NEC 1880SX (Prad.de User)

  • NEC ist die Macht und wird stets mächtiger... ;) (RHP 1994)



    Es ist gar nicht so einfach sich für den "richtigen" TFT Monitor zu entscheiden.


    Ein grossen Teil meiner persönlichen Entscheidung hat mir prad.de abgenommen.
    Eigentlich war ich mit meinem 20" CRT recht zufrieden. Das Monster auf dem Schreibtisch hat eine Menge Knete gekostet, lieferte aber auch ein wirklich gutes Bild.


    Die Entscheidung für einen TFT Monitor kam erst als sich einer meiner Freunde (ein PC-Einsteiger) einen Aldi-PC kaufte und kurze Zeit später einen Samsung TFT (171s).


    Es macht ja schon einiges an Platz aus auf dem Schreibtisch, ob man einen filigranen TFT oder einen Monster CRT vor sich stehen hat.


    Bevor ich prad.de entdeckte stand meine Entscheidung schon fest. Ich habe so etwas gebraucht wie mein Kumpel, nur ein Tick grösser, da ich auch viel Grafik mit dem PC mache... ein 19" Moni musste her. Die Wahl fiel auf den vielfachen Testsieger 191t von Samsung.


    Beim "nach-dem-besten-Preis-Schauen" stiess ich beim Surfen auf - ein Reich für TFT-Suchende, das ich stets empfehlen werde!


    Hier erfuhr ich das erste mal, dass es verschiedene Panels gibt, dass die Reaktionszeiten "richtig" gelesen werden müssen und dass NEC 1880SX das Referenzmodell der 18"-Geräte ist.


    Nachdem ich unzählige Tests gelesen habe, viele Stellungsnahmen und einige Fragen im prad-Board gestellt hatte, war ich mir sicher, dass der 1880SX von der Firma NEC keine schlechte Wahl sein kann.




    DER KAUF


    Nachdem nun wirklich fest stand, dass es dieser und kein anderer Monitor sein soll, bin ich auf "Best-Price-Suche" gegangen.
    Meine Suche nahm den gewohnten Weg... geizhals.at, günstiger.de, ebay.de und ebay.com...
    Viele Angebote gibt es, ... So kostete die weisse Version des Monitors etwa 750 Euro, die silberne 799.- und die schwarze 840.- Euro.


    Da ich ein "Cinema-Zimmer" besitze und auf meinem Monitor noch nie einen DVD-Film geschaut habe und ich es ansonsten viel freundlicher finde mit hellem "Werkzeug" zu arbeiten entschied ich mich gegen die schwarze Version des Monitors (die auch mehr Staub sichtbar macht).


    Etwas edler durfte es dann sein und so wurde es ein silbernes Gerät.


    Kurz bevor ich bei einem Händler zuschlagen wollte, bemerkte ich ein Angebot bei eBay.de.


    CPVision () verkaufte bei eBay.de "gebrauchte" Messegeräte.
    Ich setzte mich mit CPV in Verbindung und man beschrieb mir, dass die Geräte 100% okay sind und keine Fehler (sei es pixeliger oder delliger Art) aufweisen.


    Der Monitor kostete bei CPVision 639.- Euro.


    Ich konnte also 160 Euro (d.h. 320 DM) sparen ...


    In Anbetracht dessen, dass die Geräte keine lange Laufzeiten laut CPV haben und immer noch über 2 Jahre Garantie auf die Monitore gegeben wird, entschloss ich mich bei CPV zu kaufen.


    Jetzt der Hammer:


    Ich kaufte den Monitor via Sofort-Kauf bei eBay. Um 17.32 Uhr am Montag überwies ich schliesslich das Geld an CPV und mailte ihnen die Bestätigung der Überweisung.
    In drei Tagen, d.h. gestern (am Donnerstag) brachte eine nette UPS-Angestellte die Fracht zu mir nach Hause. :)


    Ich habe Mail und telefonischen Kontakt mit der Firma CPVision gehabt und kann den Laden nur weiter empfehlen.
    Sehr freundlich, sehr entgegenkommend und verständnisvoll.


    Ich habe in der letzten Zeit selten so nette Verkäufer kennen gelernt.




    DAS AUSPACKEN UND ANSCHLIESSEN


    Nun stand der Karton in meinem Arbeitszimmer. Zuerst stellte ich den über 40 Kilo (!!!) schweren 20-Zoller vom Tisch auf den Boden.
    Danach machte ich den Karton auf. Zuerst fiel mir die Anleitung ins Auge, die ich wie immer zur Seite legte. Als nächstes hob ich vorsichtig den LCD-Moni aus dem Karton.
    Irgendwie wollte ich dabei viel mehr Kraft einsetzen als für die (ich schätze) 9 Kilogramm nötig ist...


    Welch' eine Wohltat, ich stellte das Leichtgewicht auf meinen Schreibtisch, der augenblicklich viel grösser als vorher wirkte... WOW! :)


    Ich schaute nach Kabeln und habe mich schon mal drauf eingestellt zum Media-Markt zu fahren und DVI Kabel zu holen oder jegliche Anschlusskabel...


    Aber nein, siehe da: Ein DVI Kabel, sowie ein Kabel vür den Sub-Anschluss und natürlich ein Stromkabel (alle in einem klassischen Hellgrau) lagen der Verpackung bei. Ausserdem noch zwei Klammern, mit denen man die Kabelführung an der Monitor-Rückseite fixieren kann und den Moni 'kabellos' erscheinen lassen....


    Das DVI-DVI Kabel legte ich erst einmal zur Seite (meine Grafik-Karte ist eine Geforce 3 200 und hat keinen DVI - Ausgang).
    Das zweite Kabel war ein VGA-D-Sub (16 Pol) - DVI Kabel... Das schloss ich an , an meinen PC und den Monitor... dabei verstecken sich die Anschlüsse am unteren Rand des NECs...


    Danach schloss ich das Stromkabel an und steckte es anschliessend in die Steckdose...


    Nun kam der grosse Moment !!! Ich machte den PC an und ...nichts... - der Monitor gab keinen Mucks von sich... "ARGH!" (wie in Comics) war mein erster Gedanke.


    Ich drückte am unteren rechten Rand des Screens den Einschaltknopf und es passierte weiter nichts... ?(


    Tja, ich wusste nicht weiter. Bevor ich zum Telefon griff, fiel mir die Anleitung des Monitors auf dem Tisch in Raum-Mitte ins Auge.
    Ich riess die Tüte auf, eine gut verpackte CD und ein Handbuch fielen mir entgegen.
    Ich schaute mir ein paar Seiten im Handbuch an...


    Danach schaltete ich den versteckten Hauptschalter des Monitors auf seiner linken Seite ein und ein Bild erschien !!! PUH UND WOW ! 8o



    DAS BILD



    Das Bild war augenblicklich da.


    Mein Ex-CRT-Monitor war wirklich ein starkes Moni-Monster mit TOP-Daten, aber dieses Bild des NEC 1880SX war mit dem Ex-Monitor nicht zu vergleichen.
    Das Bild erscheint um einiges schärfer.
    Ein absolut geniales Bildgefühl.


    Betrachtet man das Bild seitlich gibt es keine Verfärbungen oder Verfremdungen, wie z.B. bei Notebooks.
    Das Bild bleibt klar !


    Der Monitor ist Höhenverstellbar, er hat einen Drehfuss und man kann ihn sehr leicht drehen !!


    Und er hat eine PIVOT Funktion - auf die ich besonders gespannt war !!


    Ich installierte die beiliegende PIVOT Software und versuchte nach einem Restart das Bild via der Software zu drehen. Siehe da, es klappte... :)


    Ich drehte nun vorsichtig auch den Bildschirm des NEC und hatte schliesslich ein Hochkant-Portrait-Bild ! WOW ! Super Anwendung des TFT Schirmes, worum mir persönlich auch in erster Linie ging !!!


    Doch plötzlich stürzte Windows ab und gab einen kritischen Fehler beim Neustart aus.
    Es musste an meiner Grafik-Karte (die schon 2 Jahre alt ist) liegen.
    So begann ich mich schon nach einer neuen Radeon umzuschauen, als wieder mir prad.de half.


    Im Board las ich, dass es inzwischen eine neue Version der Pivot-Software gibt, diese lud ich schnell und kostenlos runter und installierte sie.
    Seitdem funktioniert das Drehen des Schirms wunderbar, keine Abstürze mehr und auch keine neue (400 Euro teure) Grafik-Karte... ;)


    Als nächstes installierte ich noch das hier mehrfach angepriesene Programm NAVIset und kann es auch nur jedem weiter empfehlen, es ist wirklich sehr gut und es lassen sich alle wichtigen Einstellungen des Monitors vom Desktop aus steuern. Langweiliges drücken der Monitor-Tasten und das Durchstreifen von Menues entfällt... TOP die Software.




    WORKING


    Was soll ich dazu sagen. Das Arbeiten ist schöner mit diesem TFT, die Schrift lässt sich leichter lesen und man hat das Gefühl alles viel genauer zu sehen.
    Bei Grafik-Programmen gibt es keine Einschränkung, das Bild wird so dargestellt, wie man es sich schon immer gewünscht hat.
    Bei Office-Programmen, die ja nicht von der Grafik leben lässt sich aber ebenso die Schärfe der Schrift bemerken, die einfach "schöner" ist...


    Uneingeschränkt EMPFEHLENSWERT !!!




    GAMING


    Ich spiele zwar nicht mehr so oft und in dem Mass, wie ich es in meiner Studium-Zeit tat, doch trotzdem war es mir wichtig, dass falls ich mal wieder Zocken will, ich keine böse Überraschung erleben würde.


    Ich testete drei Spiele: Splinter Cell, Commandos 2, Quake3Arena.


    Bei Splinter Cell konnte ich keine Veränderung zum CRT feststellen, vielleicht ein wenig die Tatsache, dass Texturen noch schärfen erschienen, was jedoch positiv war.
    Bei Commandos 2 die gleiche Beobachtung. Das Bild wirkte schärfer und ansonsten gab es keine Einbussen.
    Quake3Arena:
    Hier sieht es ein wenig anders aus. Ich habe das Spiel eine relativ lange Zeit gespielt und bin es wohl auf die CRT Weise zu spielen gewöhnt. Ich muss sagen, dass mir das Bild auf dem NEC auch schärfer vorkam, jedoch ich persönlich als 'ehemaliger Hardcore Liga Spieler' ein gewisses Stottern bzw. minimale Schlieren feststellen konnte.
    Bei sehr schnellen Bewegungen störten diese unwesentlich und ich konnte keine Nachteile beim Zielen oder Treffen sehen. Am Ende war das Ergebnis wie immer....




    FAZIT



    Der 1880SX von NEC ist ein TOP-TFT. Ich persönlich wurde nicht enttäuscht, sein Bild ist besser als bei einem Samsung 171s und das um Vielfaches.
    Begeistert hat mich die Konstanz des Bildes aus allen Winkeln und die Pivot-Funktion.
    Ausserdem ist das Bild wirklich absolut scharf (und das bei nicht-DVI-Anschluss).


    Die Spieletauglichkeit für normale Zocker ist gegeben. Ich denke wenn man im PRO oder semiPRO Bereich spielt, dann ist ein CRT immernoch die bessere Wahl. (Dazu muss ich sagen, dass ich unter semiPRO Spieler verstehe, die mindestens 1000 Euro im Monat mit dem Daddeln verdienen, zu PROs zähle ich Spieler, die davon leben! Für jemand der nur ca. 2 Stunden am Tag spielt ist ein TFT auf jeden Fall den Euro wert !!!)



    Ein klares Bild bei der Benotung, die man sich bei einem Referenzmodell auch sparen kann ... ;)




    BENOTUNG (in Prozent)


    Monitor: NEC 1880 SX


    Bildschärfe: 100
    Bildkontrast: 100
    Bildfarben: 100
    Bildaufbau: 100
    Grafik-Programme-Tauglichkeit: 100
    Office-Programme-Tauglichkeit: 100
    DVD-Filme-Tauglichkeit: 100
    Spieletauglichkeit (Stategie): 100
    Spieletauglichkeit (Adventure): 100
    Spieletauglichkeit (Action): 75 (für Hardcore-Spieler >2h/Tag), ansonsten 100
    Preis (640€) / Leistung: 100



    Händler: CPVision


    Freundlichkeit: 100
    Schnelligekeit: 100
    Qualität der Ware: 100



    :] Kauft das Ding, Ihr mach keinen Fehler !!!


    :D Es ist ein TOP-Gerät !!!


    Servus und Gruss an alle bei prad.de !! SAMSON !

  • Danke für deinen ausführlichen Bericht!


    Viel Spaß mit dem 1880!


    Gruß


    PS: überall 100 Pkt. hat sogar der 1880 nicht verdient ! ;)

  • Ah, wenn was "besseres" nachkommt, dann passt man die Skala eben an...


    Hehe, im Moment kann ich eben bei dem 1880er keine Schwächen erkennen.


    Hier gibt es ihn noch drei mal, mit Versand für eben jene 639.- Euro.



    Viel Erfolg...


    Gruss, SaMsOn... :D

  • Toller Bericht!
    Wollte allerdings darauf hinweisen, dass es den TFT nur in silber/weiss (eigentlich eher beige oder "pc-grau") und komplett schwarz gibt, eine nur weisse (bzw. beige oder "pc-graue") Version gibt es nicht...!
    Hätte es den TFT in rein silber, oder silber/schwarz gegeben hätte ich ihn vielleicht auch bestellt, aber jetzt warte ich auf einen Viewsonic VP 181s und hoffe sehr, dass mir der TFT rundum zusagen wird und möglichst keine Pixelfehler hat... :D


    Gruss, Thanatos.
    8)

    Alles schöne im Leben hat einen Haken:
    Es ist unmoralisch, illegal oder macht dick.

  • Willkommen im Bunde der 1880SX Benutzer ;)
    Schön dass Du so zufrieden bist.


    Den Fehler mit der Pivot-Software hatte ich unter WinXP auch.
    Sehr komische Geschichte... aber seit dem Update, das ich gleich am ersten Tag aufspielte kein Problem mehr. Mit dem kann man jetzt auch seinen Monitor um 180 Grad drehen :D
    Zwar irgendwie überflüssig aber egal.


    Viel Spaß noch mit deinem 1880SX!

  • Also ehrlich gesagt, nachdem mein VP 181s erst wohl übernächste Woche geliefert wird, denke ich ernsthaft über einen Wechsel zum 1880 SX nach, nicht aus Designgründen (da ist der VP schon super) , sondern hauptsächlich um den besseren Zoggermonitor auf dem Tisch stehen zu haben und der schnelleren Lieferzeit. Mein jetziger Moni tut's nicht mehr lange (Augen- und Kopfschmerzen :-( )
    Montag werd ich mal mit TFT darüber reden....Mehrpreis von 250 Euro,
    besser als im nachhinein "ärgern" (wobei ich das bei dem VP fast nicht glaube).

  • Das mit der weiss - schwarz Sache wusste ich nicht...


    Ich habe mal einen Händler für den 1880SX gehabt der den Monitor in


    ivory, black und silver


    verkaufte... deshalb dachte ich (oder denke es fast immer noch), dass es den Monitor in 3 Farben gab / gibt...


    Aber das ist nun wirklich egal. Schwarz hätte ich auf keinen Fall genommen, denn wie gesagt, zu schwarzem Screen braucht man auch eine schwarze Tastatur und eine schwarze Maus... ansonsten wirkt es nicht...


    Und mit einer schwarzen Tastatur kann ich auf Dauer nicht vernünftig arbeiten, aber ich sehe es wahrscheinlich zu praktisch.


    Ausserdem bleibt da der Staubfaktor, der macht sich auf schwarzen Dingen besonders gut... ;)


    Grüße, SamsoN.

  • Hi,
    hab gerade meinen 1880 SX bk ausgepackt und angeschlossen.
    >>>>>>>Einfach nur GENIAL!!!!!!
    TFT-Shop-wahnsinnsschnell, gestern bestellt, heute mittag angekommen :-)) Tja, wenn Ware auf Lager ist.......
    Bisher keine Pixel, bzw. Subpixelfehler :-)
    Bin noch am Einstellen. (Anschluß über DVI Graka= Radeon9800 Pro)
    Werde mich mit einem Bericht melden.

  • Na dann viel Vergnügen mit dem neuen Monitor. Scheinst ja schwer begeistert zu sein ;)

  • Hallo zusammen.


    Nach reiflicher Überlegung habe ich mich nun auch entschlossen,
    mir einen TFT zu gönnen.
    Und dank des Testberichtes von :D SAMSON :D, habe ich mir gerade eben
    einen NEC 1880SX über Ebay bestellt.
    Meiner war allerdings 10€ teurer, sprich 649€.
    Na ja, Angebot und Nachfrage eben :))
    Mal sehen, wie lange es dauert bis er ankommt.....


    ...und wehe euch der taugt nix !!! ;)


    cu.

  • Quote

    Original von Wutzmann
    Na silver.07,


    wo ist denn dein Bericht?


    Wutzmann


    LOL....hehehe, hatte noch keine Zeit ausgiebig zu testen. Werde das am WE machen. Für heute bin ich erstmal geschlaucht....3 Std. Tennismatch...ufff.
    Als Newbie in Sachen TFT muß ich erstmal die Testprogramme die hier auf Prad angeboten werden (sehr gute Sache übrigens) laufen lassen.
    Was ich bisher feststellen konnte.....sind Vergilbungen in der vertikalen Linie entlang des gesamten Monitorrandes und ein riesiges Durchleuchten links oben in der Ecke, was aber im Normalbetrieb nicht weiter stört. Hab's beim Runterfahren des PC's entdeckt.
    Grundsätzlich bin ich mir nicht im klaren, ob ich alles richtig eingestellt ist.
    Keine Ahnung, obe es da irgendwelche "Referenzen" gibt.
    Die Verbindung ist digital. In einem anderen Thread habe ich schonmal geschrieben, dass es mir so vorkommt, als das der untere Rand des Panels leicht konkav erscheint. Einige sagen, optische Täuschung. Der Rahmen selbst ist gerade.
    Alles in allem bin ich mir very unsicher, ob ich das Teil behalten soll. Rückgabetermin wäre nächsten Donnerstag. Bis dahin habe ich noch ein wenig Zeit....

  • Hi!


    Nach langem Lesen hätte ich jetzt noch eine Frage!


    Ist der NEC-1880 dem NEC- 1860 in Richtung Gaming überlegen bzw. gleichwertig??


    Danke!

  • Wenn nur die Bildaufbauzeit und nicht die Bildqualität im Vordergrund steht, dürfte das bei beiden etwa identisch sein.