Dell U2913WM: Erster 29 Zoll Monitor am Markt überzeugt mit guter Bildqualität und einer Menge Platz auf dem Bildschirm (Prad.de)

  • egypt-air,
    ja die niedrige Höhe wäre für Leute, die "kleine" 22"/23" 16:9 Monitore haben sicherlich nicht so tragisch, aber für manche Leute mit 27"/30" Monitoren könnte die niedrige Höhe möglicherweise etwas gewöhnungsbedürftig sein.
    Natürlich sieht so ein 21:9 Monitor im Geschäft zwichen den 27" Bildschirmen so ziemlich niegrig aus, aber zu Hause würde das alles wieder ganz anders aussehen.


    Der 29" AOC ist nicht nur preislich interessant, sondern auch optisch sieht es sehr "lecker" aus. Es hat zwar keine Höheverstellung, keine USB Anschlüsse und auch keine Drehfunktion, aber zumindest ich habe diese Funktionen noch nie vermisst. Viel wichtiger wäre, dass der AOC genau so Filmetauglich ist wie der Dell und eine gute Ausleuchtung ohne PWM hat. Außerdem wäre weniger ImpuLag und eine regelbare Overdrive Funktion schon ziemlich wünschenswert.


    Leider will meine "Glaskugel";) mir noch nicht verraten wann prad den 29" AOC testet aber ich denke, dass es noch einige Monate dauern könnte.

  • Also wir haben fix eingeplant den 29 Zoller von LG und Philips, beide mit Höhenverstellung. Sobald der AOC uns zur Verfügung gestellt wird, natürlich auch diesen.

  • na an AOCs stelle würde ich mich beeilen PRAD eine Bildschirm zur Verfügung zu stellen ;)
    @ Shalva: Das Design ist wirklich nett und das mit der fehlenden verstellbarkeit bzw. Drehbarkeit ist denke ich auch nich so schlimm. Habe nämlich einen schönen Bildschrimarm und der AOC hat ja VESA Bohrungen! Die Frage nach dem Inputlag ist für mich auch besonders interessant...



  • könnte mir bitte jemand sagen, wo man den LG
    29EA93 in der neuen revision erwerben kann ? ich habe von amazon eine alte Revision erhalten.Da diese zum spielen aber eher ungeeignet ist, möchte ich diesen zurück geben.Mit dem Monitor an sich bin ich super zufrieden,bis auf das Spiele Problem.Ich kann ja jetzt nicht unendlich viele Geräte bestellen,bis die rev. passt.Würde mich über einen Shop der passende verkauft oder einen Tip sehr freuen .




    MfG Peter Rayling

  • ...den PRAD da erstellt hat. Immer wieder ein guter Helfer für Entscheidungsfindungen.


    Ich suche schon lange einen Monitor, der ein Format hat, auf dem man 3 volle Word-Seiten, lesbar unter Schriftgrad 10 oder 11 auf 100 %, ohne Balken/Rahmen dargestellt bekommt., oder eine breite Excel-Tabelle wirklich gut überblicken kann. Ich hoffe, dass das auch so funktioniert wie beschrieben.
    Ich habe von Schreibtisch-Oberkante bis Innensims-Unterkante am Fenster (Nordseite, wenig Blendung) nur 48 cm in der Höhe Platz, da passt der Dell mit geschätzten 40-42 im hoch ausgefahrenen Modus ( +13 cm?) gerade so drunter (--->Nebenfrage an die Tester: warum werden die konstruktiven Abmessungen im Text nicht genannt? Sie sind doch auch mit das "Besondere" an diesem Monitor..?).


    Nun meine Hauptfrage(n):


    a) Interessanterweise kann man den Monitor auf der Dell-Homepage nicht finden. Warum ist das so?
    ---> Nachtrag: Hauptfrage a) hat sich erledigt; ist doch auf der HP drauf...habe ich wohl überblättert--->komisch...
    b) Ich habe (als Dell-Kunde, bisher hochwertiger Laptop) einen Rabattgutschein über 10% bei Dell, einlösbar bis 31.05.2013. Wie kann man diesen Rabatt-Gutschein einlösen, wenn Dell auf der eigenen offiziellen HP den obigen Monitor gar nicht listet? Bei Amazon & Co. kaufen wir nix... ;)
    ---> Nachtrag: Hauptfrage b) hat sich ebenfalls erledigt; ist doch auf der HP drauf, siehe Frage a)...die weitergehende Frage mit dem Rabattgutschein hat sich auch erledigt --->simpler Marketing-Gag, habe ich ebenfalls übersehen...
    Die HP von Dell ist aber auch wirklich komisch...


    Noch eine Nebenfrage, auch wenn es nur bedingt in diesen thread passt:


    c) Weiß jemand etwas, ob und wann Apple das "blendende" 27"-Thunderbolt- Display gegen eines mit der Technik der neuen "Retina"-Display der i-Macs in 27" anbietet? In den Läden (gravis, etc.) bekommt man bisher nur ahnungsloses Achselzucken...


    Schöne Grüße aus dem Südwesten

  • Da sich eigentlich fast alle deine Fragen ganz von selbst gelöst haben, bleibt nur noch die Frage zum Apple Display und da kenn ich mich leider fast nicht aus da ich Apple Produkten grundsätzlich aus dem Weg gehe :) Ich denke aber mit einem Retina Display und 27 Zoll Größe verhält es sich in etwa wie mit einem Super AMOLED Display: Größen jenseits gängiger Smartphone Displays sind derzeit noch nahezu unbezahlbar.

  • ...die großen Retina-Apple-Displays gibt's ja schon (siehe meine Ausführungen)! Die Frage war eine andere, bitte Text nochmals lesen: Wann gibt es die verbesserten Displays der neuen iMacs als "stand-alone-Monitor" in der Größe 27"?

  • Ich frage mich weshalb es vom Dell U2913WM immer noch keine neue Revision gibt, die den Input Lag ausradiert. Früher war Dell mit neuen Revisionen deutlich schneller am Markt... :(

  • ...die großen Retina-Apple-Displays gibt's ja schon (siehe meine Ausführungen)! Die Frage war eine andere, bitte Text nochmals lesen: Wann gibt es die verbesserten Displays der neuen iMacs als "stand-alone-Monitor" in der Größe 27"?


    Wie wäre es mal bei Apple nachzufragen? Angekündigt haben die jedenfalls in letzter Zeit nichts.


  • gestern hat amazon-warehousedeals mir eine revision A00 geliefert, hat jemand schon eine andere revision erhalten? versuche gerade herauszufinden ob die regulär angebotenen Modelle eine aktualisierte version sind.
    kann jemand etwas zum "backlight bleeding" berichten?
    ich weiß nicht, was ich von meinem modell halten soll > aufnahme bei völliger dunkelheit im Anhang

  • Das ist kein durchscheinendes Backlight sondern sind Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel was ein typisches Verhalten von IPS Panels ist. Da der U2913WM sehr breit ist, können solche Aufhellungen zum Rand hin bereits aus zentraler Betrachtungsposition auftreten. Hier wird dir aber weder eine neue Revision noch ein Austauschgerät Besserung bringen. Außer Dell würde plötzlich einen A-TW Polarisator verbauen ;) :)

  • Ich habe zwei LG 29EA93P zum Testen gehabt, und da der Dell U2913Wm das gleiche LG-Panel verbaut hat, hänge ich mich hier mal mit ran.
    Ich habe genau das gleiche Problem wie wowiwu festgestellt:


    Auf der Linken Seite starke Aufhellungen im Gelb-Bereich, auf der Rechten Seite leichte Aufhellungen im Blau-Bereich.
    Die Farb-Unterschiede L/R können ja mit dem Polarizer zusammenhängen, aber nicht erklären, daß die Aufhellungen selbst unter 90°-Blickwinkel (also senkrecht aufs Panel) sichtbar sind.
    Ich denke, es handelt sich eher um einen MURA-Effekt, der durch Fertigungstoleranzprobleme in den Ecken ausgelöst wird (Kapillare zu dünn).
    Beide Monitore waren aus dem Zeitraum Februar/März, und zeigten ähnliche Probleme.



  • Durch die extreme Breite des Displays sind Aufhellungen dunkler Tonwerte - die üblicherweise bei IPS Panels erst bei seitlicher Betrachtung auftreten - beim U2913WM bereits aus zentraler Betrachtungsposition sichtbar. Dagegen kann nicht viel unternommen werden da leider kein A-TW Polarisator mehr verbaut wird. Dieses Verhalten ist technologisch bedingt und kein Fehler des Panels oder der Hintergrundbeleuchtung.

  • RotesMeerJogger
    Wenn ich lotrecht auf die Bildmitte schaue, ist diese schwarz ohne Aufhellungen. Unter Blickwinkel sind natürlich Aufhellungen sichtbar.
    Wenn ich lotrecht auf die linke untere/obere Ecke schaue, sind klar Aufhellungen vorhanden, die sich dann über Blickwinkel noch verstärken...
    Ich verstehe nach wie vor nicht, wie das am Polarizer liegen soll...


    afx
    Der AOC soll ebenfalls das gleiche Panel von LG verbauen, von daher habe ich nichts anderes erwartet.
    Bin gespannt, ob das Panel vom NEC MultiSync EA294WMi ebenfalls von LG ist...

  • term, jedes IPS Panel zeigt Aufhellungen dunkler Tonwerte bei seitlicher Betrachtung. Je nachdem ob du von oben oder unten draufschaust und je nach Höhe der Betrachtungsposition, wird es helle und dunkle "Streifen" auf dem Panel geben. Es ist nicht die gesamte Fläche hell bzw. nur aus bestimmten Positionen. Um diesen Effekt zu reduzieren hat LG früher einen A-TW Polarisator verbaut. Wie die Technik dahinter aussieht darfst du mich nicht fragen, auch nicht warum dieser Polarisator nicht mehr verwendet wird. Vermutlich Sparmaßnahmen.


    Und wenn der EA294WMi keine aggressive Entspiegelung hat die ihererseits wiederum mit Nachteilen behaftet ist, werden diese Aufhellungen auch beim NEC zu beobachten sein.

  • Das Thema der Blickwinkelabhängigkeiten ist mir durchaus bekannt, und auch nicht das Problem des LG (das läßt sich bei den großen Displays nicht vermeiden).
    Das Problem ist, das die Aufhellung der Ecke auch bestehen bleibt, wenn ich senkrecht drauf schaue.
    Da schaft auch ein A-TW Polarizer keine Abhilfe (ich zitiere mal NEC):

    Quote from http://www.necdisplay.com/faq/additional-topics/color-critical-displays/14

    What is an A-TW (Advanced True White) polarizer? What are the benefits and drawbacks?


    The A-TW filter is an additional film that is applied to some LCD panels with the aim of improving off-axis viewing of the display by reducing the "glow" effect that can be seen when viewing very dark images at extreme angles on S-IPS LCD panels. While it does reduce the glow effect, it can also introduce a slight coloration artifact that causes the glow to appear green when viewed from one angle, and magenta from another.

    Ein solches Verhalten bei senkrechter Aufsicht ist mMn ein klarer Fehler in der Panel-Produktion von LG.
    Entweder inhomogenes Backlight (was ich nicht glaube) oder mechanischer Druck vor/nach dem Versiegeln.


    Ich verlinke hier mal einen interessanten Bericht dazu (falls unerwünscht, bitte löschen):

    Im Fall von LG wäre das Typ 3...


  • Das ist doch das gleiche Phänomen (oder auch Problem) welches der 27" von Dell hat:


    USA Version des Samsung 181T
    ......................................
    Leider gibt es immer noch die berühmten hellen Stellen auf der linken Seite. Zum Filme schauen ist das absolut störend.
    Da ich am PC keine Filme/DVD´s schaue, kann ich damit leben. Fällt mir bei meinen Einsatzzwecken bisher nicht auf.
    Die Farbwiedergabe gefällt mir in den Werkseinstellungen auch recht gut.


    Meine Befürchtungen, dass mir ein 27" zu groß ist, hat sich nicht bestätigt. Die Auflösung ist der Knaller. Bin froh,
    den BenQ BL2411PT wieder zurückgegeben zu haben.


    Hier noch ein paar Handy Fotos bezüglich der Panelausleuchtung, sieht auf den Bildern aber schlimmer aus, als es in der Realität rüberkommt:
    Die Bilder sind hier zu finden: USA Version des Samsung 181T
    ...................
    Wenn man den Rahmen eine wenig nach hinten drückt, wird der Lichthof noch intensiver, bei Zug des Rahmens nach vorne, wieder schwächer.


    Da es Benutzer der Monitore gibt, die angeblich keine Lichthöfe haben, könnte es sich tatsächlich um Fertigungs-Spannungstoleranzen beim Zusammenbau handeln.
    Wenn dem so ist, verstehe ich allerdings nicht, wieso Dell dies nicht so allmählich in den Griff bekommt.


    Gruß
    zorablue

  • Ja, scheint das gleiche Problem zu sein. Beim Dell U2713HM stammt das Panel auch von LG.


    Da das Problem auch bei allen OEMs gleich ist, vermute ich das Problem direkt in der Panelfertigung von LG, nicht beim Verbau ins Gehäuse.


    Natürlich gibt es immer Schwankungen beim Panel-Herstellungsprozeß, das läßt sich nicht ganz vermeiden. Allerdings sollten schlechte Panels bei der Endkontrolle herausgefiltert werden, was sich aber negativ auf den Yield und damit auf den Preis des Panels auswirkt.
    Scheinbar hat LG die Schwelle sehr niedrig angesetzt, um günstige Panels anbieten zu können.


    Was mich dann aber wirklich wundert:
    Warum tauchen diese Probleme nie bei den Display-Reviews auf? Oder werden vom Hersteller selektierte Monitore bereitgestellt?
    Wäre mal interessant, woher PRAD die Testgeräte bekommt. Vom Hersteller, oder vom Spot-Markt :?: