Asus PB328Q - 32" Office Monitor mit 2560x1440 und 0.277mm Pixelabstand

  • Hallo Prad Forum,


    zuerst mal ein großes Lob für prad.de und ebenso für dieses 1A Forum.
    Meinen Wunsch nach einem 32" Monitor mit 2560x1440 und 0.277mm Pixelabstand könnt ihr unten lesen, möchte niemanden nerven.
    Deshalb hier gleich zum Thema:


    Ich habe heute auf Geizhals den Asus PB328Q gelistet gefunden. Ein offenbar völlig neuer Monitor:
    Asus Homepage:


    geizhals Homepage:


    Könnte dieser Asus Monitor endlich mein neuer Traum Office Monitor werden nach dem ich schon so lange suche???


    Der BenQ BL3200PT scheidet für mich prinzipiell aus Qualitätsgründen aus. Habe über BenQ zuviel negatives gelesen.
    Der Samsung S32D850T ist leider nicht flicker free, und scheidet deshalb ebenso aus.
    Bleibt also nur noch die Hoffnung auf den Asus PB328Q.
    Würde mich sehr freuen hier ein paar Forumsbeiträge über diesen Monitor in naher Zukunft zu finden.



    Wem es interessiert...
    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem sehr guten Office Monitor für's Büro.
    Wichtig sind für mich die Kriterien 100% Lesbarkeit von Word Dokumenten ohne Zoom. Also bei Schriftgröße 11 und bei 100% Zoomstufe.
    Darstellung von mind. zwei A4 Seiten in voller Größe nebeneinander. Internetseiten sollen natürlich auch ohne Zoom gut lesbar sein.
    In der Firma werkelt ein kleiner HP-Rechner mit Intel HD Grafikkarte (350 Mhz) und Windows 7.
    Deshalb ist für meine Bedürfnisse die Auswahl an Monitoren fast gleich Null. Denn der Pixelabstand ist bei so gut wie allen Monitoren kleiner als 0,27mm, und deshalb ohne Zoom auf Dauer nur anstrengend lesbar. Warum kein Zoom? Weil es auf einer Windows 7 Kiste einmal abgesehen von Office, wo ich die Zoomstufe ja größer einstellen kann, einfach nur mühsam ist. Zuhause verwende ich einen iMac 27" mit 2560x1440. Mittels Trackpad und Fingergeste läuft hier das zoomen spielend und fast schon völlig automatisch. Auf Windows 7 ist das alles einfach nur...
    Eine 1080er Auflösung ist uninteressant weil eine A4 Seite nicht komplett dargestellt wird.

  • Der ist in Deutschland noch nicht lieferbar, insofern dürfte es wohl schwer sein jetzt schon Erkenntnisse zu erhalten. Ich denke mal wir werden den auch testen, aber konkret ist da noch nichts.

  • Auf Geizhals ist der Asus PB 328Qjetzt gelistet und auch bei den ersten Händlern vorrätig (CSV-direct).
    Mir ist aufgefallen, das der etwas früher erschienene Philips BDM 3270QP technisch ähnlich zu sein scheint. Beide Hersteller sprechen von einer 12-bit LUT. Damit müssten beide eigentlich eine exaktere Farb- und Graustufenwiedergabe gewährleisten, als die anderen 32" mit dem gleichen Panel.
    Philips liegt allerdings preislich spürbar günstiger: ca. 50,- bis 90,- €.
    Beim Vergleich der Bedienungsanleitungen ist mir aufgefallen, dass die Farbeinstellung sehr unterschiedlich gehandhabt wird: Philips bietet eine integrierte Kalibrierung über eigene Software aber offenbar ohne Sonde an.
    Beim Asus ist nur von einer 6-Achsen Farbkontrolle die Rede. Die wurde ja in der Vergangenheit bei Tests hier von Prad.de öfters kritisiert.
    Jetzt würde mich natürlich brennend interessieren, ob bei diesem Asus mit ähnlichen Problemen zu rechnen ist.
    Vielleicht weiß da jemand etwas zu zu sagen?
    Denn die Lösung, die Philps anbietet, scheint mir auch etwas fragwürdig.

  • Ich hatte schon einen 32er mit VA und der Auflösung da, aber aufgrund des Winkels wirken die Farben in den Ecken ausgewaschen/Blass. Ich würde dir empfehlen auf eine "Curved" Version zu warten, dann erledigt sich das mit dem Sichtwinkel.


    Wobei mich wundert, dass ASUS noch immer keinen 32" 2560x1440 CURVED rausgebracht hat, bereits vor einem Jahr auf der Computex 2014 haben diese einen Prototypen davon gezeigt (wenn auch nicht ganz so stark verbogen wie Samsung).

  • Ich hatte schon einen 32er mit VA und der Auflösung da, aber aufgrund des Winkels wirken die Farben in den Ecken ausgewaschen/Blass. Ich würde dir empfehlen auf eine "Curved" Version zu warten, dann erledigt sich das mit dem Sichtwinkel.

    In welchem Abstand hast Du denn vor dem Monitor gesessen? Ich könnte mir vorstellen, dass bei größerem Betrachtungsabstand sich das Problem der verwaschenen Farben dank des dann geringeren Betrachtungswinkels reduziert oder sogar löst.
    Also ich würde so ca. 1,0 m Abstand haben.

  • Quote

    In welchem Abstand hast Du denn vor dem Monitor gesessen? Ich könnte mir vorstellen, dass bei größerem Betrachtungsabstand sich das Problem der verwaschenen Farben dank des dann geringeren Betrachtungswinkels reduziert oder sogar löst.
    Also ich würde so ca. 1,0 m Abstand haben.


    Der Abstand ist ca. 50 cm, bei 1 m müsste ich meine Brille nutzen und das will ich nicht =)

  • Brille brauche ich sowieso. Bei mir ist es mit Gleitsichtbrille angenehmer, weiter weg zu sitzen. Zudem muss man dann den Kopf weniger bewegen und hat eine bessere Übersicht. Der Blickwinkel würde sich bei der doppelten Entfernung auch fast halbieren.

  • Wird denn der Asus PB328q auch getestet? Wenn ja, wann? Mitllerweile ist der Monitor bei diversen Anbietern aufgelistet und ist lieferbar.


    Bin immer noch auf der Suche nach einem 32 Zoll Allrounder-Monitor.


    VG Dando

  • Ich bin jetzt drauf und dran mir den Asus PB328Q zu bestellen da diesen der Internethändler/Geschäftsladen meines Vertrauens auch führt.
    Nur was mich momentan noch total verunsichert sind die offiziellen Anforderungen der Bedienungsanleitung an die Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400, Intel HD Graphics 4600.
    In meinem Bürorechner werkelt lediglich ein "Intel HD Graphics" Chip. Im Netz werde ich auch nicht wirklich schlau. Habe ich eine Chance den Monitor über Displayport in der nativen Auflösung von 2560x1440 zu betreiben?

  • Ich bin jetzt drauf und dran mir den Asus PB328Q zu bestellen da diesen der Internethändler/Geschäftsladen meines Vertrauens auch führt.
    Nur was mich momentan noch total verunsichert sind die offiziellen Anforderungen der Bedienungsanleitung an die Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400, Intel HD Graphics 4600.
    In meinem Bürorechner werkelt lediglich ein "Intel HD Graphics" Chip. Im Netz werde ich auch nicht wirklich schlau. Habe ich eine Chance den Monitor über Displayport in der nativen Auflösung von 2560x1440 zu betreiben?


    Die iGPU hängt seit einigen Generationen vom Prozessor ab, wenn aber dein Mainbaord wirklich DP hat, kannst du davon ausgehen das dieser die 2560x1440 problemlos schafft. Alle Intel HDs (seit diese nicht mehr als Chip auf dem MB sitzen (ab Intel i3/i5/i2 2xxx)) schaffen mindestens 2560 x 1600

  • Ich hab mir mal den Asus PB328Q bestellt, mal schaun wie der so ist, wenn ich das richtig sehe hat der ein anderes Panel als die von Samsung, BenQ, Acer (MVA statt WVA und 4 ms statt 5)


  • Die iGPU hängt seit einigen Generationen vom Prozessor ab, wenn aber dein Mainbaord wirklich DP hat, kannst du davon ausgehen das dieser die 2560x1440 problemlos schafft. Alle Intel HDs (seit diese nicht mehr als Chip auf dem MB sitzen (ab Intel i3/i5/i2 2xxx)) schaffen mindestens 2560 x 1600


    Danke für die 1A Antwort.
    Mein Bürorechner hat einen Displayport-Ausgang.


    Auf Amazon gibt's jetzt auch schon einen Bericht:

  • Danke für die 1A Antwort.
    Mein Bürorechner hat einen Displayport-Ausgang.


    Auf Amazon gibt's jetzt auch schon einen Bericht:


    Jo hab den gelesen, aber das Panel ist ein anderes, wobei wie ich nun gesehen habe es bei PRAD falsch in der Datenbank steht, es sind alles MVA Panels, aber der ASUS hat 4 ms und 32 Zoll statt 31.5.


    Zu deinem PC, wenn du Windowslogotaste (zwischen Strg und Alt)+Pause auf einer Tastatur drückst, kommst du in den Dialog mit den Systemeigenschaften, dort steht auch welchen Prozessor du hast, dann kann ich es dir genau sagen. Btw. sobald der ASUS da ist werd ich mich hier melden.


  • Zu deinem PC, wenn du Windowslogotaste (zwischen Strg und Alt)+Pause auf einer Tastatur drückst, kommst du in den Dialog mit den Systemeigenschaften, dort steht auch welchen Prozessor du hast, dann kann ich es dir genau sagen. Btw. sobald der ASUS da ist werd ich mich hier melden.


    Der PC ist ein hp elitedesk 800 g1 usdt:
    Intel Pentium Prozessor G3440: 3.30 GHz
    Prozessorgrafik Intel HD Graphics: 350 MHz


    Grüße
    Harry

  • Der PC ist ein hp elitedesk 800 g1 usdt:
    Intel Pentium Prozessor G3440: 3.30 GHz
    Prozessorgrafik Intel HD Graphics: 350 MHz


    Grüße
    Harry


    Deine iGPU unterstützt sogar 4K, allerdings musst du schauen, was deine Ausgänge schaffen, VGA/DVI kann kein 4K, HDMI wird auch nicht gehen (da wohl kein 2.0), der DP muss min. version 1.2 für 4K sein.
    - ansonsten: 1440p sollte bei dir (da der PC relativ neu ist) an jedem Anschluss gehen, DVI (mit DUALLINK-Kabel) und VGA sowieso, HDMI und DP wenn die Kabel und Anschlüsse min. version 1.3 (HDMI) und 1.1 (DP, bzw. besser 1.2) unterstützen


    Bzw. wenn ich das richtig sehe hat der PC nur 2 x DP und 1 VGA (D-Sub), die DPs werden ziemlich sicher Version 1.2 sein

  • So, ich sitz jetzt vorm PB328Q, es ist definitiv ein anders Panel als die von Samsung/BenQ/Acer, das sehe ich schon daran, das es nicht solche nervig starken Trennlinien zwischen den Pixel hat, zusätzlich endlich ein Rahmen der nicht reflektiert wie der von Samsung, auch das Panel ist deutlich besser entspiegelt, auch deutlich besserer Schwarzwert als der Samsung den ich erst hier hatte.
    Ich werde heute Abend nochmal schauen wie es mit der Ausleuchtung aussieht.


    Was mir aufgefallen ist:
    - im Auslieferungszustand eingeschaltete "Vividpixel" verschlechtert das Bild massiv, sobald es aus ist, top Bild
    - ECO Modus, soll Strom sparen, aber das Bild sieht damit furchtbar aus



    Allerdings werde ich ihn wohl noch umtauschen müssen, da ein totes Pixel.

  • So es ist Abend, bei der Ausleuchtung fällt mir nichts negatives auf, übertakten klappt auch ganz gut, wärend mein EIZO nicht mal 61 HZ mitgemacht hat, schafft dieser hier bei 2560x1440 74 hz, das merkt man auch schon auf dem Desktop bei schnellen Bewegungen und bei dem Sunflower Demovideo ruckelt es endlich nicht mehr bei bestimmten Kamerabewegungen


    Eine Sache noch, die auffällt: Das weiß ist richtig helles weiß wärend das schwarz einen regelrecht in den Abgrund reist, solch einen derben Kontrast habe ich (subjektiv) noch nie gesehen.

  • Mounty... How is the input lag on this monitor? Can you compare it to any other monitors like the BenQ BL3200PT or lower input lag?


    Wie ist der Input-Lag auf diesem Monitor? Kannst du es für alle anderen Monitore wie die BenQ BL3200PT oder niedriger Input-Lag zu vergleichen?



    Hoe is de input lag op deze monitor? Kun je het vergelijken met een andere monitoren zoals de BenQ BL3200PT of lager input lag?