Erste Eindrücke vom Eizo S2433 ?

  • Hallo liebe Prad-Community,


    da hier ja auch diverse Händler mitschreiben von mir mal eine Frage, ob denn schon erste Eindrücke zum Eizo S2433, der ja heute auf den Markt gekommen ist, vorliegen.
    Ich denke mal einige der Händler werden den Neuen ggf. schon mal angeschlossen haben, um sich selbst ein Bild zu machen.


    Wie sind da die ersten Eindrücke?


    Ich erwarte hier keinen (Test)Bericht, mich würde es in erster Linie interessieren, ob die Darstellungs- und Verarbeitungsqualität, die Farbechtheit mal außer Acht gelassen, subjektiv dem Eizo-Standart, konkret dem S1931 oder S2431, entspricht oder sogar noch verbessert werden konnte.


    Ich schwanke stark zwischen dem Eizo und dem Dell 2709W. Momentan würde ich eher den Eizo nehmen, auch wenn er fürs gleiche Geld etwas kleiner ist. Ich finde den Helligkeitssensor einfach klasse und das hat der Dell ja leider nicht.


    Wenn also einer der Händler schon einmal einen Blick auf den S2433 geworfen hat, würde ich mich sehr über ein kurzes Statement freuen. Bis ein regulärer Testbericht kommt wird es ja noch etwas dauern und ich wollte eigentlich demnächst kaufen.


    Vielen Dank im Voraus !


    Gruß, rifleman

  • Ich interessiere mich auch sehr dafür, der Eizo hat

    • Wide Gamut - und das obwohl er der billigste nicht-TN panel Monitor mit 24 Zoll von Eizo ist
    • Lichtsensor
    • eine Helligkeitseinstellung, die bis zu 3 cd/m2 heruntergeschaltet werden kann, im Gegensatz zum 27 Zoll Eizo und auch dem 2709W Dell, die nur bis auf ca 120 cd/m2 heruntergeschaltet werden können
    • grauen Rahmen als Option, der für mein Hauptaufgabengebiet - Office und Internet - für mich am besten ist.

    Mal sehen, ob der Eizo dann auch den fantastischen Kontrast der FX Serie hat, bei so geringer Helligkeit ist ein sehr guter Schwarzwert sinnvoll. Ich werde möglicherweise dann morgen darüber berichten :)

  • Hi!




    Hab den 2333 seit kurzem hier stehen und werde ihn wohl wieder zurücksenden. Eindrücke vom Bild bringen Dir ja ohnehin nicht viel, wenn Du Dich für den 2433 interessierst, aber zwei Punkte könnten evtl. ähnlich sein:




    1. Ich finde die Bedienung und die Menüführung über die kleinen runden Minitasten so ziemlich das Schlechteste, was ich in letzter Zeit erlebt habe. Erinnert mich ein wenig an den Stand von vor 20 Jahren. Gut, kann man mit leben, können aber fast alle anderen besser - und Eizo ist ja nunmal kein Billigheimer.




    2. Der Monitor hat zwei unterschiedliche "Brumm- & Summquellen". Eine permanent, eine wenn die Helligkeit nicht auf "Solarium-Niveau" eingestellt ist. Wenn ich bereit bin, für einen Eizo einen gewissen Qualitätsaufschlag in Euro zu zahlen, dann erwarte ich genau so etwas nicht.




    Seit meiner Röhre damals ist das mal wieder mein erster Eizo und wie Du merkst, bin ich von der Qualität nicht unbedingt angetan. Hilft Dir jetzt nur bedingt, aber ist mein Eindruck.




    Gruß


    Peter



    PS: Achso, fast vergessen: Der Bewegungssensor nervt auch ziemlich. Selbst wenn ich den Monitor zu hoch einstelle, so dass er nicht nur meinen Oberkörper "erfasst" sondern wohl auch meinen Kopf, neigt der Monitor dazu sich abzuschalten, wenn ich mich mal ein paar Minuten nicht rühre oder sogar jetzt, während ich diesen Text tippe, will sich das Teil abschalten. ;(




  • Also, genau den hatte ich im Auge, aber es bleibt wohl dabei, dass ich meine CRT nicht ablösen kann. TN kommt nach mehreren Versuchen nicht in Frage, da optischer Rückschritt gegenüber CRT (grausame Abschattungen an den Rändern), und EIZO schwächelt eben offenbar auch. Da bleibt dann schlicht nichts mehr, nachdem auch NEC mit mäßigen Tests aufwartet und DELL, den ich hier hatte, üble Farbstiche auf der weißen Fläche aufweist.


    Ist schon traurig, dass im Jahre 2009 niemand einen halbwegs vernünftigen TFT bauen kann, der weder fiept, wackelt, Pixelfehler hat oder oder... Diese Geräte werden dann bundesweit in Mega-Tauschaktionen zwischen den Kunden gebraucht hin- und hergeschoben. Unglaublich.


    Hier wird offenbar eine Technik angeboten, die die Hersteller einfach noch nicht beherrschen.


    Gruß Reinhard

  • Mein Eizo S1931 hat unter der Helligkeitsstufe von 80% ein sehr leises Fiepen, es ist ungefähr so laut wie ein "Motherboard-Fiepen" und ist damit wohl von allen anderen Benutzern als "unhörbar" eingestuft worden. Der Nachfolger mit statt 1.000:1 Kontrast sogar 1.500:1 Kontrast habende S1961 wird von Eizo derzeit vertrieben und müsste ein einwandfreies Bild haben.
    Wenn es dir um Farbbearbeitung geht, und du dort auch tatsächlich ordentliches Geld verdienst, ist die Eizo CG Linie für dich das beste. Der 24 Zoll Eizo CG ist da - soweit ich gehört habe - der modernste und sollte für deine Zwecke sehr gut geeignet sein.

  • ...Ist schon traurig, dass im Jahre 2009 niemand einen halbwegs vernünftigen TFT bauen kann, der weder fiept, wackelt, Pixelfehler hat oder oder... Diese Geräte werden dann bundesweit in Mega-Tauschaktionen zwischen den Kunden gebraucht hin- und hergeschoben. Unglaublich.


    Hier wird offenbar eine Technik angeboten, die die Hersteller einfach noch nicht beherrschen.


    Hallo,


    so würde ich das nun auch nicht sagen. Der 19" Formac Gallery den ich hier stehen habe (MVA Panel) ist wunderbar. Wenn die noch Monitore bauen würden, hätte ich da sofort wieder einen gekauft - und es gab vor 10 Jahren ja auch reichlich Röhren, die seltsame Geräusche gemacht haben. Mein Samsung wurde gegen Ende z.B. auch immer lauter. Aber damals, als ich den Formac Gallery gekauft habe (vor 5 Jahren?! :whistling: ) habe ich auch schon 3 oder 4 Geräte "getestet" bis es dann schließlich der Formac geworden ist.


    Traurig halt, dass der Eizo so durch die Qualitätskontrolle geht. Wäre es ein 99€ Schnäppchen vom MediaMarkt hätte ich noch nichtmal was gesagt, aber ich stell immer wieder fest, dass viele Firmen großspurig PROFESSIONELLES IT Equipment verkaufen wollen und dadurch Preisunterschiede rechtfertigen. Trotzdem wuppt alles durch die Qualitätskontrolle und wird auf den Kunden losgelassen..


    Gruß


    Peter

  • Mein erster Eindruck vom Eizo S2433W:

    • Rahmen ist sehr viel breiter als der vom Eizo S1931
    • Buttons sind neu angeordnet, es sind statt oben/unten Buttons zusätzlich rechts/links Buttons angelegt worden. Die frühere Belegung fand ich praktischer, das mag aber auch an der Gewöhnung liegen. Sowieso benutzt man diese sehr selten
    • Die Ökoanzeige kann man ebenso wie das "Monitor ist an"-Licht deaktivieren
    • Gehäuse ist viel tiefer
    • Bild ist gleichmäßiger ausgeleuchtet als beim S1931 - was schon sehr viel bedeutet
    • Bildqualität ist top. Einfach gut.
    • keine Pixelfehler
    • kein ständiges Brummen
    • Helligkeitsreduzierung soll bis auf 3 cd/m2 sein, bei mir ist das Bild bei Runterregelung auf 0% immer noch sehr gut lesbar. Das ebenfalls total runtergeregelte Bild auf 0% des S1931 (minimal 30 cd/m2) wirkt ähnlich hell, teilweise sogar dunkler.
    • bei Helligkeitsreduzierung gibt es ein sehr leises Zirpen, ähnlich wie beim von anderen Benutzern als absolut lautlos bewerteten S1931

    Ich bin mir unsicher, ob der 24 Zöller der richtige für mich ist, da ich auch gesehen habe, wie gut der S1931 ist. Ich überlege gerade den Kauf eines weiteren S1931. Von der vertikalen Höhe tun sie sich beide nicht viel. Das Fenstermanagement ist mit zwei Monitoren einfacher, als mit einem großen: dort links und rechts mit Windows 7 unterschiedliche Fenster anzulegen ist recht einfach - aber nicht so einfach wie die Mehrschirmlösung. Wer auf der Suche nach einem super 24 Zöller ist, ist mit dem S2433W auf jeden Fall sehr gut beraten.
    Mein Ersteindruck: Sehr gut :thumbsup:

    • Eine Sache muss ich leider hinzufügen:
    • Bei einer Helligkeit unter 15% (immer noch heller als 0% vom S1931) fängt der Eizo S2433W an, regelmäßig zu brummen bzw. zirpen - das Geräusch ist in der Mitte, und zwar ist es ein regelmäßiges brum - nichts - brum - nichts - brum - nichts Geräusch. So als ob man eine Waschmaschine sehr weit entfernt noch knapp hören kann.
  • Jetzt meine Eindrücke: :-)


    • Super Leise kein Brummen! Auch nicht unter 15% (Imo ich hör da nix)
    • Er wird nicht all zu warm (3H ist er nun an und nicht so warm wie mein 244T)
    • Die Farben sind dank Wide Gamut einfach Super.. Ein GEILES grün,rot,blau super knackig.
    • Ausleuchtung ist einwandfrei :-) Keine Lichthöfe, weder in Grau,Weiß,Schwarz
    • Bild ist Kristallscharf
    • 1080p 720p sind Kein Problem (an der PS3 getestet)

    Leider Unterstützt er keine 50hz wie mein 244T


    Wer mehr braucht kann gerne fragen!

    • Und noch eine Sache: Der Monitor riecht etwas, wenn man die Nase über die Lüftungsschlitze tut, weiß man was ich meine. Mein Eizo S1931 riecht nicht. Es kann natürilch sein, dass alle Monitore am Anfang etwas riechen, was dann mit der Zeit verschwindet.
  • Erstmal vielen vielen dank an euch beide das ihr eure Erfahrungen schildert ich bin momentan am überlegen ob ich mir den FX2431, S2433 oder doch lieber den halb so teuren DELL U2400 holen soll. Was mich interessieren würde beim FX2431 ist angegeben das dieser 1080p/24 "judder" frei wiedergeben kann trifft das auf den S2433 auch zu? Wie sieht es aus mit Material in 720i/1080i bzw kleineren nicht nativen Auflösungen können diese 1:1 dargestellt werden und steht auch eine seitengerechte Skalierung zur Verfügung vielen dank vorab für die Informationen.

  • Ich kann dir sagen, 1080i kann er nicht. Aber p


    Der FX ist eine höhere Liga, wenn du mehr Budget hast nimm den (vor allem wenn du 1080i brauchst)


    Skalierung ist TOP 1080 und 720.. 1:1 luppt auch!

  • Prelator


    Das einzige was mich am FX stört ist das er keinen Displayport hat und von daher weniger zukunftssicher als der S2433 ist. Ansonsten nehmen sich die beiden in Sachen Bildqualität nicht viel oder?

  • Displayport wird erst dann interessant, wenn die Auflösung des Gerätes sogar noch über der eines aktuellen Duallink Anschlusses eines 30 Zoll liegen sollte, oder wenn du ungewöhnlich lange Kabel anschließen möchtest.
    In der Zwischenzeit betrachte ich Displayport einfach nur als eine weitere digitale Anschlussmöglichkeit.


    Da die Auflösung eines S2433 noch nicht einmal Duallink benötigt...