Dell U2711 vs HP ZR2740W Backlight

  • Hallo, weiß jemand ob der Dell U2711 die Helligkeit über PWM regelt oder kontinuierlich über Spannung so wie der HP ZR2740W?
    Der Dell hat noch CFFL - Backlight und der HP Led-Backlight, aber vom Panel her könnten es ja ähnliche sein oder?

  • Bei CCFL-Hintergrundbeleuchtungen wirst du grundsätzlich PWM-Implementierungen finden. Die Panels kommen sowieso mit blu von LG.


    Gruß


    Denis

  • Der Dell hat noch CFFL - Backlight und der HP Led-Backlight,

    Was heisstn noch, besser als das billige LED Zeugs, welches den Markt überschwemmt.


    Was übrigens nicht heisst, dass der HP kein guter Monitor ist - würde den Dell aber dem HP vorziehen, aber lediglich wegen dem Farbraum.

  • Hätte der Dell kein PWM wobei ich nicht weißt ob der Dell U2711 PWM hat oder nicht hat (aber wahrscheinlich schon), hätte ich auch den Dell genommen. Aber meine Augen sind da leider überempfindlich, was PWM betrifft.

  • Bei CCFL ist der Unterschied zwischen Maximal- und Minimalhelligkeit während den PWM-On-Off-Phasen rel. gering (weil die Röhren eine gewisse Trägheit aufweisen), während er bei LED extrem ist. Deswegen spekuliere ich mal darauf, dass das Flimmern bei gleicher Frequenz von LEDs mehr Menschen auffällt, als das von CCFLs.

  • Bei CCFL ist der Unterschied zwischen Maximal- und Minimalhelligkeit während den PWM-On-Off-Phasen rel. gering (weil die Röhren eine gewisse Trägheit aufweisen), während er bei LED extrem ist. Deswegen spekuliere ich mal darauf, dass das Flimmern bei gleicher Frequenz von LEDs mehr Menschen auffällt, als das von CCFLs.

    Klingt nach einer logischen Sclussfolgerung. Deswegen hört man acuh selten was vom u2711 bzgl. PWM Symptome wobei hier schlägt halt die Sandschicht auf die Konzentration ;)

  • Klingt nach einer logischen Sclussfolgerung. Deswegen hört man acuh selten was vom u2711 bzgl. PWM Symptome wobei hier schlägt halt die Sandschicht auf die Konzentration ;)

    Nur mal so:


    Ist mit "Sandschicht" dieses ominöse IPS-Glitzern gemeint? :huh:

  • Ist mit "Sandschicht" dieses ominöse IPS-Glitzern gemeint? :huh:

    Ja, in kur: stark rauhe Antireflektionsbeschichtung -> niedriger Pixelabstand -> viel Glitzern !


    Deswegen kann man definitiv auf glossy display schärfere und ein unverzerrteres Bild sehen, aber ebend mit krassen Spiegelbildern.

  • Hm, blöd, ärgert mich...musste den HP ZR2740W wieder retour schicken, da mir die Auflösung wie befürchtet doch zu hoch war und die Farben haben mir nicht so gepasst wie gewünscht. Ansonsten ist es sicherlich ein guter Monitor.

  • Hm, blöd, ärgert mich...musste den HP ZR2740W wieder retour schicken, da mir die Auflösung wie befürchtet doch zu hoch war und die Farben haben mir nicht so gepasst wie gewünscht. Ansonsten ist es sicherlich ein guter Monitor.

    Also 2560 x 1440 px ist eigentlich die Standardauflösung für 27 Zoll. Das mit dem subjektiven Auflösungseindruck liegt vermute ich mal an Windows.
    Der DPI-Setup und Skalierungskram ist noch nicht erneuert worden, das soll aber mit Windows 8 endlich kommen :) .


    1920 x 1080 auf 27 Zoll sind ein Schritt in die falsche Richtung was die Auflösung angeht. Apple hat ja jetzt dieses Retina MacBook rausgebracht, das heißt die "High-DPI" Welle kommt jetzt auch auf den richtigen Monitoren ins rollen. Wurde auch Zeit :D

  • Naja, ich hab momentan den Samsung SyncMaster S27A550H und bin damit vorerst zufrieden. Er ist nicht einmal so schlecht für ein TN Panel und durch die Auflösung 1920 x 1080 ist alles angenehmer zu lesen, da erspar ich mir die Brille :rolleyes: .
    Die PWM bei diesem Samsung Modell finde ich bis jetzt subjektiv besser geregelt als bei anderen Monitoren mit PWM.
    Werde damit wohl als Übergangslösung leben müssen, bis Crystal Led oder Oled Monitore auf den Markt kommen oder Monitore ohne PWM mit einer nicht zu hohen Auflösung :whistling: .

  • Hm, musste den Samsung auch wieder retour schicken, da ich heute früh beim aufstehen fast blind war. Ich spüre die PWM - Regelung zu sehr. Die Suche oder das warten auf bessere Technologie geht weiter 8|

  • Eine Möglichkeit, PWM auf aktuellen Bildschirmen zu umgehen, ist die Steuerung der Helligkeit nicht über die Hintergrundbeleuchtung sondern die Transparenz der Flüssigkristalle ( z.B. über den Kontrastregler im OSD). Da dabei bei gleichbleibendem Schwarzwert der Weißwert verringert wird, leidet natürlich der Kontrast, abhängig von der Monitorelektronik, der maximalen Helligkeit des Monitors und der gewünschten Absenkung ist das Ergebnis aber akzeptabel.