Posts by wideangle

    Moin Moin Mediafrost,

    und alle, die sich rege beteiligt haben. Die Würfel sind gefallen, 'rien ne va plus', unser Lieferant hat es geschafft, er konnte mir den NEC MultiSync PA271Q + Spectraview II , nebst Software und Kalibrierungsgeraet, anbieten. Ich habe mich kurz besprochen und erst einmal nur den Monitor plus Software bestellt, werde schauen, ob mein X-Rite i1 Pro noch ausreicht, sonst werde ich en von NEC bestellen.

    Habt herzlichen Dank. nun weiss ich, dass ich etwas Gutes bekommen werde.

    Zwar gefiel mir der Gedanke, auf einen 34 oder 38 Zoll Monitor eines anderen Anbieters, wie Dell, zu wechseln, weil ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe, aber letztlich geht es um die Bildergebnisse.

    Beste Gruesse

    Andreas

    Moin RalfE89 ,

    danke fuer das Angebot mit dem Gebrauchtkauf, doch leider muss, kann ich über die Uni nur neu kaufen.
    Beste Grüße
    Andreas

    Moin Andi, moin Mediafrost,

    guten Morgen, habt herzlichen Dank für Eure Einschätzung. Der von Euch benannte NEC PA271Q mit der Spectraview II Software, wirft meine Überlegungen etwas üeber den Haufen. Ich hatte einst mal einen NEC Spectraview, welchen weiss ich nihct mehr, aber es sind etliche Jahre vergangen. Ich war damit nicht zufrieden und habe ihn zurueckgehen lassen. Ich gebe zu, dass ich mit Dell, auch weil ich nicht anders konnte, gut gefahren bin, aber nervig ist dieses monatliche Kalibrieren schon. In mir lag immer der Wunsch, eines Tages mal einen Echten :-/ , sprich, einen EIZO aus der CG Serie mein Eigen, wenn auch dienstlich mein Eigen, nennen zu dürfen. So bin ich etwas zurückhaltend, rational zu entscheiden. kennt Ihr das Gefühl. Ich glaube, man nennt das Kontrafaktisch, aber egal. In diesem link, steht, dass bei der Kalibrierung des NEC ...

    Zitat:

    There’s a dedicated USB SENS/MEM port in the display’s hub to the side (see above) which is used exclusively for self-calibration, which is a nice feature. I couldn’t locate my X-rite i1Pro (on which the NEC colorimeter is based)
    Seitlich im Hub des Displays befindet sich ein dedizierter USB-SENS / MEM-Anschluss (siehe oben), der ausschließlich zur Selbstkalibrierung verwendet wird. Dies ist eine nette Funktion. Ich konnte meinen X-rite i1Pro (auf dem das NEC-Farbmessgerät basiert) aber nicht finden.

    Nun habe ich den X-rite i1Pro, und im Budget plus Spectraview II Software, ist kein anderes Messgerät Gerät vorgesehen. Zudem scheint sie in Deutschland nicht verfügbar.


    Gibt es eine zweite Wahl, zB eines 27 Zöller EIZO, die Ihr empfehlen könntet?

    ich kann mir vorstellen, dass der Alltag dieses Forums, mit ähnlichen Fragen einhergeht,
    Beste Grüße
    Andreas

    Moin Moin,

    man gönnt mir leider keinen 2000 € teuren EIZO CG277 ColorEdge Bildbearbeitungsmonitor. Bislang hatte ich den Dell U2713H, den ich mit dem X-Rite i1 Display Pro, kalibriert habe.

    Nun sind mir 1000 € für einen neuen Monitor bewilligt worden. Ich möchte dafür etwas wirklich gutes haben. Könnt Ihr mir etwas empfehlen? Als Idee hatte ich folgende Monitore

    (nach Lesen dieses Threads, ein wenig die Liste aktualisert)

    Habt Ihr sonst eine Idee. Ich arbeite mit Windows, darauf mit Photoshop CC und Lightroom CC Classic. Es geht bei meiner Arbeit fast nur um exakte Darstellung von Hautfarben unter Studiobedingungen.

    Habt herzlichen Dank

    Beste Gruesse

    Andreas

    Moin Moin,

    ich von einem Freund angerufen worden, dass ich fuer 200 € diesen NEC LCD3090WQXi-BK bekommen koennte. Er ist Computerfachmann und versicherte mir, dass das teil 1A sei. Ich habe vorsorglich zugesagt, wurde dann aber doch unsicher, da zwischen dem Monitor und mir gut 300 km liegen und sich mir die Frage stellt, lohnt es den Aufwand fuer speziell dieses Modell.

    Ich bin Fotograf, nutze zu Hause nur ein Lenovo Thinkpad W510 und haette gerne einen grossen Monitor fuer die Bildbearbeitung.

    Habt herzlichen Dank

    Beste Gruesse

    Andreas

    Hallo Andi,


    sorry dass ich erst heute antworte, hatte Land unter. Vielen dank fuer deine rasche Antwort.
    Ich habe hier auf der Samsungseite nachgeschaut, und dort steht, es habe DVB-T2



    wenn nein, welchen wuerdet Ihr, wuerdest Du empfehlen, gibt es einen Receiver den ich mit derselben Fernbedienung bedienen koennte?


    Beste Gruesse
    Andreas

    • Was heißt vorbereitet? Laut den Infos die ich gefunden habe hat er folgende Empfänger: DVB-C, DVB-S, DVB-S2, DVB-T
    • Sonst dürfte näheres ja im Handbuch stehen.
    • Ich denke Du benötigst einen Receiver (Link Amazon).

    Moin Moin,
    Ich habe diesen Samsung UE48JU6495 Fernseher, laut Beschreibung hat er fuer DVB T2 vorbereitet, doch es erscheint unten im Bild, dass ich einen Receiver bräuchte, wenn ich das lese. Könnt Ihr mir sagen was ich tun kann. Schaltet der Fernseher automatisch um, brauche 8ch evtl. Einfach nur eine neue Antenne.
    Habt herzlichen Dank
    Gruss
    Andreas

    Hallo Andi,


    danke fuer den Hinweis mit dem analog einen Ton uebertragen. Ich denke wir sollten einen Fernseher nehmen der evtl. zusaetzlich einen VGA Anschluss hat, oder wie hier, bei dem oberen Sony dann Scart auf VGA . Dann koennte, da der Besprecungsraum nicht gross ist, im Zweifelfalle, dieses verwandt werden.


    Hast Du eine Idee welches TV Geraet hier ideal waere, Vorgabe sind 65 Zoll, scharf, gute Farben, die richtigen Anschluesse und grau soll er sein, fuer PowerPoint, Excel, Doks, etc ... aber natuerlich auch Fernsehen.


    Gruss
    Andreas

    Moin Moin,


    vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich bin Laie was TV Geraete anbetrifft und dem Zubehör. Ich soll einen 65 Zoll TV für das Chefbüro besorgen.
    Die Enscheidung wurde hierfür bereits getroffen. Es soll der


    SONY KDL65W857 CBAEP LED TV (Flat, 65 Zoll, Full-HD, 3D,SMART TV)


    + passender Wandhalterung (z.B. nach diesem Modell: )


    und entsprechendem Kabel (z.B.: (mindestens 3m Länge)


    Ich soll mich, und hier möchte ich Euch befragen, für eine drahtlose Lösung vom TV Gerät zum Konferenztisch sorgen, so dass MacBooks und Notebooks dort mittels Kabel angeschlossen werden können. Das Problem ist, dass es in diesem Büro keine Schächte gibt, so dass Kabel quasi nur auf dem Teppich verlegt werden könnten.


    Frage nun an Euch, kennt Ihr eine professionelle Lösung die hierzu genutzt werden könnte?


    Habt herzlichen Dank für Eure Ideen


    Gruss
    Andreas