HP LP2475w (Prad.de User)

  • Ich sehe grade, dass der HP 2475 offenbar keine Kalibrierung der internen LUT (Hardware-Kalibrierung) zulässt. Bedeutet dies, dass nach der Kalibrierung und Übertragung der Werte in die Grafikkarten-LUT im sRGB-Farbraum keine 256 Farbabstufungen mehr zur Verfügung stehen? Das heisst, ich kann nicht alle sRGB-Farbtöne mehr darstellen?

  • Also ich kann von dem Monitor nur abraten.
    Das im Test beschriebene Summen ist nicht leise.
    Es ist so laut dass ein dauerhaftes arbeiten einfach nicht möglich.
    Habe jetzt schon zwei Monitor bekommen bei waren aus der Serie vom July 2008.
    Bei einem der Beiden Geräte war sogar eine Bild abhängige Lautstärke
    und Frequenz zu vernehmen.
    Mein Kollege, der ca. 3m von mir weg sitzt, hat mich schon aufgefordert, das Ding auszumachen.
    Der Tipp mit er Helligkeit funktioniert auch nicht.


    Mein Fazit FINGER WEG!!!!!!!!


    Meine Frage ist hat jemand einen Monitor ohne das Summen?
    Wenn Ja aus welcher Charge stammt dieser?
    Eigentlich ist er ja schon geil der Monitor. Aber die Qualität lässt leider zu wünschen übrig.

  • Quote

    Original von no_Legend
    Meine Frage ist hat jemand einen Monitor ohne das Summen?
    Wenn Ja aus welcher Charge stammt dieser?
    Eigentlich ist er ja schon geil der Monitor. Aber die Qualität lässt leider zu wünschen übrig.


    Ja, ich!
    Bei mir summt gar nichts!
    Außer man hält das Ohr direkt ans Gehäuse. ^^


    Und wieso lässt in deinen Augen die Qualität zu wünschen übrig?
    Sorry, aber genau das Gegenteil ist der Fall.
    Die Qualität ist mit Abstand die beste in dieser Preisklasse am Markt.
    Entweder hasst du nur viel Pech oder es summt was ganz anderes oder wir reden nicht über den gleichen Monitor. ^^


    An alle anderen:
    Das Fazit "finger weg" könnt ihr getrost ignorieren.
    Es ist ein Top-Monitor!

  • Quote

    Original von PrinzThomas
    An alle anderen:
    Das Fazit "finger weg" könnt ihr getrost ignorieren.
    Es ist ein Top-Monitor!


    So leicht kann man sich es leider nicht machen. Gesummt hat bei mir zwar aus normalem Sitzabstand auch nichts hörbar, dafür hatte ich andere Probleme mit dem Panel.
    Die Qualität der äußerlichen Verarbeitung ist sicherlich gut. Leider habe ich den Eindruck, dass ein großer Teil der Fertigungskosten in eben diesen Bereich und in die vielen Anschlüsse fließt, dafür aber am Panel bzw. an der Ansteuerung gespart wird. Insofern scheint es auch eine deutliche Serienstreuung zu geben.

  • Meiner ist aus der 26. KW (Ende Juni) und das Summen ist nur direkt an den Lüftungsschlitzen wahrnehmbar. Bei meiner Sitzposition ca. 50cm vom Moni entfernt, höre ich nichts. Da ist mein Rechner eher hörbar obwohl er komplett wassergekühlt und im normalen Desktopbetrieb silent ist.

  • Wie hoch ist denn nun die Wahrscheinlichkeit, dass man jetzt einen HP LP2475w geliefert bekommt, der schon mal ausgepackt war oder der sogar hier im Forum beschrieben wurde? ?(

  • Wenn du wirklich einen Monitor bekommst, der zurückging, dann kann es ja sein, dass dich das gar nicht stört warum er zurück geschickt wurde. Und wenn doch, dann kannst du ihn genau so zurück schicken. Mach dir nicht unnötig sorgen.


    Meiner ist sicher auch nicht perfekt, aber die Sachen die mir wichtig sind, sind alle genau richtig für mich und irgendwelche anderen Mängel merke ich nicht.


    Ob meiner auch ein Geräusch hat kann ich nicht sagen, weil mein PC nicht komplett lautlos ist, sehr leise, aber hörbar und das übertönt vielleicht das Summen. Ansonsten bin ich so etwas gegenüber sehr empfindlich. Das Netzteil meiner externen Platte nervt mich z. B. ziemlich.

  • Also ich habe jetzt nochmal getestet und ich höre absolut kein summen.
    Selbst wenn ich das Ohr direkt an die Lüftungsschlitze halte ist nichts, was außergewöhnlich laut wäre.
    Irgendein Geräusch ist natürlich wahrnehmbar - es ist ja auch ein elektronisches Gerät. ^^
    Die Qualität des PAnels ist hochwertig und absolut nicht wie lightchris beschrieben hat.
    Falls man erwartet, dass ein Monitor mit Werkseinstellungen sehr gut aussieht, hat vermutlich noch nie ein TFT vorher besessen.
    NAtürlich kommt man ums Kalibrieren nicht herum, wenn man Qualität haben möchte.
    Ist der Monitor aber einmal gut eingestellt, dann ist er TOP und könnte auch gut und gerne 400 EUR merh kosten ohne, dass sich jemand darüber beschweren würde.
    Ich kann im Grunde nur 2 negative Punkte aufzählen, die ich an meinem Monitor entdeckt habe:


    1. Der leichte Grün-zu-Rot Verlauf von links nach rechts bei 100% Weiß.
    Das heißt nach links zu wird er etwas grüner und nach rechts etwas roter.
    Allerdings wie schon erwähnt sehr minimal.


    2. Schwarz ist halt nicht wirklich tiefschwarz, was aber auch eine normale Sache bei TFTs ist.
    Wer wirklich Schwarz haben möchte kauft sich ein Röhrenmonitor.


    Ich weiß nicht, was die meisten hier erwartet haben - eine Wundermonitor?
    Einen Monitor für 500 EUR, der die Merkmale eines 2000 EUR teuren Monitors hat?
    Sorry Leute, aber das ist an Unsachlichkeit kaum noch zu überbieten.
    Ich habe das einzige Modell gesehen, was in dieser Klasse mithalten kann - den Dell 2408 - und da lob ich mir meien HP!
    Inputlag, Winkel, Ausleuchtung und Farben sind dort einfach im Gegensatz zum LP2475w milde ausgedrückt nicht so toll.


    Wer einen Monitor ohne Fehler bzw. mit 100% homogener Bildschirmfläche haben möchte sollte sich keinen 24" Monitor für 500 EUR ansehen sondern 1000 drauflegen!
    Mehr kann ich nicht mehr dazu sagen.

  • also ich habe den montior auch vor mir stehen und konnte ein paar eindrücke sammeln und glaube dass mit diesem monitor meine suche beendet ist, verarbeitung ist einfach top und hören tu ich auch nichts... also rechner ist jetzt nach einem upgrade auch leider nicht mehr so leise aber ich hör trotzdem nichts.. das bild ist meiner meinung nach auch spitze brauch halt auch nur ne farbliche anpassung (hab die noch nicht so ganz gefunden) aber leider hab ich einen subpixelfehler und einen pixelfehler weswegen der auch zurück geht (der anbieter bietet ja leider kein pixelfehlertest)
    aber was diesen monitor betrifft kann ich den einfach nur uneingeschränkt empfehlen und jeder der sich unsicher ist sollte den einfach nur bestellen und sich selber einen eindruck verschaffen und dann entscheiden.


  • Einen Wundermonitor habe ich sicher nicht erwartet, ebensowenig eine perfekt homogene Darstellung (leichte Ausleuchtungsunterschiede haben alle bezahlbaren TFTs, auch für 2000€). Eine eierlegende Wollmilchsau gibt es schlicht nicht.
    Allerdings sehe ich nicht ein, Mängel in Kauf zu nehmen, die so manch günstigerer Monitor nicht hat. Damit spiele ich in erster Linie auf den Grün-zu-Rot-Verlauf an, den nun schon einige User bemerkt haben. Natürlich mag dies Serienschwankungen unterliegen, aber zumindest bei meinem Modell war es für mein Empfinden einfach zu deutlich. So etwas kannte ich von meinem alten 17" TN von Samsung nicht. Ich will keine solchen Rückschritte machen und hatte mir etwas mehr erwartet.

  • Wäre es denkbar, dass dieser Grün-zu-Rot-Verlauf nur die "Top Value"-Geräte (KD911AT) betrifft? Hat jemand hier einen HP LP2475w Version KD911A4 (ca. 150,- Ocken mehr)?

  • lightchris
    Dann bin ich aber gespannt welche Alternative du dir jetzt aussuchst. ^^
    Solange du den Monitor nicht selber getestet hast kannst du dir kein Urteil erlauben.
    Vermutlich wirst du die Mängel, die hier alle aufgezählt sind gar nicht oder nur sehr gering merken.
    Wir sind hier auf die Suche nach NAchteilen gegangen und da ist es klar, dass man da auch etwas findet.
    Lustig ist immer wie aus einer Fliege immer ein Elefant wird.


    @Wulk
    Beide Serien sind absolut identisch.
    Es könnte höchstens einen Unterschied in den Firmware-Versionen geben.
    Wie ja bereits schon geschrieben habe ich Version GIG 032 und einige andere GIG 031.


    Im Übrigen bin ich der einzige hier der den Grün zu Rot Verlauf beschrieben hat.
    Es kann also auch genau so gut sein, dass dieser "Fehler" nur bei mir auftritt.
    Merhfach wurde ein Brummen festgestellt, was ich allerdings nicht wahrnehme.
    Vielleicht wurde dies in der 032 Version gefixt.


    Es ist nach wie vor das beste Gerät für 500,- EUR
    Wer mehr will muss auch mehr ausgeben.
    Und wenn jemand mehr erwartet hat, der hat schlicht keine Ahnung von Monitoren und deren Preis-Leistungsgestaltung.


  • Ich hatte den Monitor selbst getestet. Eine kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen findet sich hier: HP 2475W (Prad.de User)


    Ob es das beste Gerät für 500€ ist, muss jeder selbst entscheiden, denn Vor- und Nachteile hat er sowohl im Vergleich zu teureren als auch zu günstigeren Monitoren. Mich persönlich hat er leider nicht zufriedengestellt, und ich bin mir sicher, dass man für 500€ interessantere Monitore für meine Bedrüfnisse anbieten könnte - tut aber leider keiner. So warte ich vermutlich erstmal, bis wieder ein neuer Monitor erscheint; oder ich kaufe mir doch nochmal einen günstigeren mit TN-Panel.

  • Natürlich hat jeder seine eigenen Bedürfnisse und ansprüche, die er an etwas stellt.
    Wer Hardcore-Gamer ist sollte sich nicht nach solchen Monitoren umschauen.
    Für den ist wirklich nur PN-Panel derzeit zu empfehlen.
    Ergo würde ich die Aufregung über den doch sehr geringen Inputlag des LP2475w nicht verstehen.
    Der Monitor ist ein sehr guter Kompromiss aus allen.
    Qualität und Performance.
    Wer beides in Perfektion möchte darf sich nicht nach 500 EUR Teilen umsehen und erst recht nicht über dessen Nachteile beschweren.
    PN-Panels sind zb. schön schnell, aber wenn ich das Bild und deren Sichtwinkel usw sehe bekomme ich einen Brechreiz.
    Ich habe nun seit ein paar Tagen zb. Crysis auf dem HP gespielt und der Inputlag ist wirklich kaum zu merken und erst recht nicht störend.
    Das ist für so ein Panel in dieser super Qualität schon sehr gut.
    Ich bleibe dabei - du wirst keinen besseren oder nenne es interessanteren Monitor für 500 EUR finden, der all das auf diesem Level bietet.
    Den HP kann man für Grafik, Video und Games benutzen.
    Das können bei der Qualität die wenigsten - die ganz teuren mitunter auch nicht.
    Wenn ich einen Testbericht schreiben würde hieße die Überschrift: "Allrounder auf hohem Level"
    Das könnte ich bei keinem anderen 24" in der Preisklasse!


  • Zunächst mal: Ich spiele zwar viel, aber kaum Online und auch kaum Shooter. Input-Lag nervt mich generell am meisten im Windowsbetrieb. Der des HP war für mich spürbar, hätte ich aber noch akzeptiert, wären die Mängel in anderen Bereichen geringer.


    Dann hatte ich mir diesen Monitor aus eben dem Grund gekauft, einen guten Kompromiss aus vielen Faktoren zu schaffen. Ich dachte mir: "Ein bisschen Input-Lag und Ghosting kann ich ja in Kauf nehmen, wenn dafür das Bild richtig schön ist." Der ausschlaggebende Grund, warum ich überhaupt auf einen Monitor ohne TN-Panel wechseln wollte, war hingegen der: Ich sehe selbst bei meinem 17" TN und bei absolut geradem Davorsitzen noch leicht die schwachen Blickwinkel. Mit meinem nächsten Monitor sollte das besser werden, sprich trotz größerer Bildfläche ein homogeneres Bild. Nun hatte ich mit dem HP die Erfahrung gemacht, dass der Grün-Rot-Verlauf bei geradem Davorsitzen sogar deutlicher war als die Blickwinkelschwäche meines billigen TNs. Ab diesem Punkt sah ich dann nicht mehr ein, warum ich trotz Bereitschaft zu Kompromissen (d.h. konkreten Rückschritten im Vergleich zu meinem alten Monitor!) auch noch mein hauptsächliches Ziel opfern sollte.


    Damit will ich aber weiß Gott nicht sagen, der Monitor würde für niemanden taugen. Mein Modell tat es für meine Ansprüche nicht. Viele anderen werden die angesprochenen Kritikpunkte gar nicht der kaum erkennen und dafür mehr Wert auf die positiven Seiten legen.


    P.S.: Es heißt TN-Panel.

  • Na dann wünsch ich dir viel Spaß mit deinem neuen TN-Panel. ;)
    Und auch Spaß mit den ganzen optischen Ärgernissen, die du dann damit hast. ^^
    Wenn du schreibst, dass du den Inputlag im normalen Windowsbetrieb bemerkt hast, dann stimmt entweder etwas mit deiner Wahrnehmung nicht oder du hast ein defekten Monitor vor dir gehabt.
    Der Grün zu Rot Verlauf ist ebenfalls so gering, dass er nicht stört.
    Man sieht ihn wenn man es weiß und auch nur auf sehr hellem Hintergrund.
    Sorry, aber ich habe so den Anschein, dass du selber nicht weißt, was du möchtest.
    Und ich komm irgendwie von den Gedanken nicht weg, dass du den HP nicht wirklich vor dir hattest. ^^

  • Zum Inputlag:


    Ja, ich merke es auch im Windows, aber nur wenn ich mich extrem darauf konzentriere. Außerdem merke ich es dann auch bei jedem anderen TFT, so z.B. mein alter Samsung 970P oder Samsung 913TM...


    Aber jetzt mal im Ernst, wenn ich nicht daran denke, was dank dem ganzen Geschiss das hier immer darum gemacht wird leider nur noch 99,5% meiner Zeit am PC ist ;) , dann ist der Inputlag für mich einfach nicht vorhanden, weil ich ihn nicht mit Absicht bemerken will.


    Ja, es gibt Monitore wie den Dell, die einen extrem hohen Lag haben und damit nicht zum Spielen tauglich sind, aber bei wirklich fast jedem anderen Monitor ist das einfach nur Paranoia.


    Ich spiele mit dem HP, Trackmania (sehr schnelles Rennspiel), Team Fortress 2 (Shooter) und so ca. 10 verschiedene Spiele über Xbox Live und bin nicht selten am oberen Ende der Tabelle.