LG M2794D (Prad.de)

  • Seit wenigen Minuten steht der Testbericht zum LG M2794D online. Der 27 Zoller ist eine Monitor/TV-Kombination.


    Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Threads.

  • Hallo,


    ich wüsste gerne, ob es möglich ist (ohne einen Scandoubler)
    einen Commdore Amiga per einfachem Amiga-Video-Port-zu-VGA-Adapter an diesem Monitor LG M2794D zu betreiben (Standard Amiga-Video-Modi mit 15,625 KHz Frequenz) und ob der Monitor dann das Bild des Amiga korrekt (bildschirmfüllend und scharf) darstellt.


    Luzie

  • Hallo,


    mich würde interessieren ob man bei TV-Betrieb im Menüpunkt "Beleuchtung" Veränderungen der Hintergrundbeleuchtung vornehmen kann.
    Bei meinem Monitor kann ich zwar im Menü die Beleuchtung im Bereich 0-100 einstellen. Diese Einstellung hat aber soweit ich das sehe überhaupt keinen Einfluß auf das Bild. Ist mein Monitor eventuell defekt?


    Kann man die hellen Einstrahlungen am oberen u. unteren Bildschirmrand durch irgend eine Einstellung im Menü reduzieren?


    Gruß Ulf

  • Was heißt denn für dich TV-Betrieb? Über die Videoeingänge (HDMI, etc.) konnte ich damals die Backlighthelligkeit problemlos ändern. Das sollte eigentlich auch für den internen Kabel-Tuner gelten. Hatte das damals, sofern ich mich richtig entsinne, nicht explizit getestet, aber da mir kein großer Helligkeitssprung aufgefallen ist, gehe ich mal davon aus.


    Gruß


    Denis

  • Ein Käufer bei Amazon hat folgenden Kommentar zu diesem Monitor abgegeben:

    Quote

    Dann habe ich meinen Blu-ray Player per HDMI angeschlossen und gleich hat sich eine gewisse Ernüchterung eingestellt, denn das Bild konnte mit allen möglichen Einstellungen nie die Brillanz des Samsung Displays erreichen. Der Kontrast ist nicht besonders hoch (20.000:1 ist utopisch), weshlab in dunklen Szenen Schwarz eher wie dunkles Grau wirkt.

    Ich habe den Monitor nun auch hier stehen und kann die schlechte Bildqualität über HDMI Eingang (1+2) bestätigen. Habe es mit einem PC und der PS3 getestet. Über den DVI Anschluss liefert der Monitor ein einwandfreies Bild, habe dies per HDMI->DVI Adapter getestet. Doch sobald HDMI ins Spiel kommt wird das Bild unterirdisch schlecht. Wollte mal fragen, ob das beim Testen des Geräts auch so aufgefallen ist oder ob es sich vielleicht um einen defekt handelt? Die User-Bewertung bei Amazon war die einzige dieser Art. Andere Meinungen bescheinigen ein astreines Bild per HDMI-Zuspielung.

  • Hallo,


    ich habe mir vor einer Woche den LG M2794D bei Amazon bestellt und etwa 12h später, gleich am nächsten morgen, per Express Versand geliefert bekommen. Ausgepackt - gegen meinen alten Sony GDM-FW900 (24" Trinitron Röhrenmonitor) getauscht und war platt - was für Farben, was für eine Bildschärfe - brilliant! Wo vorher mein Sony 24" CRT alle anderen Bildschirme in unserem Haushalt ausgestochen hat, hat nun der LG den Sony im direkten Vergleich, selbes Wallpaper, selbe Auflösung (1920x1080) um Welten ausgestochen.... Alles soweit ganz toll - ich bin und war nach wie vor im Betrieb als "Monitor" für den PC begeistert...


    Doch als ich mir vorgestern die Playstation 3 kaufte, war die Ernüchterung da - und groß.... Wo die PS3 bei Spielen und Blu-Ray Filmen auf meinem Samsung 42" Fernseher eine brachial brilliante Grafik und Bildqualität via HDMI wiedergibt - schwächelt der LG stark:


    Playstation 3 Spiele sehen stark "hässlich" aus - die Texturen sind "überschärft", allerdings wird es nicht besser, betätige ich den Schärfe-Regler im Menü nach unten - dann wird das Bild milchig verschwommen....


    Eigentlich dachte ich eher umgedreht: kleineres Display (27 Zoll) mit gleicher Auflösung (1920x1080) versus großes Display (42 Zoll) - müsste doch das kleinere Display eine noch schönere Grafik abliefern - weil gleiche Pixelzahl auf kleinerer Fläche!? Denkste....


    Dann gestern Abend die erste Blu-Ray-Disk mit dem Film "Lakeview Terrace"....
    Ernüchternd... Auf dem LG sind wieder mal die Schärfen viel viel zu extrem eingestellt und auf allen Gesichtern macht sich ein Effekt breit wie ich ihn aus IrfanView oder Photoshop kenne wenn ich ein Bild "sharpene" bzw "schärfer" stelle.... Farben etc alles Tip Top - aber Texturen in Spielen sowie Gesichter in Blu-Ray Filmen - igitt....


    Habe nun gerade hier den Testbericht gelesen, fand dort aber nichts vergleichbares.... Keine Angaben die meine Probleme darstellen.... Dann las ich im Thread hier den Post meines Vorredners und habe mir eben bei Amazon noch einen HDMI-auf-DVI Adapter bestellt - schaue dann ob es damit weg ist....


    sonstige Ideen?



    Timm

  • Sorry, hab sonst auch keine Idee. Der HDMI-Eingang des Geräts enttäuscht leider auf ganzer Linie. Habe ihn deswegen auch zurückgeschickt und mir einen HP w2448hc besorgt, mit dem ich in jeder Hinsicht zufrieden bin.

  • Ich würde euch da gerne weiterhelfen können. Das Testgerät zeigte sich bei Zuspielung per HDMI aber unauffällig. Ein wenig Postprocessing war per HDMI zwar immer vorhanden (keine inhärente Eigenschaft, aber häufig anzutreffen; im TV-Bereich gibt es bei einigen Geräten da einen PC-Mode, der aber in der Bildwiederholfrequenz meist auf 60Hz begrenzt ist), aber nach Reduzierung der Schärfeeinstellung:



    war das Bild diesbezüglich im grünen Bereich. Problematisch war im Betrieb per HDMI eher die Abstimmung auf den Signalpegel; weder mit PC- noch Videoleveln und entsprechender "Schwarzwert-Einstellung" (bei RGB-Signal) war die Darstellung ideal:



    Gruß


    Denis