Posts by Hoto

    Danke, werde ich mal zu Testzwecken ausprobieren, benutze AHK sonst nicht.


    Ich hab gleich nach meinem Post oben mit einem Tool begonnen, bei dem man selbst Profile für ClickMonitorDDC schreiben kann. Werden dann über ein TrayIcon PopupMenü direkt per Profilname angeklickt und beinhalten dann Helligkeit, Kontrast und welcher Monitor. Funktioniert auch schon fast alles einwandfrei. Hier und da muss ich noch etwas feilen und dann mal sehen ob ich es zum Download frei gebe.


    Hatte einfach gerade Lust dazu wieder was zu coden (nutze PureBasic), da ich das nur als Hobby hier und da seit ewig vielen Jahren mache rostet man ja sonst ein und vergisst alles wieder. ;)

    Hole es auch gerade mal wieder hoch, denn es ist wirklich immer noch ein aktuelles Problem. ;)


    Ich habe nun alles von EnTech ausprobiert, nichts geht, immer behauptet die Software mein aktueller Monitor hätte keine DDC Unterstützung.


    Nur das genau hier verlinkte ClickMonitorDDC funktioniert bisher von allen Tools, die ich nun durch habe (sicher nicht alle), was ja auch DDC verwendet.


    Was ich also nun nicht kapiere ist, wie das Tool funktionieren kann, während die Anderen versagen, vor allem von den EnTech Tools, die ja ständig geupdatet werden, bin ich da doch ziemlich enttäuscht (kenne die Tools nun schon länger). Vor allem weil man mit den Tools nahezu alles auslesen kann, was der Monitor liefert / was einstellbar bei diesem ist. Und dann kommt so ein kleines Tool und schafft das was EnTech mit seiner Jahrelangen Erfahrung nicht hinkriegt.


    Bei meinem Monitor handelt es sich übrigens um den Samsung UHD Monitor U28D590D, bei dem leider das Samsung eigene Tool MagicTune nicht funktioniert, das wäre natürlich das Optimum gewesen...


    Da ich selbst ein wenig programmiere und gerne kleine Tools schreibe, wollte ich mir schon selbst so ein Tool schreiben, leider bisher immer daran gescheitert, dass man zu dem Thema doch überraschend wenig findet. Vor allem lässt sich ja sicherlich je nach Monitor noch mehr als nur Helligkeit und Kontrast per DCC/CI einstellen.

    Ja, ging mir ähnlich, wobei die erste Überraschung bei mir war, wie die Benachrichtungsscheine heutzutage aussehen, denn bei mir war DHL die ganzen Jahre selbst dafür zu faul... Den ganzen Weg nach Hause (nach dem abholen) hab ich dann überlegt ob ich etwas bestellt hatte oder was es sonst sein könnte. Erst nach dem lesen des Zettels fiel der Groschen. ;)


    Vielen dank noch nachträglich für das Geschenk. War sehr passend. Schon seit vielen Jahren nichts mehr gewonnen gehabt und das Gewinnspiel völlig vergessen gehabt. War eine tolle Überraschung. ^^

    Nein, brauche ich nicht und der DVI-D Anschluss unterstützt ja HDCP, mir wichtig da ich mir im Juli dann noch ein BR Lw kaufen will.


    Klar, das kann man nicht und jeder Mensch empfindet auch solche Dinge wie Schlierenbildung mehr oder weniger störend, daher ist das eh ein schwer einzuschätzendes Thema. Aber ich denke mein alte Samsung SyncMaster dürfte da schlechtere Werte haben und bei dem stört mich lediglich die Größe, die Auflösung, der Kontrast und die Helligkeit und er kann kein HDCP. Mehr als genug Gründe für einen neuen TFT. ;)


    Gut, dann hat sich damit eigentlich meine Frage erledigt, ich selbst konnte jetzt auch keine brauchbare Alternative finden, der Monitor scheint vom P/L Verhältnis immer noch das Beste zu sein, was man in der Größe kriegen kann, dass er auch meine Anforderungen erfüllt ist eigentlich fast nebensächlich, weil wie gesagt ist er auch ganz allgemein sehr günstig für fast 24" und FullHD.

    Ich habe jetzt schon seit Anfang des Jahres den Samsung SyncMaster 2494LW im Auge. Eigentlich wollte ich viel früher einen neuen Monitor kaufen, komme aber erst jetzt dazu. Da es immerhin ein paar Monate waren wollte ich nun mal vorher fragen, ob es irgend einen neuen Monitor für diesen Preis gibt (bei Amazon zur Zeit für knapp 170 Euro), der besser ist?


    Warum mir gerade dieser Samsung ins Auge gefallen ist liegt nicht nur am Preis sondern an seiner Ausstattung, allem voran ein mattes Gehäuse und matter Bildschirm, wenn für mich bei einem Monitor etwas nicht in Frage kommt, dann große glänzende Flächen, dem Trend konnte ich hier noch nie nachverfolgen.


    Des weiteren hat der Monitor auch die richtigen Daten, min. VGA und DVI (VGA für meine XBox360, DVI für meinen PC), HDCP, Full HD Auflösung, min. 23,5 Zoll, guter Kontrast und schnelle Reaktionszeit.

    Ich werde wohl zum Samsung SyncMaster 2494LW greifen, der hat alles was ich will, ist genau noch im Preisrahmen und er ist sogar ohne Klavierlack Gehäuse. Und per Google konnte ich bisher keine negativen Bewertungen finden, eher nur gute und Lob für den günstigen Preis (knapp 170 Euro für einen richtigen 24" - also kein 23,6" - ist echt gut). Ärgerlich ist nur gerade, dass Amazon den mit einer Lieferzeit von 1-2 Monaten drin stehen hat, das war vor kurzem noch nicht so.

    Tja, das Topic sagt eigentlich schon alles. Kann es sein, dass da eine Abhängigkeit voneinander besteht? Ich hab nämlich das Gefühl, dass bei einem 22" 1920x1080 TFT generell der Blickwinkel etwas schlechter ist als bei einem 24" 1920x1080 TFT. Wäre ja an sich nicht mal so unlogisch, weil wenn die Pixel kleiner sind beeinträchtigt das ja auch den Sichtwinkel, weil weniger Platz da ist für das Licht, das von hinten durch die Pixel durch scheint.


    Liege ich damit also richtig?


    Oder sind die Pixel gleich groß und liegen nur dichter aneinander und mein Gefühl irrt sich?

    Hi,


    nachdem ich nun meinen Samsung SyncMaster 940MW seit fast auf den Tag genau 4 Jahre habe und mir dessen Technik und Größe (19" 1440x900) nicht mehr gut genug ist, bin ich auf der Suche nach einem neuen Monitor, der meinen alten zum Zweitmonitor machen wird.


    Als alter Prad.de Nutzer (damals schon durch Prad.de zu meinem alten Monitor gekommen) habe ich mir natürlich schon ein paar Monitore hier angesehen, allerdings fehlt mir doch etwas noch die Übersicht, daher will ich auch hier mal nach Rat fragen.


    Folgende Details schweben mir vor:


    - min. 21,5 Zoll Größe
    - FullHD also 16:9 1920x1080 (oder 16:10 1920x1200)
    - KEIN(!) Glare Display also matt, nicht glänzend
    - min. 1x DVI (mit HDCP) und 1x VGA
    - min. 20000:1 dynamischer Kontrast
    - min. 300 cd/qm Helligkeit
    - Display neigbar


    Ansonsten halt das übliche wie schnelle Reaktionszeit, guter Schwarzwert, guter Blickwinkel. Durch meine gute Erfahrung mit Samsung würde ich mir am liebsten wieder ein Gerät dieser Firma zulegen, bin aber auch offen für Vorschläge von anderen Herstellern.


    Zur Preisobergrenze kann ich noch nichts genaues sagen, muss erst die Tage gucken wie viel ich maximal ausgeben kann. Ich gehe aber davon aus, dass bis 180 Euro auf jeden Fall drin sein dürften.


    Bei der Suche bin ich auf folgendes Modell aufmerksam geworden wegen dem LED-Backlight und dem guten Preis:


    LG Flatron W2243T -


    Ansonsten kamen bisher diese 4 Samsung Geräte in die nähere Auswahl:


    Übersicht - Samsung SyncMaster P2250, P2350, 2494LW und 2333SW


    Wobei mir hier der 2494LW wegen dem matt schwarzen Gehäuse am Besten gefällt, die anderen Geräte sind in Klavierlack Optik.


    Die Frage ist nun ob es zu den Geräten hier etwas spezielles zu sagen gibt und welche Modelle von welchen Herstellern sonst noch näher in Frage kämen. Bin für jeden Tipp dankbar, schließlich soll das neue Gerät wieder ein paar Jahre halten und daher will ich nicht vorschnell zu einem Gerät greifen. ;) Die Auswahl ist ja doch inzwischen recht beachtlich in der Preisklasse.

    So, da ich gerade kurz davor stehe meinen 940MW in Zukunft zum Zweitgerät zu verdonnern (nach exakt 4 Jahren) noch mal ein kurzer Statusbericht:


    Was im Vergleich zu den neuen aktuellen TFT TN Monitoren auffällt, ist der doch deutlich geringe Kontrast, welcher für mich mit einer der Gründe ist mir jetzt einen neuen primären Monitor zuzulegen (die Größe ist z.B. noch einer der Gründe, ist mir inzwischen einfach zu klein).


    Ansonsten habe ich eigentlich nicht viel zu sagen, der Monitor funktioniert immer noch wie am ersten Tag einwandfrei. Gut, nicht ganz, alle paar Monate kann es mal vorkommen, dass er sich nicht einschalten lassen will, dann muss ich den Netzstecker kurz ziehen und dann geht er wieder, kommt vielleicht 1-2x im Jahr vor, von daher kein Grund den Monitor zu verfluchen. ;) Was leider auch sehr in den 4 Jahren gelitten hat ist die Fernbedienung, die funktioniert nicht mehr so wirklich 100% einwandfrei, trotz frischer Batterien muss ich doch teilweise recht fest auf die Knöpfe drücken und leider weiß ich nicht wie ich die Fernbedienung auseinander bauen kann um mir das mal näher anzusehen.


    Ursprünglich war ja von mir mal geplant den 940MW durch ein anderes MW Gerät zu ersetzen, da ich aber den 940MW nun als Zweitmonitor betreiben will, hat sich das erstmal erledigt. Wii habe ich inzwischen nicht mehr und die XBox360 wird seit dem Firmware Update, mit dem sich nativ die Auflösung des Monitors einstellen lässt, per VGA angeschlossen, damit stimmt jetzt auch auf der Konsole das Seitenverhältnis und ich hab ein noch besseres Bild (da die Konsole das Bild auf native Auflösung skaliert und nicht der Monitor, was fast bei jedem Monitor ein besseres Bild bringt).

    Mal ne dumme Frage, hast du schon mal etwas von einem Pixelfehler gehört, den man auf einem Screenshot ablichten kann? Ich nicht. ;)


    Somit beweist der Screenshot von dir, dass es sich nicht um einen Pixelfehler des Monitors handeln kann, es muss etwas mit der Grafikkarte zu tun haben, denn sonst könntest du davon keinen Screenshot machen, somit fällt der Monitor definitiv als Fehlerquelle weg und du bist hier auf der falschen Webseite. ;)


    Sowas würde schon reichen, könntest natürlich auch einen Adapter nehmen, für den man dann zusätzlich noch ein HDMI Kabel benötigt, allerdings hat man damit auch eine Steckverbindung mehr, die Probleme verursachen könnte, da ist so ein Adapter Kabel doch besser.


    Zum TFT selbst kann ich nichts sagen, aber schon möglich, dass die ganz günstigen etwas zu schlecht sind. Einen Unterschied zum Notebook Display wirst du wohl so oder so immer sehen. Meines wissens ist es sehr schwierig da ein Display zu finden, das das selbe Bild liefert wie das des Notebooks.

    Und wieso nicht einfach einen TFT mit DVI Anschluss nehmen und ihn per HDMI zu DVI Adapter betreiben? Ton muss ja sowieso nicht übertragen werden und bei der Bildqualität macht das gar keinen Unterschied. Dann sollte die Auswahl an TFT Geräten mit 1440x900 doch schon deutlich höher sein.

    Ich bin auf der Suche nach einem kleinen LCD Display mit einem VGA Anschluss. Das kleinste was ich finden konnte waren jedoch 7 Zoll Displays, hatte auch kurze Zeit zum ausprobieren ein solches von Faytech hier, mit dem ich eigentlich soweit zufrieden war, hatte jedoch einen Defekt und war bei dem Händler nicht mehr lieferbar. Jedenfalls suche ich daher zur Zeit wieder nach kleinen Displays, die unter 7 Zoll groß sind aber einen VGA Anschluß haben und natürlich in Farbe sind.


    Selbst war ich mit meiner Suche bei allem unter 7 Zoll nicht sehr erfolgreich, aber vielleicht weiß ja hier Jemand mehr. In mobilen Geräten findet man kleinere Displays ja in Massen, aber scheinbar scheint es kein Display only mit VGA Eingang (höchstens AV Composite, aber das ist mir dann doch ne Ecke zu schlecht) zu geben oder mir sind die entgangen.


    Um den Sinn eines solchen Displays geht es hier weniger.

    Da ich gerade hier im Forum bin: Ich hab mir den Monitor ja kurz nach Riptor gekauft und wollte eigentlich nur sagen, dass ich immer noch voll zufrieden mit dem Gerät bin und wenn ich den Monitor mal ersetzen sollte, wird er wieder durch ein MW Gerät von Samsung ersetzt, diesmal dann aber 20 oder 21", weil 19" ist doch etwas arg klein, wenn ich mal bequem vom Bett aus TV schauen will.


    Ich hab den Monitor ja damals im Januar 2006 auch wegen dem geplanten Kauf von Wii und XBox360 gekauft, seit ca. einem halben Jahr hab ich nun auch die XBox360 darauf laufen und bin äußerst zufrieden. Zu Gunsten eines ruhigeren Bildes hab ich die Konsole allerdings nur auf 720p laufen, bei 1080i spürt man einfach das Interlace. 1080i mag zwar nett sein, bringt aber nicht so wirklich viel auf einem 1440x900 Pixel Monitor, die 160 Pixel mehr in der Breite bringen es nicht wirklich. Nicht wenn man deswegen Interlace in Kauf nehmen muss.


    Zu meinem Glück fehlt jetzt nur noch eine YUV Umschaltbox, da ich beide Konsolen per Komponenten Kabel anschließe. Ursprünglich wollte ich die XBox360 per VGA anschließen, jedoch hab ich da gehört, dass es zu Problemen mit 50/60Hz bei Spielen kommen kann.



    @Riptor: nach korrekt gestreckt sind das zweite Bild nicht aus, denn ich sehe da am linken rand auch noch einen schwarzen Rand. Prad hat ihn ja leider nicht in der Datenbank, sonst hätte ich direkt vergleichen können.



    Warum ich eigentlich hier bin: was ist der Unterschied zwischen 941MW und 940MW?

    Mir währen vor allem die Anschlussmöglichkeiten wichtig. Also HDMI und Komponentenanschluss zum Beispiel. Widescreen ist Pflicht, nie wieder 4:3! Einstellbares Interpolationsverhalten sehe ich auch als sehr wichtig an.


    Ansonsten halt das übliche, gute Ausleuchtung, gute Farbtreue, gute Kontrastwerte und niedrige Reaktionszeiten.


    Nett wäre auf jeden Fall höhenverstellbar und seitlich drehbar.


    Lautsprecher... müssen nicht sein, wenn dann aber brauchbare, mit Subwoofer muss nicht sein.


    Für mich persönlich wäre ein eingebauter TV Tuner nicht schlecht und Bild in Bild Funktion (so wie es mein Samsung SyncMaster 940MW hat - das wird eh noch schwer für den mal einen von der Ausstattung her etwa gleichwertigen Ersatz zu finden ;) ).

    Tjaja, wollte mich auch mal wieder melden und einen kleinen Zwischenbericht abliefern.


    Also eigentlich ist der Bericht recht kurz, da es nix zu melden gibt, der TFT läuft nach wie vor 1A, absolut keinerlei Probleme.


    Zur Zeit spiele ich gerade wieder etwas mehr mit meinem GameCube, wenn ich schon soviel Geld für ein sehr gutes Yuv-Kabel (Komponentenkabel) für die Konsole ausgegeben hab, will ich auch was von haben. ;) Das Bild ist einfach Klasse.


    Also wer den TFT Monitor für Spielkonsolen, zum normalen Arbeiten am PC oder zum Filme gucken (auch HD) verwenden und Ihn auch wegen den zahlreichen Anschlussmöglichkeiten haben will, der kann zugreifen.


    Einzig wenn man das Gerät hauptsächlich zum TV gucken über den eingebauten TV Tuner nutzen will, der eben nur PAL/NTSC empfangen kann und keine HDTV-Sender, dann sollte man sich vielleicht doch einen anderen TFT ansehen. Das gilt aber wirklich nur wegen dem eingebauten Tuner. Riptor hat da ja schon genug zu gesagt.


    Wer allerdings nicht unbedingt Top Qualität braucht und beim TV gucken eh nicht direkt davor sitzt und wenn doch eh nur die Bild in Bild Funktion nutzt, der kann auch den internen TV Tuner verwenden.


    Ich selbst sitze meist immer ca. 2-3m weg, wenn ich mir was im TV angucken will, da ist die Qualität des PAL Bildes ganz ok. Direkt davor sieht es wirklich nach nichts aus, da benutze ich aber meist eh die Bild in Bild Funktion, wärend ich am PC arbeite. Ist schon sehr praktisch, so kann ich am PC arbeiten und verpasse trotzdem nichts im TV, bei Serien reicht das meist eh aus. Spielfilme würd ich mir per Bild in Bild auch nicht ansehn wollen. ;)


    Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen: nach fast 7 Monaten hab ich es immer noch keine Sekunde lang bereut den TFT gekauft zu haben und einen 4:3 Monitor würde ich auch nie mehr verwenden wollen. Ich hab neben meinem TFT noch meinen alten 19" CRT stehn (am 2. Rechner der als Server fungiert angeschlossen) und der erinnert mich ständig daran was ich an dem TFT habe. Solange es jedenfalls keine besseren Alternativen zu dem TFT gibt (neuere Technik, besseres Panel (also kein TN) und mit der Ausstattung zu dem Preis), seh ich kein Grund wieso ich den nicht wieder kaufen sollte.

    So, hab das Kabel nun seit Montag, richtig zocken konnte ich zwar noch nicht, aber ich hab mir mal verschiedene Spiele kurz angesehn.


    Zuerstmal muss ich vorweg sagen, das es mit dem Yuv-Kabel an dem TFT leider nur noch möglich ist zwischen Breitbild und 4:3 umzuschalten, man kann das Bild im Breibild Format nicht noch in der Höhe vergrössern lassen und es dann manuell nach bedarf anpassen, gerade bei Resident Evil 4 ist das extremst ärgerlich, da das Spiel zwar schwarze Balken hat, aber kein echtes 16:9 Spiel ist und somit man die schwarzen Balken oben und unten im Breitbildformat nicht weg kriegt (und damit das Bild in der Breite nur verzerrt wird)... Da find ich es echt schade, das Samsung das hier so dermassen einschränkt.


    Ansonsten kann man eigentlich nur sagen: das GameCube Bild auf dem TFT mit dem Yuv-Kabel von Wolfsoft ist einfach 1A, besser gehts echt nicht mehr. Das Bild sieht damit echt super aus und Metroid Prime Hunters und Resident Evil 4 lassen sich beispielsweise problemlos im 60Hz Modus zocken, aber auch die Spiele die nur mit 50Hz laufen, laufen problemlos auf dem TFT.