Samsung 2494HM (Prad.de)

  • I own this monitor for about 2 weeks now. I'm happy with it. Brightness is ok, but could be higher, contrast is ok!
    The monitor supports HDCP via HDMI and DVI which is quite nice.


    I really enjoy watching movies on it!

  • Hi,
    ich sitze ca. 70 Zentimeter vor dem Bildschirm. Wenn ich in ruhiger Umgebung auf das Preset "Text" gehe, höre ich deutlich einen hochfrequenten Ton. Dort ist die Helligkeit auf 17. Wenn ich auf 80 oder höher gehe, ist der Ton zuerst leiser und dann weg.
    Etwas ärgerlich, da ich dann immer das Vergnügen habe, den Bildschirm sehr hell stellen zu müssen.


    Mangel? Oder Pech?
    Einschicken oder behalten?


    Gruß, meteosat

  • Ja, tritt bei den "dunklen" Presets Text und Internet auf. Jetzt (es ist 7 Uhr und der Verkehr im Hintergrund) ist es nicht mehr wahrnehmbar. Es hängt definitiv an der Helligkeit.


    Gruß, meteosat

  • Hi,
    ich habe mir mittlerweile ebenfalls diesen Monitor gekauft. soweit bin ich mit der Bildqualität sehr zufrieden:
    - kein Surren
    - sehr ruhiges Bild
    - recht ausgewogene ausleuchtung (oben ein heller rand, ca. 0,5cm)
    Leider bin ich mit dem Overscan so garnicht einverstanden, wenn es denn der Overscan ist. Bei der Wiedergabe von filmen, sei es DVD oder TV, sind in dunklen Szenen nervige vertikale pumpende Streifen sichtbar. Ist euch beim Test ähnliches aufegefallen, oder ist das bei Euch unter "syntetische Tests und spezielle Szenen" gefallen. Meiner Meinung nach ist das ein absolutes nogo. Leider ist das Gerät geschäftlich gekauft und kann nicht so einfach retourniert werden, ansonsten wäre es schon auf dem Rückweg.


    viele Grüße

  • Hast Du etwa denn den AV-Modus aktiviert? Der wurde auch im Test passend abgestraft - allerdings nicht durch "pumpende Linien".


    Die Videodarstellung war astrein ohne irgendwelche Probleme oder störende Linien.

  • av modus ist nicht aktiv. Auffallen tun die Linien auch wirklich nur bei filmen. Bei Intro Videos von Spielen ist mir nichts aufgefallen. sowohl der dvbviewer als auch power dvd verwenden den powerdvd codec, evtl. hat es ja damit was zu tun, auch wenn mir das mit dem alten monitor (22er hp) nicht aufgefallen wäre.


    irgendwelche ideen? ansonsten landet das teileben auf ebay und ich kauf mir was neues ;)


    lg

  • Nur um auf Nummer sicher zu gehen: Der Monitor ist aber auch digital angeschlossen, oder?


    Ansonsten kann ich das nicht so recht verstehen. Habe hier Videos über den PC (Media-Player, Media-Player classic und die PS3 in Full-HD angeschaut und die waren einfach nur perfekt. Auch DVDs über die PS3 waren wunderbar - bei den düsteren Szenen in Alien wären mir komische Linien sofort aufgefallen.


    Im AV-Modus sind mir auch diese merkwürdigen Linien im Himmel des Films "300" aufgefallen...


    Also hast Du entweder Pech mit dem Gerät oder es liegt an irgendetwas ganz anderem, auf das wir nur gerade nicht kommen. Schade, daß Du mit dem Gerät nicht mehr Glück hattest.

  • hi,
    angeschlossen per dvi.
    andere zuspieler hab ich noch nicht versucht. Werds ausser mit pdvd nochmal mit anderen videos versuchen, kann mir aber ehrlicherweise nicht vorstellen, dass es daran liegt.


    lg

  • Hi,
    ich habe das jetzt mit verschiedenen Zuspielern (Laptop per VGA und anderer Rechner per dvi) getestet und konnte bei Wiedergabe keine Streifen feststellen. Die Streifen traten auch mit dem vlc auf dem Rechner, der die Probleme machte nicht auf, ergo lags an der Verwendung der Powerdvd Codecs und NICHT an dem Monitor. Eine Deaktivierung der Hardwarebeschleunigung (ATI Avivo) "deaktivierte" auch die Streifen.
    Warum jetzt dieselbe Graka mit derselben Treiberversion in einem anderen Rechner diese Streifen nicht zeigte muss ich nicht verstehen, aber was solls.


    Vielen Dank nochmal für die Tipps und Hinweise und den super Test, weswegen ich mich überhaupt erst für den Monitor entschieden habe!


    lg

  • Es freut mich, daß Du den Fehler richtig zuweisen konntest und es a) nicht der Monitor war b) leicht zu beheben war.


    Für solche Tests und passende Anregungen im Forum, sind wir von PRAD schließlich da. :)


    Also: Immer schön anderen Leuten zu PRAD raten, wenn sie etwas über Monitore wissen wollen. :thumbup:

  • Hallo zusammen,


    ich habe den Bildschirm nach der guten Kritik nun auch hier vor mir stehen. Mein erster Eindruck ist weitestgehend positiv. Das Design ist durchweg gelungen und das Bild ist meines Erachtens super klar. Das Seitenverhältnis von 16:9 ist zwar schon etwas breit, was man besondert im Hochformat bemerkt, aber damit kann ich mich bestimmt bald anfreunden.


    Der Grund für meine Neuanschaffung war, dass mein alter Monitor anfing zu Summen. Ein Summen kann ich beim 2494HM zwar wahrnehmbar, aber ist nicht lauter als ich es von einem elektronischen Gerät erwartet hätte. Solange der Ton bei dieser Lautstärke bleibt sollte ich hoffentlich ohne Probleme damit leben können. Wohlbemerkt ist es ansonsten auch ziemlich leise in meinem Zimmer.


    Was mich jedoch etwas stört und mich momentan noch zweifeln lässt, ob ich dieses Exemplar behalten soll, ist die Mechanik. Im Test lese ich: "Während der 2493HM an dieser Stelle ein unangenehmes Spiel von einigen Millimetern aufwies, ist davon beim neuen 2494HM nichts zu bemerken. Die Führung ist satt und ohne nennenswertes Spiel."
    Bei mir ist jedoch ein deutlich Spiel vorhanden. D. h., dass ich den Monitor um fast 3mm von links nach rechts bewegen kann.


    Es wundert mich schon etwas, dass ich der einzige mit diesem Problem sein soll. Sitzt der Monitor bei euch allen satt in der Führung?


    Gruß
    Sven

  • Hallo!


    Wie Du es im Test richtig gelesen hast, war das Gerät, welches ich zum Test hatte, tatsächlich ohne dieses mechanische Spiel. Beim 2493HM hatte ich das sogar noch mit Fotos belegt, da es mich gestört hatte.
    Ist das Wackeln denn (siehe für die Bilder bitte in den Testbericht des 2493HM) so wie beim alten, oder ist es nicht genau feststellbar, was nun das Spiel verursacht?

  • Soweit man es erkennen kann, ist es an der gleichen Stelle.
    Schade, ich hatte gehofft, daß es prinzipiell behoben wäre. Nun weiß ich natürlich nicht, ob das häufiger der Fall ist oder nicht.


    Wenn es Dich zu sehr stört, dann kannst Du Dich ja mal mit Deinem Händler in Verbindung setzen.

  • Hallo,


    wegen Eures Tests und den hervorragenden Verbrauchswerten, die Ihr gemessen habt:



    hab ich mir jetzt das Teil gekauft und er steht jetzt vor mir und leuchtet mich an.


    Aaaaber statt der erwarteten <1 Watt bei Aus oder Standby messe ich 6 wenn der (mechanische!!) Ausschalter auf Aus steht und 8 Watt im Standby.


    Das ist doch sehr enttäuschend und ich hab das Gefühl, man hat Euch zum Testen ein 'getuntes' Gerät geschickt!
    Geht ihr eiegntlich auch mal zu so einem Großkaufhaus, um einfach mal die Verbrauchswerte an den Geräten zu testen, die den Kunden verkauft werden?


    Dies ist jetzt der zweite Monitor, der Verbrauchswerte nicht einhält (vorher LG M237WD mit 13 Watt statt <1Watt, LG meinte gleich, wenn Sie das gemessen haben glaube ich Ihnen das, geben sie den Monitor zurück - toll!).


    Es ist ein sensibles (Konsumenten-) Thema geworden und offenbar scheuen sich die Hersteller nicht mit - möglicherweise vorsätzlich falschen bzw. - 'geschönten Angaben im Internet Ihre Teile zu verhökern.


    Übrigens der Stromverbrauch im Betrieb bei mir ist 53 Watt bei 100% Helligkeit - wie kommt ihr auf 39,4 Watt?
    Mein Messgerät ist ein Eumig PM300 mit frischen Battarien. Ein Unterschied von entweder 0.8 Watt oder 6 bzw 8 Watt kann doch wohl nicht an der Kaliibirierung liegen, vorallem, wenn ich das Stromkabel vom Monitor abziehe (nicht aus meinem Eumig) messe ich sofort 0 Watt Verbrauch!


    gooly

  • Wenn der NETZSCHALTER (Wippschalter hinten am Gerät) umgelegt wird, dann verbraucht der Monitor NICHTS. Kein Wunder, denn der Stromkreis ist dann nicht mehr geschlossen.
    Wenn Dein Gerät dann noch etwas anzeigt, dann ist entweder der Schalter kaputt oder Dein Gerät zeigt offenkundig Mist an.



    Das "Eumig PM300" konnte ich nicht bei Google finden, also auch keine Informationen über das Gerät selbst.



    Die Unterstellung, daß wir irgendwelche tollen Handverlesenen Geräte der Hersteller bekommen, kannst Du vergessen. Dieses Gerät wurde von uns ganz normal, scheinbar als Privatperson, GEKAUFT. Das kam nicht vom Hersteller, es kam von einem ganz normalen Händler, der keine Ahnung hatte, daß es für einen Test verwendet wird.



    Wenn Du nun sogar schon ZWEIMAL mit Deinem Gerät merkwürdig hohe Werte gemessen hast, bist Du noch nicht selbst auf die Idee gekommen, daß Dein Messgerät nichts taugt?


    Du solltest da ansetzen. Geh zu Conrad, kauf Dir ein "Energy Check 3000" oder "Energy Monitor 3000". Diese Geräte wurden mehrfach getestet und für gut befunden. Es gibt REIHENWEISE sogenannte Stromkostenmessgeräte, die den Namen nicht tragen dürften, da sie reine Fantasiewerte anzeigen, aber nichts, was mit der Realität zu tun hätte.