LG 27EA83-D (Usertest)

  • Wofür braucht er denn DP? ;)


    Stimmt, der Dell nutzt GB-r-LED und darum trat das da nicht auf. Somit müsste die PLS-Technik von Samsung das gleiche Verhalten zeigen, oder?
    Auch mir ist dieser "Mangel" aufgefallen und ich kam zum Schluss, dass derartige Geräte offenbar noch in Entwicklung sind - bspw. dein Vorschlag existiert ja auch schon 'ne Weile..


    Ich jedenfalls tu mich schwer damit, zu verstehen, warum die Geräte sooo teuer sein sollen; gerade die oft zitierten Referenz-Geräte von Eizo und NEC existieren nicht erst seit diesem Jahr.. :-/

    Michael Jordan: „I can accept failure — But I can’t accept not trying.“

  • Wofür braucht er denn DP? ;)


    Z.B. 10bit?
    Oder Anschluss an professionelle Graphikkarten die üblicherweise kein HDMI haben?


    Quote

    Ich jedenfalls tu mich schwer damit, zu verstehen, warum die Geräte sooo teuer sein sollen; gerade die oft zitierten Referenz-Geräte von Eizo und NEC existieren nicht erst seit diesem Jahr.. :-/


    Die haben inzwischen auch 'nen Straßenpreis der 30% unter UVP liegt...


    Aber wenn neue Technologien nicht signifikante Vorteile für den Zielmarkt bieten, warum sollen die dann die Modelle aktualisieren?


    cheers
    afx

  • Und wie viele andere CGs mit LED gibt es? Insbesondere in 27"?
    In der Ecke ist LED noch ein totaler Exot.


    cheers
    afx

  • Kann ja sein das ich blind bin, aber ich hatte genau bei den beiden Modellen auf der Eizo Seite vor einiger Zeit geschaut und nix dazu gefunden, dass die LED Backlight haben.
    Typischerweise stellen die Hersteller das deutlich raus.


    Und gerade mal zwei CG Modelle und der Rest in CCFL im Vergleich zu fast nur noch LED bei der Massenware zeigt doch, dass LED gerade erst anfängt für die Topmodelle brauchbar zu werden.


    cheers
    afx

  • Bei 1,5 bis über 2,0 großen Scheinen bin ich raus - da liegt meine Schmerzgrenze deutlich drunter bzw. das ist's mir dann nicht wert.

    Michael Jordan: „I can accept failure — But I can’t accept not trying.“

  • .. der aber kein HDMI bietet - was mich zu deinen ursprünglichen Anmerkungen bringt:

    Z.B. 10bit?
    Oder Anschluss an professionelle Graphikkarten die üblicherweise kein HDMI haben?


    Nicht jeder Grafiker setzt auch FireGL/Quadro ein. Zumal die Karten eigentlich auch eher für CAD/CAM gedacht sind..


    Und ich bspw. bräuchte den HDMI-Anschluss für meine Xbox 360 - passende Flachbild-Fernseher sind mir derzeit noch zu grottig bei den Menüs und vor allem der Bedienung (Apps auf'm Gerät wie auch die Fernbedienung selbst), sodass ich weiter sprichwörtlich "in die Röhre gucke", bis ich mir irgendwann den Loewe leisten kann.. :D


    Die haben inzwischen auch 'nen Straßenpreis der 30% unter UVP liegt...


    Was nicht zwangsweise "vernünftig" heißt. Ein R8 ist 30% günstiger immer noch 'n Batzen Geld bzw. die Leute, die sich den leisten können, kümmern die 30% nicht.. ;)


    Aber wenn neue Technologien nicht signifikante Vorteile für den Zielmarkt bieten, warum sollen die dann die Modelle aktualisieren?
    (...)


    - weniger Stromverbrauch
    - dünnere Geräte (mehr Platz auf dem Schreibtisch)
    - weniger Kabel-Chaos (DP 1.2 beherrscht ja Signal-Durchleitung für/s nachfolgende Gerät/e, sodass weniger Kabel durch die Kabelkanäle müssen und sie kürzen ausfallen können)


    Keine Super-Argument, das geb ich zu. Aber

    Michael Jordan: „I can accept failure — But I can’t accept not trying.“

  • Quote

    Komischerweise gibt es aber keine High-End Bildbearbeitungsmonitore auf LED Basis....
    Das sollte doch zu denken geben oder?


    Bis vor knapp einem Jahr gab es hier auch nur die Alternative, auf RGB-LEDs (in Full-Matrix Konfiguration) zurückzugreifen, wenn ein hoher Farbumfang gewünscht wurde. Das war in der Implementierung recht aufwändig und insbesondere auch teuer. Mit den beschichteten GB-LEDs (oder Quantum-Dot Lösungen) hat sich das aber geändert. Da LG schlicht keine IPS Panels mit WCG-CCFL blu mehr herstellt, wird es also entsprechende Umstellungen geben, siehe z.B. das WCG Ultrasharp Lineup von DELL. Eizo setzt in seinen ganz aktuellen (vermutlich PLS) CGs ebenfalls entsprechende LED-Hintergrundbeleuchtungen ein.

  • .. der aber kein HDMI bietet - was mich zu deinen ursprünglichen Anmerkungen bringt:


    Nicht jeder Grafiker setzt auch FireGL/Quadro ein. Zumal die Karten eigentlich auch eher für CAD/CAM gedacht sind..


    Nachdem immer mehr Bildbearbeitungsprogramme OpenCL einsetzen und die Consumer Karten da schrottige Treiber haben, ist eine Workstation-Karte mit DP Anschluss definitiv sinnvoller für 'ne Bildbearbeitungskiste als eine Consumer-Karte mit HDMI.


    Quote

    Und ich bspw. bräuchte den HDMI-Anschluss für meine Xbox 360


    Nimm 'nen Adapter?
    In der Frage zu dem ich den NEC empfohlen habe geht es es um Bildbearbeitung, nicht Gaming-Kisten.



    Quote


    Was nicht zwangsweise "vernünftig" heißt. Ein R8 ist 30% günstiger immer noch 'n Batzen Geld bzw. die Leute, die sich den leisten können, kümmern die 30% nicht.. ;)


    Vernünftig ist das was die gewünschte Qualität am günstigsten liefert.
    Wenn Du keine Alternative hast, dann ist Ende der Fahnenstange.



    Quote


    - weniger Stromverbrauch
    - dünnere Geräte (mehr Platz auf dem Schreibtisch)
    - weniger Kabel-Chaos (DP 1.2 beherrscht ja Signal-Durchleitung für/s nachfolgende Gerät/e, sodass weniger Kabel durch die Kabelkanäle müssen und sie kürzen ausfallen können)


    Keine Super-Argument, das geb ich zu. Aber

    Alles nice to have, aber nix was was mit Bildqualität zu tun hat...


    cheers
    afx

  • Deswegen sag ich ja, in der Praxis bleibt im Moment nur der PA271w...

    und der NEC PA271W hat gar keine nachteile?
    ich tu mir schwer, das zu verstehen bei einem gerät, welches schon drei jahre auf dem markt ist.
    da scheint es mir, dass es eher rückschritte als fortschritte gibt...
    wenn ich einen samsung S27B971D oder einen Dell U2713H daneben hinstelle, beide mit neuester LED technologie (ok, der samsung hat nur sRGB), dann sollten diese ja doch aufschließen können, oder?

  • und der NEC PA271W hat gar keine nachteile?


    Das behauptet doch keiner. Er hat nur die wenigsten Probleme wenn man einen Monitor für die Bildbearbeitung sucht.
    Perfekte Bildschirme gibt es nicht. Es läuft immer auf einen Kompromiss hinaus.


    Quote


    ich tu mir schwer, das zu verstehen bei einem gerät, welches schon drei jahre auf dem markt ist.
    da scheint es mir, dass es eher rückschritte als fortschritte gibt...
    wenn ich einen samsung S27B971D oder einen Dell U2713H daneben hinstelle, beide mit neuester LED technologie (ok, der samsung hat nur sRGB), dann sollten diese ja doch aufschließen können, oder?


    Wieso?
    Der NEC ist ein Profimodell die anderen Consumer Kisten.


    Lies Dir einfach mal die Tests durch. Beim Dell ist die Hardwarekalibrierung und der Ausgleich der Ausleuchtung sowas von daneben, das tut sich doch keiner freiwillig an. Wenn die das irgendwann mal fixen, wird er interessant. Im Moment ist er ein verkorkstes Teil.


    Der Samsung is ein Designerspielzeug und scheint auch mit Hardwarekalibrierung in einer Farbmanagement Umgebung noch zu Farbstichig zu sein wenn ich die Usertests so lese. Damit ist der als primärer Bildbearbeitungsmonitor für mich nicht akzeptabel.


    cheers
    afx

  • danke dir sehr für deine meinung. du sprichst von usertests des samsung. wieso finde ich diese nicht? ich habe hier im forum schon einmal nachgefragt; da hat einer dieses modell und ist rundum zufrieden. gerne hätte ich noch mehr meinungen, abe rich finde keine :-(

  • ach ja, danke. gefunden :thumbsup:


    bloß sind die 5 tester eigentlich recht zufrieden damit, so wie ich das herauslese.
    mehr, als bei den meisten anderen in dieser preisklasse.


    womit sich die frage noch mehr aufträngt, warum man von diesem gerät so wenig hört.

  • Ich werde noch kirre mit den ganzen Geräten. Kann nicht mal einer 'n Gerät bauen, das alle Ansprüche erfüllt? Jetzt mal ehrlich!
    Es kann doch nicht so schwer sein, GB-r-LED, wirklich homogener Ausleuchtung und sRGB-Farbraumtreue, USB-3.0-Anschlüsse, DVI, DP und HDMI bei gleichzeitig Shooter-tauglicher Latenzzeit in einem Gerät zu vereinen!! :cursing:


    Ich dreh wirklich bald am Rad wegen dieser Problematik. Der PA271W und der S27B971D nehmen sich bzgl. Latenz kaum was, aber beim Strom frisst der NEC wegen alter Technik fast das Doppelte vom Samsung. Dazu das für mich bessere Design aus Korea, aber beide haben kein USB 3.0 und HDMI gibt's beim NEC nur per Adapter (OK, kostet aber keine 5 Öcken). Bei Eizo muss ich jenseits von Gut und Böse in die Brieftasche greifen und das bin ich dann doch nicht gewillt..


    Was mach ich nur? :(

    Michael Jordan: „I can accept failure — But I can’t accept not trying.“

  • verstehe ich das richtig?
    von der bildQUALITÄT gibst du den samsung auf die selbe ebene wie den nec?
    von den anschlüßen rede ich jetzt mal nicht...
    dann scheint ja der samsung ein knüller zu sein :D