Philips 273P3LPHES: Ergonomischer 27 Zoll Monitor mit Turbofunktion "SmartResponse" ideal zum Spielen

  • In unserem aktuellen Test haben wir den 27 Zoll Büromonitor Philips 273P3LPHES genauer untersucht. Der ergnomisch toll ausgestattete Monitor ist nicht nur extrem sparsam beim Stromverbrauch, sondern ist aufgrund seiner super schnellen Reaktionszeit auch ideal zum Spielen geeignet. Nebenbei ist auch der Blickwinkel für ein TN-Gerät sehr ansprechend.



    Philips 273P3LPHES (Bild: Philips)


    Alle Fragen zum Test können innerhalb dieses Themas gestellt werden. Der Testredakteur wird versuchen alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.


    3OnkAoZZH9Y


    Eindrücke des Philips 273P3LPHES als Video


    Weitere Links zum Thema:


    Test Philips 273P3LPHES


    Datenblatt


    Monitor bei Amazon kaufen

  • Hallo,


    welches Herstellungsdatum stand hinten auf dem Monitor ? Kollege hat einen vom Juni 2011 und die Boxen taugen nix.. auch ist das Bild von der Seite betrachtet total schlecht,
    bei kleinem Winkel wohlgemerkt.. eurer scheint dies ja beides nicht zu haben..


    Wenn man DVI und VGA anschließt, also 2 Pc's, gibt da einen Source Schalter zum wechseln der Eingänge ?


    Was ist das für ein Drehteller unter dem Monitor ?


    Vielen Dank für deine Mühe..


    Gruß Jenny..

  • Hallo,


    welches Herstellungsdatum stand hinten auf dem Monitor ? Kollege hat einen vom Juni 2011 und die Boxen taugen nix.. auch ist das Bild von der Seite betrachtet total schlecht,
    bei kleinem Winkel wohlgemerkt.. eurer scheint dies ja beides nicht zu haben..


    Also den Blickwinkel kann man im Video und auf den Bildern ja erkennen. Immerhin fanden den Blickwinkel zwei Redakteure für ein TN-Panel ausgesprochen gut. Ich selbst würde mir nie selbst ein TN-Panel kaufen, fand den horizontalen Blickwinekl aber ansprechend.


    Interne Boxen in Monitoren können externe Boxen nie ersetzen. Aber unter der grottenschlechten Qualität die sonst geboten wird, fand ich die noch annehmbar. Ich musste allerdings im Menü meiner Soundkarte schon etwas experimentieren.


    Der Monitor war ganz neu, aber wann er vom Band lief kann ich leider nicht sagen.


    Quote

    Wenn man DVI und VGA anschließt, also 2 Pc's, gibt da einen Source Schalter zum wechseln der Eingänge ?


    Das wird eigentlich im Test beantwortet:


    Drei der Tasten haben direkte Funktionen: so kann auf die vordefinierten Modi (SmartImage), die Lautstärke und den PowerSensor direkt zugegriffen werden. Um die Helligkeit oder den Signaleingang zu wechseln, ist ein Umweg über das OSD zwingend.


    Also ja man kann den Signaleingang wechseln, aber nur im OSD und nicht direkt über eine Taste.


    Quote

    Was ist das für ein Drehteller unter dem Monitor ?


    Der gehört nicht zum Monitor, allerdings kann man den Monitor ja auch drehen. Die maximale Drehung ist im Video zu sehen, wenn der Blickwinkel beurteilt wird. Das ist gleichzeitig auch die Maximalstellung. um 360° dreht sich der Monitor nicht.


    Den Drehteller gibt es bei Amazon.


    Quote

    Vielen Dank für deine Mühe..


    Gruß Jenny..


    Gerne doch ;-)

  • Danke für den ausführlichen Test!


    Wie schneidet der Philips denn subjektiv gegenüber dem Iiyama ProLite B2776HDS-B1 ab? Ist ja doch ein gutes Stück teurer, aber möglicherweise den Aufpreis wert?

  • Leider hat den Iiyama ein anderer Redakteur getestet, deshalb kann ich dazu keinen Vergleich anstellen. Das musst Du Dir aus den Testergebnissen heraussuchen.

  • Danke für den ausführlichen Test!


    Wie schneidet der Philips denn subjektiv gegenüber dem Iiyama ProLite B2776HDS-B1 ab? Ist ja doch ein gutes Stück teurer, aber möglicherweise den Aufprei

    Der Philips ist Top für Spieler.
    Der Iiyama ist eher ein Allrounder.
    Und was man so liest,ist die Bildqualität in etwa identisch.
    Also ich bin mit meinem Philips sehr zufrieden. :thumbsup:
    Den Aufpreis allemal wert.

  • gibt es bessere farbeinstellungen für den philips? mir wäre es relativ wichtig schöne farben zu haben, wollte mir den monitor jetzt aber nicht auf gut glück kaufen, sondern erstmal erfahrungen einholen.


    mfg needit

  • Wenn du mit "schöne Farben" "echte(re) Farben" meinst, fällt der Philips sowieso raus, da "nur" TN-Panel verbaut.

  • ich habe mir diesen bildschirm auch gegönnt hauptsächlich wegen der zockerbewertung.
    der lautstärke sensor lässt sich etwas schwierig bedienen und am unteren rand hab ich auch dieses blaue licht am ersten tag war dies nicht vorhanden weil ich wirklich darauf geachtet hab aber es trat bei mir erst nach paar tagen auf, ist aber nicht soo schlimm.


    was mich stört sind die einstellungen und zwar im spielmodus sieht das ganze irgendwie verpixelt/kantig aus genauso wie im fotomodus (schärfe zu hoch?) aber im sparmodus ist es viel weicher und angenehmer.
    hab dann versucht mal im spielmodus die selben settings zu machen wie im sparmodus aber komme auf keinen fall auf das selbe bild
    also farbe 6500k , smart kontrast aus, helligkeit 20 und kontrast 50
    leider gibt es keine einstellung von schärfe, laut bedienungsanleitung fällt diese option aus bei anschluss per dvi
    über pc und software kann man da auch nix machen


    wollte ja nur 2 feste einstellungen machen für film und zockn aber ist ja nicht möglich nach eigenen bedürfnissen anzupassen.


    fals ich was übersehen hab oder ihr ne lösung dafür habt wäre ich sehr dankbar

  • Hallo,


    erst Mal vielen Dank für den guten Testbericht.


    Hab dem Monitor seit Dezember 2011 im Einsatz und arbeite u.a. mit CAD (Autocad), GIS und Microsoft Office.


    Leider hat mein Monitor eine sehr ungleichmäßige Farbdarstellung.


    Eine einfarbige gezeichnete Fläche erscheint im unteren Bereich der Monitorfläche viel heller als am oberen Rand. Hab schon versucht die Monitorfläche mehr zu kippen, was aber auch keinen Erfolg brachte.
    Extrem gut sieht man das Problem wenn man am oberen Bereich des Monitors eine Farbfläche zeichnet und diese dann in den unteren Bereich kopiert. Man sieht dann zwei völlig verschiedene Farben (unten hell oben dunkel) obwohl es doch nur eine Farbe ist.
    Wenn ich meinen normalen Sitzabstand (ca. 80 cm vom Auge bis zum Bildschirm) verlasse und mich ca. 2 m nach hinten bewege wird es besser und die Farbflächen sehen wieder ähnlicher aus.


    Ist das normal bei diesem Monitor oder liegt ein Defekt vor?


    Wenn es normal ist, ist dieser Monitor für uns ein Fehlkauf und nicht für CAD oder GIS zu empfehlen.


    Vielen Dank für die Antwort im Voraus.


    Gruß
    Achim

  • Ich kann diesen Monitor leider gar nicht empfehlen.
    Ich nutze ihn zum arbeiten und spielen und in beiden Dingen versagt er.


    - Die Verarbeitung ist für 350 Euro eine Katastrophe. Nichtmal richtig entgratet wurde er, und das auch noch nahe dem Display.
    - Er erkennt nicht den Input selbst. Man muss dann immer erst mit einem funktionieredem Anschliessen und dann auf das umstellen was man machen will. Unglaublich sowas...
    - Das Bild hat im oberen Drittel einen enormen Gelbstich, was auch extrem nervig ist, wenn man auf weißen Webseiten scrollt, da es dann aussieht als ob er Weiße Schlieren zieht auf dem Gelb.
    - Oben ist die Farbdarstellung so schlimm, dass selbst 2 gleiche Bilder komplett unterschiedlich aussehen. Oben ist fast kein Kontrast vorhanden.
    - Auch unten ist sie nicht besser. Farben werden sehr blass dargestellt.
    - Schnell ist er auch nicht gerade. Selbst mit eingeschaltetem Overdrive ist er unschärfer als mein IPS Display bei Bewegungen.


    Die 27" gefallen mir sehr gut, auch bei der Auflösung. Aber das Ding ist sicher keine 350 Euro wert. Mein anderer 170 Euro Bildschirm ist das schon eher wert.