Asus PB328Q - 32" Office Monitor mit 2560x1440 und 0.277mm Pixelabstand

  • Hallo!


    Da ich auf der Suche nach einem 32" Monitor bin, den ich viel für Videobearbeitung und Film schauen verwenden möchte,
    ist mir eine JUDDERFREIE 50 Hz Wiedergabe sehr wichtig.


    1) Laut manual kann der Asus PB328Q in 2560x1440 nur 60 und 75 Hz
    - könnte vielleicht jemand testen, ob er wirklich nicht mit 50 Hz synchronisiert?


    2) laut manual unterstützt er 50p in der 1920x1080 Auflösung
    - hier würde mich interessieren, ob er dies auch nativ, also judderfrei macht.


    Für die Mithilfe wäre ich euch sehr verbunden, danke!


    Bennie

  • Toll, vielen Dank Mounty!


    Weißt du auch, ob es bei 50Hz judderfrei ist?
    Falls du den Media Player Classic Home Cinema zur Verfügung hast, kannst du das mit einer 50p Datei oder DVD (mit aktiviertem Deinterlacing) testen, indem du mit Strg+T den Tearing Test aktivierst. Die beiden roten Balken müssen dann absolut sauber über den Bildschirm wandern.
    Wenn es sowas wie periodische auftauchende Geisterbilder des Streifens gibt, würde das darauf hindeuten, dass das Display die 50Hz auf eine andere Frequenz interpoliert. Das wäre dann für die, die Videobearbeitung von 50Hz Content machen wollen, schade. Aber die Hoffnung lebt :))

  • Ich habe mir den Monitor jetzt auch zugelegt und bin vollkommen sprachlos vor Begeisterung. Meiner Meinung nach gibt es derzeit kein besseres Preisleistungsverhältnis auf dem Markt. Die Farben, Kontraste, der Schwarzwert, Blickwinkel, die Reaktionszeit, 75 Hz am Displayport und die Verarbeitungsqualität sind sowas von hevorragend, dass ich da zum ersten Mal ganz beruhigt auf einen Testbericht verzichten kann. Für mich ist der Monitor der perfekte Allrounder und z.Zt. absolut alternativlos, was die zuvor genannten Pluspunkte zusammen genommen angeht. Ich habe umgehend einen Zweiten für meine Frau bestellt.

  • Hab jetzt auch den Monitor. Ein Traum das Ding. :)
    Nur wird bei mir im OSD Menü über Displayport nut 60Hz angezeigt an statt 75 Hz. Weis jemand wie ich das auf 75 umstellen kann?
    Im Menü kann man ja zwischen Displayport 1.1 und 1.2 wechseln. Nur passiert da nix.
    Grafikkarte habe ich eine AMD Sapphire R9 380.


    Und Treiber (INF) installieren mit dem Programm was weiter oben angegeben wurde klappt leider auch nicht da die erstellte INF Datei keine gültige Digitalsignaturinformationen enthält. :(


    Edit: Ok Treibersignatur deaktiviert dann ging es.
    Anleitung dazu:
    1. Start-Icon unten links/Einstellungen/Update undSicherheit/Wiederherstellung/Erweiterter
    Start/“Jetzt neu starten -->Der PC startet neu
    2. Problembehandlung
    3. Erweiterte Optionen
    4. Starteinstellungen
    5. Rechner startet neu
    6. Starteinstellungen
    OptionNr. 7 (Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren) mit der Funktionstaste F7 bestätigen
    7. Jetzt die Treibersoftware/Treiber installieren.
    8. Jetzt erscheint der Hinweis über den Herausgeber der Treibersoftware mit einer zweiten Option:
    Über den Button „Diese Treibersoftware trotzdem installieren“ den unsignierten Treiber
    installieren.

  • Nur wird bei mir im OSD Menü über Displayport nut 60Hz angezeigt an statt 75 Hz. Weis jemand wie ich das auf 75 umstellen kann?


    Auflösung und Bildwiederholfrequenz kannst du nicht im OSD einstellen. Das regelst du über die Windows-Einstellungen (Rechtsklick auf Desktop --> Anzeigeeinstellungen) oder die Software deiner Grafikkarte. Zumindest bei mir (ich habe ebenfalls den Asus PB328Q) klappt das problemlos.

  • Warum kaufen die, die keine Pixelfehler haben möchten eigentlich nicht bei Atelco oder Mindfactory mit Pixelprüfung? Beim Versand kann natürlich immer noch einer entstehen, aber die Wahrscheinlichkeit ist deutlich größer, dass man ohne Pixelfehler auskommt.


    Ich überlege aktuell ob ich mir zwei Asus kaufe und die mit Monitorarmen am Tisch montiere. Mich graut es nämlich aktuell davor mit zwei Monitoren quasi keinen Tisch mehr zu haben :D

  • Der HP Envy 32 (Auslaufmodell), der HP Pavilion 32 und der HP Omen 32 sind preislich mittlerweile deutlich attraktiver. Lohnt der Asus da im Vergleich noch? Der Omen wird ebenfalls mit 75 Hz beworben. Müsste in Kürze bei uns lieferbar sein.

  • Toller Monitor. Ich überlege mir ebenfalls diesen zuzulegen.


    Allerdings bin ich mir noch nicht sicher. Eventuell wird es doch auch den hier ?(


    Was meint ihr? Welchen sollte ich mir holen?


    Viele Grüße und vielen Dank! :D

  • Ich habe von einem PB248Q auf den PB328Q aufgerüstet, womit ich aufgrund der vielen Qualitätsmängelberichte lange zögerte.


    Diese Sorgen erwiesen sich in meinem Fall als unbegründet: mein Modell stammt aus dem Juli 2016 und ist pixelfehlerfrei. Die Ausleuchtung ist tadellos.


    Dennoch stellte sich kein "Wow-Effekt" bei mir ein. Mein erster Eindruck war, dass 32" auch für einen tieferen Schreibtisch eigentlich zu groß sind. Spätere realisierte ich aber, dass ich für das zurückgelehnte Arbeiten auf zwei Seiten/Fenstern nebeneinander diese Fläche auch benötige.


    Der zweite Eindruck: ein VA-Panel ist nicht unbedingt besser als IPS.. Bei seitlichem Betrachten hellen sich dunklere Bildbereiche deutlich auf (Gamma-Shift). Fotobearbeitung erfordert daher gelegentliche Kopfbewegungen. Filme profitieren unterm Strich aber trotz dieser Eigenarten dennoch vom höheren Kontrast der VA-Panels.


    Der ausbleibende Wow-Effekt hängt wohl auch damit zusammen, dass mein alter Monitor bereits sehr akkurate und strahlende Farben aufwies und das Bild des PB328Q dagegen etwas krisselig beschichtet und wohl auch etwas fad (?) wirkt.


    Über DVI und meinen Dual-Link-DVI-KVM-Switch konnte ich Bildwiederholfrequenzen von 49 bis 73 Hz einstellen. Standardmässig nehme ich jetzt 72Hz (3x 24 fps). 75Hz geht über Displayport.


    Mit einem Displayport1.2-nach-DVI-Adapter konnte ich auch von meinem Sandy-Bridge-basierten Notebook die native Auflösung nutzen, allerdings nur mit 60Hz.


    Die letzten beiden Punkte waren der Hauptgrund, warum ich keinen Monitor mit 4K-Auflösung wollte.


    Mir gefällt zudem sehr, dass die Farbtemperatur von 6500K auf sinnvoll gewählte 5500K oder 5000K herabgesetzt werden kann. Das erleichtert abendliches Arbeiten.


    Ich nehme an, dass ich mich bei einem so großen 16:9 Schirm über einen IPS-Glow mehr geärgert hätte, als über die VA-Gamma-Shift Problematik.

  • Interessanterweise hat man aber auch mit diesem Monitor einen Glow-Effekt. Bei seitlicher Betrachtung in einem abgedunkelten Raum wird der Hintergrund grau statt schwarz. Also bei diesem Monitor hat man sowohl Gamma-Shift als auch Glow, dafür aber einen vielleicht 3x besseren Kontrast als bei einem IPS-Panel. Entsprechend wäre der Glow bei IPS auch (mindestens) 3x so stark.


    Von älteren VA-Panels kannte ich einen solchen Glow-Effekt aber nicht.

  • Der Monitor ist aktuell sehr günstig mit Battlefield 1 zu bekommen. Im Bundle von der Gamescom (4 Tage im Einsatz) für 399 €. Wer nun sehr schnell ist ... ich konnte nicht wiederstehen. Die Monitore haben die komplette 3 Jahres Garantie mit Umtauschservice und 30 Tage Rückgaberecht.


    Ich Spiele gerne, auch Egoshooter und mache gerne Bildbearbeitung. Einen gescheiten Allrounder zu finden ist sehr schwer. Selbst für viel Geld. Man bräuchte eigentlich 2 Monitore. Aber dieser scheint erstmal wirklich ein guter Kompromiss zu sein. Vor allem weil er sogar schneller als mein Liyama 27 zoll TN Monitor ist, der hier gut abgeschnitten hat.


    Naja, noch sind welche zu dem Preis zu haben. Googeln und bei Eb** fündig werden. Top Angebot, für die, die es interessiert.
    Wer mit dem Gedanken spielte sich den zu kaufen, wird wohl so schnell nicht mehr so ein gutes Angebot bekommen. :)

  • Bei dem Angebot habe ich auch zugeschlagen. Habe mir zwei geholt. Ich hoffe sie kommen ohne Pixelfehler.

    Habe meinen nun schon einen Tag getestet. Habe mir auch eine Pixeltest Software aus dem Netz besorgt. Auf Pixelfehler habe ich nie gestestet bisher. Weil was mir nicht auffällt, störrt auch nicht.
    Aber wer sucht der findet. Ich habe einen toten Pixel, der mir erst nach sehr intensiven Suchen auffiel. Und das nur, wenn die Windows Taskleiste unten verborgen ist. Linke Ecke unten 3mm hoch und ca. 10 cm vom Rand entfernt. Der ist so klein, den hätte ich ohne dieses Vollflächige Weiß und verbergen der Taskleiste niemals entdeckt.
    Also ich bin diesem Gerät mehr als zufrieden. Vor allem für diesen wirklich sehr guten Preis. Auch die Ausleuchtung ist klasse. Sehr gleichmäßig. Am besten finde ich, daß der Umstieg von 27" full HD zu 2k 32" ohne irgendwelche großen Änderungen der Skallierung wunderbar klappt. Bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Egoshooter klappen auch gut. Der Test u.A. bei Tomshardware und der sehr gute Preis waren Kaufentscheident :) Mit diesen Eigenschaften gibt es zur Zeit kein Vergleichbares Gerät am Markt. :thumbsup:

  • Es ist natürlich schön, dass die Panellotterie heute anscheinend nicht mehr so extrem ist.


    Aber die VA-typischen Schwächen werden in einem Black-Level Test bei frontalem und seitlichen Blickwinkeln deutlich:



    Bei frontaler Betrachtung erscheint auch ein RGB=4,4,4 Feld als schwarz.
    Bei seitlicher Betrachtung hellen dunkle Flächen deutlich auf.

  • Welcher Monitor hat denn keine Schwächen? Mit dieser kann icht sehr gut leben. Gibt Schlimmeres. :) Die Testbilder sind interessant.

  • Falls es jemand interessiert. Ich kann alle Flächen erkennen, wobei Fläche 1 schon arg an der Grenze zum Verschwimmen in Schwarz ist. Natürlich ändert eine Kopfbewegung die Sache und die grauen Flächen hellen auf, aber ich nutze meinen Asus als PC Monitor und nicht als Fernseher und da sitze ich immer an der selben Stelle vor meinem Schreibtisch. Daher ist mir die Aufhellung völlig schnurz.


    Wenn Du schon ein Argument gegen TN/VA bringst, dann mit den Vorzügen von IPS. Mein HP Z27x, den ich jetzt verkaufe, hatte viel sattere Farben. Das lasse ich gerne als Argument zu. Aber sonst vermisse ich den HP nicht mehr, eben weil ich ca. 90 PPI (91.79) als optimal empfinde (100% Darstellung von Rastergrafiken). Der einzige Monitor, den ich danach noch kaufen würde ist der Asus ProArt 32 Zoll mit 5K und IPS Display. Der würde bei 200% Skalierung ebenfalls alles perfekt proportional darstellen, da er ca. 180 PPI ( 183.58 ) hat. Der kommt aber noch auf den Markt und Preis ist unbekannt:


    Dazu kommt, dass der alles hat was ich noch vermisse: 2x DP, 2x HDMI, dafür den ganzen alten stiefmütterlichen Kram wie VGA weg. Und er hat einen seitlichen SD Card-Reader wie der BenQ. Dazu noch ein schmaler Rahmen. Das einzige was ich befürchte: Übelstes Clouding (kenne keinen IPS in der Größe ohne übles Clouding) und Reaktionszeit wie eine Schnecke. Aber warten wir mal ab bis er auf den Markt ist.