich habe das Problem mit meinem Nec so gelöst dass ich bei mir daheim umgeräumt habe und der TFT nun in der linken Ecke steht = "schlichte Lösung".
    Allerdings habe ich, sowohl für mich privat und als Einkäufer für die Firma, entscheiden in Zukunft nichts mehr bei Nec zu kaufen und/oder zu empfehlen. Das ich damit ziemlich alleine stehe weiss ich, aber damit kann ich gut leben.

  • MacMan nein du stehst nicht alleine, ich empfehle schon seit Anfang an Nec nicht und privat kommt auch kein Nec mehr in mein Haus :)


    TFTshop.net nun ein Austausch habe ich nicht erwartet bzw. damit gerechnet. Allerdings weiß ich auch nicht wie sehr du den PC nutzt, somit ist es einfach nicht fair uns zu unterwerfen : "ABER bei den normalen (täglichen) Anwendungen fällt dieser "Effekt" kaum auf.
    Wann schaut man denn bei der täglichen Arbeit von der Seite aufs Bild?"


    Ich arbeite oft so, schaue viel TV da ich nur im meinem Zimmer digital Empfang habe und der PC dafür sich als Vorteil erweist. Ganz besonders fällt das Problem beim TV schauen auf. Ich glaube auch nicht, dass Leute sich deswegen auf den Boden hinlegen um TV zu schauen, bei mir ist auch die Situation, ich kann den Monitor nicht umstellen, drehen ja, aber wenn ich dann wieder an den Schreibtisch gehe müsste ich wieder die optimale Einstellung finden um von vorne draufzuschauen. Somit zu umständlich, ich lasse es sein und schaue nicht ganz fein lol


    @Prad
    Nun ich habe auch glaube ich schon Mal erwähnt ich kann so schreiben, hielt es aber nicht für angebracht, wenn ich allerdings will, mache ich es. Alles eine Frage des Willens. Doch dafür jemanden gleich schief anzusehen und ihm zu verstehen geben, er sei vielleicht ein bisschen Unzurechnungsfähig fand ich nicht so lustig was mich animiert hat, dies weiterzuführen und sich nicht umzustellen. Deshalb meinte ich man sollte Menschen nicht nach ihrem Aussehen, Schreibweise oder Artikulierung beurteilen. Ich glaube das bedarf kein konkretes Kommentar und ist damit abgeschlossen.

    1760nx vs. 1860nx ist eher eine subjektive Meinung zu der wir hier Stellung nehmen. Für mich persönlich war einfach ein TN- Panel diesem IPS-Panel überlegen. Vom Kontrast, Farben und Blickwinkel. Man muss dabei nämlich abwegen ob es einem stört das weiß als ein bisschen bräunlich zu sehen nach ungefähr 50 Grad, oder es einem mehr stört fast gar nichts zu sehen (negative Effekt) nach 40 Grad. Angesichts dieser Rückschlüsse war somit das TN - Panel diesen IPS -Panel für mich im Vorteil.

    Zu deinem Vorgehen bezwecken wirst du eine Klage. Langwiriger Prozess nur nebenbei. Die Anwälte der Nec Gesellschaft dürften um einiges besser sein als deine, es sei denn du bekommst einen Neuling, der fast an ein Genie gleicht und zeigen will was er drauf hat, dazu musst du noch Glück haben den richtigen Richter aufzutreffen. Ich weiß wovon ich rede da einer, den ich kenne und mit den Kontakt habe, ein angesehener Staatsanwalt war, Richter und jetzt Privatanwalt ist, da die Regierung ihm nicht das bezahlen kann was er verdient hätte. Solltest du ein anderes Vorgehen haben köntest du per PM schicken.

    Aber was Nec angeht habe ich eher abgeschlossen damit, was ich nur sagen wollte und dabei meinte ich nicht die Größe dieses Boards (obwohl ich kann mich erinnern du hättest was von 40000 gesprochen nur nebenbei und nehme das jetzt nicht wieder als Anfang eines Streites entgegen) vielmehr hoffe ich, dass viele daraus lernen werden und beim nächsten Mal sich ein bisschen überlegter anstellen.


    Vielleicht ist diese Gemeinde nicht so groß, doch fängt einer an schließen sich mehrere an und man findet schnell Anhänger. Denn ich denke Nec hat nicht nur Emails von den Board Usern bekommen sondern auch einige, die von diesem Board nichts wissen. Aber sei es drum. Zum Glück hast du erkannt, dass die Rehabilitation und Gewaltverbrecher Bezüge nur als en Beispiel gedacht worden sind. Ich weiß es gehört nicht hier hin darüber zu sprechen. Ich unterhalte mich aber gerne mit andern Usern im Offtopic falls, erwünscht darüber solange vernünfitig und schlüssig argumentiert wird. Ich scheue mich nicht davor auch diese Themen anzusprechen und auf den Punkt zu bringen.

    Wie Du auch bemerkt hast ja es war nur eine Zusammenfassung meiner vorherigen Posts, denn neu zu argumentieren denke ich kann man hier nicht und das tut auch niemand. Da denke ich siehst du genauso.


    Wie gesagt wäre es besser wenn du dein Vorgehen wenigstens per PM mitteilen könntest, da man schon wissen muss worauf man sich einlässt, sich die Chancen ausmalt und sollten sie gut aussehen wie weit könnte man damit gehen wissen muss. Ich habe auch nicht das Geld dieses Vorgehen zu sponsorn, leider. Auch klage ich nicht gerne jemanden an, gehöre einfach nicht zu den Personen, die sowas machen. Auch wenn manche es verdient hätten und eine Firma die so vorgeht alle Male. Aber ich weiß was das mit sich bringt. Naja wir sehen mal.


    @ alle anderen wenn ich schreibe @ irgendjemand dann ist es an den gerichtet, nur als kleine Info, ist mir nämlich schon vorher aufgefallen, dass einge keinen Wert drauf legen und sich angesprochen fühlen, um dies nochmals zu vermeiden, schreibe ich dies noch deutlich hin.


    MfG
    AS

    • Official Post

    Also eine Klage ist aus meiner Sicht absolut der falsche Weg. Keine Firma der Welt will sich einen Präzedenzfall schaffen. Ich denke aber, dass vielleicht in Einzelfällen doch Kulanzregelungen möglich sind. Da sind aber gewisse Vorbereitungen notwendig. Zuerst einmal muss das Gerät vermessen werden. Sprich so wie c't diese Messungen vornimmt, eben technisch fundiert. Ich würde mir die Mühe machen, um auch die Kompetenz dieses Boards hervorzuheben, das in Angriff zu nehmen.


    Falls ich diese technischen Test durchführen lassen kann (ich kanns jedenfalls nicht), was ich natürlich jetzt nicht versprechen kann, brauche ich bei einer Zusage natürlich ein Gerät. ich möchte jetzt nicht extra ein Gerät kaufen, sondern möchte mir ein Gerät ausleihen. Das dürfte maximal 4 Tage dauern. Nach dem Test wird es sofort wieder zurückgeschickt. Portokosten würde ich übernehmen.


    Und wenn dann das Ergebnis der Vermessung vorliegt, wird weiter entschieden.


    Wir hatten im vergangenen Monat 42.000 Besucher. Natürlich sind da auch Leute dabei, die das Board mehrmals im Monat besuchen, aber nur einmal pro Tag gewertet werden!


    Ich bin erstaunt, wie viele Leute diese Seite mittlerweile kennen und schätzen.

  • Quote

    Original von malsehentft
    Nun ich habe auch glaube ich schon Mal erwähnt ich kann so schreiben, hielt es aber nicht für angebracht, wenn ich allerdings will, mache ich es. Alles eine Frage des Willens. Doch dafür jemanden gleich schief anzusehen und ihm zu verstehen geben, er sei vielleicht ein bisschen Unzurechnungsfähig fand ich nicht so lustig was mich animiert hat, dies weiterzuführen und sich nicht umzustellen. Deshalb meinte ich man sollte Menschen nicht nach ihrem Aussehen, Schreibweise oder Artikulierung beurteilen. Ich glaube das bedarf kein konkretes Kommentar und ist damit abgeschlossen.


    Naja, ich habe damals auch negativ auf deine Schreibweise reagiert. Diese sollte aber keineswegs eine persönliche Beurteilung beinhalten, sondern sie bezog sich ausnahmslos auf die Schreibweise und sonst gar nichts.
    Daher sage ich nun genauso: gefällt mir super. :) ;)


    Meinen Senf zum 1860NX Blickwinkelproblem:
    deine Beschreibung zur Zeitgewinnung mit dem Senden des Geräts des Monitors nach Japan und den Dingen, die dann ablaufen, halt ich für höchstwahrscheinlich.


    Ich verstehe auch, warum du Totamecs Verhalten sozial findest und begrüßt. NECs Antwort ist zweifelslos für den Kunden unbefriedigend und vielleicht auch enttäuschend. Wenn man dann daraus auch als Nichtbetroffener trotzdem derartige Entscheidungen trifft, ist das prinzipiell, wirklich prinzipiell nichts anderes als 'konsequent' und duchaus auch verständlich.


    In diesem konkreten Fall müssen hierbei realitisch gesehen aber gewichtige Einschränkungen berücksichtigt werden: das Problem beim 1860NX scheint nicht durchgängig zu bestehen. Ich habe mittlerweile 2 1860NX intensiver begutachten können und keiner dieser beiden Exemplare hatte einen ähnlich stärken Farbsättigungsabfall wie dein Gerät. Auch schlaffe Farben, die beim1760NX besser sein sollten, habe ich nicht ansatzeise entdecken können. Eine Entschuldigung ist das aber nicht. Es gibt Streuungen, und daher kann ich mir vorstellen, daß einige Exemplare hier schon eine deutlich stärkere Farbveränderung aufweisen können.


    Trotzdem gibt es bei nicht wenigen Geräten ein Problem und NEC hat sich geweigert, hier etwas zu machen. Das dies weniger ist als man von der kundenfreundlichen Firma erwarten kann, ist auch klar.
    Es wird zwar ein schwacher Trost sein, aber ich bin überzeugt, daß
    a) keine anderer Monitorhersteller sich anders verhalten könnte und würde, auch nicht Neovo, Iiyama und andere hier schon servicefreundlich genannte TFT-Firmen.
    b) nicht nur NEC, sondern alle Hersteller mit LG-Panels im Programm, also auch Sony und LG selbst, im Visier der Kunden sein müßten. Nur weil NEC das beste Angebot mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis gemacht hat, soll NEC alleine bluten..? Nö..
    c) alle technischen Angaben eingehalten werden. Auch der 1860NX hat von links einen Kontrast von 10:1 bei 80° von der linken Seite. Das besagt noch nicht, daß dich die Farben ändern können. Wenn es danach geht, müsste alle Modelle mit TN-Panels "bestreikt" werden. TFT-Modelle wie der Acer AL732 und der NEC 1760NX sollen auch einen 160°-Blickwinkel bieten und sind nach meiner Erfahrung von links und rechts dem 1860NX sichtbar unterlegen. Es gibt definitv keine zugesicherte Eigenschaft von NEC, die eine Reklamation rechtfertigen würde. Das ist Fakt und nichts anderes.


    Fazit: ein kollektives Zurückgeben und Meiden von NEC Geräten bringt rein gar nichts und halte ich auch für genauso übertrieben, wie eine Firma für immer zu verdammen, nur weil man einmal eine schlechte Erfahrung gemacht hat.

    • Official Post

    Der Blickwinkel liegt beim NEC 1760NX bei einem Kontrast von 10:1 bei 140 Grad v/h. Ich finde es vorsichtig gesagt etwas kundenunfreundlich, einige Blickwinkel mit einem 10:1 Kontrastwert anzugeben und die mit schlechterem Blickwinkel mit 5:1! Das ist für Leute mit weniger Durchblick doch ziemlich verwirrend.

  • OK, stimmt. LG gibt den L1710B aber wirklich mit 160° an. In der Praxis verhalten sich aber alle 3 Modelle ähnlich (Siehe c't vergleichstest). Nebenbei: LG behauptet nun auf deren neu gestalteter deutschen Webseite, daß L1710S/B ein IPS- und kein TN-Panel haben. 8o

  • @ Weideblitz bei einem TN - Panel wird ja auch im Dattenblatt gekennzeichnet der Kontrast falle ab.
    Hier aber wird behauptet der Kontrast sei immer noch 10:1 bei 160°, das mag auch sein, das Problem ist hierbei nicht so sehr der Kontrast wie ich finde. Vielmehr eine Fehlfunktion der Polisatoren die das Licht entweder bei Schwarz zu sehr durchlassen von links oben oder eine falsche Anordnung der Teilchen. Somit entssteht nicht ein Kontrastverlust, sondern es tritt ein Negativeffekt auf. Wie schon erwähnt ist es beim TV schauen deutlich zu sehen.


    Bei einem TN- Panel dagegen verlieren die Farben von der Seite an Farbtreue: das Weiß wird zunehmend bräunlicher, aber alles ist noch gut erkennbar! Du behautest bzw. hast bei deinem Monitoren nichts feststellen können. Das wundert mich jetzt allerdings, da hier im Board bis jetzt jeder dieses Problem hatte. Vielleicht solltest du die Produktionswoche und den Standort und vieleicht die Revisionsnummer posten, würde mich schon interessieren. Außerdem denke ich, wenn Nec nur vereinzelt das Problem hätte, würden die bereit sein dem einen odere anderem einen Nec 1860nx ohne diese Schwäche hinzustellen.

    Was das angeht NEC gleich wegen einem Patzer sofort zu verachten, bleibt jedem überlassen. Doch nur so kann man den Firmen zeigen so geht es nicht und nur so erreicht man den Status: Kunde ist König. Wenn man nichts macht, das einfach erduldet und der Firma sowas durchgehen lässt, weil die anderen Firmen das selbe getan haben, werden die Firmen in Zukunft nicht anders verfahren, vielleicht sogar noch was drauflegen. Und je mehr wir uns gefallen lassen, desto schlimmer wird es sein. So lehne ich für die Zukunft diese Firma ab. Jeder sollte eine Chance haben Fehler wieder gut zu machen, doch dazu muss sich Nec beweisen, dass die das können. Vorher wird die Firma von mir nicht weiter empfohlen!


    Jeder Mensch, der eine Fehler tut sollte auch ein Recht darauf haben, bzw. die Chance bekommen es wieder gut zu machen. Denn Menschen machen halt Fehler, aber wenn er es nicht wiedergutmachen will, keine Reuhe zeigen will, seinen Fehler nicht einsieht, dann muss man ihm manchmal zeigen so geht es nicht. Allerdings Mensch und Firma zu vergleichen ist ein bisschen was anderes, denn Mensch ist ein Wesen, Firma ein Gegenstand, was von Menschen geleitet wird. Aber ich will nicht direkt einen Menschen beschuldigen. So hatte Nec eine Chance bekommen, jetzt müssen die beweisen dass sie kundenfreundlich sind, bevor ich sie empfehle.


    Sollte Nec auch das Dattenblatt ändern, werden zukünftige Kunden auch nicht verarscht wie ich finde. So ist dies eher ein "Betrug" was dem Kunden in die Irre führt. So könnte es jeden wiederfahren, sonst haben wir hier wie ich sehe eine Verletzung des Wettbewerbrechtes.


    Ich kann auch keinen Pc verkaufen der übertaktet ist auf 2 ghz und eigentlich eine 1,7ghz cpu ist.
    Und so denke ich verfährt Nec im Augenblick mit diesem Monitor und seinem Dattenblatt. Der Kunde hat wenigstens das Recht auf das Dattenblatt vertrauen zu können. Sollte aber das Dattenblatt nicht darauf hinweisen, dann können wir uns nicht mehr auf Helligkeit und Kontrast und den Blickwinkel verlassen. Die Hersteller können sich erlauben ein mist Blickwinkel zu liefern, Hauptsache Kontrast und Helligkeit werden eingehalten. Wie ich finde stiftet dies Verwirrung bei den Kunden und erhebliche Senkung der Forschulngskosten und damit Produktionskosten.


    Zu LG, steht auf der Webseite vielleicht für Druckfehler bla bla bla übernehmen wir keine Haftung? Wenn ja sind die aus dem Schneider, wenn nicht müssen die das ändern, würde jemand darauf bestehen. Sollte sie jemand darüber anwaltlich, sei es eine konkurierende Firma, in Kenntnis setzten und sie dies nicht ändern, gilt dies auch als Wettbewerbswiedrig und kann gerichtlich durchgesetzt werden. Wenn der von Dir erwähnte Lg tatsächlich kein Ips Panel besitzt!


    Ich glaube auch nicht, dass du ein Auto kaufst bei dem steht, er habe einen Wendekreis von 4 Metern, wenn der beim Linkseinschlag einen Wendekreis von 8 Metern hat und nur für rechts die 4 Meter zutreffen. Du aber einen Wert daruf gelegt hast, einen Wendekreis von max. 4 Metern zu haben. So ist es genauso bei Nec 1860nx und ihren Datenblatt meiner Meinung nach. Oder nehmen wir lieber ein besseres Beispiel. Wendekreis ist sowohl links als auch rechts 4 Meter, allerdings fällt dir auf dass das Lenkrad, wenn du es nach links drehst, zittert und sich kaum unter Kontrolle bringen lässt. Beim rechten Einschlag alles super wie bei Servolenkung.

  • Ach, mir fällt gerade ein... ist zwar Off-Topic aber trotzdem interessant: Wenn ihr ein Service-freundliches Unternehmen sucht, dann geht, jetzt nicht lachen, mal zu Microsoft.
    Ich habe von MS eine Intelli Mouse Explorer gehabt, die nach 10 Monaten einen Kabelbruch erlitt. Also hab ich sie ohne Orginialverpackung und/oder Rechnung an MS geschickt mit einem schönen Brief (ein bißchen einschleimen muss schon sein :) ). Habe auch prombt eine komplett neue Maus bekommen (hat mich sehr gefreut, weil die Alte auch schon ein paar Gebrauchsspuren aufwies :D ). Nach 2 Monaten ging auch diese Maus kaputt -> Kabelbruch. Deshalb hab ich sie wieder eingeschickt und diesmal mit der bitte mir doch eine IntelliMouse Explorer Cordless zu schicken, weil mir ja andauernt die Kabel brechen ;)
    Und was geschah? Ich habe eine IntelliMouse Explorer Cordless bekommen samt einer Entschuldigung von MS und deren Empfehlung :D


    Also auch MS hat seine gute Seite. Aber ob sich das auch auf TFTs übertragen lässt, bezweifel ich doch stak *g*

  • Quote

    Original von malsehentft
    @ Weideblitz bei einem TN - Panel wird ja auch im Dattenblatt gekennzeichnet der Kontrast falle ab.
    Hier aber wird behauptet der Kontrast sei immer noch 10:1 bei 160°, das mag auch sein, das Problem ist hierbei nicht so sehr der Kontrast wie ich finde. Vielmehr eine Fehlfunktion der Polisatoren die das Licht entweder bei Schwarz zu sehr durchlassen von links oben oder eine falsche Anordnung der Teilchen. Somit entssteht nicht ein Kontrastverlust, sondern es tritt ein Negativeffekt auf. Wie schon erwähnt ist es beim TV schauen deutlich zu sehen.


    Das habe ich schon verstanden. Aber gerade zu diesem negativeffekt gibt es zu keinem TFT-Modell der Welt eine zugesicherte Eigenschaft - in keinem Datenbaltt und in keiner Spezifikation. Daher paßt auch dein Vergleich mit dem Wendekreis eines Autos nicht ganz. NEC hat nur die 10:1 bei 160° zugesichert, nichts weiteres.


    Quote

    Bei einem TN- Panel dagegen verlieren die Farben von der Seite an Farbtreue: das Weiß wird zunehmend bräunlicher, aber alles ist noch gut erkennbar! Du behautest bzw. hast bei deinem Monitoren nichts feststellen können. Das wundert mich jetzt allerdings, da hier im Board bis jetzt jeder dieses Problem hatte. Vielleicht solltest du die Produktionswoche und den Standort und vieleicht die Revisionsnummer posten, würde mich schon interessieren. Außerdem denke ich, wenn Nec nur vereinzelt das Problem hätte, würden die bereit sein dem einen odere anderem einen Nec 1860nx ohne diese Schwäche hinzustellen.


    Lies mal genauer: ich habe geschrieben, daß ich den Effekt (gemeint ist der Negativeffekt) in der von dir beschriebenen Stärke wie auch von deinem Bild ersichtlich, nicht nachvollziehen kann. Ähnlich klingt ja auch Prads Testbericht auf PRAD.DE. Der Effekt war trotzdem noch sichtbar - keine Frage, aber m.e. vernachlässigbar gering und keineswegs in deiner Ausprägung.

  • Quote

    Original von malsehentft
    So nun ihr lieben vielleicht haben welche aus dieser Situation gelernt und euch wurden die Augen geöffnet wie die wirkliche Welt aussieht, doch mache werden dies nie wahrhaben wollen und ändern sich auch nie. Vielleicht öffnet ihnen eine Frau mal irgendwann die Augen, denn eine Frau kann einem Mann schon den Kopf verdrehen und ihre Meinung aufdrängen, wenn er in sie verliebt ist, anders rum sicherlich auch. Zu glauben ein Mörder, würde irgendwann rehabilitiert werden, ist purer Schwachsin, es sei denn er findet die Richtige, die ihm auf den richtigen Weg bringt. Denn nur so ein Mensch kann einen dann ändern, da helfen Psychologen oder irgendwelche Klugscheisser auch nicht weiter. Da ist die Realität, doch wenn wir uns damit zufrieden geben, uns keine Gedanken darüber machen, geht die Welt früher unter als wir denken. Und dies nicht weil ein Meteor oder sonst was auf uns stürtzt, oder sie Sonne in 4 Milliarden Jahren auslöscht, nein weil wir uns selbst vernichten. Ich finde es auch sehr schade und traurig, dass die Religionen dafür sogar ausgenutzt werden. Unsere Aufgabe ist es dies zu vermeiden, auch wenn wir uns bewusst sind, es ist nicht leicht und vielleicht sinnlos.


    Nimmst du Drogen? :D


    Ich meine, in einigen Aspekten kann ich mich durchaus deiner Meinung anschließen, aber gegen Ende hast du ziemlich wirres Zeug geschrieben. Vielleicht lag es ja auch an der späten Uhrzeit...


    Welches "Leid" hast du konkret durch den Blickwinkel? Geht dadurch die Welt unter? Nein.
    Warum wird eigentlich jetzt so auf NEC herumgehackt, das Panel ist schleißlich LG. Dort wird es produziert, die TFTs von LG haben den Fehler ebenfalls. Natürlich ist sowas ärgerlich, aber es kommt immer wieder vor. Man denke bspw. an Automobilhersteller und die Rückrufaktionen, Elchtest etc.


    Das mit der Mücke und dem Elefanten trifft meiner bescheidenen Meinung nach zu. Das ist beileibe kein Watergate-Skandal...

  • Wo ist der nervende Smilie, der das Good-Posting-Schild hoch hält? :D
    Kann mich der Meinung des Vorredners nur anschließen. NEC kann zwar schon was für den Fehler, weil sie ja das Panel von LG eingebaut haben und vielleicht nicht drauf hingewiesen haben (aber mal ehrlich: welcher vernünftige Konzern würde Schwächen öffentlich machen??????), aber naja die Welt geht wirklich nicht unter und ein Bild sieht man allemal auf dem 1860NX
    Wenn es jemanden echt soo sehr stört, dann soll er den TFT einfach zurückgeben. Wer das nicht kann, der muss sich mit dem Manko arrangieren oder das TFT über ebay verscherbeln. Eine Rückrufaktion kann wohl wirklich nicht gestartet werden, weil dann ein komplett anderes Panel eingebaut werden müsste, was die Spezifikationen und vor allem den Preis des Panels ändern würde. Ein bißchen wirtschaftliches Realitätsbewusstsein muss man selbst dem Kunden zutrauen ;) (<- der letzte Satz war jetzt echt nicht sooo bös' gemeint, wie er sich vielleicht anhört :D )

  • @ Big Daddy
    nein ich nehme keine Drogen, ich sage auch dass es als Beispiel gedacht worden ist was sehr sehr drastisch dargestellt wird. Ein bisschen Übertreibung bei der Verdeutlichung muss manchmal sein :D
    Ich bin und will auch kein Theogoge sein, der ein Buch über die weitgehenden Auswirkungen, der Machinen und des Verhaltens auf die weitere Zukunft, spekuliert beschreibt.



    Copy
    ja Microsoft war nicht immer so, aber die haben zunehmend nachdem die Kunden den wegliefen und jeder auf die geschimpft hatte sich verbessert. Man würde sich noch wundern was die machen.
    auch habe ich keien Rückrufaktion nicht erwartet, wie du lesen konntest. Wie Nec verfahren würde war mir schon von Anfang an klar.


    @ Weideblitz schuldige habe das ähnlich stark überfolgen. Ich denke dabei hast Du einfach nicht diese Umstände getestet, Denn Beim TV tritt dies extrem auf, ich bin dann sicher dieser Monitor hatte ebenfalls dies selbe Problem. Ok Streuungen gibt es aber denke nicht so groß. Nicht bei diesem Teilen.


    Das Beispiel mit den Wendekreis denke ich trifft völlig zu, ein Wendekreis wird zugeischert, wird auch eingehalten aber zur linken Seite ist es halt schwer diesem auszuführen. So ein Auto kauf ich mir nicht und ist als Fehler anzusehen.


    naja meine Meinung halt.

  • Quote

    Original von Copy
    Nach 2 Monaten ging auch diese Maus kaputt -> Kabelbruch. Deshalb hab ich sie wieder eingeschickt und diesmal mit der bitte mir doch eine IntelliMouse Explorer Cordless zu schicken, weil mir ja andauernt die Kabel brechen ;)


    Hi Copy, was veranstaltest du denn mit deinen Mäusen? Das interessiert mich jetzt doch brennend. Ich benutze während der Arbeit seit über einem Jahr täglich ne MS-Maus. Bisher keine Probleme. :) Ich wußte gar nicht, daß man damit so extreme Sachen machen kann, daß das Kabel bricht.

  • Meine MS-Maus leistet schon über 10 Jahre treue Dienste (und ich dachte eigentlich auch, dass dies noch lange so bleiben wird ... :) ), ein paar mal ist sie auch schon runtergefallen und wurde dann vom Kabel "abgefangen" - hatte nie irgendwelche Probleme, funktioniert noch wie am ersten Tag.