NEC 2080UX+ / noch besser als der Vorgänger???

  • Quote

    Original von Randy
    Kennst ja auch die Leute und kannst deren Sprache. :))
    Aber zum Glück kenne ich ja dich, da muss ich dann auch nicht dumm sterben. ;)


    Du kennst ja den Deal: ich spiele deine FAQ und dafür das mit der TelNr!!!!!!


    ;) :D :D

  • @Try2fixit


    da Du dich ja jetzt für den NEC 2080UX+ (BK) entschieden hast wollte ich dich fragen, ob Du den Iiyama ProLite H540S bereits bei dir hattest und Du dich von dessen Bildqualität überzeugen konntest.


    War die Responsetime nicht gut genug oder warum wolltest Du diesen TFT nicht mehr haben?


    REBK

  • Hi REBK,


    ja, ich hatte den Iiyama schon hier. Ich werde einen ausführlichen Bericht schreiben, wenn ich mein NEC2080ux+-bk habe. Jetzt werde ich nur einen Grobabriß mit ein paar Stichpunkten zu meinen Gründen geben:


    Ich spiele ungefähr 60% meiner Freizeit am PC. Das ist mein absolutes Hobby. Und wenn ich spiele, dann geht es so richtig rund ;-)
    Das soll heißen, ich spiele viel UT2003, Counterstrike, BF1942 etc.


    Und genau da empfand ich den Iiyama H540s (für mich jedenfalls) als nicht schnell genug. Das Schlieren war mir einfach noch zu stark. Vielleicht bin ich aber auch zu empfindlich, da ich gerade von einer excellenten Röhre umsteige. Ob ich zu kritisch bin werde ich sehen, wenn der 2080ux+ kommt. Da ich keine Lust habe, in Zukunft als "Opfer" in schnellen Games durch die Gegend zu rennen, habe ich für mich meine Entscheidung getroffen. Ich verstehe zum derzeitigen Zeitpunkt nicht, wieso der H540 von fast allen Usern eine Top-Spiele Bewertung bekommen hat. Um kein Mißverständnis aufkommen zu lassen: Es ist sicher eines der besseren Geräte zum Zocken, aber das reicht mir persönlich nicht aus. Dafür zocke ich zuviel. Quake III Arena war dabei vom Schliereneindruck eher akzeptabel als UT2003.


    Kurz und Gut: Meine Empfehlung für "Hardcore-Zocker" bekommer der Iiyama nicht.
    --------------------------------
    Sehr positiv ist mir der Iiyama jedoch im Bezug auf die grandiose Bildqualität aufgefallen. Den optischen Desktop-Eindruck kann ich nur mit ++ bewerten. Die Farben waren sehr klar und leuchtend. Rot war, wie Mixman schon beschrieben hat wirklich Rot. Zum Arbeiten sollte man jedoch die Helligkeit auf 50% dimmen. Aber keine Sorge, daß habe ich natürlich nach den Spieletests gemacht, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen.


    Es gab auch keine Probleme mit Pixelfeuerwert etc. und das trotz ATI 9800Pro ;-)


    Mein Daddy hat sich auch das gigantische Display angesehen und ihm hat es unter Windows so gut gefallen, daß er nur meinte, daß er es behalten hätte, wenn er nicht schon sein ganzes Weihnachtsgeld aufgebraucht hätte (mit TFT´s kann man halt schlecht Heizen... ;) :D ).


    21,3 Zoll sind schon eine Wucht. Vor allem war dabei die Schrift (ohne jegliche Tools) noch sehr gut lesbar (ungefähr zu vergleichen mit 1280x1024 auf dem 21" CRT.


    Gesummt hat mein TFT im Gegensatz zu Mixman´s jedenfalls NICHT. Jedenfalls habe ich kein Summen beim Dimmen oder SRGB mit meinen Ohren vernommen. Auch Pixelfehler konnte ich nach einem ersten Sichteindruck keine feststellen.


    Das Zubehörpaket war unglaublich: Von D-Sub über DVI bis zum USB Kabel (für den eingebauten 4-Port USB2.0-Hub) war alles dabei.


    Das Gerät steht auf dem Standfuß sehr stabil und die Kabelführung ist ordentlich gelöst.


    Wenn Du noch mehr dazu wissen möchtest, dann schau Dir mal die Berichte von Mixman an. Die sind in meinen Augen excellent und beschreiben das Gerät (bis auf das Summen, was ich bei meinem H540 nicht vernommen habe) vollständig und korrekt.


    Für den Multimedia-Bereich (z.B. Videobearbeitung) scheint es ein optimales Gerät zu sein. Ich habe bei Filmwiedergabe kein Ruckeln feststellen können und Div-x Filme sahen erstaunlich gut aus.


    Das war´s dann erst mal.


    Schöne Grüße


    Mario ;)

  • Ich bin auf dein Urteil schon sehr gespannt wenn der 2080UX+ da ist. Ich schaue mich nämlich so halb auch nach einem neuen Gerät um, da der VP201s zwar insbesondere zum Spielen ein exzellentes Gerät ist, ich aber wegen dem Flackern und den RBEKschen Streifen nur 99% zufrieden bin. Wobei mich keins davon im Alltag stört, ich aber bereit wäre mit kleinem Aufpreis auf ein 100% Gerät umzusteigen. Ich werde meine Entscheidung wohl erst endgültig fällen wenn der 2180UX das erste mal getestet wird, obowhl der preislich eigentlich schon ausserhalb dessen liegt was ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann.


    Von ViewSonic erwarte ich in der Hinsicht übrigens nicht mehr, der Techniker hat sich natürlich nie mehr gemeldet, ich bezweifel mitlerweile dass man das Problem überhaupt ernst genommen hat.

  • Was denn für ein Flackern? Und Rbeksche Streifen? Dieses Bild was hier mal gepostet wurde wo ein leichtes Muster zu sehen war?
    Das hab ich bei meinen Iiyama auch allerdings nur bei interpolierten Auflösungen und bei manchen Farbkombinationen. Das hab ich auch schon am Notebook beobachtet ich messe dem keine weitere Bedeutung zu es scheint kein wirkliches Problem zu sein.


    MfG

  • Hallo zusammen, nach längerer Abstinenz und durch eine Mail vom Forum/Prad bin ich auf euer Problem gestoßen. Konkret: Ich kann mich erinnern das ich einmal einen 1880SX BK hatte bei dem ich auch horizontale Streifen hatte, nicht die berüchtigten REBK´schen davon gehe ich aus, sondern die horizontalen die aus einer nicht angepassten BW-Frequenz resultieren, dies müsste auch hier am Board gepostet sein. Wie in meiner Sig zusehen habe ich jetzt den UX und habe von Knacken oder den REBK´schen Streifen weder etwas gehört noch gesehen.


    Gruß


    riju

  • Jetzt habe ich ja auch den NEC 2080UX ohne Plus als Tauschgerät zu den REBK´schen Streifen behafteten NEC 2080UX+ und bei dem ohne-plus Modell gibt es weder die einen noch die anderen Streifen. Ein Knacken habe ich dennoch hin und wieder, aber es ist auch geringer in der Häufigkeit, als bei dem Plus Modell.


    REBK

  • Dann kannst Du ja vielleicht mal was zum Unterschied in der Geschwindigkeit des Panels sagen bzw. Schlieren. Würd mich ja mal brennend interessieren.

  • das Knacken ist bei mir nun fast Null.
    Die laufenden Streifen sind logischerweise immer noch bei 60.0 Hz.
    Die Geräte werden dann irgendwann getauscht, wenn NEC das Problem
    mit den Laufstreifen bei Sollfrequenz behoben hat.

  • REBK, wie oft knackt das denn bei deinem jetzigen modell circa?


    Meiner momentan knackt ca 1 -2 mal (merkbar) täglich und ich sitze sehr viel davor. das empfinde ich als normal und problemlos.
    Vorher hatte ich einen 2080ux der sehr viel geknackt hat und auch irgendwie penetranter (lauter und alle paar minuten), der ging dementsprechend zurück an NEC.


    vielleicht wäre es beim jetzigen mehr, wenn ich den bildschirm öfters ausstellen und ihn somit immer wieder kalt und warm werden ließe. das tue ich aber nicht :) mein ursprünglicher hat ja auch trotz dauerbetrieb geknackt.

  • mmmm,


    das taten meine UX+ beide minütlich (Knacken).
    Aber das gibt sich dann nach 4 Wochen, bzw wird weniger.
    Ich lasse die Teile immer an.

  • Der erste 2080UX+ den ich hatte, hat recht häufig geknackt. Auch als man ihn ausgeschaltet hatte, hat er ca. noch eine Stunde später gelegentlich einen Knackser erzeugt.


    Der zweite 2080UX+ hat schon weniger geknackt, aber am geringsten ist das Knacken beim 2080UX.


    Bei dem letzeren ist es vielleicht einmal in 2 Stunden.


    REBK

  • Mein 2080ux-bk+ hat mich nicht durch Knacken gestört. Vielleicht liegt es am schwarzen Gehäuse, daß ich die Probleme nicht hatte. Oder ich habe sie nicht wahrgenommen. Wer weiß das schon so genau.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Ich denke mal Du kannst da nur ein schlechtes Urteil über die Knackser bilden, weil Du deinen 2080UX+BK viel zu kurz in Betrieb hattest. Und der erste "euphorische" Tag kann man ja sowieso streichen. Da wäre dir sowas sowieso nicht aufgefallen.


    REBK

  • Ja, das mag schon sein.


    Am ersten Tag war ich absolut im Spielerausch. Da hätte ich wahrscheinlich nocht nicht mal wahrgenommen, wenn einer mit der Axt hinter mir gestanden hätte... :D


    Schöne Grüße


    Mario