• Hallo zusammen,


    erstmal Glückwunsch zu und diesem Board!


    Ich lese schon einige Zeit mit und so langsam wird es bei mir ernst bezüglich Kauf eines TFT's.
    Ich möchte den TFT für Internet/Office/Bildbearbeitung/Videoschnitt einsetzten. Der Preis sollte 650 Euro nicht überschreiten.


    Ich bin jetzt auf den L1925 von HP gestossen. Da ich hier im Board noch nichts über dieses Gerät gelesen habe, habe ich die Daten zusammengetragen und möchte gerne eure Meinungen und Erfahrungen hören, wenn denn welche existieren.


    Hewlett Packard
    19 " 1280*1024
    DVI + analog
    Carbon/Silver
    500 :1
    250 cd/m²
    horiz.: 170 °/ vert.: 170 °
    20 ms
    Pivot
    Höhenverstellung, Drehbar, Neigbar


    Hört sich doch nicht schlecht an, oder?
    Das Design gefällt auch.


    Gruß

  • Du bist wohl Schweizer? ;)
    Auf der deutschen HP-Seite sind bislang nur der 1825 und der 2025 aufgeführt, oder ich finde wiedermal nichts. :rolleyes:
    Ich vermute, daß es ein ganz neues Gerät ist, zumindest die technischen Daten lesen sich sehr gut, auch wenn ich die Responsezeit anzweifle. Typisch sind eigentlich 25ms bei neuen 19"-Geräten.

  • Leider nicht richtig getippt :D


    Auf der deutschen Seite ist der Monitor seit kurzem aufgeführt.
    Im Versandhandel kostet er ca. 650 Euro.
    Unter den "günstigeren" 19 Zoll TFTs hat er eine sehr gute Ausstattung.
    Ob eine Farbeinstellung wie bei den NECs möglich ist, wäre interessant zu wissen.

  • Das Gerät wird auch ein MVA- oder PVA-Panel besitzen. Die technischen Daten passen exakt darauf. Was den HP etwas aus der 19"-Masse heraushebt, ist die Pivot-Funktion. Der Lieferumfang mit DVI-D-Kabel ist auch i.O..

  • Interessanter und hübscher Monitor ;-).
    Hatte mich fast für den FSC P19-1 entschieden, und jetzt kommt so was: besser aussehend als der P19-1, ebenfalls mit pivot und fast so billig wie der X19-1 (bei Dynabyte wenigstens) - als Konsument hat man es heutzutage nicht leicht...


    Für alle, die diesen Monitor ebenfalls interessant finden, hier ein kurzer, nicht allzu aussagekräftiger Review von Cnet:


    http://reviews.cnet.com/4508-3174_7-21244851.html?tag=subnav


    Falls jemand weiß, wo man ne PDF Bedienungsanleitung für den Teil findet, wäre mir sehr geholfen :)


    Machet jut...



    PS. Hmm... bei genauereum hinschauen sieht er dem Benq FP991 sehr ähnlich aus....

  • Hallo Zusammen,
    ich bin zwar offiziell neu im Board, aber schau euch bei dem Treiben schon eine ganze Weile zu.Hier scheint mir auf jeden Fall eine Menge Sachkompetenz und Sachverstand vorzuliegen. Auch der Ton im Board gefällt mir ganz gut. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir unfreiwillig mit ihren Ratschlägen zu verschiedenen TFT´s geholfen haben. Bei Internetrecherchen bin ich durch Zufall bin ich auf "Prad.de" gestossen, und das war gut so.
    Am Anfang stand ein 17" der schnell einem 18" weichen musste. Nun habe ich mich aber doch für einen 19" entschieden. Nach quälenden Wochen der Ungewissheit, sollte es einentlich ein Benq FP991 werden; dann las ich hier im Board einige Berichte über den HP L1925. Nach einigem Zögern stand meine Entscheidung dann schnell fest: Der TFT sollte es sein. Ein bisschen im Internet gestöbert und dann bei Notbook-lcd .de für 596,00 Euro inkl. Versand bestellt. Das grenzet schon snn Hexerei; Geld Sonntag online überwiesen und der TFT war Dienstagmorgen bei mir.
    Ich kann nur sagen das Gerät ist absolut "geil". Tolles Design (mir gefällt es), keine Pixelfehler, drehbar, schwekbar und höhenverstellbar. Der Fuss ist richtig schwer und unten leicht gummiert, das sorgt für absolute Standfestigkeit. Die Höhenverstellung ist sehr leichtgängig und stufenlos. Ich bin allerdings kein Ego-Shooter-Spieler, so dass ich zu dem Thema "Schlieren" wohl wenig sagen kann.
    Mit Spiele wie Sudden Strike, Warcraft, Starcraft ect. hat man absolut kein Problem. Wie gesagt, ich kann bei diesem Thema eventuell nicht mitreden, aber mir scheint, dass Thema Schlieren wird teilweise überbewertet. Diese Überlegung hat mich auch solange mit dem Kauf eines TFT zögern lassen.
    Fazit: Wie schon im Board angesprochen; ein Nischengerät, eventuell wenig beachtet, aber für diesen Preis ein absoluter Hit. Ausstattung ist komplett inkl. aller Kabel, CD und Anleitung.
    Gruss

  • Quote

    Original von Krokodil
    Ein bisschen im Internet gestöbert und dann bei Notbook-lcd .de für 596,00 Euro inkl. Versand bestellt. Das grenzet schon snn Hexerei; Geld Sonntag online überwiesen und der TFT war Dienstagmorgen bei mir.


    Ging mir genau so. Die sind schon ziemlich fix. Hast du irgendwelche Pixelfehler?


    Gruss
    jugi

  • Du hast den Bericht wohl nicht sehr aufmerksam gelesen. Aber ich bestätige es gerne nocnmal: 0 Pixelfehler nach dem Test von Prad (Die einfarbigen Testbildschirme)
    Gruss Krokodil

  • Quote

    Original von Krokodil
    Du hast den Bericht wohl nicht sehr aufmerksam gelesen. Aber ich bestätige es gerne nocnmal: 0 Pixelfehler nach dem Test von Prad (Die einfarbigen Testbildschirme)
    Gruss Krokodil


    uuppsss :rolleyes:

  • Quote

    Original von Weideblitz
    Das Gerät wird auch ein MVA- oder PVA-Panel besitzen. Die technischen Daten passen exakt darauf. Was den HP etwas aus der 19"-Masse heraushebt, ist die Pivot-Funktion. Der Lieferumfang mit DVI-D-Kabel ist auch i.O..


    Hi


    Habe heute direkt mit einem HP Techniker geredet und im HP L1925 steckt ein MVA Panel drinnen. 2 mal fragte ich nach ob das sicher ist und er bejate es mehrmals.


    Welches Panel ist eingentlich schneller oder besser PVA oder MVA ?(


    bye

  • Die beiden Techniken sind fast identisch. Samsung hat da lediglich etwas verändert und das Ganze dann PVA genannt. Von der Bildaufbauzeit dürften sich die Panels eigentlich nicht großartig unterscheiden.

  • Ich konnte keinen Unterschied zwische MVA und PVA erkennen. Genauso wie es von PVA Panel zu PVA Panel Unterschiede geben kann, ist dies auch in Einzelfällen von MVA zu PVA möglich. Aber generell würde ich diese These nicht aufstellen.