Augenprobleme / Kopfschmerzen

  • Tach Leute.
    erster Beitrag in diesem Forum. Nachdem ich die letzten Wochen viel viel hier gelesen habe, hab ich vor 2 wochen bei baer-eshop einen 17" TFT
    gekauft. Es ist ein NEC 1760NX-BK. Habe ihn seit Dienstag nachmittag in betrieb. An sich schönes Teil, aber ich bin momentan etwas am zweifeln mit mir selbst.
    Dazu sei mal etwas vorweg erklärt:
    Benutze seitdem ich mit PCs arbeite (>8 Jahre) nur CRT Monitore. Das sollte also mein erster TFT werden. Bisher habe ich an meinem Miro 17" CRT gearbeitet. Dieser hat aber aufgrund der Beanspruchungen (lange Laufzeiten etc) dramatisch an Helligkeit verloren, lief aber auf 1024x768 @ 100Hz immer Problemlos. Seit nem Jahr verwende ich ein Multimonitoring System. Grafikkarte ist eine GF4200ti. Der zweite Monitor ist ein halb defekter 15" Noname TFT. War ein geschenk, eigenreparatur schlug fehl, doch es tat zu sehr weh, ihn wegzuwerfen (obere bildhälfte funktioniert einwandfrei, untere hälfte flimmert -> Abgeklebt und gut is)


    So, also wie man sieht bin ich ein totaler Neueinsteiger in der TFT Branche. Nicht, dass ich vorher noch nie einen gesehen hab, aber stunenlang davor hab ich auch nie gesessen.
    Habe also mein NEC am Dienstag aufgebaut. Lief sofort alles perfekt, im Moment noch analog (DVI kabel muss ich erst noch kaufen).
    Was mir dann auffiel:
    - nach innen gewölbtes bild
    - endlos scharf
    - super hell
    In meinen andern Stammforen wurde mir gesagt, sowas sei anfangs völlig normal. Klar, ich hab monatelang an einem dunklen CRT gearbeitet, das war für mich nachvollziehbar.
    Doch jetzt nach über 2 Tagen hab ich trotzdem noch so meine "Probleme".
    Diese optische täuschung meiner Augen mit der Wölbung ist verschwunden.
    Aber mit der Helligkeit komm ich immer noch nicht so klar. wenn ich die Helligkeit runter regle, dann scheinen die farben auch irgendwie schwächer zu werden. Eine Erhöhung des Kontrasts bringt da keinen besseren Effekt - im gegenteil. Dauert das vll noch länger, bis man sich dran gewöhnt ?
    Das schlimmere Problem ist, dass ich mich beim arbeiten beim blinzeln erwische. Das war vorher mit dem CRT nie der Fall. Ich muss mich irgendwie mehr anstrengen beim arbeiten. Und das gibt mir irgendwie zu denken.
    Habe schon in der bedinungsanleitung ein paar Dinge umzusetzen versucht.
    Einmal optimale Auflösun eingestellt: 1280x1024 @ 60Hz
    Dann die Position des TFTs. Parallele virtuelle Linie von den Augen zum TFT sollen zur Oberkante des TFT gehen, also ensprechende Höhe eingestellt
    Aber irgendwie hat das alles nichts so wirklich gebracht.


    Was meint ihr dazu ? habe mich extra mal hier angemeldet und hoffe auf Hilfe, das ist schliesslich ein professionelles Forum ?(

  • Du musst die Helligkeit runterregeln, ich fahr auch auf 40% Helligkeit. Die Dinger sind bei 100% Hell wie Scheinwerfer. Die erscheinen bei <50% Helligkeit bloss so dunkel weil die bei 100% so extrem hell sind. Stell mal den CRT daneben, da wirst es gleich merken.

  • k das mach ich direkt mal. der 2. PC steht fast neben mir, da kann ich den CRT ma umdrehen (der Miro hängt jetz da dran).
    Cleartype hab ich auf Raten von einem Freund auch mal aktiviert.


    Kann die Anstrengung vielleicht auch durch die neue Auflösung kommen ?
    Die Schrift ist ja doch schon deutlich kleiner

  • Hi,


    professionelle Hilfe vielleicht nicht. Aber ich arbeite auch seit vielen Jahren ausschließlich mit CRT's. Seit einer Woche habe ich einen TFT und was mich als Erstes erschlug war die Helligkeit. Die konnte man aber gut herunterregeln. Das Bild eines CRT's ist im Vergleich zum TFT viel weicher. An den Kontrast muß man sich also auch erst gewöhnen.


    Ich habe an der Arbeit einen 21" CRT. Wenn ich am Abend nach Hause komme, freue ich mich jetzt schon auf die klareren Farben.


    Alles in allem hat es beinahe ein ganzes Wochenende gedauert und unzählige Einstellversuche, um einigermaßen "unerschlagen" davor sitzen zu können. Aber jetzt ist das OK. Das wichtigste ist eine gute ausgleichende Hintergrundbeleuchtung. Wenn ich die nicht anschalte und ein paar Stunden vor dem TFT sitze, dann sind meine Augen für ein paar Minuten blind im Dunkeln. Das habe ich mit dem CRT nicht so stark gespürt.


    Alles in Allem braucht man einige Zeit, um sich daran zu gewöhnen.



    Gruß alphares

  • so ich hab jetzt al hier umgebaut und habe alle meine 3 Monitore (Miro, NEC, noname TFT) nebeneinander stehen.
    habe die Helligkeit mal auf 40% runtergedreht


    Mist, dass ich keine Digitalkamera hab


    Naja, ich muss das wohl nochma etwas testen. Mich ärgert das ein wenig, dass die Schrift so klein ist. Klar, ich kann sie in jedem Prog entsprechend vergrößern, aber das sollte eigentlich nich die Norm werden...
    Muss mich nochma nach dem Mehrpreis für einen 18"er kundig machen

  • Quote

    Original von Dracolein
    wenn ich die Helligkeit runter regle, dann scheinen die farben auch irgendwie schwächer zu werden. Eine Erhöhung des Kontrasts bringt da keinen besseren Effekt - im gegenteil. Dauert das vll noch länger, bis man sich dran gewöhnt ?
    Was meint ihr dazu ?


    Bei mir ist der Kontrast auf 40% und die Helligkeit auf 20%. Ich bin auch sehr empfindlich was die Helligkeit eines Displays angeht aber in der Zwischenzeit habe ich mich daran gewöhnt!
    Die Schriftgröße ändert sich nicht viel von einem 17" zu einem 18"!!

  • okay gut. Ich versuchs dies Wochenende nochma etwas mit rumprobieren. Das runterregeln der Helligkeit hat schon ma was gebracht.


    hab mich grade aber wirklich erschrocken, als ich das grässliche Bild meines alten Miro CTR gesehen hab 8o
    Das merkt man immer erst danach.


    achtet Ihr eigentlich auf optimale Aufbaubedingungen ?
    Wie oben beschrieben, die passende Höhe zu den Augen, restl. Belehtung im Zimmer etc ?
    Ich würd gern weiter die Wandhalterung meines CRT benutzen und den TFT da draufstellen. allerdings isser dann bisserl zu hoch, d.h. ich blick mit den Augen gradeaus knapp ins obere Drittel vom Bild.
    Die Umfeldbeleuchtung macht auch so etwas probleme. Bin gewöhnt, im Dunkeln zu sitzen. Habe eine kleine Lampe an der Tastatur, sons eigentlich nichts.


    Schädlich ?

  • Stelle in Windows unter: Eigenschaften -> Einstellungen -> Erweitert bei Allgemein unter Anzeige den Schriftgrad auf Große Schriftarten um, verbessert durch die größere Schrift die Lesbarkeit!

  • Quote

    Original von Geist
    Stelle in Windows unter: Eigenschaften -> Einstellungen -> Erweitert bei Allgemein unter Anzeige den Schriftgrad auf Große Schriftarten um, verbessert durch die größere Schrift die Lesbarkeit!


    Na ja, wirklich besser wird es dadurch nicht, finde ich.
    Mit den super-feinen Linien eines 17ers sehen größere Buschstaben ziemlich mies aus.


    Wer gerne größere Schrift und etwas dickere Linien sieht, der sollte zu einem 15er oder 19er TFT greifen. Für Leute mit etwas sensiblen Augen sind die auf jeden Fall besser.


    Und zur Helligkeit:
    Ich kann's hier noch noch mal sagen: Wer da empfindlich ist, sollte sich einen Sony TFT zulegen. Bei denen kann man nicht nur Helligkeit und Kontrast regeln, sondern auch die Hintergrundbeleuchtung (also die Leuchtkraft der eingebauten Lampen). Sehr empfehlenswert!

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

  • also die helligkeit habe ich mittlerweile in der Tat im Griff.
    Muss wie gesagt nochma ein paar Stunden davorsitzen und beobachten.
    Eigentlich kann ich mich über das Bild ja nicht beklagen. Andererseits sind die Zweifel nun mal da.
    Wenn ich bis Montag keine deutliche Entscheidung für den 1760NX getroffen habe, geht er dank Fernabgesetz wieder zurück. Werde dann für einen 19"er TFT sparen (allerdings schon brutal über 600 euro zu blechen ;( )

  • Also ich hatte über eine Woche lnag Zweifel, ob ich den 18" NEC behalten soll. Ich hatte auch ungemein Probleme mit Helligkeit und Schärfe. Hab dauernd erfolglos das Cleartype ausprobiert und ähnliches. Irgendwann habe ich es dann einfach gelassen und mich mittlerweile so dran gewöhnt, dass ich ihn nicht mehr hergeben will.


    Man braucht aufjedenfall eine Eingewöhungszeit. Allerdings würde ich an Deiner Stelle wirklich überlegen, ob Du Dir keinen größeren zulegen solltest. Vielleicht den Iiyama 481 mit IPS Panel, falls Du spielst !!! Oder versuch mal die Schriftarten auf 125dpi zu fahren, das hilft auch manchmal, hat aber auch wieder seine Nachteil bei schlecht programmierten Anwendungen !!!

  • jo danke genau den hab ich im auge. Da hab ich bereits nen zweiten thread aufgemacht. Werde den TFT zurückschicken

  • Ich bin ja auch ein Umsteiger.
    Die Helligkeit auf maximal ist wirklich böse! Ist aber super für Filme und Spiele.
    Also ich finde das Arbeiten an nem TFT entspannter. Man merkt richtig die geringe Anstrengung der Augen!
    Ich sage ja oft dazu auch: Kampf gegen den grauen Star! 8o :D