Posts by feroX

    Die Frage ist auch bis wann es zum S1931 einen Prad Test, User Testberichte und eine Beurteilung des Overdrive Verhaltens auf Tomshardware.com (wäre auch zum S1910 mit 8ms gtg wünschenswert) geben wird.


    Außerdem weiss zufällig jemand ob der S1910 und der S1931 wirklich dasselbe Panel verbaut haben?


    PS: wenn das mit der fehlenden Gamma Korrektur beim S1931 stimmt find ich das schon etwas merkwürdig, weil das hat ja z.B. auch mein alter L568 und ich finde das bringt auch Nicht-Grafikern etwas.

    Quote

    Original von peinti
    unterscheiden sich nur durch die reaktionszeit. 8ms statt 12ms.



    Schön wäre es, aber "leider" wurde die Helligkeit von 250cd/qm auf 280cd/qm erhöht, ich frage mich wirklich wozu?
    (Der S1931 hat übrigens auch 280cd/qm-->)


    PS: hätte mich gefreut wenn die Hz auf 75 digital erhöht worden wären statt der Brightness :D

    Quote

    Original von feroX



    Ich weiss jetzt nicht wann die neuen Eizo Modelle rauskommen, aber wenn du keinen Zeitdruck hast könntest du ja jetzt sparen und dir dann vielleicht im Sommer einen S1931 oder S1961 (weiss jetzt nicht welcher von den beiden der schnelle ist, bleibt noch abzuwarten bis es Press Releases gibt oder so) holen.



    CmdCOM


    Schau mal da falls dich Eizo interessiert (habe es erst jetzt im Forum bemerkt):


    Eizo S1931 & L797


    oder direkt:


    Ich kenne weder den Belinea noch den S1910 aus der Praxis sonden nur aus Testberichten.
    Ich kann dir nur soviel sagen, dass ich aufgrund dessen, was ich bisher in Testberichten mitbekommen habe und wegen meiner bisherigen positiven Erfahrungen mit Eizo bereit wäre den Aufpreis zu zahlen.


    Wenn man keine direkte Vergleichsmöglichkeit hat, kann man sich imo nur selber einen Überblick (durch Testberichte) verschaffen und dann aufgrund eines persönlichen Gesamteindrucks und eigener Prioritäten eine Entscheidung für ein bestimmtes Modell/Marke fällen, weil jedem andere Dinge wichtig sind, die eventuelle Mehrkosten für einen persönlich rechtfertigen.


    PS: und wie du sicher mitbekommen hast stoßen die Prioritäten von Hardcoregamern des öfteren auf Unverständnis ;)


    Nachtrag: Meiner Meinnung nach muss man beim Thema TFT Kompromisse eingehen, aber welche dies sind und wieviel Geld man bereit ist dafür auszugeben, muss man selbst entscheiden.


    Mir gehts aufgrund dieser Situation bei einer Kaufentscheidung vermutlich auch nicht besser als dir, auch wenn ich andere Anforderungen an TFTs stelle bzw. wegen des Hardcoregamingbereiches glaube ich 2 TFTs benötige :(

    CmdCOM


    Ich weiss jetzt nicht was du unter schnellen Spielen verstehst, aber wenn du im Forum viel gelesen hast wirst du ja mitbekommen haben, dass die Leute sich in diesem Bereich nicht gerade einig wegen der Spieletauglichkeit von Allroundern (VAs+Overdrive) sind.


    oder .com und kannst du dir auch zur grundsätzlichen Orientierung noch anschauen, falls du es nicht eh schon gemacht hast.


    Falls du jetzt wie du schreibst iirc kein Hardcorezocker Display brauchst, kann ich dir auch den Eizo S1910 als Allrounder empfehlen, da sollte von der Qualität her alles passen (die Testberichte sind ja iirc überwiegend positiv), und das sollte einem das Geld schon wert sein.
    Ich bin zum Arbeiten mit meinem Eizo L568 jedenfalls mehr als zufrieden.


    Ich weiss jetzt nicht wann die neuen Eizo Modelle rauskommen, aber wenn du keinen Zeitdruck hast könntest du ja jetzt sparen und dir dann vielleicht im Sommer einen S1931 oder S1961 (weiss jetzt nicht welcher von den beiden der schnelle ist, bleibt noch abzuwarten bis es Press Releases gibt oder so) holen.


    Nachtrag: ich hätte mir schon längst einen S1910 gekauft, wenn ich nicht bezüglich 3d Shootern wegen der max 60 Hz digital Bedenken hätte. Vielen scheint Tearing allerdings egal zu sein, also wiederum was subjektives ;)

    Quote

    Original von Tiefflieger


    Ohne Auswahl würde noch viel mehr gejammert. Wette?


    Ja eh, als Hardcoregamer jammert man ja auch weil es kaum mehr eine Auswahl bei CRTs gibt, und man deshalb zum Spielen notgedrungen auf TFT wechseln muss, zumindest bis es SEDs gibt :D

    Quote

    Original von Sir Unreal
    Bevor hier jeder fragt, wie schnell sein Panel intern läuft: Wie äußert es sich denn, wenn ich die Hertzzahl anders als zum internen Takt einstelle?




    Wie dort zu lesen ist, arbeiten die meisten Displays mit einer festen Panelupdatefrequenz von 60 Hz, also dürfte es nicht so viele Anfragen geben wie du befürchtest ;)


    Ne, ich weiss schon was du meinst, ist aber eine wichtige Info.
    Die Antwort auf deine Frage steht auch beim obengenannten Link.


    PS: du kannst auch im Forum bei der SUCHE "panel update frequenz" oder "tearing" eingeben, falls du noch was dazu lesen willst.

    Quote

    Original von wwelti
    Den meisten Leuten fällt's ja nicht mal auf wenn der TFT intern mit 60 Hz läuft. Sieht schlecht aus!


    Viele Grüße
    Wilfried


    Das ist für mich auch unverständlich. Ich finde gerade die Ausprägung vom Tearing (75 Hz und interne Panelupdate Frequenz) und eventuelles Overshoot vom Overdrive sollten bei Bewertung der Spieletauglichkeit von TFTs mitberücksichtigt werden, zumindest, wenn sich der TFT auch für Shooter eignen soll! (beides wird dankenswerter Weise seit neuestem bei Prad Testberichten angesprochen)


    Eine Frage hätte ich noch bezüglich BenQ. Kannst du mir zufällig was über die Panelupdate Frequenz von deren TFTs (z.B. FP91V oder FP91/93GX) sagen, weil die werden ja bei Prad.de nicht getestet, aber vielleicht hattest du mal zufälligerweise ein Modell mit Pixperan oder so etwas daraufhin untersucht?


    Der Viewsonic VX922 hat lt. Prad Test eine variable Panelupdate Frequenz, vielleicht weisst du ja, ob das beim VX924 und bei einem BenQ auch so ist?


    Die Möglichkeit von 75 Hz ist ja auch nicht nur wegen dem Tearing interessant, sondern soll iirc lt. Tomshardware.com auch negative Effekte von schlecht gesteuertem Overdrive mindern. Schon alleine deshalb sind diese Informationen imo schon sehr wichtig.

    Quote

    Original von hellsayer
    1: mein Monitor gibt in unregelmäßigen Abständen ein kurzes "Knacken" von sich, relativ unbeschreibbar, es hört sich halt an als würde er kurz Hitze ausstoßen oder irgendwie vor Hitze "Knistern" o.ä. Dieser Effekt tritt nur bei langer Betriebszeit auf und dauert für gewöhnlich 1-2 Sekunden.



    Das tritt beim meinem Eizo L568 auch auf, bis auf das Geräusch ist mir aber nichts Negatives aufgefallen bzw. empfinde ich es auch nicht als störend weils bei ca 10 Stunden Betriebszeit vielleicht 2 oder max 3 mal vorkommt.

    ja, es geht mir da vielleicht ähnlich wie Wurstdieb, ich musste nur mal was zur oft anzutreffenden negativen Darstellung von Hardcore Gamern sagen. ;)


    Zur Kaufberatung:


    Welcher TFT für einen geeignet ist, hängt vom jeweiligen Einsatzgebiet und den entsprechenden (subjektiven) Anforderungen ab.
    Wenn du kein Problem mit der Reaktionszeit deines jetzigen TFTs (16ms) hast, und keine sehr schnellen Spiele (Shooter) spielst, würde ich dir auch zu einem VA Panel mit Overdrive als Allrounder raten, insofern kann ich mich auch der Empfehlung von Wurstdieb anschließen und von TNs abraten.


    VAs sind zwar teuerer, aber dafür hat man im Normalfall auch keine Ausleuchtungsprobleme (zumindest kommt mir nach Lesen zahlreicher Testberichte vor, dass es mit VAs da im Gegensatz zu TNs kaum/keine Probleme gibt, und mein jetziger TFT mit VA ist da auch sehr gut) etc., und vor allem, je nach Modell unterschiedlich, hat man eine imo vernünftige Helligkeit (250cd/qm).


    Ansonsten kann ich nur empfehlen die Tips und Ausführungen von Prad.de (FAQ, Lexikon, Kaufberatung, Feature Guide...) anzusehen und über in Frage kommenden Modelle noch die Testberichte durchzulesen (natürlich mit kritischer Distanz, weil Übertreibungen findet man überall, wie ja schon angesprochen wurde :))

    Vielleicht wären aber viele Leute auch nicht so überkritisch gegenüber TFTs eingestellt wenn sie noch eine wirkliche Alternative dazu hätten, weil es werden nunmal leider imo keine vernünftigen neuen CRTs mehr produziert, auf die man für den Hardcore Gamer Bereich ausweichen könnte. ;)


    TFTs haben ihre Vorteile, aber zumindest bei First Person Shootern sind CRTs imo einfach besser, auch wenn sie anstrengender für die Augen sein mögen, was auch wieder nur subjektiv ist.


    Klar gibt es Verwechslungen "was genau" jetzt am Bild störend ist, Tatsache ist, dass es Dinge gibt, die den Einen stören, den Anderen wieder nicht.
    Was mich immer nur wundert ist , dass nur über Reaktionszeit und Bewegungsunschärfe Kritik geübt wird, wo doch imo das Hauptproblem in den 60 Hz bei TFTs liegt. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass es jemandem gefallen kann wenn das Bild bei jeder links - rechts Drehung zerreisst, EGAL wie gut sonst die Bildqualität sein möge (Tearing ist einfach ein Problem).


    Also letztlich bleibt es einem selbst überlassen, ob man die Nachteile von TFTs für deren Vorteile in Kauf nimmt, aber ich denke es ist doch einigermaßen verständlich, dass es Kritik über die Spieletauglichkeit von Flachbildschirmen im Shooterbereich gibt.
    Prad.de wird denke ich auch nicht umsonst bei Testberichten immer anfügen, dass wegen der subjektive Komponente gerade Hardcoregamer höhere Ansprüche haben und daher nicht mit dem jeweiligen Modell zufrieden sein könnten.


    Als kleinlich würde ich Hardcoregamer deshalb aber nicht bezeichnen, nur weil sie halt ein anderes Anforderungsprofil haben, und mangels Alternativen fast nur mehr TFTs für einen Neukauf im Handel zur Verfügung stehen.


    PS: zum Arbeiten würde ich persönlich mir sicher nur einen TFT anschaffen, aber zum Gamen einen hochwertigen CRT. Wie es mit deren Verfügbarkeit imo leider aussieht, habe ich ja schon erwähnt. :(

    Es wird sich wohl noch ein Experte zum Thema vsync zu Wort melden, aber ich kann dir zumindest sagen, dass mir das Ruckeln bei vsync "on" auf einem anderen TFT untergekommen ist.
    Schalte mal vsync aus, dann wird die Rucklerei vermutlich auch weg sein, dafür hast du allerdings dann auch Tearing.
    Außerdem kannst du je nach Spiel die maxfps ändern, vielleicht bringt das ja eine Besserung.


    Wenn du die neue Version des S1910 hast und kein Montagsgerät erwischt hast, dann schrecken mich deine Ausführungen bzw. Erfahrungen aber jetzt doch von einem geplanten Kauf ab. :(


    PS: das mit dem Overdrive wundert mich auch, weil lt Prad.de gibts beim
    S2110W-K ja keine Probleme, der auch 8ms gtg hat.


    Vgl.

    Quote

    Original von peinti


    Wo sollte die Information stehen? Wie meinst du das? Was ist RoHS?



    Steht auf der Rechnung keine Reaktionszeit und keine Helligkeitsangabe und am Karton auch nicht, das war ja meine Frage?


    Wegen RoHS:


    und hier auf Prad.de:
    --> Eizo S1931 & L797

    peinti:


    Steht denn nirgends eine Information über die midtone response time oder die helligkeit (müsste 280 cd/qm sein beim "neuen" S1910)?
    Einen Hinweis auf RoHS compliance müsste er eigentlich auch haben oder?

    Tearing wirst du vermutlich bei jedem TFT haben, nur unterschiedlich stark ausgeprägt, schließlich gibts da ja max. 75 Hz als Obergrenze, und sogar beim CRT kann man selbst mit 100 Hz noch Tearing erkennen, wenn man genau hinschaut, auch wenns mich da zumindest absolut nicht stört und wie gesagt im Normalfall garnicht auffällt.


    Dass der Samsung heller ist wundert mich, weil iirc soll der 960BF lt. tomshardware.com eine angehme Helligkeit haben im Vergleich zum VX922 für Office Anwendungen.


    Gefällt dir denn der VX922 nur vom Design nicht oder ist das verbaute Plastik schlechter (Verarbeitung, Geruch etc...)?


    PS: Auf deinen Vergleich bei Shootern bin ich ja sehr gespannt.