Ladenhüter bei MF

  • Hallo,


    heute morgen bekam ich einen vor wenigen Tagen bei MF bestellten 181T, machte mich sogleich freudig ans Auspacken und musste feststellen, dass ich keinen 'fabrikfrischen' Karton geliefert bekommen hatte (mehrere Schichten diversen Klebebands außen und der Kartoninhalt ein bisschen durcheinander - war aber alles vorhanden). Der Monitor funktioniert soweit ganz gut - drei kleinere Subpixelfehler (2* grün, 1* blau) - was mir aber etwas merkwürdig vorkommt ist das Fabrikationsdatum vom März 2002, so lange Auslieferungsfristen sind wohle eher unüblich bei Computergerümpel.
    Deswegen meine Frage: gibt's bei Samsung ähnlich wie bei Eizo einen Betriebsstundenzähler, um sicher zu gehen, dass der Monitor bei MF nicht schon jede Menge Betriebsstunden als Vorführgerät auf dem Buckel hat (irgendein verstecker Eintage im OSM), oder lagert Samsung seine Monitore tatsächlich mehrer Monate vor Auslieferung?

  • Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Wie funktioniert denn der Betriebsstundenzaehler bei EIZO?


    Aufgrund des mehrfach verklepten Kartons ist es auch vorstellbar, daß Du ein Gerät geliefert bekommen hast, daß früher schon mal bei einem anderen Kunden war und dieser möglicherweise das Gerät (wg. der Subpixelfehler ?) wieder an den Verkäufer (Mindfactory) zurückgesendet hat.


    Dies ist innerhalb der ersten 2 Wochen nach Lieferung ohne Angaben von Gründen möglich (natürlich gegen Erstattung des Kaufpreises), wenn das Produkt über das Internet, Telefon o.ä. bestellt worden ist.

  • Bei Eizo kann man die Nutzungsdauer im OSM direkt erfahren (Menüpunkt Informationen).
    Vielleicht bin ich auch einfach zu kritisch, aber ein bereits geöffneter Karton hinterlässt halt immer ein 'Geschmäckle'...


    Gruss
    Lobster

  • Also ich kann Dich da verstehen und würde das auch nicht hinnehmen. Wenn das Gerät perfekt ohne Pixelfehler gewesen wäre, dann könnte es Dir egal sein. Die dreijährige Garantie gilt ja ab dem Rechnungsdatum. Es scheint aber irgendwie so, als wenn es ein Gerät ist, was zurückgegeben wurde. Bei den Preisen, die MF vor einiger Zeit hatte, sind garantiert keine Geräte mehr aus März 2002 auf Lager.


    Mein Monitor, den ich mir Ende Juli 2002 gekauft habe, wurde auch im Juli 2002 produziert.

  • Quote

    Original von lobster
    Bei Eizo kann man die Nutzungsdauer im OSM direkt erfahren (Menüpunkt Informationen).
    Vielleicht bin ich auch einfach zu kritisch, aber ein bereits geöffneter Karton hinterlässt halt immer ein 'Geschmäckle'...


    Gruss
    Lobster


    Ich bin mir sicher das man diese Nutzungsdauer beim Eizo auch irgendwie zurück stellen kann. Sonst hätten Onlinehändler ja gar keine Chance das Ding bei Rückgang wieder los zu bekommen ! Deshalb glaube ich ein Eizo mit 0 Stunden Betriebsdsauer bedeutet auch nicht unbedingt das er Fabrikneu ist. Gruss Andy

  • Moin,


    mein dänischer 181t ist von April 02, gekauft mitte August.


    Das Herstellung und Verkauf so eng zusammenliegen halte ich eigentlich eher für ungewöhnlich, bei uns im Büro waren z.B. alle Monitore (bsiher nur CRT) beim Kauf zwischen 3 und 6 Monaten "alt" (Marken Miro und neuerdings Samsung).

    Viele Grüße,
    Arne


    "Wer abends spät ins Bett ging, und morgens früh heraus muß, weiß, woher das Wort Morgengrauen kommt" (Robert Lembke)

  • Moin Moin


    Ich habe vorige Woche ebenfalls von Mindfactory einen 181T gekauft, dessen Fabrikationsdatum auch March 2002 ist. Meiner hat keine Pixelfehler und auch sonst ist alles o.k. Scheinbar haben die bei Mindfactory eine neue Lieferung aus diesem Produktionszeitraum bekommen.


    Vielleicht könnten mal ein paar andere User antworten, die ebenfalls in letzter Zeit einen 181T gekauft haben, was bei Ihnen als Produktionsdatum auf dem Display steht.


    Tschau Paul

  • Quote

    Original von Paul


    Vielleicht könnten mal ein paar andere User antworten, die ebenfalls in letzter Zeit einen 181T gekauft haben, was bei Ihnen als Produktionsdatum auf dem Display steht.


    Hi,


    meiner wurde Mitte Juni 02 gekauft und im März 02 produziert.


    Gruß.

  • mein eizo osd berichtet mir, nach ca. einem jahr nutzung 2017 betriebsstunden.


    wenn man den bsz(bertiebsstundenzähler)löschen könnte, kommt man aber sicher nicht daran vorbei das gehäuse zu öffnen, und das fände ich als versender wieder etwas heikel. jeden lcd (haben das crts auch?) zu öffnen, den auf null zu setzen und dann wieder zuzuschrauben .... hmmm. nee.


    aber wen ich ein neugerät bekomme, fände ich 1 bis 3 stunde sehr beruhigend, nach dem motto, ja ich wurde beim hersteller getestet ob ich funktioniere.


    ps: neu hatte mein lcd die goldene mitte, 2 betriebsstunden.


    mfg
    Jan

  • Quote

    Original von frozenAntilope


    wenn man den bsz(bertiebsstundenzähler)löschen könnte, kommt man aber sicher nicht daran vorbei das gehäuse zu öffnen, und das fände ich als versender wieder etwas heikel. jeden lcd (haben das crts auch?) zu öffnen, den auf null zu setzen und dann wieder zuzuschrauben .... hmmm. nee.
    mfg
    Jan


    Also ich bin mir sicher das man das Gerät dazu nicht öffnen muss. Da gibt es immerhin 8 Tasten vorne und die Kombinationen sind schier unbergrenzt :-)
    Andy

  • Quote

    Original von frozenAntilope
    *schlauer bub* an diese überaus simple möglichkeit hab ich nicht gedacht.


    danke für diesen kreativen erguss


    jan


    Man hilft doch, wo man kann :-)

  • Moin,


    hoffe, dass das Posting gelesen wird; der Thread ist ja schon etwas älter...;o)
    Also, hab gerade meinen (vermeintlich) brandneuen 181T von MF bekommen und musste ernüchtert feststellen, dass es 100%ig ein Reklamationsgerät ist X( !
    Nicht nur dass er recht schlampig verpackt war; mir fiel eine verkratzte 8o Installations-CD in die zittrigen Hände.
    Weiterhin waren sämtliche Plastiktüten vom temporären Vorbesitzer recht ungestüm aufgerissen worden und von MF offensichtlich nicht kontrolliert worden, da sie nicht wieder verschlossen worden waren.


    Also, meiner Meinung nach ist das ein ärgerliches Geschäftsgebaren (gerade wenn man den Wert berücksichtigt).


    Ich werde das Gerät zurückschicken (FAG), da es eindeutig heftig schliert und hoffe, dass nicht noch ein Unglücklicher in den "Genuss" dieses 181ers kommt.


    So long.

  • Moin, moin Basso-Basso,
    dein Ärger ist mir sehr verständlich, denn für "viel" Geld hat man auch Erwartungen! Aber "viel" ist auch sehr relativ.
    Ich denke dein 181T wird sicher KEIN Reklamationsgerät sein, sondern eines, das über FAG (was ja keine Reklamtion ist ) zurück gesendet wurde, schade nur das es unbeanstandet durch die Kontrolle geschlüpft ist. Auch rein optisch, aber deswegen willst du es ja nicht zurückschicken, oder?.
    Aber was des einen Freud (des Zurücksendens), kann schnell des anderen Leid werden ( der uninformierte Kunde). Zu denen gehörst du ja glücklicherweise nicht! Also zurück.
    So funktioniert leider unser auf Wettbewerb ausgerichtetes Wirtschaftssystem. Einer ist der Dumme oder wenn wirklich alle Qualität wollen und einfordern, sind die Produkte und Leistungen einfach teurer.
    Versuche es erneut!


    Es grüßt
    miboe


    ________________


    miboe.com
    ________________

  • Moin moin,


    danke für die schnellen Reaktionen :)
    @ frozenantilope: mit MF meinte ich den Shop "Mindfactory"; sorry hatte die Abk. mehrfach im Board gelesen und dachte sie wäre geläufig.


    @miboe: ich habe mich missverständlich ausgedrückt; ich meinte natürlich ein "FAG-Gerät".
    Ich gebe Dir insofern recht, alsdass es für den Shop aufgrund der Gesetzeslage sicherlich nicht einfach ist, mit solchen Rückläufern vernünftig zu kalkulieren (wir wollen ja alle DEN günstigsten TFT abstauben, oder?)
    Auf der anderen Seite meine ich, dass es dem Kunden gegenüber fair wäre (und m.E. seriöser), vor dem Versand darauf hinzuweisen, das es kein fabrikneues Gerät ist, ggf. gegen einen kleinen Rabatt.
    Das hilft Verärgerung (wie in meinem Fall) zu vermeiden und bindet mich als Neukunden.


    Trotz des guten Preises (943€) werde ich mit Sicherheit dort nichts mehr bestellen.


    In einem interessanten Posting von TFTShop.net bzgl. der Problematik mit "FAG-Geräten" meinte er als Versender, dass er solche Rückläufer ausdrücklich NICHT mehr als Neugeräte an Kunden verschickt; wahrscheinlich auch um Ärger wie diesem aus dem Weg zu gehen.
    Vielleicht liest er ja dieses Posting (weiss leider nicht, wie ich es ihm zukommen lassen kann) und kann/möchte als Betroffener etwas zur Diskussion beitragen.
    Zudem: Wenn sich herumspricht, dass MF häufiger (Unterstellung, aber 2 Fälle sind belegt) keine Neuware verkauft ist das sicher nicht optimal für Reputation und Umsatz...


    Abschliessend:
    Vielleicht hätte ich auch aufmerksam werden sollen durch die einfache Tatsache, dass die MF im Gegensatz zu diversen anderen Händlern bei diesem Gerät sofort lieferfähig war; und zwar mit über 80(!) Geräten.
    Misstrauische Naturen könnten unterstellen, dass sich ein Haufen "FAG´s" darunter befinden, oder?


    Nehmt´s mir nicht übel, aber hier äussert sich mein Ärger über die "zusammengestoppelte" Lieferung und das Schlieren-Gerät.


    CU,


    Basso-Basso

  • Quote

    Original von Basso-Basso
    Zudem: Wenn sich herumspricht, dass MF häufiger (Unterstellung, aber 2 Fälle sind belegt) keine Neuware verkauft ist das sicher nicht optimal für Reputation und Umsatz...


    Wenn man sich mal in anderen Foren umschaut, sind die Meinungen zu dieser Firma ohnehin schon sehr kontrovers. Das Spektrum reicht von perfekter Beurteilung bis Verdacht auf vorsätzlichen Betrug.
    MF wie auch einige andere sind primär auf den günstigen Preis fixiert. Wer dort bestellt, läßt sich leider auf ein gewisses Risiko ein, insbesondere wenn es später zu Komplikationen mit der bestellten Ware kommt.

  • Hallo Jetson,


    welche Foren meinst Du ?
    Da das meine erste Online-Bestellung war ließ ich mich (natürlich) auch vom Preis locken; zudem wirbt die Fa. auf ihrer HP mit diversen Auszeichnungen/Awards und Zertifikaten.
    Dachte, das wäre seriös genug... ?(
    Wo hast Du deinen 1880SX gekauft ?


    Gruß, Basso-Basso


  • Da gibt es einiges an Beiträgen, selbst eine Suche in google mit Begriffen wie Mindfactory+Warnung fördert da schon etwas zu Tage. Hier findest Du z.B. aktuell 54 Bewertungen zufriedener und auch unzufriedener Kunden von MF.
    Weitere Shop-Bewertungen gibt es auch bei Dooyoo und Evendi.


    Meinen Monitor habe ich bei diesem Händler gekauft. Aktueller Preis 1089 € für das Modell in beige. Allerdings kann ich nichts zum Service sagen, weil ich ihn bisher nicht gebraucht habe. Die Lieferung war jedenfalls prompt, das Gerät originalverpackt und ungeöffnet - kann man immer gut am Klebeband sehen.
    Ein wahres Highlight unter den Shops soll aber wohl auch TFTShop.net sein, denn alle Kunden haben nur beste Erfahrungen damit gemacht wenn man sich die Postings hier im Board anschaut.