19" AOC LM919 (Prad.de User)

  • Hallo,


    nach einigem hin- und her habe ich mich nun für den LM919 von AOC entschieden. Also, per NN online bestellt und 3 Tage später war er da...


    Erster Eindruck: Prima. Sauber verpackt, einfach zu installieren und anzuschließen. Die Verarbeitung des Monitors ist m.E. sehr ordentlich und durch den relativ schmalen, silbernen Rahmen sieht der LM919 auch noch ziemlich chic aus.


    Die Features im einzelnen möchte ich an dieser Stelle nicht näher beschreiben, Ihr könnt sie - viel besser - im Bereich "Tests" auf prad.de nachlesen. Nur eines sei gesagt: Die Ausstattung ist wirklich sehr gut!


    Kommen wir nun zum wohl wichtigsten Punkt, der Bildqualität. Einmal Treiber installiert, neu gestartet und den Bootvorgang abgewartet, wird man mit einem farbenfrohen und kontrastreiches Windows-Desktop begrüßt. Die Voreinstellung in Bezug auf Helligkeit/Kontrast ist meiner Meinung nach nicht 100% optimal, kann aber sehr leicht nachreguliert werden. Insgesamt bin ich von der Bildqualität des LM919 - vor allem bei dem günstigen Preis ab ca. 525 Euro (Stand: November 2003) - durchaus angetan.


    Kommen wir nun zum negativen Teil: SCHLIEREN. Diese sind extrem deutlich, ja, selbst ein einfaches Windows-Fenster zieht mordsmäßige Schlieren. Beim prad.de Flash-Test (rotes Quadrat) fällt der LM919 leider total durch. Ja, mir ist bewusst, dass ein 19" TFT zu diesem Preis nicht mit einem ViewSonic VP181 mit IPS-Panel mithalten kann. Hier geht es jedoch nichtmal um Spiele. Ich rede vom normalen Windows Desktop-Betrieb unter 1280x1204 @ 60 Hz (Herstellerempfehlung). Allerdings - und ich habe ja noch die Hoffnung, dass es hieran liegt - im Analogbetrieb, mangels Grafikkarte mit DVI-Ausgang (eine solche habe ich mir allerdings jetzt bestellt).


    Sollten Schlieren/Unschärfeeffekte in dieser Intensität jedoch auch im Digitalbetrieb bleiben, überlege ich, von meinen Widerrufsrecht gebrauch zu machen...


    Versteht mich nicht falsch, der LM919 ist von der obigen Problematik abgesehen ein toller Monitor und vom Preis/Leistungsverhältnis eigentlich unschlagbar.


    Haben andere LM919-Besitzer ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann es wirklich am Unterschied Analog/Digital liegen?


    Kurz zu meiner Konfiguration:
    - Windows 2000
    - alter P3 500 Mhz
    - alte ATI Rage 99/2000-Grafikkarte (jedoch aktueller Treiber!)
    - LM919 unter 1280x1024 @ 60 Hz


    Über Tipps


    Grüße
    Chrissor

  • Hallo,


    habe gerade nochmal im Testbericht auf prad.de zum AOC LM919 gelsen:


    "Mit unserer Flashanimation testen wir die Schlierenbildung und dort reiht sich das Gerät in die Riege der bisher getesteten 19“ Geräte ein. Wirkliche Unterschiede sind kaum erkennbar. Im direkten Vergleich zum fast 400,00 EUR teureren NEC LCD1980SX ist in dieser Testdisziplin kein Unterschied auszumachen."


    Also, das kann ich mir kaum vorstellen... interessant ist, dass ich nun, nachdem ich den LM919 wieder auf Werkeinstellung (Reset) zurück gesetzt habe, die Bewegungsunschärfe ein bischen abgenommen hat - allerdings wirklich nur minimal. Na ja, bei Standbildern ein super Gerät, aber selbst für den normalen Internet/Office-Gebrauch meiner Meinung nach nur bedingt zu gebrauchen, da die Schlieren doch ziemlich stark sind - kann mir jemand sagen, ob dies beim Hansol H950/Belinea 101920 ähnlich ist, z.B. wenn man einfach ein normales Windows-Fenster (geöffneten Ordner) bewegt?


    Grüße
    Chrissor

  • Hi,


    ich hab auch den LM919 und bislang nix von übermässigen Schlieren feststellen können, auch Rennspiele und sogar Shooter zocke ich problemlos. Auch Kumpels die mal hier gespielt haben konnten nix negatives fetstellen. Das Teil hängt per DVI an einer GF4-4400Ti von MSI. Viel mehr stört mich da der blaue Pixelfehler links oben.... :(


    cu,


    Jackie

  • Ich habe ebenfalls den AOC LM919,
    Schlierenbildung ist zwar bei Shootern, wie UT 2003, und Counterstrike, sowie bei C&C Generals beim Scrollen zu erkennen, aber für Gelegenheitsspieler, wie ich einer bin nicht wirklich störend. Im Windows ist bei mir ebenfalls alles perfekt, auch die Flashanimation von Prad hat keinen langen Schweif.
    ABER: Was ich festgestellt habe, ist, dass es wirklich EXTREME Schlierenbildung bei bestimmten Auflösungen gibt! Bei 1280*968 Pixeln, ist kaum noch etwas zu erkennen.
    @Chrissor: Hast Du vielleicht eine der "krummen" Auflösungen eingestellt? Anders kann ich mir die Schlierenbildung nicht erklären....


    bye, samotron


  • Wie oft bewegst Du denn die Fenster, daß Dich so eine "Schlierenbildung" dermaßen stört ?

    Es gibt Drei Arten von Menschen, die die rechnen können und solche die es nicht können.

  • Ein freundliches hallo an alle...


    @ Chrissor
    Ich habe leider die genau gleichen Erfahrungen gemacht mit meinem 19"AOC LM919.


    Die Bildqualität (Farbe, Kontrast etc.) ist hervorragend da gibt es nichts zu meckern, doch das Schlieren ist wirklich gewaltig. Ich hatte alles Versucht (was ich wusste) um das zu verbessern, jedoch ohne Erfolg. Heute brachte ich das Gerät zurück:-(




    @Prad
    Dein Test über den Obgenannten TFT ist sehr gut. Lediglich fürs Spielen ist er absolut nicht geeignet, auch für Gelegenheitsspieler nicht. Zumindest mein LM919 hätte dort bei der Bewertung "-/-" erhalten.


    Vielleicht hatten Chrissor und ich auch nur Pech und erhielten einen "Montagsmonitor".


    Das Forum hier finde ich Spitze....Frohe Weihnachten für alle !!


    Zaran