Posts by rille

    Was für einen Switch verwendest du denn? Wenn es so ein Billigteil mit mechanischem Umschalter ist, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn das Bild schlechter wird.


    Hast du schon mal am Monitor die manuelle Bildanpassung (Takt-/Phaseneinstellung) benutzt? Damit kann man oft auch das Bild verbessern, wenn die automatische Einstellung versagt.


    Schliess doch einfach beide PC's direkt an und schalte am Monitor um. Für Tastatur und Maus kann man dann einen einfachen USB-Umschalter verwenden.

    Quote

    Original von hans-wurst
    - ich hab noch nicht rausgefunden wie man Spiele auf 1280x1024 OHNE Streching spielen kann. Wahrscheinlich gibts so ne Funktion nicht mal??


    Eine Grafikkarte von Nvidia kaufen, dann macht das die Grafikkarte. Der Monitor selbst bietet diese Funktion leider nicht.

    Quote

    Original von Shoggy
    Die 1:1 Darstellung bezieht sich im Catalyst Treiber nur auf den Desktop (2D). In Spielen funktioniert es komischerweise nicht wobei es afaik aber mal funktioniert hat.


    Bei mir hat es bei Spielen nur bei Widescreen-Auflösungen funktioniert (z.B. 1280x800), da wurde nicht interpoliert. Bei 4:3-Auflösungen wurde immer interpoliert, egal was man im Treiber einstellt.


    Jetzt habe ich eine Nvidia-Karte, da funktioniert das endlich so, wie es sein soll, d.h. auch bei Spielen. Und es wird auch seitengerechte Interpolation unterstützt.

    Schau dir mal die besseren NEC an (z.B. LCD1980/1990), die sollten das wie mein 1880 noch haben. Sind halt dafür auch etwas teurer.


    Die andere, wahrscheinlich preiswertere Alternative ist, eine Nvidia-Grafikkarte zu benutzen. Ich habe jetzt auch meine ATI gegen eine Nvidia ausgetauscht, da bei meinem Viewsonic das Interpolationsverhalten auch nicht einstellbar war. Bei der Nvidia-Karte kann man alles wunderbar einstellen, seitengerechte Interpolation oder 1:1.

    Quote

    Original von FroGGer
    Moin,


    ich will mir ein TFT-Monitor zulegen, wahrscheinlich einen Samsung Syncmaster 930BF.


    Ich hab dazu erstmal eine extrem wichtige Frage, die für mich das wichtigste Kaufargument ist:
    Derzeit habe ich einen Schalter, mit dem ich zwei Rechner an einen Bildschirm anschließe. Nur einer der beiden Rechner unterstützt DVI. Da aber viele TFTs einen Ausgang für DVI und einen für VGA haben, sollte es doch theoretisch möglich sein, beide Rechner an den TFT zu schließen. Nur wie managt das der Bildschirm? Gibts es dafür Schalter (um zwischen DVI und VGA - Eingang umzuschalten), oder gibt der Monitor einem Eingang immer priorität? ?(


    Lad dir doch einfach das Handbuch bei Samsung runter und schau dort nach.

    Ich bin mit meinem neuen Viewsonic VX2025wm ganz zufrieden. Das einzige was mich noch stört, ist die nicht einstellbare Interpolation.


    Bei meiner ATI-Grafikkarte (X800GTO²) kann man im Treiber zwar 1:1 einstellen, das interessiert aber den Monitor bzw. die Grafikkarte nicht. D.h. es wird bei Spielen trotzdem interpoliert. Nur bei Widescreenauflösungen (z.B. 1280x800) wird nicht interpoliert, sehr sinnvoll. Neuester Treiber ist natürlich installiert.


    Nun meine Frage: Ich will mir eine Nvidia-Grafikkarte (7600GT, 7900GT oder 6800 Ultra) zulegen. Funktioniert dort die Interpolation bei Spielen besser? Interessant ist vor allem die Option der seitengerechten Interpolation. Funktioniert das zuverlässig?


    Vielleicht hat ja sogar einer den gleichen Monitor und kann von seinen Erfahrungen berichten?

    Oben und unten bleibt halt einfach ein schwarzer Rand, der ist aber kleiner als bei 4:3 oder 5:4-Monitoren. Da eine DVD nur eine Auflösung von 756x520 hat, ist es halt etwas unscharf, bei größerem Abstand zum Monitor fällt es aber nicht mehr so auf.

    Quote

    Original von Brain_Death


    dass kann ich dir zwar nicht beantworten, da nicht probiert, aber ich befürchte die bilder werden gestreckt. es fehlt dem monitor halt die einstellung des interpolationsverhaltens. aber bitte verlass dich nicht auf meine aussage. wie gesagt, ich habs selber nie probiert. keine ahnung wie der monitor das handhabt. frag am besten direkt bei viewsonic nach!


    Wenn man die DVD am PC abspielt, gibt es logischerweise keine Probleme, d.h. das Seitenverhältnos stimmt. Genauso ist es, wenn man eine TV-Karte im Rechner hat.

    Der Samsunng 205BW hat nur ein TN-Panel, ich würde an deiner Stelle schon einen Monitor mit PVA, MVA oder IPS nehmen. Der Viewsonic VX2025wm kostet auch nur 400 EUR und hat ein PVA-Panel.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Wer natürlich mit nem schwarzen Desktophintergrund an einem Glossypanel arbeitet, dabei noch ein helles T-Shirt trägt, hat tagsüber natürlich verloren ;-)


    Ich will mir aber nicht von meinem Monitor vorschreiben lassen, wie ich mich anziehe oder wie hell es ist oder wo die Lampen platziert sind. Ich will auch nicht meine Frisur im Monitor kontrollieren, dafür gibt es Spiegel.


    Die Glossypanels sehen zwar auf den ersten Blick nicht schlecht aus, für mich wiegt das aber nicht die Nachteile auf.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Wenn dir die Augen aber so richtig aus dem Kopf springen sollen, schaust nach dem NEC 20WGX2. Was ein IPS Panel mit 30ms kann siehst du ja. Der NEC 20WGX2 ist auch ein IPS mit 6!!!ms und bis zu 1600:1 Kontrast, Glossy-Panel, USB-Hubs u.s.w.
    Mit diesem Gerät wirst du seeeehr deutlich sehen, wie weit die Technik in den letzten 2-3 Jahren (richtig?) gekommen ist. ;)
    ...und der hat auch die Interpolation im Griff. Selber. Nicht über die Grafikkarte.


    Gerade die Glossy-Panels halte ich eher für einen Rückschritt. Mein jetzt 3,5 Jahre alter NEC 1880SX ist immer noch sehr gut, auch für Spiele ist er trotz 25ms IMHO sehr gut geeignet. Und TFTs mit der Ausstattung (u.a. 2x DVI, 2x VGA) sind auch heute noch teuer. Gerade wenn man 2 DVI-Anschlüsse will, hat man heute immer noch sehr wenig Auswahl. Wieso können die Hersteller keine bezahlbaren Geräte mit 2 DVI-Anschlüssen und ohne VGA-Anschluss herstellen? Bei meinem Viewsonic ist das Bild mit VGA schon sichtbar schlechter (kann natürlich auch mit am Notebook liegen) und nur mit manueller Korrektur überhaupt erträglich. Die Automatik versagt hier kläglich. Hätte das Gerät zwei DVI-Anschlüsse, könnte ich auch das Notebook per DVI anschliessen und bräuchte mich nicht rumzuärgern.

    Quote

    Original von unbekannt_verzogen
    gamen mit 2 monitoren geht ja noch, obwohl ich es da schon nervig finde, das grade an der wichtigsten stelle du nen schwarzen balken wegen dem rahmen hast, aber dvd gucken über 2 bildschirme sieht echt panne aus!!


    Welche Spiele unterstützen denn mehr als einen Bildschirm? Und eine DVD auf mehr als einem Bildschirm auszugeben, kann man auch vergessen, da die Grafikkarten das Video-Overlay unter Windows immer nur auf einem Bildschirm ausgeben. Unter Linux geht das zwar, dafür hat man da andere Probleme wie z.B. das die 5.1-Soundausgabe nicht geht.

    Quote

    Original von trouble
    Habe gerade noch einen TFT gefunden, den NEC MultiSync 20WGX2. Laut testberichten soll der besser sein als der Viewsonic (ausleuchtung), aber dafür auch 100-150 Euro teurer.


    Kennt jemand den NEC? Erfahrungen? 8)


    Der NEC hat aber ein spiegelndes Display. Ich würde sowas nicht wollen.

    Lt. den Tests soll er schon gut sein. Die Ausleuchtung ist bei manchen Geräten etwas ungleichmässig, was aber wohl generell ein Problem der 20" Widescreen-TFTs in dieser Preisklasse ist. Das man das Interpolationsverhalten nicht am Monitor sondern nur über die Grafikkarte einstellen kann, stört mich auch etwas. Zumal man bei ATI-Karten auch nur 1:1 oder Vollbild einstellen kann, bei Nvidia gibt es auch noch seitengetreue Interpolation.


    Heute bekomme ich meinen Viewsonic. Ich habe sogar nur 397 EUR bezahlt. Kann ja dann mal berichten wie er im Vergleich zum NEC 1880SX ist, der ja vor 3 Jahren einer der besten TFTs war.


    Bei mir (auch ATI) passiert das nicht. Ich benutze aber auch nur ganz normal den erweiterten Desktop. Der "horizontale Erweiterungsmodus" ist doch der, wo auch die Taskleiste über beide Monitore geht?